Gesunde Schonkost – Welche Lebensmittel schonen den Magen & welche sind schlecht für die Magendiät

Sie leiden unter unangenehmem Blähbauch, Magen-Darm-Problemen, Bauchschmerzen oder haben gerade eine unangenehme Magen-Darm-Grippe hinter sich und möchten die Verdauungsorgane schonen, da sie nach der Erkrankung gereizt sind? Mit der richtigen Ernährung können Sie all solche Beschwerden lindern oder sogar loswerden. Die sogenannte Schonkost ist der erste Schritt zur Besserung.

Schonkost zum Beruhigen des Verdauungssystems mit Tipps und Tabellen

Kaum einer hat diesen Begriff nicht schon einmal gehört. Die von Ärzten oft auch als „leichte Vollkost“ bezeichnete Ernährung ist eine Magendiät, die genau das zum Zweck hat, was der Name bereits verrät: Den Magen-Darm-Trakt schonen und ihm Erholung gönnen. Worum genau es sich bei dieser Art von Diät handelt, bei welchen Erkrankungen sie zu empfehlen ist, welche Nahrungsmittel erlaubt sind und welche gemieden werden sollten und vieles mehr erfahren Sie heute von uns. Zusammenfassend erhalten Sie auch eine Tabelle mit Schonkost Lebensmitteln.

Was ist Schonkost?

Schützen Sie Ihre Darmflora oder stellen Sie eine geschädigte Flora wieder her

Wie bereits erwähnt, handelt es sich um eine Diät, bei der auf magenschonendes Essen und leicht verdauliche Lebensmittel bei Durchfall, Blähungen und Magen- und Bauchschmerzen und Verdauungsproblemen zurückgegriffen wird. In Krankenhäusern werden eben solche Gerichte serivert. Auf diese Weise ermöglicht man es dem Magen und Darm, sich zu erholen, wenn sie aufgrund unterschiedlicher Gründe gereizt sind. Und man verhindert damit außerdem auch neue gesundheitliche Probleme.

Wenn man also Beschwerden mit der Verdauung hat, muss man nicht immer gleich zu Medikamenten greifen. Schonkost kann bereits für einen gesunden Darm oder Magen ausreichen. Selbst Ärzte empfehlen in solchen Fällen erst einmal magenschonende Kost. Aber was darf man essen bei Magenproblemen oder Beschwerden mit dem Darm?

Schonkost besteht aus Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten aus Gemüse, Obst, Getreide und Fleisch

Wenn Sie Magenschonkost lesen, sollten Sie aber nicht gleich davon ausgehen, dass es sich dabei um unappetitliche Gerichte handelt. Ganz im Gegenteil! Mit den richtigen Rezepten können selbst die einfachsten Zutaten lecker werden und Sie bei der Magendiät mit Schonkost unterstützen. Wichtig dabei ist, dass Sie sich trotz leichter Kost ausgewogen ernähren. Empfohlen ist hierbei eine Kombination aus 50 bis 55 Prozent Kohlenhydrate (z.B. Nudeln, Brot, Reis), 30 Prozent Fette und 15 bis 20 Prozent Eiweiße, also tierische und pflanzliche Proteine.

Bei Magen- und Darmverstimmung kann die richtige Schonkost Linderung schaffen

Da aber nicht nur die Art der Lebensmittel, sondern auch die Zubereitung der Schonkost eine Rolle spielen, ist also auch darauf zu achten. Alles sollte leicht verdaulich zubereitet sein: Suppen oder gedünstetes Gemüse, statt rohes Gemüse, Brote aus gemahlenem Vollkornmehl, statt grobkörniges Vollkornbrot und gut zerkleinerter Fisch, statt große Happen beispielweise.

Nur so fällt dem gereizten Magen-Darm-Trakt auch die Verdauung einfacher. Aber welche Lebensmittel helfen bei Durchfall, welche beruhigen den gereizten Magen und was darf man je nach Beschwerden während der Diät mit Schonkost trinken? Wir verraten es Ihnen!

Wann ist magenfreundliches Essen zu empfehlen?

Schonkost bei Symptomen wie Durchfall, Magenschmerzen und Übelkeit


Leicht verdauliche Kost kann bei verschiedenen Beschwerden und Erkrankungen helfen. Die Magen-Darm-Grippe haben wir ja bereits erwähnt. Der Verdauungstrakt ist nach einer solchen toughen Erkrankung sehr geschwächt und wird es Ihnen danken, wenn Sie ihm nicht auch noch mit schwer verdaulichen Gerichten zusetzen. Weitere Erkrankungen, die Schonkost als Magendiät erfordern, sind:

  • Nahrungsmittelunverträglichkeit
  • Reizdarmsyndrom
  • Lebensmittelvergiftungen
  • Geschwüre im Magen oder Zwölffingerdarm
  • chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie beispielsweise Morbus-Crohn
  • leichte Leber- oder Gallenerkrankungen
  • Magenschleimhautentzündung
  • Speiseröhrenentzündung
  • Entzündungen der Bauchspeicheldrüse
  • nach Operationen

Magenfreundliches Essen gegen Magen-Darm-Erkrankungen und Symptome


Es muss aber nicht unbedingt eine bestimmte Krankheit vorliegen, um sich für eine Schonkost zu entscheiden. Auch bestimmte Symptome können sie erfordern. So fragen sich viele bei Durchfall was essen? Weitere Symptome für Schonkost sind:

  • Blähungen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Verstopfung
  • Bauchschmerzen
  • Magendruck
  • Sodbrennen
  • Völlegefühl

Was darf man bei Schonkost essen?

Den Verdauungstrakt mit Schonkost beruhigen und ihm beim Heilen helfen

Dass Sie in der Menge der Lebensmittel eingeschränkt sind, bedeutet längst nicht, dass Ihnen gar nichts Leckeres mehr zum Kochen bleibt. Sie werden sogar staunen, wie viele Lebensmittel eigentlich leicht und gut verdaulich sind und noch dazu gut schmecken. Und da Sie alle Lebensmittel untereinander vielfältig kombinieren können, ist auch die Vielfalt an Rezepten viel größer, als manche glauben. Aber was gehört zur Schonkost?

Es gibt 6 Lebensmittelgruppen: Gemüse, Obst, Getreideprodukte, Milchprodukte, Fleisch und Fisch. Jede dieser Gruppen enthält mehrere Vertreter, die als gut verdaulich gelten. Welche das sind, können Sie anhand der Schonkost Liste in Form einer Tabelle im Folgenden sehen. In einer extra Gruppe haben wir auch die gut verträglichen Gewürze und Kräuter aufgelistet.

Schonkost Lebensmittel Tabelle

GemüseObstGetreide-
produkte
Milch-
produkte
FleischFisch
BlumenkohlBananenKartoffelnfettarme Milchmageres Rindfleischfettarmer Seefisch
BrokkoliErdbeerenReisfettarmer Joghurtmageres Kalbfleischfettarmer Süßwasserfisch
FenchelÄpfelNudelnDickmilchmageres HühnerfleischSchalentiere (nicht frittiert)
MöhrenBirnenGries (aus Weizen und Mais)SauermilchKaninchenKrustentiere (nicht frittiert)
PastinakeAvocado (in Maßen, da fettreich)Brot aus allen Getreidesorten, aber aus feinem Mehlmilde Käsesorten (max. 45 % Fett), wie z.B.:
Gouda
Edamer
Mozzarella
Hüttenkäse
Ziegenkäse
Tilsiter
Wild
ZucchiniBrombeerenZwiebackQuarkHackfleisch
KohlrabiHimbeerenVollkornbrot (aus feinem Mehl und ohne Körner)ButtermilchLammfleisch
ErbsenMangoNudeln (Weizen- und Vollkornnudeln)Frischkäse Sahne (in geringen Mengen)mageres Schweinefleisch
TomatenMeloneSpätzlePutenfleisch
grüne BohnenPapayaQuinoaZiegenfleisch
BlattsalateWeintraubenGnocchimilde und magere Wurstsorten
GurkenJohannisbeerenHaferflocken
KürbisGrünkern
MangoldAmaranth
Rote BeteCouscous
SpargelHirse
Sellerie (Knolle und Stange)Bulgur
SpinatBuchweizen
ZucchiniPolenta
Aubergine
Artischocken

Achtung! Die aufgelisteten Lebensmittel dienen als Orientierung und können je nach individuellen Verträglichkeiten variieren.

Wie wird Schonkost zubereitet?

Schonkost richtig zubereiten - Wie welche Produkte gekocht werden müssen und andere Tipps

Welche Lebensmittel als leichte Kost bei Magenproblemen erlaubt sind, haben Sie ja nun erfahren. Es stellt sich aber noch die Frage, auf welche Art und Weise genau die Schonkost zubereitet und in wieviele Mahlzeiten sie eingeteilt werden sollte. Fett sollte stark reduziert oder ganz weggelassen werden. Das gilt vor allem dann, wenn Sie braten. Am besten funktionert das, wenn Sie beschichtete Pfannen verwenden, da das Essen dann auch ohne oder mit nur sehr wenig Fett nicht anbrennt.

Salz ist zum Würzen zwar erlaubt, sollte aber dennoch in geringen Mengen verwendet werden, genauso wie Zucker und andere Gewürze. Das gilt vor allem für scharfe Gewürze, die in vielen Fällen sogar komplett verboten sind.

Wieviele Mahlzeiten sind zu empfehlen?

Richtig essen mit kleinen Portionen - Nehmen Sie sich Zeit und kauen Sie gut

Bei einer normalen Ernährung gelten mehrere kleine Mahlzeiten als die bessere Alternative zu wenigen großen Portionen. Das ist bei der Schonkost nicht anders, da es den Magen belastet, wenn er mit viel Essen aufeinmal gefüllt wird und die Verdauung so langsamer und mühevoller vonstatten geht. Fünf kleinere Mahlzeiten beispielsweise sind also besser, als drei große.

Nicht weniger wichtig ist, dass Sie das Essen keinesfalls schlingen. Nehmen Sie sich Zeit, genießen Sie die Mahlzeit und kauen Sie gründlich, bevor Sie jeden Bissen herunterschlucken. Die Verdauung beginnt, wie Sie wissen, bereits im Mund. Mit gut durchgekautem Essen helfen Sie Ihrem Magen und erleichtern ihm seine Arbeit. Gereizte Mägen werden es Ihnen danken!

Tipps zu allen Lebensmittelgruppen der Schonkost

Lebensmittel Gruppen im Überblick und was bei der Schonkost erlaubt ist - Tipps und Tabellen

Zusätzlich zu der Tabelle mit gut verdaulichen Lebensmitteln, die für die Schonkost geeignet sind, haben wir im Folgenden die Gruppen noch einmal etwas genauer erklärt. Erfahren Sie, welche Gerichte unter anderem Schonkost-tauglich sind, wie Sie sie am besten zubereiten und was bei welchen Beschwerden von Vorteil ist und worauf Sie besser verzichten sollten:

Gemüse magenschonend zubereiten

Gemüse ist dann Schonkost, wenn es gekocht oder gedünstet wird

Gemüse wird gekocht oder gedünstet. Im rohen Zustand sollte jede Art von Gemüse gemieden oder höchstens in geringen Mengen verzehrt werden. Bei welchen Sorten es sich um nicht blähendes Gemüse handelt, wird in der Tabelle oben ersichtlich. So ist unter anderem Spinat leicht verdaulich und kann für verschiedene Gerichte genutzt werden. Er hilft bei Blähungen und ist die ideale Schonkost bei Durchfall, während Brokkoli Durchfall und Blähungen hervorrufen kann, wenn zu viel von ihm verzehrt oder er nicht richtig zubereitet wird.

Die Kohlrabi Verträglichkeit ist geradezu beeindruckend, denn das Gemüse ist selbst im rohen Zustand gut verdaulich. Deshalb sollten Sie sich nicht davor scheuen mit Kohlrabi Ihre Gesundheit zu verbessern. Für eine Kohlrabi Diät eignet sich beispielsweise ein Auflauf, dem Sie auch Kartoffeln und andere geeignete Zutaten hinzufügen.

Tomatensoße und gekochte Tomaten sind erlaubt und reizen den Magen nicht

Und was ist mit der allseits beliebten Tomatensoße? Im Prinzip spricht nichts dagegen, denn abgesehen davon, dass Tomaten als Schonkost angesehen werden, sind sie bei der Soße zusätzlich dazu auch noch gekocht. Nur bei einer Magenschleimhautentzündung (Gastritis) sollte mit dem Gemüse ein wenig vorsichtiger umgegangen werden. Während Tomatensoße bei Gastritis problemlos zu allen Arten von Nudeln gegessen werden kann, sind rohe Tomaten bei Magenschleimhautentzündung vorübergehend weniger zu empfehlen.

Rezept für Suppe aus Gemüse und Hühnerfleisch für Erwachsene und Kinder

Mit Gemüse können Sie leckere Suppen zubereiten, die nicht nur gut verträglich und verdaulich sind, sondern den Körper mit reichlich Flüssigkeit versorgen. Eine Suppe bei Magen-Darm-Infekten ist eine tolle Idee, da der gereizte Magen dann nicht mit einer schweren Verdauung belastet wird. Eventuell können statt Croutons auch einfache Zwieback-Stückchen hineingegeben werden. Sie können beispielsweise mit einer Karottensuppe Durchfall bei Erwachsene lindern.

Gut verdauliches Obst und weniger empfehlenswertes

Säurearmes Obst ist erlaubt, weshalb Zitrusfrüchte nicht geeignet sind

Beim Obst gilt, dass alle Sorten geeignet sind, die wenig Säure enthalten. Dennoch sollten auch als leicht verdauliches Obst eingestufte Sorten in roher Form nur in geringen Mengen bis gar nicht verzehrt werden. Achten Sie außerdem darauf, dass sie reif sind. Sehr gut eignet sich Kompott, sowie Mus oder Obst, das eingekocht oder gedünstet wurde.

Äpfel sind Alleskönner und können bei verschiedenen Beschwerden als Schonkost eingesetzt werden

Was essen bei Durchfall? Genau, Äpfel! Greifen Sie am besten zu Apfelsorten, die mild sind. Dazu gehören Golden Delicious, Gala und Jonagold. Bei verschiedenen Beschwerden sind Äpfel wahre Helfer. Geriebener Apfel gegen Durchfall ist eine Möglichkeit. Dabei hilft genauer gesagt der Inhaltsstoff Pektin (wenn Sie die Schale nicht entfernen!).

Dementsprechend können Sie auch Apfelmus gegen Durchfall einsetzen und auf diese Weise mit Hilfe vom Apfel Magen und Darm beruhigen. Der in diesem Fall gekochte Apfel ist dann sogar noch schonender als der geriebene. Greifen Sie gern auch auf den Apfel bei Magen Darm Grippe zurück, nicht aber wenn Sie unter Reizsyndrom leiden.

Bananen helfen bei Magen-Darm-Grippe und Avocados regen die Verdauung an

Genauso gut eignet sich die Banane bei Magen-Darm-Problemen. Sie können also mit einer zerdrückten Banane Magen und Darm versorgen und beruhigen. Fragen Sie sich was essen bei Magen-Darm-Grippe erhalten Sie mit der Banane die richtige Antwort. Lindern Sie mit der Avocado Magen-Darm-Beschwerden. Sie regt die Verdauung an und reguliert den Darmtrakt, was sich auch bei Reizdarm sehr positiv auswirkt. Übertreiben sollten Sie es mit der Avocado aber nicht. Da sie nämlich sehr fettreich ist, kann ein übermäßiger Verzehr zu Übelkeit führen.

Kirschen sind schlecht verdaulich und müssen während der Magendiät gemieden werden

Nicht empfehlenswertes Obst ist Steinobst und dazu zählen unter anderem Kirschen. Sie sind schwer verträglich und führen manchmal zu Blähungen, deren Ursache der Gärungsprozess ist. Selten verursachen Kirschen Durchfall. Dennoch sollte man es mit dem Verzehr nicht übertreiben, so lecker sie auch sind. Bekommt man Durchfall nach Kirschen hat das auch nichts mit dem alten Mythos zu tun, dass man anschließend zu viel Wasser getrunken hat.

Pflaumen, Pfirsiche, und Mirabellen sind keine Schonkost und ungeeignet für empfindliche Mägen

Obwohl Pflaumen die Verdauung anregen und ein altes Hausmittel bei Verstopfung sind, sind sie als Schonkost weniger geeignet, da sie schlecht verträglich sind. Vor allem wer unter einer Fructoseintoleranz leidet, sollte auf dieses Steinobst verzichten, da die Pflaumen Bauchschmerzen verursachen können. Aufgrund ihrer entstopfenden Fähigkeit, sind Pflaumen gegen Durchfall ungeeignet.

Ob Pfirsiche als Schonkost angesehen werden können, hängt wie auch bei den Pflaumen von den Beschwerden ab. Bei Reizdarm sind sie nicht empfehlenswert, während sie bei Gastritis beispielsweise helfen können. Deshalb sollten Sie sich immer erst mit Ihrem Arzt beraten! Außerdem kann der Pfirsich Durchfall intensivieren.

Getreide

Getreide nur fein gemahlen verarbeiten zu Gebäcken und ganze Körner und Samen vermeiden

Kartoffeln dürfen gekocht, gedünstet und in Form von Kartoffelbrei und Pellkartoffeln gegessen werden. Verboten sind frittierte und gebratene Kartoffelgerichte wie Pommes, Kroketten oder Bratkartoffeln. Auch der Kartoffelsalat, der eine beliebte Beilage ist, sollte gemieden werden. Übrigens sind Kartoffeln super zum Lindern von Magenschmerzen geeignet.

Kartoffelbrei und gekochte Kartoffeln sind gut verträglich, während frittierte und gebratene verboten sind

Sie können aus Kartoffeln eine Suppe gegen Magenschmerzen zubereiten (Kartoffelsuppe). Fragen Sie sich also beim nächsten Mal, welche Suppe bei Magenschmerzen hilft, ist das die richtige Antwort. Das gleiche gilt für Kartoffelbrei. Nutzen Sie den Kartoffelbrei bei Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen. Weniger hilfreich sind Kartoffeln bei Durchfall, da sie ihn verschlimmern können.

Haferflocken bei Magenschleimhautentzündung (Gastritis) bilden im Magen eine Schutzschicht aus Schleim

Im Gegensatz dazu können Haferflocken bei Durchfall nützlich sein. Bereiten Sie beispielsweise eine Haferschleimsuppe zu aus Haferflocken und Wasser, die Sie dann mit ein wenig Salz und Gemüsebrühe abschmecken können. Auch geriebener Apfel ist zum Verfeinern geeignet. Sie können desweiteren mit Haferflocken Bauchschmerzen lindern.

Bei einer Magenschleimhautentzündung helfen Haferflocken, indem sie im Magen einen Schleim bilden, der wie eine Schutzschicht die Schleimhäute abdeckt. Daher ist diese Schonkost bei Gastritis als Frühstück die perfekte Wahl, aber auch für zwischendurch. Empfehlenswert ist es, Haferflocken als Schonkost Frühstück oder als Snack vor dem Verzehr zu kochen, damit sie noch besser verdaut werden können.

Reis ist eine super Schonkost und kann als Beilage oder für Suppen verwendet werden

Dass Reis leicht verdaulich ist, ist für viele kein Geheimnis. Aber hilft Reis bei Durchfall? Allerdings! Auch er wie die Haferflocken bildet beim Verdauen eine Art Schleim und wirkt mit seiner Hilfe leicht stopfend. Damit Ihr Gericht nicht zu fade schmeckt, können Sie Reis mit Zucchini und/oder Möhren bei leichtem Durchfall kombinieren und leicht salzen.

Schonkost Rezepte mit Reis können wirklich lecker sein und leichte Gerichte mit Reis gibt es eine Menge. Probieren Sie doch einmal folgende Suppe aus, wenn Sie sich fragen was essen bei Magen-Darm-Problemen:

Schonkost Reis Rezept mit Möhre

Schonkost Rezept für klare Karottensuppe oder pürierte Cremesuppe

  • 150 g Reis
  • 5 Möhren, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 1 Liter Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • Gemüsebrühe
  • 1 EL Olivenöl
  • frische Petersilie, gehackt

Zubereitung:

  • 600 ml gesalzenes Wasser aufkochen und Reis hineingeben.
  • Nach etwa 5 Minuten Möhren und Petersilie dazugeben und weitere 20 Minuten kochen.
  • Öl dazugeben und mit Gemüsebrühe und Salz würzen (nicht zu sehr würzen, die Supper besser verträglich ist).
  • Nach Belieben kann die Suppe auch mit einem Stabmixer püriert werden. Dann ist sie noch leichter zu verdauen.

Milchreis mit Zimt und wenig Zucker kann als Nachtisch genascht werden

Reis können Sie auch für eines der beliebtesten Desserts verwenden und zwar für den Milchreis. Aber wie sieht es mit Milchreis bei Durchfall aus? Dieser ist nur dann bedenklich, wenn man unter einer Zuckerunverträglichkeit leidet. Dann können Durchfall oder Verstopfung, Blähungen und Bauchschmerzen auftreten, was Folge der Verdauungsprobleme und dem sogenannten Reizdarmsyndrom ist.

Sie sollten also Milchreis oder andere gesüßte Gerichte, sowie sehr süße Früchte bei Durchfall nicht essen, wenn Sie Zucker nicht vertragen. Gibt es bei Ihnen keine solche Unverträglichkeit, können Sie problemlos bei Durchfall Milchreis essen.

Für die Magendiät sind alle Arten von Nudeln und Pasta geeignet

Nudeln dürfen in allen Formen und Farben als Schonkost angesehen und verzehrt werden. Es spielt also keine Rolle, welche Getreidesorte für die Herstellung verwendet wurde. Nudeln bei Durchfall, Blähungen und anderen Magen-Darm-Beschwerden sind also kein Problem.

Brot ist die perfeke Schonkost, sollte aber aus feinem Mehl bestehen und nicht frisch sein

Man kann sich den Alltag kaum ohne Brot vorstellen. Und glücklicherweise ist es auch eine gute Schonkost, egal aus welchen Getreidesorten. Damit Sie aber ein gut verträgliches Brot erhalten, sollte es aus feinem Mehl zubereitet werden und keine ganzen Körner und Samen enthalten. Gut zu wissen ist, dass das perfekte Schonkost Brot mindestens einen Tag alt ist. Möchten Sie also besonders magenfreundliches Brot, kaufen oder backen Sie es einen Tag, bevor Sie es essen.

Und welches Brot bei Magenschleimhautentzündung? Leiden Sie unter Gastritis sollte auf Vollkorn- oder Mehrkornbrot verzichtet werden. Stattdessen greifen Sie lieber zu Zwieback, Weizenbrot und Milchbrötchen und nehmen Sie erst einmal nur kleine Mengen zu sich.

Milchprodukte bei der Schonkost

Magere und milde Milchprodukte sind leicht verdauliche Lebensmittel und dürfen konsumiert werden

Magere Milchprodukte sind kein Problem. Somit ist auch magere Milch bei Magen-Darm-Beschwerden erlaubt, was aber nicht unbedingt bedeutet, dass sie auch hilft. Dennoch kann man sagen, dass Milch gut für den Magen ist, wenn Sodbrennen das Problem ist. Das liegt daran, dass Milch dank des Eiweiß Säure bindet und somit auch die überschüssige Magensäure bei Sodbrennen neutralisieren kann. Jedoch nur für kurze Zeit. Außerdem ist es wichtig, dass die Milch fettarm ist, denn Fett kann die Säuremenge sogar erhöhen.

Joghurt ist eine tolle Zutat für verschiedenste Gerichte während der Magendiät

Auch ist Milch bei Magenschmerzen, die aufgrund von Reizmagen hervorgerufen werden, sehr hilfreich. Auf dieselbe Weise ist Joghurt gut für Magen und Darm. Um den gewünschten Effekt zu erzielen und dauerhaft Linderung mit Joghurt und Milch bei Bauchschmerzen zu erreichen, sollten diese Produkte aber auch täglich in die Ernährung eingeplant werden.

Da Joghurt leicht verdaulich ist, eignet er sich zu jeder Mahlzeit sehr gut: Zum Frühstück mit Haferflocken als Müsli oder zum Mittag oder Abendbrot statt Quark zu Kartoffeln mit frischen Gewürzen. Natürlich sind das nur zwei der vielen Möglichkeiten. Käse als beliebtes Milchprodukt darf gegessen werden, solange milde Sorten gewählt werden.

Tipps zum Fisch

Fisch ist als Schonkost geeignet, wenn er fettarm ist

Sie können mit Fisch Magen und Darm schonen, indem Sie sich für fettarme Arten entscheiden. Nur dann darf man als Schonkost Fisch konsumieren. Gerade wenn Sie Fisch bei Durchfall essen möchten, sollte Fett sehr stark reduziert sein, da es den Durchfall fördern können. Also was bei Durchfall essen, sowie bei anderen Beschwerden? Welche Fische sind geeignet?

Magere Fische:

  • Seelachs
  • Forelle
  • Karpfen
  • Hecht
  • Kabeljau
  • Scholle
  • Schellfisch
  • Flunder
  • Heilbutt
  • Rotbarsch
  • Schleie
  • Zander

Schalen- und Krustentiere sind nur bedingt Schonkost

Inwiefern Schalen- und Krustentiere geeignet sind, hängt unter anderem von Ihren Beschwerden ab. Beraten Sie sich dahingehend am besten mit Ihrem Arzt.

Schonkost und Eier

Weich gekochte Eier sind im Gegensatz zu hartgekochten gut verträglich

Eier sind beliebt und bei der Schonkost glücklicherweise auch erlaubt. Jedoch sind weichgekochte Eier zu bevorzugen, da hartgekochte schwerer verträglich sind. Sie werden also mit einem weichen Ei Bauchschmerzen nicht verschlimmern, während ein hartgekochtes es dem Magen schwer machen könnte. Auch auf Spiegelei sollten sie verzichten, da es fettig gebraten wird.

Ansonsten dürfen Eier bei der Magendiät aber auch in Form von Omelett oder Rühreiern zubereitet werden, da sowohl das Omelett, als auch das Rührei leicht verdaulich sind. Verzichten Sie dann aber am besten auf Fett bei der Zubereitung. Sie erhalten mit Rührei Schonkost, die lecker und gut für die Gesundheit ist. Eierstich und pochierte Eier sind ebenso erlaubt. Probieren Sie unser einfaches Omelett Rezept aus, für das Sie lediglich den Bergkäse durch eine mildere Sorte ersetzen.

Eier dürfen auch weiterverarbeitet werden, wenn Sie beispielsweise Kuchen oder Aufläufe zubereiten. Nicht aber für Mayonnaise, Remoulade oder Eiersalat. Reduzieren Sie außerdem die Menge an Eiern auf höchstens 3 pro Woche.

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen und Erbsen sind schwer verdaulich und nicht zu empfehlen

Da Hülsenfrüchte eine blähende Wirkung haben, sind sie als Schonkost ungeeignet. Es kann sogar sein, das Hülsenfrüchte Durchfall, Blähbauch, Bauchschmerzen oder andere Darmbeschwerden verschlimmern. Das gilt auch für Linsen, auch wenn diese Hülsenfrüchte zu den eher leichter verdaulichen Sorten gehören. Dass Linsen gut für die Verdauung sind, ist also nicht wahr.

Jedoch ist der Bläheffekt bei Menschen mit gesundem und nicht empfindlichem Magen-Darm-Trakt kaum oder gar nicht zu spüren. Vermeiden Sie Linsen bei Durchfall und anderen Beschwerden des Darms, sowie alle anderen Hülsenfrüchte wie beispielsweise Bohnen oder Erbsen.

Brotaufstriche, Desserts und Naschereien

Desserts und Backwaren können nur konsumiert werden, wenn sie leicht sind

Für ein leckeres Frühstück greift man gern auf Brotaufstriche und zwischendurch möchten man auch mal naschen. Aber was ist leicht verdaulich und erlaubt?  Marmelade, Fruchtgelee und Honig können Sie bedenkenlos auf Ihr Brot streichen, während zum Naschen Bananenchips, Müsli- und Fruchtriegel, Butterkekse und sogar Gummibären geeignet sind. Auch bestimmte Kuchen dürfen gegessen werden. Solche sind:

  • Zopf und andere fettarme Gebäcke
  • leichte Hefekuchen
  • Käsekuchen (z.B. unsere Käsekuchen Rezepte, für die Sie nicht erlaubte Zutaten einfach weglassen)
  • Obstkuchen
  • Rührkuchen
  • Baiser
  • Kuchen mit Biskuitteig

Schokolade darf nur mit einem hohen Kakaoanteil und in Maßen gegessen werden

Hilft Schokolade gegen Durchfall? Die Antwortet lautet ja. Das gilt aber nur für Sorten mit einem Kakaoanteil von mindestens 70%. Sie enthält Flavonoide, die jene Stoffe hemmen, die die Flüssigkeitsabsonderung regulieren. Bevor Sie sich jedoch zu früh freuen, müssen wir Ihnen sagen, dass Schokolade dennoch keine Schonkost ist und bei einer Magendiät nicht angebracht ist. Mit einem hohen Kakaoanteil darf sie in nur sehr geringen Mengen genascht werden.

Verzichten Sie außerdem auf:

  • Erdnussbutter
  • Marzipan
  • Schokoaufstrich und andere Schokodesserts
  • Süßstoffe
  • frischen Hefekuchen
  • Sahne- und Cremetorten, sowie Desserts mit Rosinen
  • Blätterteig-Gebäcke und sehr fettige und Schmalz-Gebäcke (Donuts, Spritzkuchen etc.)

Für alle erlaubten Kuchen und Gebäcke gilt, dass Sie auch auf die Zutaten achten. Verwenden Sie geeignetes Obst, fettarme Milchprodukte und keine Nüsse!

Gewürze und Kräuter

Manche Gewürze wie Pfeffer oder Chili sind schlecht verträglich und reizen Magen und Darm

So richtig vollkommen wird jedes Gericht erst mit den richtigen Gewürzen. Aber welche Gewürze und Kräuter sind erlaubt? Neben Zucker und Salz dürfen Sie eine Reihe anderer Aromen zum Würzen nutzen. Solche sind:

  • Thymian
  • Kamille
  • Anis
  • Zimt
  • Ingwer
  • Lorbeer
  • Nelke
  • Muskat
  • Rosmarin
  • Vanille
  • Kardamom

Welche Gewürze und Kräuter sind erlaubt und welche schlecht verträglich

  • Kümmel
  • Koriander
  • Oregano
  • Wacholder
  • Zitronenmelisse
  • Salbei
  • Safran
  • Curry
  • Kerbel
  • Dill
  • Estragon

Verzichten sollten Sie dennoch auf einige Gewürze. Dazu gehören Essig, Chili, Knoblauch, Cayennepfeffer, Wasabi, Senf, schwarzer Pfeffer, Meerrettich und Würzsoßen, darunter auch Sojasoße.

Weitere Lebensmittel

Nüsse sind keine Schonkost und nicht erlaubt, auch nicht Erdnussbutter

Sind Nüsse erlaubt und sind Nüsse leicht verdaulich? Für alle Liebhaber der leckeren Nüsse haben wir leider eine schlechte Nachricht. Sie sind nämlich nicht erlaubt, wenn Sie sich mit Schonkost ernähren möchten, da sie schwer verdaulich und verträglich sind. Also egal ob Mandeln, Haselnüsse, Chashew, Pistazien oder Walnüsse und Durchfall, Gastritis, Bauchschmerzen, Reizdarm oder andere Beschwerden – Nüsse sind tabu! Und das gilt auch für die eigentlich recht gesunde und beliebte Erdnussbutter!

Leicht verdauliche Kost mit den richtigen Ölen und Fetten zubereiten

Fette und Öle dürfen zwar bei der Schonkost zum Kochen und Essen verwendet werden, sollten aber möglichst sparsam eingesetzt werden. Erlaubt sind:

  • Margarine
  • Butter
  • hochwertige Pflanzenöle (z.B. Olivenöl, Rapsöl, Sonnenblumenöl, Leinöl, Maiskeimöl)

Verboten sind Schmalz und Palmkernfette.

Geeignete Wurstsorten und magenschonende Lebensmittel im Überblick

Erlaubte Wurstsorten:

  • Wiener Wurst
  • Geflügelwurst
  • Bierschinken
  • Corned Beef
  • Kochschinken
  • Weißwurst
  • Schinkenwurst
  • Currywurst
  • Mortadella
  • Sülzwurst
  • kalter Braten

Zu den richtigen Getränken greifen

Grüner Tee gegen Durchfall bei Erwachsenen

Auch in Bezug auf die Getränke sollten Sie sich natürlich einschränken. Alkohol ist komplett verboten, genauso wie sehr starker Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke, Obstsäfte mit hohem Säureanteil (z.B. Grapefruit, Orange, Zitrone). Fruchtsäfte sollten generell stark verdünnt werden, während Gemüsesäfte kein Problem sind.

Kräuter- und Früchtetee und stilles Wasser sind wunderbar für die Schonkost geeignet und äußerst gut verträglich. Jedoch ist es wichtig, dass sie die Getränke weder zu heiß, noch zu kalt genießen. Schwarzer Tee und Kaffee können je nach Verträglichkeit in Maßen getrunken werden.

Karottensaft bei Durchfall, sowie Johannisbeersaft ist für Kinder und Erwachsene geeignet

Was trinken bei Durchfall?

Da Durchfall entsteht, weil der Dickdarm keine Mineralsalze mehr aufnimmt und so dem Stuhl kein Wasser entziehen kann, ist es nur logisch, dass salzhaltige Getränke vorteilhaft sein. Auch Zucker und Kalium sollten sie enthalten. Sind Sie auf Schonkost angewiesen und müssen magenschonende Getränke wählen, können Sie zu Johannisbeersaft, Karottensaft oder zu einer verdünnten Hühnerbrühe greifen.

Auch Kamillen-, Pfefferminz- und Fencheltee sind gut geeignet. Und hätten Sie gedacht, dass grüner Tee Durchfall lindern kann? Das schafft er sogar mit mehr Erfolg als schwarzer Tee. Im Gegensatz dazu ist Kaffee bei Durchfall eine schlechte Idee, denn dieser hat sogar eine abführende Wirkung und kann die Situation verschlimmern. Da er aber sowieso keine gute Schonkost ist, dürfte das kein Problem für Sie sein.

Fenchel-, Kamillen- und grüner Tee bei Durchfall genauso gut wie verdünnte Hühnerbrühe

Was trinken bei Magen-Darm-Beschwerden?

Sie können am besten mit Tee den Magen beruhigen. Kamille, Melisse, Kümmel und Fenchel sind eine gute Idee, wohingegen kohlensäurehaltige Getränke oder gar Alkohol komplett verboten sind, wenn Sie Ihrem Verdauungssystem helfen möchten, zu heilen.

Schonkost für Kinder

Schonkost für Kinder - Was dürfen Kinder essen, wenn es ihnen schlecht geht

Die Schonkost fürs Kleinkind unterscheidet sich im Großen und Ganzen nicht von der der Erwachsenen. Da es sich ja so oder so um leicht verdauliche und gut verträgliche Nahrungsmittel handelt, müssen Sie bei den Kleinen keine Ausnahmen machen. Das gilt auch für die Schonkost bei Kindern, die schon größer sind. Richten Sie sich einfach nach dem Appetit und dem Wunsch der Kinder.

Suppe für Kinder, die auf eine Magendiät mit Schonkost angewiesen sind

Eine einfache, leckere Hühnersuppe oder alternativ eine Gemüsesuppe kommt für gewöhnlich sehr gut bei den Kleinen an. Sie ist noch dazu leicht verdaulich und versorgt dabei gleichzeitig das Kind mit reichlich Mineralien und Vitaminen. Die perfekte Schonkost für Kinder also. Als Essen bei Bauchschmerzen können Kinder auch Zwieback, Brötchen ohne Körner, Knäckebrot, Salzbrezeln, Möhren, Kartoffeln, Brokkoli und Reis verzehren. Süßigkeiten, sowie Milch und Kakao sind jedoch nicht zu empfehlen.

Im Großen und Ganzen sollten Sie auf Ihr Kind hören. Zwingen Sie es nicht zum Essen. Fühlt es sich dazu nicht in der Lage, könnten Sie die Beschwerden verschlimmern. Sie können sicher sein, dass der Appetit von selbst kommt, sobald es Ihrem Kind wieder möglich ist, zu essen.

Kranke Kinder müssen viel Wasser oder Tee trinken, da sie schneller dehydrieren als Erwachsene

Wichtig ist, dass kranke Kinder sehr viel trinken! In der Regel gilt zwischen 80 und 150 ml pro Kilogramm Körpergewicht. Wechseln Sie während einer Krankheit am besten stilles Wasser und Tee (für Kinder geeignete Tees) ab. Auch eine Gemüsebrühe versorgt Ihr Kind mit reichlich Nährstoffen und ist die ideale Schonkost.

Tabelle verbotene Lebensmittel

Schonkost Tabelle - Nicht geeignete Lebensmittel zum Schonen des Magen-Darm-Trakts

Als zusätzliche Information haben wir im Folgenden auch eine Tabelle mit verbotenen Lebensmitteln zusammengestellt. Was darf man bei Durchfall nicht essen und trinken, was ist bei Magenschmerzen, Blähungen und anderen Beschwerden keine gute Idee? Kurz gesagt – alles, was keine Schonkost ist. Und was das genau bedeutet, sehen Sie hier:

GemüseObstGetreide-
produkte
Milch-
produkte
FleischFisch
GewürzgurkenMirabellenBlätterteigSahnejoghurtEnteAal
GrünkohlAprikosenkörniges BrotSahnequarkGansLachs
ZwiebelnZitrusfrüchtefrisches BrotSchmandGeflügelhautMakrele
MaisBirnenCreme fraîcheEisbeinMatjes
PilzeTrockenobst, wie z.B.
Rosinen
Datteln
getrocknete Feige
etc.
pikante Käsesorten, wie z.B.:
Camembert
Brie
Gorgonzola
Parmesan
Harzer
Bergkäse
Mainzer
würzige Wurstsorten, wie z.B.
Leberwurst
Salami
Teewurst
Kassler
Sucuk
Mettwurst
Sardinen
OlivenPflaumenSchweinebauchSprotten
PaprikaQuittenpanierte FleischgerichteHering
SauerkrautKirschenSpeck
WeißkohlNektarinen
Rosenkohlsaure Äpfel
rohe Tomaten
Kohl
Rotkohl
Rettich
Wirsing
Lauch
Knoblauch

Die verbotenen Lebensmittel können je nach Beschwerden und Erkrankung variieren. Beraten Sie sich dementsprechend mit Ihrem Arzt!

Beschwerden im Magen und Darm mit Schonkost auf gesunde Weise lindern



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 55369 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!