Was Sie mit Schnee bauen können – Schneefiguren, Laternen, Burg, Rutsche & mehr

Autor: Anne Seidel

Endlich hat uns der Winter mit einer schönen Schneedecke überrascht und natürlich möchten wir die Gunst der Stunde sofort nutzen und uns draußen am Schnee erfreuen. Schlitten fahren, rutschen, Schneemann bauen oder ein einfacher Spaziergang durch den knirschenden Schnee – wirklich jeder hat Spaß an diesem schönen Naturschauspiel. Vor allem, wenn Sie mit den Kindern draußen sind, werden Sie früher oder später die Lust verspüren, etwas aus Schnee zu bauen. Aber der Schneemann als Klassiker oder die Schneebälle sind längst nicht die einzigen Möglichkeiten zum Bauen mit Schnee. Also, was kann man alles aus Schnee bauen? Wir geben Ihnen einige Ideen und Anleitungen für den größten Winterspaß überhaupt!

Was mit Schnee bauen - Spaßige Ideen für Kinder und Erwachsene

Was kann man mit Schnee bauen – Schneefiguren

Figuren mit Schnee bauen - Tiere, Comic-Figuren und mehr

Dass man Figuren mit Schnee bauen kann, wissen Sie ja bereits dank des Schneemanns. Aber wie wäre es, wenn Sie es zur Abwechslung mal mit etwas anderem versuchen? Mit ein wenig Kreativität und Fantasie können Sie nämlich schöne Schneefiguren bauen. Diese können die Form von Tieren, Menschen oder sogar Gegenständen haben. Wie wäre es mit einem Eisbären, wenn Sie Tiere aus Schnee bauen, Spongebob oder einem einfachen Legostein? Sogar Farben können Sie verwenden, wenn Sie Schneefiguren bauen, um sie noch besser zur Geltung zu bringen. Wie gesagt, alles, was Sie brauchen, ist ein wenig Fantasie (und eventuell eine Vorlage) sowie reichlich Backschnee und schon können Sie beeindruckende Skulpturen und Figuren aus Schnee bauen.

Anregung für kreative Bastler - Eine Schneeeule schnitzen

Formen Sie grob die Form der gewählten Figur. Möchten Sie beispielsweise eine Schneeeule als Figur, beginnen Sie mit einem ovalen Block. Für einen Baustein benötigen Sie ein Rechteck, für ein Wollknäuel eine Kugel usw. Drücken Sie den Schnee schön fest. Anschließend können Sie mit dem Gestalten und Schnitzen beginnen und hierfür beliebiges Gartenwerkzeug wie Schaufel oder Handharke verwenden, aber auch Besteck aus der Küche.

Ideen, was Sie mit Schnee bauen können - Mit Schneekugeln den Garten dekorieren


Wem das “Schnitzen” von Schnee zu kompliziert erscheint, darf sich auch die Schneemann-Technik zu Nutze machen. Wir meinen damit, einfach Kugeln in den notwendigen Größen zu formen und daraus dann Schneefiguren zu bauen. So kann eine Reihe aus Schneebällen beispielsweise eine Raupe werden oder sie stapeln sie wie eine Pyramide und beleuchten das Innere mit LED-Lichterketten, die für den Außenbereich geeignet sind. Schwedische Schneelaternen (auf Schwedisch “Snölykta”) werden diese Schmuckstücke genannt. Eine Anleitung folgt gleich.

Witzige Legosteine mit Schnee bauen für Spielspaß im Winter

Was kann man alles mit Schnee bauen – Schwedische Schneelaterne selber machen

Schwedische Schneelaterne mit Schnee bauen und mit Teelichtern oder Lichterketten beleuchten


Im Prinzip gibt es für die Herstellung dieser winterlichen Gartendeko nichts Kompliziertes. Sie können beliebig große Kugeln und eine beliebig hohe Pyramide mit Schnee bauen und sie platzieren, wo Ihnen lieb ist. Mitten auf dem Rasen, entlang eines Gartenwegs, auf den verschneiten Gartentisch – ganz egal. Bereiten Sie eine Menge Schneebälle vor und legen Sie sie zunächst kreisförmig aneinander. Dann kommt die zweite Reihe, bei der jede neue Kugel zwischen zwei der unteren und ein bisschen mehr zur Mitte platziert wird (um eine Kegelform zu erhalten).

Laterne mit Schnee bauen nach schwedischer Tradition aus Schneebällen

In dieser zweiten oder in der dritten Reihe lassen Sie ein Loch frei, durch das Ihre Hand passt, damit Sie die Laterne mit Teelichtern ausstatten und diese bei Bedarf austauschen können. Alternativ können Sie aber auch eine Lichterkette verwenden und diese bereits zu Beginn in den Kreis legen. Sie können die Laterne weiterbauen, bis Sie komplett verschlossen ist oder Sie lassen die Spitze offen.

Tipp: Alternativ können Sie auch einfach einen kleinen Zylinder mit Schnee bauen. Diesen höhlen in der Mitte aus und stellen dort ein Teelicht hinein. Das ist dann eine tolle Variante, wenn der Schnee sich nicht gut formen lässt.

Schneerutschen mit Schnee bauen

Kleine DIY Rutsche im Winter zum Rodeln herstellen

Und was kann man im Schnee bauen? Rodeln gehört im Winter mit Schneefall einfach dazu und niemand nutzt die Chance nicht, über den Schnee zu gleiten. Das funktioniert aber nicht nur mit Schlitten, Skiern und Snowboards. Sie können auch eine Schneerutsche bauen und diese ganz einfach auf Ihrem Po auf einem Stück Folie herunterrutschen. Gerade, wenn Sie einen Garten in Hanglage haben, können Sie bequem eine Rutsche bauen. Wenn nicht, ist das auch kein Problem, denn durch das Aufeinanderschichten von Schnee, können Sie die gewünschte Neigung erzeugen. Aber wie?

Winterspaß mit selbst gemachter Schneerutsche

Nutzen Sie das, was Sie haben: Eine erhöhte Terrasse oder eine Stützmauer in einem Garten mit Hanglage können den Anfang der Rutsche darstellen. Dann häufen Sie den Schnee, um eine Neigung zu schaffen. Das funktioniert sehr gut, indem Sie Schneekugeln wie für einen Schneemann formen und aneinander stellen. Anschließend verbinden Sie die Lücken und Löcher zwischen ihnen mit Schnee, um eine ebene Oberfläche zu erhalten. Falls nötig, lassen sich sogar Stufen in den Schnee einbauen.

Rutsche mit Schnee bauen im Garten - Tipps & Tricks

Je nachdem wie viel Platz und was für ein Terrain Sie zur Verfügung haben, können Sie so richtig kreativ werden und sogar Kurven mit Schnee bauen. In diesem Fall und je nach Rutschgeschwindigkeit benötigen Sie gegebenenfalls auch Wände aus Schnee, um nicht aus der Rutsche zu fliegen. Da es sich um ein größeres Projekt handelt, können Sie auch einen öffentlichen Platz wählen und mit allen Nachbarn und Nachbarskindern gemeinsam eine Rutsche mit Schnee bauen. Aber machen Sie nicht allzu große und komplizierte Pläne, um nicht enttäuscht zu werden. Verzichten Sie auch unbedingt auf gefährliche Ideen, wie Rutschen, die auf dem Dach beginnen. Schlussendlich reicht auch eine kleine Schneerutsche aus, um für besten Spaß zu sorgen.

Schneerutsche selber machen mit den Kindern für Schlitten und Reifen

Was aus Schnee bauen – Sitzplätze für Treffen mit Freunden

Partys im Winter im Freien feiern mit DIY Schneebar und Sessel

Eine Bar, ein paar Sessel und ein Sofa – klingt doch nach den perfekten Voraussetzungen für ein Treffen mit den Freunden oder sogar für eine Party im Freien. Verlegen Sie dieses Treffen doch nach draußen und bauen Sie dort eine Schneebar und einige Sitzgelegenheiten, die viel interessanter sind, als die klassischen Stühle, und zwar Sofa und Sessel aus Schnee! Auch der Barthresen besteht natürlich aus Schnee und wenn es die Schneemenge zulässt, können Sie hinter dem Thresen eine gestufte Wand mit Schnee bauen und diese als Regal für die Getränke verwenden. Wie praktisch, dass diese bei den Temperaturen auch immer schön kühl bleiben.

Lustiges Sofa im Vorgarten aus Backschnee selbst machen

Ihre Freunde werden garantiert von der Idee beeindruckt sein! Sie glauben, draußen ist es zu kalt für eine Party im Freien? Mit der richtigen Kleidung sicher nicht. Ein normaler Skianzug wird Sie ausreichend warm halten und außerdem können Sie auch bei Musik das Tanzbein schwingen und sich aufwärmen.

Aus Schnee Iglu selber bauen

Schneeiglu für Kinder selber machen, aber nur unter Aufsicht nutzen

Sind Sie bereit ein wenig mehr Zeit zu investieren, können Sie ein Iglu bauen. Auch hier müssen Sie es wie bei der Rutsche nicht gleich übertreiben. Ein kleines Iglu, in das man hineinkriechen kann, ist vollkommen ausreichend. Es muss nicht gleich ein ganzer Palast sein, in dem man aufrecht stehen kann. Gerade, wenn Sie ein Iglu bauen für Kinder reicht ein kuscheliges Versteck aus. Aber wie kann man eigentlich aus Schnee ein Iglu bauen?

Iglu bauen – Anleitung

Doppeltes Iglu für den Garten - Improvisierte Designs für den Garten

Zunächst einmal sollte Sie sicher sein, dass Sie auch genug Schnee zur Verfügung haben, denn die meisten Menschen unterschätzen die Menge, die man für ein Iglu benötigt. Sie benötigen auch den richtigen Schnee – nicht den pulverigen Neuschnee an der Oberfläche, sondern jenen harten, der sich dort befindet, wo Ihre Füße nicht weiter einsinken. Sie benötigen außerdem eine Form für die Blöcke zum Bauen (beim traditionellen Iglu sind die Blöcke 90 x 38 x 20 cm groß, in Ihrem Fall sind kleinere besser geeignet). Das kann beispielsweise eine Metallkiste sein. Pressen Sie den Schnee fest in diese Form. Anschließend bauen Sie die Blöcke aufeinander. Dabei arbeiten Sie sich spiralförmig vor.

DIY Iglu aus Schneeblöcken für den Garten bei viel Winterschnee

Hier und da können Sie Löcher frei lassen, um eine gute Durchlüftung zu ermöglichen und eine CO2-Vergiftung zu vermeiden. Alternativ können Sie auch die Spitze der Kuppel offen lassen. So entsteht ein Luftzug zwischen dieser Öffnung und dem Eingang. Zum Schluss füllen Sie die Fugen mit Schnee aus, um eine glatte Oberfläche zu erhalten. Wiederholen Sie das auch auf der Innenseite.

Seien Sie realistisch. Ihr Amateur-Iglu wird höchstwahrscheinlich kaum wie ein echtes, professionelles Iglu aussehen. Aber das muss es auch nicht, um eine Menge Spaß für sich und Ihre Kinder zu bringen. Schlussendlich geht es darum, Zeit im Freien zu verbringen und Spaß zu haben – egal ob Sie einen einfachen Schneemann oder ein Iglu mit Schnee bauen.

ACHTUNG: Egal, wie stabil Ihr Iglu zu sein scheint, lassen Sie Kinder niemals unbeaufsichtigt darin spielen. Abgesehen davon, dass es nicht professionell gebaut wurde, rufen bereits die kleinsten Wetteränderungen auch Veränderungen im Schnee und Eis und somit auch in der Stabilität Ihres Iglus hervor. Es könnte jederzeit zusammenbrechen. Auch wenn Erwachsene sich im Iglu befinden, sollte immer auch jemand draußen zur Verfügung stehen, um notfalls helfen oder Hilfe holen zu können.

Coole Burg zum Verweilen oder für Schlachten

Burg mit Schnee bauen für Kinder - Einfache Ideen zum Toben im Freien

Möchten Sie verschiedene Sachen aus Schnee bauen, können Sie auch eine Burg in Erwägung ziehen. Sie brauchen dafür Blöcke wie für das Iglu, aber notfalls können Sie auch einfach glatte Wände gestalten. Ganz abgesehen davon, dass die Burg wirklich beeindruckend in Ihrem Garten aussehen wird, ist sie für reichlich Spielspaß geeignet. Sie bietet den besten Schutz bei einer Schneeballschlacht! Sie können sich auch ein ganzes Spiel mit zwei Mannschaften ausdenken, bei dem die eine die Burg verteidigen und die andere diese wiederum erobern muss.

Burg selber bauen für Schneeballschlachten oder zum Verweilen

Ist die Burg lediglich zum Verweilen gedacht, haben wir eine besonders originelle Idee: Holen Sie Ihr Partyzelt vom Sommer vom Dachboden und bauen Sie es wieder auf. Mit Schneeblöcken bauen Sie dann Wände, um das Zelt zu verschließen. Ein paar Lichterketten oder batteriebetriebene LED-Lampen und Sie können es sich jederzeit in Ihrer persönlichen Burg gemütlich machen. Auch das Iglu können Sie wie eine Burg gestalten. Sind Ihnen die Blöcke zu umständlich, nehmen Sie einfach den Sandeimer der Kinder, befüllen Sie sie mit dem Schnee und drehen Sie sie um – so, wie Sie es auch am Strand mit dem Sand tun würden. Schon erhalten Sie das erste Element als Alternative zum Block und Sie können die Wände für die Burg mit Schnee bauen.

Sachen mit Schnee bauen als Alternative zum klassischen Schneemann

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig