4 Rezepte für Zucchini Brownies: Vegan, ohne Zucker, mit Vollkornmehl oder aus dem Thermomix

Von Anne Seidel

Während bisher die Erdbeeren Gärten und Küchen eroberten, dreht sich derzeit alles um Zucchini! Dieses schmackhafte Gemüse ist so vielseitig einsetzbar, dass es sich nicht nur aufgrund seiner beeindruckenden Nährwerte in die Herzen aller Backfans geschlichen hat. Von Zucchini-Nudeln, Zucchini-Auflauf, -Quiche und Lasagne haben Sie vielleicht bereits gehört. Aber wussten Sie, dass das Gemüse auch eine wunderbare Zutat für süßes Gebäck ist? Den Beweis liefern wir Ihnen mit 4 Rezepten für Zucchini Brownies, die nicht nur wahnsinnig lecker, sondern auch gesund sind.

Saftige Zucchini Brownies mit Schokostückchen

Zucchini Brownies mit Schokostückchen schnell und einfach gemacht

Ohne Eier, ohne Butter und andere Tierprodukte – diese Zucchini Schoko Brownies sind saftig und einfach nur lecker! Hinzu kommt, dass die Zubereitung sehr wenig Zeit in Anspruch nimmt und bestens für einen spontanen Backnachmittag geeignet ist. So werden die Zucchini Brownies gemacht:

Für 12 Stück:

  • 250 g Mehl
  • 300 g Zucker
  • 50 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 220 g Raps- oder anderes Pflanzenöl
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 440 g fein geriebene Zucchini
  • 200 g Zartbitter-Schokostückchen

Zucchini Brownies mit Zucker und Vanille backen

Heizen Sie den Ofen auf 175 Grad vor und legen Sie ein Backblech (22 x 33 cm) mit Backpapier aus. Vermengen Sie in einer Schüssel die trockenen Zutaten und fügen Sie anschließend das Öl und Vanillextrakt hinzu. Das Gemisch sollte am Ende Sand ähneln. Heben Sie die Zucchini unter und rühren Sie, bis eine feuchte, dickflüssige Masse entsteht. Heben Sie 2/3 der Schokostückchen unter und verteilen Sie den fertigen Teig auf dem Backblech. Streuen Sie die restlichen Schokostückchen darüber. Backen Sie alles 28 bis 32 Minuten und überprüfen Sie mit der Zahnstocherprobe, ob der Kuchen fertig ist (er sollte nicht mehr feucht sein). Lassen Sie ihn komplett abkühlen, bevor Sie die Zucchini Brownies zuschneiden.

Tipp: Sie können diese Zucchini Brownies vegan zubereiten, indem Sie entweder die Schokostückchen weglassen oder aber stattdessen vegane Schokolade verwenden.

Vegane Zucchini Brownies ohne Mehl und Zucker

Glutenfreie und vegane Zucchini Brownies backen für gesunde Desserts

Bei diesem Rezept handelt es sich um Zucchini Brownies ohne Zucker, wobei stattdessen Ahornsirup verwendet wird (eine gesündere Alternative). Durch die Verwendung von Leinsamen anstelle von Eiern und Mandelbutter statt normaler erhalten Sie außerdem vegane Brownies. Verwenden Sie für die Schokostückchen außerdem eine vegane Variante ohne Milch.

Für 16 Stück:

  • 260 g geschälte und geriebene Zucchini
  • 1 EL gemahlene Leinsamen
  • 2 EL Wasser
  • 240 g Mandelbutter
  • 100 g Ahornsirup
  • 35 g Kakaopulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Natron
  • 170 g Zartbitter-Schokostückchen

Vegan backen - Idee für schokoladigen Brownie ohne tierische Produkte


Heizen Sie den Ofen auf 175 Grad vor und legen Sie ein Backblech (20 x 20 cm) mit Backpapier aus. Die geriebene Zucchini drücken Sie aus, um überflüssige Flüssigkeit zu entfernen (in einem feinen Sieb oder portionsweise in Ihrer Faust), damit die Zucchini Brownies nicht klitschig werden. Vermengen Sie die Leinsamen und das Wasser in einer kleinen Schüssel und stellen Sie sie beiseite. Vermengen Sie dann die restlichen Zutaten in einer Schüssel, wobei Sie auch die Leinsamen dazugeben und die Schokostückchen erst zum Schluss unterheben. Den fertigen Teig verteilen Sie auf dem Backblech. Backen Sie 30 bis 35 Minuten (mit der Zahnstocherprobe testen) und lassen Sie den fertigen Kuchen komplett abkühlen, bevor Sie ihn in Brownies schneiden.

Rezept mit Vollkornmehl

Rezept für Zucchinibrownies mit Vollkornmehl und Kokosöl

Gesunde Brownies erhalten Sie auch, wenn Sie statt Weizen- Vollkornmehl verwenden. Für dieses Zucchini Brownies Rezept wird Kokosöl verwendet, das Sie aber auch durch Olivenöl oder Rapsöl ersetzen können. So oder so werden diese Leckerbissen garantiert jedem schmecken! Und zuckerfrei sind sie noch dazu!

Für 16 Stück:

  • 350 g geriebene Zucchini
  • 100 g Kokosöl, geschmolzen (oder Oliven-/Rapsöl)
  • 150 g natürlicher Ahornsirup
  • 2 große Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 210 g Vollkornmehl
  • 50 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 1/2 TL koscheres Salz
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/8 TL Muskatnuss
  • 225 g Schokostückchen (nach Belieben mit 50 bis 70 % Kakaoanteil)

Gesunde Schokobrownies mit Vollkornmehl als gesunde Alternative zu Weizenmehl


Heizen Sie den Ofen auf 175 Grad vor und legen Sie ein Backblech (20 x 20 cm) mit Backpapier aus. Lassen Sie das Papier dabei an zwei sich gegenüberliegenden Seiten überstehen. Aus der geriebenen Zucchini pressen Sie dann einen Teil der Flüssigkeit aus, aber auf keinen Fall sämtliche Flüssigkeit. Vermengen Sie dann in einer Schüssel das Kokosöl mit dem Ahornsirup, den Eiern und der Vanille. Heben Sie die Zucchini unter. In einer separaten Schüssel vermengen Sie wiederum die trockenen Zutaten, woraufhin Sie diese zum flüssigen Gemisch dazugeben und alles gut verrühren. Heben Sie die Schokostückchen unter und geben Sie den fertigen Teig auf das Blech. Backen Sie den Kuchen 30 bis 35 Minuten und nehmen Sie ihn zum Abkühlen aus dem Ofen, nachdem die Zahnstocherprobe gezeigt hat, dass er fertig ist. Den abgekühlten Kuchen schneiden Sie dann in 16 Zucchini Brownies.

Mit Cashew im Thermomix zubereitet

Thermomix Rezept für kleine Schokokuchen mit Nüssen

Sie haben einen Thermomix? Perfekt, denn mit seiner Hilfe können Sie noch schneller und bequemer leckere Brownies mit Zucchini zubereiten. Eine originelle Zutat für die folgenden Zucchini Brownies aus dem Thermomix sind die Cashew-Kerne. Diese können Sie aber auch durch andere Nüsse ersetzen. So bereiten Sie die saftigen Mini-Kuchen zu:

Für 15 Stück:

  • 150 g Zucchini, in grobe Stücke geschnitten
  • 100 g Cashewkerne oder andere Nüsse
  • 50 g Zartbitterschokolade, zerkleinert
  • 75 g Butter
  • 2 Eier
  • 150 g brauner Zucker
  • 50 g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 2 gehäufte TL Kakaopulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Rezeptidee mit Cashew im Thermomix für schnelle Snacks

Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor und fetten Sie ein Backblech (28 x 17 cm) oder eine Springform ein. Zerkleinern Sie die Zucchini zusammen mit den Kernen für 5 Sekunden auf Stufe 6 im Thermomix. Füllen Sie das Gemisch um und schmelzen Sie anschließend die Butter und Schokostückchen im Gerät für 4 Minuten auf Stufe 1 (50 Grad). Anschließend geben Sie den braunen Zucker, die Eier und den Vanillezucker dazu und verrühren alles für eine Minute auf Stufe 4. Vermengen Sie die restlichen trockenen Zutaten, geben Sie sie durch die Deckelöffnung mit in den Thermomix und rühren Sie auf Stufe 3 weiter. Danach können Sie die Zucchini mit den Kernen für 20 Sekunden unterrühren, wobei Sie Stufe 2 verwenden. Verteilen Sie den Teig auf dem Blech und backen Sie ihn 30 Minuten. Sobald der Schokokuchen abgekühlt ist, schneiden Sie ihn in kleine Zucchini Brownies.

Zucchini Brownies Rezepte - Vegan, ohne Zucker oder mit Vollkornmehl

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig