Welche Sträucher blühen im März? Diese sind die schönsten Frühblüher für Ihren Garten

von Marie Werth
Werbung

Im Frühjahr bieten Blumenzwiebeln und früh blühende Stauden eine Fülle von interessanten Motiven am Boden, aber auch die Hecke braucht Struktur und Höhe. Erhellen Sie Ihren Frühlingsgarten mit einfach pflanzenden und früh blühenden Stauden. Erfahren Sie hier, welche die schönsten Sträucher sind, die im März blühen.

Welche Sträucher blühen im März?

Welche Sträucher blühen im März und sind pflegeleicht?

Wenn diese prächtigen Sträucher zu blühen beginnen, wird Ihre Frühlingslandschaft erstrahlen. Viele von ihnen haben auch wunderschönes buntes oder immergrünes Laub, sodass sie auch nach dem Verblühen noch für Farbe in Ihrem Garten sorgen werden.

Die Zaubernuss (Hamamelis)

Der Zaubernuss ist ein früh blühender Strauch für den Garten

Werbung

Die Zaubernuss gehört zu den ersten blühenden Sträuchern im Frühjahr und blüht oft schon, wenn der Garten noch winterlich ist. Sie kann auch ziemlich hoch wachsen und erreicht eine Höhe von fast 4 Metern. Die Zaubernuss eignet sich am besten für einen sonnigen, geschützten Standort. Die Blüten sind einzigartig: Jedes einzelne, leuchtend gelbe Blütenblatt ist zart und schmal, aber im Fazit ergibt sich ein atemberaubendes Bild. Und obwohl sie zart aussehen, können die kältetoleranten Blüten das unbeständige Wetter des Spätwinters überstehen und bis zu einem Monat überdauern.

Die japanische Zierquitte hat wunderschönen Blüten

Die japanische Zierquitte hat flammend orangefarbene Blüten ab März

Werbung
Im Winter, wenn die Pflanze ruht, düngen Sie nur einmal im Monat
Haus & Garten

Welcher Dünger für Orchideen? Vorteile von Flüssigdünger und Düngestäbchen + Nährstoffe richtig einsetzen!

Orchideen müssen regelmäßig gedüngt werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welcher Dünger für Orchideen geeignet ist, lesen Sie hier.

Nur wenige Frühlingsblumen können mit den flammend orangefarbenen Blüten der japanischen Quitte (Chaenomeles japonica) mithalten, die von März bis Mai die Zweige schmücken. Sie ist ein niedrig wachsender, dicht verzweigten, sommergrünen Strauch mit stacheligen, graubraunen Zweigen. Während die Blüten elegant und zart aussehen, ist dieser Strauch robust und einfach zu kultivieren. Es gibt auch rosafarbene, weiße, pfirsichfarbene, rote und gelb blühende Züchtungen.

Welche Sträucher blühen im März? Die Kamelie

Die Kamelie ist ein Frühblüher, der als Sichtschutz im Garten verwendet werden kann

Die Kamelie hat je nach Sorte im Herbst, Spätwinter oder Frühjahr atemberaubende rosenähnliche Blüten in Rosa-, Rot- und Weißtönen. Sie ist einer der auffälligsten immergrünen Sträucher. Kamelien lassen sich gut mit Rhododendren und Azaleen kombinieren, da sie alle ähnliche Boden- und Sonnenlichtansprüche haben.

Lesen Sie auch: Ihre Kamelie blüht nicht? Hier sind die möglichen Gründe!

Der farbenfrohe Rhododendron

Welche Sträucher blühen im März? - Der Rhododendron

Dieser blühende Schatz bietet riesige Büschel von Frühlingsblüten in verschiedenen Farben, darunter warme Gelb-, Orange-, Rosa-, Violett- und Weißtöne. Rhododendren haben auch immergrünes Laub, sodass Sie sich darauf verlassen können, dass diese Pflanzen Ihren Garten das ganze Jahr über üppig beleben.

Die weißblühende Sternmagnolie

Die Sternmagnolie ist für ihren bezaubernden Duft berühmt

Die Eleganz und Schönheit der Sternmagnolie sind ein willkommenes Zeichen für den Frühling. Die filigranen und farbenfrohen Blüten erscheinen schon Wochen vor den anderen blühenden Sträuchern und Pflanzen im Frühjahr, was diesen Strauch zu einem beliebten Blickfang für den frühen Frühling macht. Die Sternmagnolie ist ein kleiner Baum oder großer Strauch, der in Japan beheimatet ist. Der Wuchs ist oval mit niedrigen Ästen und sehr eng stehenden Stämmen. Es gibt viele Sorten und sie alle werden nicht nur wegen ihrer schönen Form und verführerischen Blüten, sondern auch wegen ihres Duftes geschätzt.

Die Traubenkirsche (Prunus padus)

Die Traubenkirsche kann auch zu einem Baum heranwachsen

Die Traubenkirsche ist ein einheimischer Großstrauch, der zu einem Baum heranwachsen kann. Sie hat eine dichte und breit eiförmige Krone und erreicht als Strauch eine Höhe von 10 Metern. Die Zweige sind stumpf graubraun und riechen bei Beschädigung nach Bittermandel. Die dunkelgrünen, ovalen bis eiförmigen Blätter haben einen unregelmäßig gezackten Rand. Sie blüht im März und bildet ausladende oder hängende Büschel mit duftenden weißen Blüten und sie wird meistens für dekorative Zwecke verwendet.

Welche Sträuche blühen im März? Die Hasel

Der Hasel hat männliche und weibliche Blüten

Deko-Leiter als Rankhilfe für Zimmerpflanzen
Haus & Garten

Alte Leiter als Rankhilfe: Diese Leitern dienen als Dekoration und Rankhilfe in Ihrem Haus und Garten!

Gartenideen können durch die Wiederverwendung vorhandener Materialien geschaffen werden. Eine alte Leiter als Rankhilfe verwenden? Ja!

Die Hasel ist ein einheimischer Strauch oder kleiner Baum, der bis zu 6 Meter hoch wird und in der Regel vom Dezember bis zum März blüht. Die männlichen Blüten sind hängende, gelbe Kätzchen von bis zu 8 cm lang und bestehen aus ovalen Hüllblättern und gelben Staubbeuteln. Die weiblichen Blüten sind als leuchtend rote Griffel sichtbar, die bis zu 4 mm breit sind. Nach der Bestäubung im Frühjahr machen sich die weiblichen Blüten an die Arbeit und produzieren die Haselnüsse, die im Herbst reif werden.

Schneeforsythie (Abeliophyllum distichum)

Die Schneeforsythie hat schöne, weiße Blüten im Frühjahr

Diese kleinen, sommergrünen Sträucher stammen ursprünglich aus Korea. Sie sind mit der Forsythie verwandt und werden vor allem wegen des Duftes ihrer weißen Blüten mit gelblicher Mitte angebaut, die im März etwa zur gleichen Zeit wie die ersten Forsythien erscheinen.

Die Schneeforsythie wird nur bis zu 1,5 m hoch, obwohl sie als Wandstrauch höher werden kann. Die Pflanze ist durchaus winterhart, kann aber nach Trockenperioden im heißen Sommer absterben.

Schmuck-Mahonie (Mahonia bealei)

Welche Sträucher blühen im März- Die Schmuck-Mahonie

Die Schmuck-Mahonie ist ein winterharter, aufrechter, immergrüner Strauch mit blaugrünen, breit gefiederten Blättern. Sie kann bis zu 3 Meter hoch und bis zu 3 Meter breit werden. Die hellgelben, duftenden Blüten erscheinen im Februar und März in kurzen, aufrechten 10 cm-langen Trauben, gefolgt von eiförmigen blau-violetten Beeren im Juli, die von vielen Vogelarten gefressen werden. Die Mahonie hat gefiederte, zusammengesetzte Blätter mit stacheligen, dunkelgrünen Fiederblättchen und eine quirlförmige Zweiganordnung.

Welche Sträucher blühen im März? Der Schlehdorn

Welche Sträucher blühen im März - der Schlehdorn

Der Schlehdorn ist ein sehr dorniger Strauch. Er eignet sich gut als Heckenpflanze (zusammen mit Weißdorn, Stechginster und Stechpalme), da er ein undurchdringliches Dickicht bildet und somit einen guten Schutz für eine ganze Reihe von Wildtieren bietet.

Die Blüten sind weiß und erscheinen früh, zwischen März und Mai. Sie haben 5 Blütenblätter, die entweder einzeln oder paarweise an den Stängeln sitzen und oft in großer Zahl auftreten. Sie sind eine der ersten Nektar- und Pollenquellen für Insekten, die im frühen Frühjahr auftauchen.

Auch interessant: Welche Sträucher blühen im März: Kennen Sie diese schon?

Marie Werth ist in München geboren und hat eine fast erwachsene Tochter. Sie hat vor ein paar Jahren eine Weiterbildung zur Ordnungsexpertin absolviert und hat viel Erfahrung als Hobbygärtnerin.