Mückenplage 2022: Welche Blumen und Kräuter helfen wirklich gegen Mücken – und welche nicht?

von Ada Hermann
Werbung

Stechmücken sind wohl die unbeliebtesten Insekten der Welt – und das zu Recht! Ihre Hartnäckigkeit kann eine Grillparty oder ein Picknick in der freien Natur schnell ruinieren. Mückensprays sind nicht immer praktisch, und nicht-natürliche Mittel sind sowohl für die Umwelt als auch für Sie äußerst schädlich. Zum Glück gibt es eine Handvoll Pflanzen gegen Mücken, die die Plagegeister vertreiben und Ihren sommerlichen Gartenurlaub retten können.

Welche Pflanzen helfen gegen Mücken

Es gibt mehrere Pflanzen mit mückenabwehrender Wirkung, von denen einige sogar andere Gartenschädlinge abhalten. Es gibt aber auch einige, die überhaupt nicht funktionieren. Viele Pflanzen werden oft mit mückenvertreibenden Eigenschaften beworben, aber in den meisten Fällen gibt es wenig bis gar keine wissenschaftlichen Beweise für diese Behauptungen. Deshalb haben wir diese Liste erstellt, in der Sie nicht nur die besten Pflanzen finden, die Stechmücken vertreiben, sondern auch diese, die nur einen guten Ruf haben, aber gar nicht vor den Plagegeistern schützen.

Welche Pflanzen helfen gegen Mücken?

Viele dieser mückenabwehrenden Pflanzen enthalten zwar bestimmte Mengen an Citronella und anderen schädlingsabwehrenden Ölen, aber das bloße Anpflanzen löst nicht unbedingt Ihre Mückenprobleme. In den meisten Fällen müssen Sie diese Pflanzen reiben, zerdrücken oder schneiden, damit sie ihre wertvollen Öle freisetzen.

Die 7 besten Pflanzen die Mücken im Garten vertreiben

Werbung

Zitronengras gegen Stechmücken

Wir fangen unsere Liste mit dem Offensichtlichen an. Citronella oder westindisches Zitronengras hat eine wissenschaftlich nachgewiesene Wirkung gegen stechende Mücken. Das darin enthaltene ätherische Öl wehrt Mücken ab, deshalb ist es in verschiedenen Abwehrprodukten gegen Insekten wie etwa Kerzen, Sprays und Armbänder enthalten.

Die Citronella Pflanze verströmt einen köstlichen zitronigen Duft, weshalb es oft mit Zitronengras verwechselt wird. Die beiden sehen sich auch sehr ähnlich, aber sind in der Tat sehr unterschiedliche Pflanzen.

Diese Pflanze gegen Mücken gibt sein ätherisches Öl nicht von selbst ab – sie braucht ein wenig Hilfe. Man braucht ein paar Grashalme zu zerkleinern oder abzuschneiden, und schon wird das Citronella-Öl freigesetzt. Sie können zum Beispiel die geschnittenen Grashalme direkt auf Ihre Kleidung oder Ihre Haut reiben, um die stechenden Insekten fernzuhalten.

Lemongrass Pflanze Citronella gegen stechende Insekten einsezten

Werbung
Was pflanzt man im August - Frühlingszwiebeln direkt ins Beet säen
Gartenarbeit

Was pflanzt man im August? Nutzen Sie diese Listen, um zum Saisonende Gemüse, Blumen und Kräuter zu erhalten

Der Juli ist fast vorbei, weshalb wir heute die Frage beantworten: Was pflanzt man im August, um auch im Herbst noch zu ernten oder Blüten zu

Mit Lavendel die lästigen Mücken loswerden

Der Lavendel mit seinem köstlichen Duft gehört zu den beliebtesten Pflanzen für Garten und Terrasse. Während dieser Duft unsere Nasen verwöhnt, können ihn die Moskitos einfach nicht vertragen. Studien zeigen, dass er auf Mücken ähnlich wie DEET (Diethyltoluamid) wirkt, das für die Herstellung von Anti-Mücken-Sprays verwendet wird.

Lavendel hat eine Doppelwirkung gegen die Plagegeister. Neben dem starken Duft, enthält die Pflanze auch Linalool – eine Art Alkohol, der die Mücken abwehrt.

Um die abwehrende Wirkung von Lavendel voll zur Geltung zu bringen, muss er zerkleinert oder geschnitten werden. Wie Sie genau diese wohlriechende Pflanze gegen Mücken einsetzen können, finden Sie in diesem Artikel heraus.

Die Katzenminze ist eine gute Anti-Mücken-Pflanze

Diese lavendelähnliche Pflanze ist dafür bekannt, dass sie unsere Katzenfreunde in einen euphorischen Rausch versetzt. Doch Katzenminze ist mehr als nur ein Kraut für Katzen. Ihre süßen kleinen Blüten mit lila Tupfen bringen im Handumdrehen Farbe in Ihren Garten.

Darüber hinaus vertreibt die Katzenminze verschiedene Insekten, darunter auch Mücken. Die chemische Verbindung Nepetalacton, die Katzen anzieht, schreckt Mücken und andere lästige Sommerplagegeister ab.

Katzenminze ist eine der wenigen Pflanzen, die Mücken von sich aus abschrecken. Es gibt jedoch Möglichkeiten, das Beste aus diesem praktischen kleinen Kraut herauszuholen. Sie können ein paar Stängel abschneiden und sie auf Ihrem Picknickplatz oder auf der Terrasse verteilen oder einen einfachen Katzenminze-Spray selbst herstellen.

Katzenminze kann gegen Mücken helfen

Ringelblumen gegen stechende Insekten

Ob für die Bepflanzung von Beeten oder zum Anlocken nützlicher Insekten, Ringelblumen gelten immer als eine gute Wahl für den Garten. Noch mehr, denn es hat sich herausgestellt, dass Ringelblumen eine wunderbare Abschreckung für Moskitos sind. Sie sind auch eine der wenigen Pflanzen, die in ihrer pflanzlichen Form am wirksamsten sind.

Während ihrer natürlichen biologischen Prozesse produzieren Ringelblumen Chemikalien, nämlich Pyrethrum und Thiophene, die für Mücken und andere Sommerschädlinge unangenehm sind. Diese Chemikalien können bei der Zerkleinerung dieser herrlichen Pflanzen und der Herstellung von ätherischem Ringelblumenöl freigesetzt werden. Aber auch im Garten sind sie hochwirksam und schrecken Mücken oft genauso gut ab wie künstliche Sprays.

Blumen gegen Schnaken Ringelblume schön und wirksam

Wandelröschen – schön und wirksam gegen die Plagegeister

Zu den wirksamsten Blumen gegen Mücken gehört auch das Wandelröschen. Diese wunderschöne Beetpflanze wird wegen ihrer Schönheit und Fähigkeit, Bienen anzulocken, oft im Garten eingesetzt. Dies ist allerdings nicht alles, was die Pflanze kann. Mehrere Studien haben die Wirksamkeit der Blume bei der Abwehr von Stechmücken nachgewiesen.

Wandelröschen lässt sich gut in Beeten pflanzen, aber es ist am besten, sie in stark genutzten Bereichen auszustellen, wo sie gestört werden können. Wenn man die Blätter und Blüten der Pflanze zerreibt oder zerquetscht, verströmen sie einen starken Citronella-Duft, der die Mücken abschreckt. Man kann sie auch schneiden und in Schnittblumensträuße einarbeiten, um ihre Schönheit und Superkräfte ins Haus zu holen.

Eine weitere todsichere Methode zur Mückenabwehr ist, die Blätter zu trocknen, zu zerkleinern und zu verbrennen. Reiben Sie jedoch die zerkleinerten Wandelröschenblättern nicht auf Ihre Haut ein, da das Öl sie reizen kann.

Blumen gegen Mücken das schöne Wandelröschen

Welche Begleitpflanzen erhöhen Erträge und wehren Schädlinge von Tomaten ab
Gartenarbeit

Gute Nachbarn für Tomaten im Gemüsebeet: Von Gemüse über Kräuter bis hin zu Blumen - das sind die besten Begleitpflanzen

Welche Pflanzen zeichnen sich als gute Nachbarn für Tomaten aus? Die richtigen Pflanzpartner erhöhen die Erträge und wehren Schädlinge ab.

Hilft Basilikum auch gegen Mücken?

In den letzten Jahren haben Studien ergeben, dass die in Basilikum enthaltenen Verbindungen für Mücken und ihre Larven äußerst giftig sind. Basilikumöl ist das wirksamste Mittel zur Abschreckung von Mücken, aber auch einfache Basilikumblätter sind sehr wirksam.

Während andere Pflanzen vielleicht besser geeignet sind, um lästige Stechmücken zu vertreiben, ist Basilikum eine gute Wahl für alle, die eine Mehrzweckpflanze für ihren Kräutergarten suchen.

Basilikum kann lästige Stechmücken vertreiben

Mit der Kraft der Minze gegen die Mückenplage im Garten

Die Minze findet auch ihren Platz in der Liste mit Kräutern gegen Mücken. Der starke Minzduft aller Minzsorten wehrt viele Schädlinge effektiv ab, wobei die Pfefferminze die wirksamste Sorte ist. Studien haben gezeigt, dass Pfefferminze, wenn sie als Öl aufgetragen wird, Mücken zwischen 45 Minuten und 2 Stunden abschrecken kann.

Aber Sie müssen kein ätherisches Minzöl herstellen, um die mückenabwehrenden Eigenschaften dieses Krauts zu nutzen. Frische Minze wirkt Wunder, und Sie können ganz einfach ein Minzspray für sich selbst oder für einen Bereich, der anfällig für Schädlinge ist, herstellen. Zerkleinern Sie einfach einige frische Minzblätter und lassen Sie sie in kochendem Wasser ziehen. Sobald es abgekühlt ist, seihen Sie das Wasser ab und füllen Sie Ihre Minzmischung in eine Sprühflasche.

Welche Pflanzen helfen gegen eine Mückenplage Pfefferminze

Diese Pflanzen sind komplett nutzlos gegen Mücken

Sie sind oft als wirksam angepriesen, doch ihre Wirkung gegen stechende Insekten wurde nicht wissenschaftlich bestätigt. Hier sind die Pflanzen, die trotz ihres guten Rufs nutzlos gegen eine Mückenplage im Garten sind.

  • Rosmarin: Dieses Kraut in eine echte Bereicherung im Kräutergarten, kann aber leider Mücken von Ihrem Garten oder der Terrasse nicht vertreiben.
  • Knoblauch: Studien haben zwar gezeigt, dass das Einreiben der Haut mit Knoblauch einen gewissen Erfolg bei der Abschreckung von Moskitos hat. Die Pflanze selbst hat jedoch keine abwehrende Wirkung auf Mücken.
  • Duftgeranien: Noch als Citronella-Pflanze bekannt, haben die Duftgeranien ironischerweise keine nachgewiesene Wirkung gegen Stechmücken.
  • Leberbalsam: Obwohl er als wirksame Mückenschutz-Pflanze angepriesen wird, gibt es keine Forschungsergebnisse, die die Abwehrkräfte von der hübschen lila Blume gegen Mücken bestätigen.

Manche bekannten Pflanzen gegen Mücken haben keine nachgewiesene Wirkung

Ada ist eine leidenschaftliche Hobby-Gärtnerin, mit einer besonderen Vorliebe für Zimmerpflanzen und Orchideen. Sie hat ein geschultes Auge für Mode und Frisuren und steht immer auf dem Laufenden mit den neuesten Trends. In ihrer Freizeit kocht und bäckt sie gerne und probiert häufig neue Rezepte aus. Trotz ihrer beiden Kinder versucht sie es, ihr Haus immer sauber und ordentlich zu halten und teilt ihre kleinen Haushalts-Tricks und Mom-Hacks mit ihren Lesern.