Christrose auf dem Balkon: Was ist besser, die Weihnachtspflanze draußen zu halten oder in der Wohnung zu überwintern?

von Olga Schneider
Werbung

Sie gehört zu den schönsten Weihnachtspflanzen: Die Christrose ist eine winterharte Pflanze, die selbst bei Schnee und Eis prächtig blüht. Die Schneerose ist ein wahrer Blickfang im Garten, aber auch die Christrose auf dem Balkon fühlt sich prächtig wohl. Doch sollte sie auch in den Wintermonaten draußen bleiben oder ist sie auch für eine Haltung in der Wohnung geeignet?

Christrose auf dem Balkon: Das sollten Sie bei der Pflege beachten

weiße Christrose für Garten und Balkon

Im heimischen Garten fühlt sich die Christrose auch in den Wintermonaten wohl. Allerdings ist sie dort durch eine dicke Mulchschicht vor Frost geschützt. Optimal ist ein Standort unter einem Laubbaum oder laubabwerfenden Strauch. Dort ist die Pflanze im Sommer vor den starken Sonnenstrahlen geschützt und im Winter, wenn das Gehölz sein Laub abwirft, bekommt sie mehr Sonnenlicht während der Blütezeit.

Auf dem Balkon sind leider die Bedingungen nicht so ideal. Allerdings kann man, wenn man einiges bei der Pflege beachtet, über Jahren hinweg Freude an seiner Christrose haben. Wichtig ist vor allem, dass der Topf oder der Balkonkasten hoch sind, damit die Winterblume ihr Wurzelwerk ausbauen kann. Die gute Drainage ist gerade in den Wintermonaten, wenn das Gießwasser langsamer verdunstet und es sich Staunässe bilden kann, absolutes Muss. Auch im Winter sollte die Blumenerde immer mäßig feucht sein.

Die Christrose fühlt sich übrigens in tiefen Kübeln am besten. Die oberirdischen Pflanzenteile – Triebe, Blätter und Blüten, sind ziemlich niedrig. Ihre Wurzeln werden allerdings sehr lang. Daher brauchen Sie ein tiefes Gefäß.

Die Christrose draußen bei Frost pflegen

Christrose im Blumenkübel pflanzen und pflegen

Werbung
Sie können Ihren Zitronenbaum im Topf in der Wohnung überwintern mit diesen Tipps
Gartenarbeit

Zitronenbaum im Topf in der Wohnung überwintern: Diese Pflegetipps helfen Ihnen, die Zitruspflanze im Winter zu genießen!

Zitruspflanzen sind leicht zu züchten. Wie Sie einen Zitronenbaum im Topf in der Wohnung überwintern, erfahren Sie in diesem Beitrag! 

Die Christrose ist bestens auf die kalte Jahreszeit vorbereitet. Da die Blume allerdings auf dem Balkon etwas empfindlicher auf schlechtes Wetter reagiert, sollten Sie sie am besten wind- und regengeschützt stellen. Bei Dauerfrost müssen Sie den Balkonkasten bzw. den Topf mit Vlies umwickeln, um die Wurzeln zu schützen. Da der Erdvolumen im Kübel deutlich geringer als dieser im Blumenbeet ist, können die Wurzeln erfrieren. Um dies zu verhindern, können Sie die Christrose auch in der Wohnung überwintern.

Christrose auf dem Balkon: Passende Pflanzpartner

Christrose pflegen und pflanzen beliebte Partner

Werbung

Die Christrose macht natürlich auch als Solist eine gute Figur. Ihre filigranen Blüten kommen aber vor allem in Kombination mit Blattschmuckpflanzen zur Geltung. Besonders schönes Ensemble bilden zum Beispiel Christrose mit Efeu und Duftblüte. Sie lässt sich aber auch mit dem Immergrünen Spindelstrauch oder der Lavendelheide kombinieren. Der perfekte Standort für die Pflanzen liegt im lichten Schatten.

Eine andere Variante ist die Kombination aus Christrose Sorte “Silver Dollar”, Veilchen, Krokussen, Primel und Narzissen. Das frühlingshafte Ensemble zeigt sich bereits Anfang Februar von seiner schönsten Seite und bringt Farbtupfer auf den Balkon.

christrose im Balkonkasten für Winter wie pflegen bei Frost

hortensien im beet überwintern was sollten sie tun
Gartenarbeit

Hortensien im Beet überwintern: Welche Pflegemaßnahmen sollten Sie ergreifen

Was sollten Sie beachten, damit Ihre Hortensien im Beet überwintern können und die Kälte problemlos vertragen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Sie wünschen sich eine Blütenpracht in Lila und Rot für die Weihnachtszeit? Dann setzen Sie auf Hybridpflanzen. Diese stehen in verschiedenen Farben zur Auswahl. Dazu pflanzen Sie Niedere Scheinbeere (noch als Rote Rebhuhnbeere bekannt). Diese Pflanzpartner brauchen mehr direktes Sonnenlicht täglich als Efeu und Co. Ein westlich oder südlich ausgerichteter Balkon bildet die besten Voraussetzungen für eine lange Blütezeit. Andere passende Pflanzpartner, die zusammen mit Hybridpflanzen wachsen können: rote Margeriten, Bergenien und Mittelmeer Schneeball.

Ein besonders schönes Duo bilden die Christrosen mit ihren nah verwandten Lenzrosen. Die beiden Blumen sorgen für Farbtupfer in den kalten Wintermonaten und die Blütezeit der Lenzrose erstreckt sich dann bis in den Frühling hinein.

Christrose im Topf in der Wohnung überwintern: Geht das?

Christrose in der Wohnung überwintern nützliche Tipps

Die Christrose fasziniert mit ihren schneeweißen (inzwischen gibt es übrigens auch andere Züchtungen, die in anderen Farben blühen) Blüten. Sie erscheinen pünktlich zu Weihnachten. Leider ist sie aber nicht als Zimmerpflanze geeignet. Sie können zwar die Blume für kurze Zeit in die Wohnung bringen und als Deko verwenden. Danach stellen Sie sie in einen kalten Raum, bevor Sie sie wieder ins Freie bringen.

Am besten aber verwenden Sie die Christrose als Winterdeko für den Balkon. Sie können den Topf bzw. den Balkonkasten weihnachtlich dekorieren.  Nach dem Ende der Blütezeit können Sie dann die Blume überwintern. Zu diesem Zweck schneiden Sie zuerst das Verblühte ab, dann graben Sie sie aus dem Balkonkasten aus und setzen Sie sie in einen Topf ein. Achten Sie dabei besonders auf die Wurzeln auf, diese können leicht beschädigt werden. Schnittstellen führen schnell zur Fäulnisbildung und sind Eintrittspfoten für Bakterien und Viren. Etwa Mitte März darf die blühfreudige Pflanze wieder auf den Balkon bzw. in den Garten. Lassen Sie dabei der Pflanze Zeit, sich an das Wetter draußen zu gewöhnen.

Die Christrose ist eine wunderschöne Winterblume, die mit ihren leuchtend weißen Blüten das Auge erfreut. Sie lässt sich auch weihnachtlich dekorieren. Die Blume fühlt sich im Garten am wohlsten, kann aber auch im Kübel oder Balkonkasten problemlos gedeihen. Die richtige Pflege ist dabei sehr wichtig.

Olga Schneider ist begeisterte Hobby-Gärtnerin mit Interesse am naturfreundlichen Gemüse- und Obstanbau im Nutzgarten, sowie an Pflege von Blumen und Zierpflanzen. Auf Deavita ist sie auch in den Kategorien Ordnung im Haushalt und Putztipps aktiv, wo sie Ratschläge zu umweltfreundlichen und natürlichen Hausmitteln gibt. In Ihrer Freizeit stöbert sie gerne durch Seiten über Mode, Nageldesign und Haartrends. Sie backt gerne und probiert zusammen mit ihrer Familie neue Rezepte.