Ätherische Öle gegen Mücken: Diese Öle und Düfte halten die Insekten fern und helfen wirklich!

Von Lisa Hoffmann

Mit Freunden und Familie im Garten grillen, auf dem Balkon entspannen oder den ganzen Tag am See baden – der Sommer ist die schönste Jahreszeit! Doch wären da nicht diese lästigen Insekten wie Mücken, Wespen oder Fliegen, die einem das Leben zur Hölle machen können. Dass die kleinen Tierchen ihren Nutzen für die Umwelt und Natur haben, wissen wir. Und trotzdem möchten wir nicht voller Mückenstiche sein oder abends vom nervigen Summen im Schlafzimmer geweckt werden. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit sind wir in den letzten Jahren deutlich bewusster geworden und entscheiden uns für einen ökologischeren Lebensstil. Um sich vor Mückenstichen zu schützen, müssen Sie nicht sofort zu den klassischen Sprays aus dem Laden greifen. So sind zum Beispiel ätherische Öle gegen Mücken eine umweltfreundlichere Alternative, um die Plagegeister ohne Chemie fernzuhalten. Welche Gerüche hassen Mücken und welche Öle helfen wirklich? Die Antworten verraten wir Ihnen gleich in unserem Artikel!

Welche ätherischen Öle gegen Mücken helfen wirklich?

Hausmittel gegen Mückenstiche selber mache welche Gerüche hassen Mücken

Mücken, Wespen und Co. haben im Sommer Hochsaison. Die kleinen Insekten sind nicht super lästig, sondern können auch gefährlich sein und viele Krankheiten übertragen. Die meisten Insektenschutzsprays enthalten den Wirkstoff DEET (Diethyltoluamid). Er bildet einen Schutzfilm und gehört derzeit zu den bekanntesten Wirkstoffen zur Mücken- und Insektenabwehr. Allerdings wird bei einer zu höheren Konzentration auch das Risiko von Nebenwirkungen erhöht und in manchen Fällen kann es zu Hautblasen, Reizungen und Schleimhautentzündungen kommen. Ätherische Öle gegen Mücken hingegen sind eine umweltfreundlichere Alternative und viel sicherer Option für unsere Haut. Es gibt bestimmte Wirkstoffe und Gerüche, die besonders abschreckend auf die „Plagegeister“ wirken und sich wunderbar für einen natürlichen Insektenschutz eignen.

Teebaum Öl gegen Mückenstiche ätherische Öle gegen Mücken Wirkung

Diese ätherischen Öle gegen Mücken wirken im Effektivsten:

  • Citronella-Öl (Zitronengras-Öl)
  • Teebaumöl
  • Lavendelöl
  • Lemon-Eukalyptus
  • Pfefferminz-Öl
  • Rosmarinöl
  • Neemöl
  • Geranienöl
  • Salbei

Ätherische Öle gegen Mücken könnten zwar helfen, aber sie bieten möglicherweise nicht so viel Schutz wie DEET-Insektenschutzsprays und müssen häufiger aufgetragen werden. Da wir alle unterschiedliche Duftpräferenzen haben, können Sie ruhig ein wenig experimentieren und ätherische Öle gegen Mücken selber mischen, bis Sie den Duft finden, der für Sie am angenehmsten ist.

Citronella Öl gegen Mücken

Citronella Öl gegen Mückenstiche ätherische Öle gegen Mücken helfen

Durch ihr feines Riechorgan werden Mücken, Zecken und andere Insekten von unserem Körpergeruch angezogen. Daher macht es auch Sinn, dass wir diese durch Gerüche, die sie nicht mögen, fernhalten können. Citronella-Öl, auch noch als Zitronengras bekannt, wird in Asien seit mehr als 100 Jahren als natürliches Insektenschutzmittel verwendet und ist somit eins der effektivsten ätherischen Öle gegen Mücken. Mehrere wissenschaftliche Studien haben bestätigt, dass Mücken jegliche Zitrus-Aromen nicht aushalten können. Citronella-Öl hilft nicht nur gegen Mücken, sondern wirkt auch entzündungshemmend, desinfizierend und antiseptisch. Und so verwenden Sie Zitronengras gegen Mücken.

  • Vermischen Sie circa 20-25 Tropfen Zitronengras-Öl mit 100 Gramm Kokosöl und tragen Sie es dünn auf die Haut auf.

Citronella-Kerzen gegen Mücken selber machen

Duftkerze gegen Insekten selber machen welche ätherischen Öle gegen Mücken


Selbstgemachte Kerzen sind eine hervorragende Möglichkeit, um ätherische Öle gegen Mücken in der Wohnung oder auf dem Balkon zu verwenden. Sie verströmen einen sehr intensiven Duft, der auf die Insekten eher abschreckend wirkt. Damit Sie die lauen Abende im Freien ungestört genießen können, zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Citronella-Kerze gegen Mücken selber machen.

Materialien:

  • Citronella-Öl
  • Bienenwachs oder Kerzenreste
  • Kokosfett

Anleitung:

  • Kokosfett und Bienenwachs im Verhältnis 3:1 in einem Topf langsam schmelzen.
  • 15-25 Tropfen Citronella-Öl dazu geben und gut umrühren.
  • Die Mischung vorsichtig in Einweckgläser oder andere Gefäße gießen und Dochte in der Mitte platzieren.
  • Auskühlen lassen und fertig ist Ihre Citronella-Kerze gegen Mücken.

Ätherische Öle gegen Mücken: Lavendelöl als Mückenabwehr

Lavendel Öl gegen Insekten welche ätherischen Öle gegen Mücken selber mischen

Lavendel kommt schon seit Jahrhunderten als Heilpflanze zur Behandlung unterschiedlicher Beschwerden zum Einsatz. Es wirkt entspannend und beruhigend und kann bei Schlafstörungen und Nervosität Abhilfe schaffen. Wussten Sie aber, dass wir uns den herrlichen Duft auch als natürlicher Mückenschutz zunutze machen können? Ein weiterer Vorteil von Lavendelöl gegen Mücken ist, dass Sie damit nicht nur die Insekten fernhalten, sondern es auch gegen Stiche verwenden können. So können Sie Ihr eigenes Insektenschutzspray selber machen:

  • Vermischen Sie 10-15 Tropfen Lavendelöl mit 3 EL frisch gepresstem Zitronensaft und 2 EL Vanilleextrakt in einer kleinen Flasche.
  • Die Flasche mit destilliertem Wasser auffüllen und fertig.
  • Um Lavendel gegen Mücken in der Wohnung zu verwenden, geben Sie ein paar Tropfen Lavendelöl in eine Duftlampe. Alternativ können Sie eine Schalle mit Wasser füllen und darin ein paar Tropfen Lavendelöl geben. Damit die Insekten gar nicht in die Wohnung kommen, stellen Sie die Schale am besten aufs Fensterbrett.

Pfefferminz-Öl gegen Mücken

Pfefferminz Öl gegen Insektenstiche ätherische Öle gegen Mücken selber mischen


Frische Minze verleiht im Sommer unseren Gerichten und Cocktails eine herrlich erfrischende Note. Die aromatische Pflanze kann aber noch vieles mehr und Pfefferminz-Öl gehört zu den effektivsten ätherischen Ölen gegen Mücken. Während wir den Minz-Duft als super angenehm empfinden, hassen Mücken das starke Aroma und halten sich somit fern von uns. Auch hier können Sie das ätherische Öl gegen Mücken entweder in die Duftlampe geben oder mit Olivenöl vermischen und als Mückenschutz auf der Haut auftragen.

Zitronen-Eukalyptusöl gegen Mücken

ätherische Öle gegen Mücken selber mischen Hausmittel gegen Insekten

Eukalyptus kennen wir schon alle, aber haben Sie schon von Zitronen-Eukalyptusöl gehört? Es wird aus den Blättern des australischen Gummibaums gewonnen und gehört seit Jahren zu den beliebtesten ätherischen Ölen gegen Mücken und Zecken. Der starke und sehr intensive Zitronengeruch wehrt jegliche Insekten ab und das Öl kommt oftmals in Duftkerzen oder Diffusor-Mischungen zum Einsatz. Dabei hilft Zitronen-Eukalyptusöl nicht nur gegen Mücken – es kann auch Schwellungen und Schmerzen lindern und ist sogar gegen Asthmaanfälle wirksam.

Ätherische Öle gegen Mücken selber mischen: Ideen für selbstgemachte Mückenschutzsprays

Hausmittel gegen Mücken zuhause welche Gerüche hassen Mücken

Welche ätherischen Öle gegen Mücken helfen, wissen Sie bereits. Jetzt fragen Sie sich wahrscheinlich, wie Sie diese mischen und damit Ihren eigenen Insektenschutz selber machen? Füllen Sie dafür eine kleine Sprühflasche mit 30 ml Fassungsvermögen zur Hälfte mit destilliertem Wasser und geben Sie 1 EL reiner Alkohol dazu. Dann ätherische Öle gegen Mücken Ihrer Wahl hinzufügen, kräftig schütteln und fertig. Hier ein paar Ideen für selbstgemachte Mückenschutzsprays:

  • 10 Tropfen Zitronengras, 10 Tropfen Zitronen-Eukalyptus, 5 Tropfen Basilikum-Öl und 5 Tropfen Teebaumöl
  • 25 Tropfen Lavendelöl und 25 Tropfen Pfefferminz-Öl
  • 10 Tropfen Rosmarinöl, 10 Tropfen Lavendelöl und je 5 Tropfen Citronella-Öl und Pfefferminz-Öl

Eukalyptus Öl gegen Mückenstiche welche ätherischen Öle gegen Mücken verwenden

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig