Zucchinigerichte: Veganes Rezept für Zucchini Köfte in würziger Curry-Soße nach indischer Art

Von Ada Hermann

Wenn Sie Lust auf eine sättigende Hauptspeise mit Zucchini haben, dann sollten Sie diesen Zucchini Köfte Curry probieren! Sie besteht aus aromatischen Gemüse-Frikadellen in einer würzigen Currysauce und ist komplett vegan! Und was noch besser ist – das ganze Gericht ist in knapp über 30 Minuten fertig.

Köfte – was ist denn das?

Zucchini Köfte mit Currysauce und Naan Brot

Köfte oder Kofta ist ein Gericht aus dem Nahen Osten und Südostasien, bei dem üblicherweise Hackfleisch mit Gewürzen vermischt und zu Kugeln oder Zylindern geformt wird. Es sieht ähnlich wie Frikadellen aus und kann auch mit Gemüse vegetarisch oder vegan zubereitet werden. Da gerade die Zucchini Saison hat, bieten wir Ihnen ein Rezept für aromatische Köfte mit dem beliebten Sommergemüse.

Würzig und vegan: Zucchini Köfte Curry Rezept

Zucchini Rezepte für Hauptspeise Gemüseköfte mit scharfer Soße

Diese köstliche Hauptspeise mit vegetarischen Zucchini-Frikadellen in einer würzigen Sauce wird Sie begeistern! Es basiert auf einem nordindischen Gerichts namens Lauki Kofta (ist aber auch dem Malai Kofta ähnlich), das mit Flaschenkürbis zubereitet wird. Das Rezept funktioniert aber perfekt mit Zucchini.

Die Köfte werden aus geraspeltem Zucchini, Kichererbsenmehl und aromatischen Gewürzen hergestellt. Sie werden in einer flachen Ölschicht in der Pfanne gebraten, aber für eine gesündere Version kann man sie auch backen (obwohl die gebratene Version geschmacklich eindeutig die Nase vorn hat).

Zutaten:

  • 3 mittelgroße Zucchini
  • 2 Esslöffel Reismehl (optional)
  • ½ Teelöffel Kurkuma
  • 1-2 Teelöffel Cayennepfeffer, geteilt, je nach Vorliebe mehr oder weniger verwenden
  • 1 Esslöffel Korianderpulver, geteilt
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
  • 3 Esslöffel Kichererbsenmehl
  • 1½ Teelöffel Ingwer-Knoblauch-Paste, geteilt (alternativ können Sie zerquetschte Knoblauchzehen und Ingwerpulver verwenden)
  • 60 ml Pflanzenöl zum Braten der Köfte
  • 1 mittelgroße Zwiebel, fein gehackt
  • 3 mittelgroße Tomaten, grob gewürfelt
  • 2 Esslöffel rohe Cashewkerne oder Kürbiskerne
  • 2 Teelöffel Garam Masala
  • frischer Koriander, gehackt
  • Salz nach Geschmack

Zucchiniköfte gebraten in einem Teller

Zubereitung:

  1. Die Zucchini waschen und grob raspeln. Einen halben Teelöffel Salz darüber streuen und untermischen, dann die Zucchini in einem Sieb 10 Minuten stehen lassen.
  2. Die geraspelten Zucchini in ein Seihtuch geben, nachdem Sie mit der Hand so viel Feuchtigkeit wie möglich ausgepresst haben. Das Tuch auswringen, um die restliche Feuchtigkeit herauszubekommen.
  3. Die Zucchiniraspeln in eine Schüssel geben. Die Gewürze darüber streuen – die Hälfte des Cayennepfeffers, die Hälfte des Kurkumas, die Hälfte des Korianderpulvers, das gesamte Kreuzkümmelpulver und einen Teelöffel der Ingwer-Knoblauch-Paste – und untermischen. Das Kichererbsenmehl und das Reismehl (falls verwendet) hinzugeben.
  4. 18-20 gleich große Bällchen formen und leicht flach drücken, damit sie sich leichter ausbacken lassen.
  5. Das Öl in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen. Die Zucchini Köfte auf beiden Seiten flach braten, bis sie goldbraun sind. Auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller legen.
  6. Wenn viel Öl in der Pfanne zurückbleibt, etwas davon abgießen und gerade noch genug übrig lassen, um die Zwiebeln anzudünsten, etwa einen Teelöffel. Die Zwiebeln anbraten, dann den restlichen ½ Teelöffel Ingwer-Knoblauch-Paste hinzufügen. Unter Rühren 30 Sekunden lang braten.
  7. Während die Zwiebeln braten, die Tomaten mit den Cashewnüssen oder Kürbiskernen pürieren. Die Mischung in die Pfanne geben, dann die restlichen Gewürze (Cayennepfeffer, Korianderpulver, Kurkuma und Garam Masala) hinzufügen und die Tomaten unter häufigem Rühren kochen lassen, bis sie den größten Teil ihrer Feuchtigkeit verlieren und dunkel werden. 2 Tassen Wasser in die Pfanne geben und unterrühren.
  8. Wenn der Curry während des Kochens eindickt, fügen Sie mehr Wasser hinzu, obwohl Sie eine ziemlich dicke Konsistenz für dieses Gericht brauchen.
  9. Sobald der Curry zu kochen beginnt, lassen Sie ihn etwa 10 Minuten köcheln, damit sich die Aromen vermischen können. Dann mit Salz abschmecken und vom Herd nehmen.
  10. Die Zucchini Köfte in eine Servierschüssel geben und die Sauce darüber gießen. Mit frischem Koriander garnieren.
  11. Heiß oder warm servieren.

Tipp: Die Köfte können Sie auch in der Heißluftfritteuse zubereiten.

Eine leckeres Zucchinigericht für Groß und Klein

Zucchinigericht vegan mit Currysauce


Dieser Zucchini Köfte Curry gehört zu den Gerichten, die alle am Tisch glücklich machen. Er ist lecker und sättigend, und die herzhaften Zucchinibällchen schmecken sowohl Kindern als auch den Nicht-Vegetarier in der Familie. Wenn Sie sich noch eine Beilage wünschen, können Sie Brot, Nudeln oder ganz klassisch – Reis dazu servieren.

Lassen Sie es Ihnen schmecken!

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig