Weihnachtsgebäck Rezepte mal anders – Diese Ideen sind die perfekte Abwechslung zu den Klassikern

Autor: Anne Seidel

Weihnachten wäre ohne die leckeren und aromatischen Gebäcke nicht das Gleiche. Und wenn auch Sie während der Weihnachtszeit gerne und viel Zeit in der Küche verbringen, sind ein paar Weihnachtsgebäck Rezepte doch herzlich willkommen, nicht wahr? Ob Kekse, Plätzchen oder Kuchen, für den Kaffee am Sonntagnachmittag oder für das Fest selbst, mit unseren Rezeptideen verwöhnen Sie Ihre Geschmackssinne und die Ihrer Liebsten. Und wer immer noch nicht in Weihnachtsstimmung ist, wird es spätestens nach diesem Genuss sein!

Weihnachtsgebäck Rezepte – Igel Kekse backen

Einfache Weihnachtsgebäck Rezepte schnell zubereitet - Igel Kekse mit roten Streuseln

Beginnen wir mit einer tollen Idee, die ganz besonders die Kinder entzücken wird. Möchten Sie Weihnachten Kekse backen, sind diese Igel die perfekte Idee. Sie können solche Kekse im Prinzip aus allen traditionellen Teigsorten zubereiten, denn schlussendlich kommt es auf die Form an. Somit sind auch Igel Kekse aus Mürbeteig möglich, der ganz besonders beliebt zum Backen ist. Am Ende haben Sie bei der Gestaltung der Igel freie Wahl: Überziehen Sie die Igel mit Schokolade und dekorieren Sie sie mit Streuseln, zerkleinerten Bonbons, Salzstangen und anderen Dingen. Wir zeigen Ihnen ein Beispiel für diese Art von Weihnachtsgebäck Rezepte mit einem einfachen Keksteig.

  • 85 g ungesalzene Butter
  • 200 g Mehl
  • 1 großes Ei, leicht zerschlagen
  • 80 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz

Igel Kekse Rezept

Bunte Igel Kekse mit Streuseln für Herbst und Winter und zum Backen mit Kindern

Einfache Weihnachtsgebäck Rezepte: Vermengen Sie in einem Mixer die Butter mit dem Mehl, aber übertreiben Sie es mit dem Mixen nicht. Es entsteht eine krümelige Masse. Geben Sie dann den Puderzucker, das Salz, das Ei und den Vanilleextrakt dazu und rühren Sie alles mit einem Holzlöffel oder einem Spatel zu einem Teig. Decken Sie den Teig mit Folie ab und stellen Sie ihn für 30 Minuten ins Gefrierfach. Bereiten Sie ein Backblech vor, das Sie mit Backpapier auslegen.

Weihnachtsgebäck Rezepte mit Bild – So können Sie die Igel dekorieren

Weihnachtsgebäck Rezepte - Idee für Igel aus Mürbeteig oder anderem Teig

Sobald der Teig gekühlt ist, können Sie mit dem Formen der Igel beginnen. Nehmen Sie hierfür ein etwa Tischtennisball-großes Stück vom Teig und formen Sie daraus eine Kugel. Mit den Fingern formen Sie anschließend auch eine Igelnase und stellen den Igel auf das Blech. Machen Sie so weiter, bis das Blech voll ist und stellen Sie es ins Gefrierfach, damit die Igel für 30 Minuten ruhen. Heizen Sie den Ofen auf 190 Grad vor und backen Sie die Igelchen für 18 bis 20 Minuten, bis die Näschen sich leicht gold verfärben. Lassen Sie sie anschließend abkühlen. Dann können Sie mit der Gestaltung beginnen.

Igel zu Weihnachten backen mit Kindern und dekorieren

Igel Kekse backen und mit Brezeln in Rentiere verwandeln


Zum Dekorieren können Sie, wie gesagt, Schokolade verwenden, die Sie im Wasserbad schmelzen und dann auf die Kekse streichen, oder auch Zuckerguss, den Sie wiederum beliebig färben können. Mit der Schokolade gestalten Sie auch die Augen und Nasen. Nachdem Sie einen Igel eingestrichen haben und solange die Schokolade noch flüssig ist, verteilen Sie Streusel darüber, die das Nadelkleid des Igels darstellen sollen. Egal, welche Weihnachtsgebäck Rezepte Sie für den Teig gewählt haben, Sie können sich verschiedenste Ideen zum Gestalten der Igel einfallen lassen. Speziell für Weihnachten ist auch die Rentier-Variante sehr passend. Aus Brezeln basteln Sie ein Rentiergeweih und kleben es mit reichlich Schokolade am Igelkopf fest.

Weihnachtsgebäck Rezepte – Buttergebäck mit Karamell und Mandeln

Weihnachtsgebäck Rezepte - Buttergebäck mit Karamell und Mandeln

Dieses Gebäck zergeht geradezu auf der Zunge und ist nicht nur für einen schmackhaften Nachmittag geeignet, sondern auch zum Verschenken. Somit können Sie Weihnachtsgebäck Rezepte gerne auch verwenden, wenn Sie essbare Geschenke zu Weihnachten zubereiten möchten. Haben Sie die Nase voll von den deutschen Klassikern und suchen ein neues Weihnachtsgebäck, ist dieser schottische Klassiker vielleicht etwas für Sie. Hier also das schokoladige Weihnachtsgebäck Rezept:

  • 60 g Puderzucker
  • 280 g ungesalzene Butter
  • 55 g Mandelsplitter
  • 240 g Mehl
  • 1 TL koscheres Salz
  • 400 ml ungesüßte Kondensmilch
  • 200 g brauner Zucker
  • 340 g Honig
  • 160 g Créme fraîche
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 225 g Bitterschokolade
  • optional: Salzflocken zum Dekorieren

Leckere Weihnachtsgebäck Rezepte – Zubereitung

Karamellkuchen mit Schokolade - Kleine Schnittchen für die Familie und Gäste


Heizen Sie den Ofen auf 175 Grad vor und legen Sie ein Backblech (ca. 22 x 33 cm) mit Backpapier aus. Schneiden Sie das Backpapier hierbei etwas länger, damit es an zwei Seiten über den Rand hängt und Sie das Gebäck später leichter aus dem Blech nehmen können. Das Backpapier können Sie auch zusätzlich einfetten.

Rühren Sie 170 g der Butter auf mittlerer Stufe mit dem Puderzucker cremig, bis eine fluffige Masse entsteht (etwa 1-2 Minuten), reduzieren Sie die Stärke und geben Sie die Mandeln, das Mehl und 1/2 TL koscheres Salz dazu. Den so erhaltenen Teig verteilen Sie gleichmäßig auf dem Blech und drücken ihn leicht flach. Backen Sie den Kuchen für 25 bis 28 Minuten goldbraun und lassen Sie ihn anschließend abkühlen.

Leckeres Gebäck für Weihnachten und Partys zubereiten

Vermengen Sie die Kondensmilch mit dem braunen Zucker, dem Honig, 120 g Créme fraîche, dem restlichen Salz und der restlichen Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren. Wenn die Masse eine Temperatur von 113 Grad erreicht, nehmen Sie den Topf von der Kochstelle. Das kann bis zu 35 Minuten dauern, je nach Hitzestärke. Rühren Sie die Vanille unter und gießen Sie die Karamellsoße über den fertig gebackenen und abgekühlten Kuchen. Lassen Sie ihn ruhen, bis die Masse kalt und fest ist (etwa 1 bis 1 1/2 Stunden).

Schmelzen Sie die Schokolade und die restliche Kondensmilch im Wasserbad oder in der Mikrowelle (in der Mikrowelle alle 10 Sekunden rühren). Verteilen Sie die Schokolade mit einem Spatel auf dem Kuchen und bestreuen Sie ihn mit den Salzflocken. Danach lassen Sie den fertigen Kuchen 15 bis 20 Minuten im Gefrierschrank ruhen, nehmen ihn anschließend vom Blech und schneiden ihn in Quadrate.

Plätzchen backen für Weihnachten mit Pekannüssen und Zimt

Weihnachtsgebäck Rezepte - Kekse mit Pekannüssen in Form von Schneeflocken

Plätzchen gehören zu Weihnachten einfach dazu und deshalb fehlen Sie auch nicht in unserer Liste für Weihnachtsgebäck Rezepte. Suchen Sie neueste Weihnachtsplätzchen Rezepte, probieren Sie doch dieses! Ausgestochen in Form von Schneeflocken und das am besten in unterschiedlichen Formen, sehen die Plätzchen einfach wunderbar auf dem Tisch aus – vom Geschmack ganz zu schweigen. Probieren Sie den Teig gerne auch mit anderen Nusssorten aus oder kombinieren Sie mehrere miteinander.

  • 110 g Pekannüsse
  • 120 g Puderzucker
  • 225 g ungesalzene Butter
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 240 g Mehl
  • 1/2 TL koscheres Salz
  • 1/2 Zimt

Zubereitung in der heimischen Weihnachtsbäckerei:

Plätzchen mit Pekannüssen zubereiten für die Weihnachtszeit

Zermahlen Sie die Pekannüsse gemeinsam mit 90 g Puderzucker in einer Küchenmaschine. Geben Sie die Butter und die Vanille dazu und sobald diese gut miteinander vermengt sind, auch das Mehl, Salz und den Zimt. Den erhaltenen Teig rollen Sie auf Backpapier aus und lassen ihn für mindestens 30 Minuten ruhen. Heizen Sie den Ofen auf 175 Grad vor und legen Sie zwei Backbleche mit Backpapier aus.

Stechen Sie nun die Plätzchen aus und verteilen Sie sie in einem Abstand von etwa 2 cm zueinander auf den Blechen. Backen Sie sie 7 bis 10 Minuten, bis die Ränder beginnen, sich zu verfärben. Lassen Sie sie anschließend abkühlen und bestreuen Sie sie mit dem restlichen Puderzucker.

Weihnachtsgebäck Rezept einfach zubereiten – Lebkuchen mit Birne

Alternative Weihnachtsgebäck Rezepte -Lebkuchen mit Birne

Wer nicht ganz auf die Weihnachtsgebäck Rezepte für Klassiker verzichten möchte, kann sich für diesen leckeren Lebkuchen entscheiden, der dank der Birne auch ein wenig fruchtig wird. Natürlich können Sie sich auch für Apfel oder Rosinen entscheiden, je nachdem was Sie mögen. Die vielen Zutaten sollten Sie nicht erschrecken, denn der Lebkuchen ist wirklich sehr schnell und einfach gemacht.

  • 180 g Mehl
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 3/4 TL gemahlener Ingwer
  • 3/4 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1/4 TL gemahlene Gewürznelken
  • 1/2 TL koscheres Salz
  • 140 g Melasse
  • 120 ml Buttermilch
  • 6 EL ungesalzene Butter
  • 65 g brauner Zucker
  • 2 große Eier
  • 1 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 feste, aber reife Birne, geschält und gewürfelt

Quadratischer Lebkuchen gefüllt mit Birne oder anderen Früchten

So wird diese leckere Idee für Weihnachtsgebäck Rezepte zubereitet: Heizen Sie den Ofen auf 160 Grad vor und legen Sie eine Kastenform mit Backpapier aus, sodass das Papier auf zwei Seiten über den Rand hängt. Vermengen Sie die trockenen Zutaten, also Mehl, Zimt, Salz, Backpulver, Natron, Gewürznelken und Ingwer in einer Schüssel miteinander und in einer anderen die Melasse mit der Buttermilch. In einer weiteren Schüssel zerschlagen Sie die Butter mit dem Zucker, bis eine fluffige Masse entsteht (etwa 2 bis 3 Minuten).

Auf niedriger Stufe zerschlagen Sie in derselben Schüssel dann die Eier und die Vanille, woraufhin Sie abwechselnd und nach und nach die trockenen Zutaten und das Melasse-Buttermilch-Gemisch dazumischen. Beginnen und enden Sie mit dem Mehlgemisch. Rühren Sie die Birne unter, verteilen Sie den Teig in der Backform und backen Sie 40 bis 50 Minuten (überprüfen Sie mit der Zahnstocher-Probe). Lassen Sie den fertigen Lebkuchen vor dem Servieren abkühlen.

Weihnachtsgebäck mit Walnüssen – Rezepte für Kekse mit Frischkäse

Helle Kekse oder Kugeln mit Walnüssen und Frischkäse backen

Diese sympathischen kleinen Happen verführen ohne Frage zum Naschen. Aber das liegt nicht nur an ihrer Optik und mundgerechten Größe. Wer sie einmal probiert hat, wird gar nicht mehr genug von den kugeligen Keksen bekommen. Aus diesem Grund sind sie auch Teil unserer heutigen Weihnachtsgebäck Rezepte, die Sie unbedingt einmal zubereiten sollten. Das brauchen Sie zu diesem Zweck:

  • 240 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 115 g Walnüsse
  • 170 g ungesalzene Butter
  • 115 g Frischkäse
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt

Leckere Rezepte für Weihnachtsgebäck – Zubereitung:

Weihnachtsgebäck Rezepte - Butterkekse mit Walnüssen

Dass dieses Rezept ideal ist, wenn Sie einfache Weihnachtsgebäck Rezepte suchen, beweisen wir Ihnen nun: Zerkleinern Sie die Walnüsse. Vermengen Sie das Mehl mit dem Salz in einer Schüssel und rühren Sie anschließend auch die Walnüsse unter. Heizen Sie den Ofen auf 175 Grad vor. Vermengen Sie mit einem Rührgerät dann die Butter mit dem Frischkäse und dem Zucker für etwa 3 Minuten, bis eine hellgelbe Masse entsteht. Geben Sie die Vanille dazu und rühren Sie eine weitere Minute. Bei schwacher Stufe geben Sie dann nach und nach das Mehlgemisch dazu und rühren 20 Sekunden.

Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus. Aus anderthalb Teelöffeln des Teigs formen Sie dann eine Kugel, legen sie auf das Blech und drücken sie nur ganz leicht platt. Machen Sie so weiter, bis Sie den Teig aufgebraucht haben und lassen Sie zwischen den einzelnen Kugeln etwa 2,5 cm Abstand. Backen Sie das Weihnachtsgebäck ca. 14 bis 16 Minuten, bis sie beginnen sich goldbraun zu verfärben. Nach der Hälfte der Backzeit drehen Sie die Kugeln um. Lassen Sie sie vor dem Servieren abkühlen. Wenn Sie möchten, können Sie dem Teig weihnachtliche Gewürze hinzufügen, bevor Sie ihn zu Keksen verarbeiten oder sie nach dem Backen in Puderzucker wälzen.

Tipp: Sie können die Kekse auch in klassischer Keksform zubereiten, statt in Form von Kugeln.

Schokoladige Weihnachtskugeln mit Espresso-Geschmack

Weihnachtsgebäck Rezepte - Dunkle Kekse für Weihnachten mit Kakao

Eine ähnliche Variante für Weihnachtsgebäck Rezepte wie die obige sind diese Weihnachtskugeln mit Kakao. Sie können den Keksen zusätzlichen weihnachtlichen Geschmack verleihen, indem Sie den Puderzucker mit etwas Zimt vermischen oder andere beliebige Weihnachtsgewürze verwenden. Ansonsten ist diese Idee für Weihnachtsgebäck Rezepte sehr einfach und schnell nachzubacken.

  • 100 g Kakaopulver
  • 300 g Zucker
  • 220 ml Pflanzenöl
  • 4 große Eier
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 240 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Espresso-Pulver (optional)
  • 1/2 TL Salz
  • 120 g Puderzucker zum Wälzen

Weihnachtsgebäck Rezepte mit Kakao

Weihnachtsgebäck Rezepte als Dessert für Weihnachten - Cookies weihnachtlich zubereiten

Vermengen Sie das Kakaopulver mit einem Holzlöffel mit dem Zucker und dem Öl. Geben Sie nach und nach die Eier dazu, wobei Sie nach jedem Ei 30 Sekunden rühren und anschließend auch die Vanille. In einer anderen Schüssel vermengen Sie nun die trockenen Zutaten, also das Mehl mit dem Backpulver, Salz und Espresso. Geben Sie dann dieses Gemisch bei niedriger Stufe zum Kakao-Gemisch und verrühren Sie alles, aber übertreiben Sie es mit dem Rühren nicht. Decken Sie die Schüssel ab und lassen Sie den Teig mindestens 4 Stunden oder über Nacht ruhen.

Heizen Sie den Ofen auf 175 Grad vor und legen Sie zwei Backbleche mit Backpapier aus. Geben Sie den Puderzucker in eine Schüssel. Nehmen Sie einen Teelöffel Teig und rollen Sie ihn zu einer Kugel (mit ca. 2,5 cm Durchmesser). Die Kugeln wälzen Sie anschließend im Puderzucker und verteilen Sie auf den Backblechen. Backen Sie die Kekse 13 bis 16 Minuten und lassen Sie sie vor dem Verzehr abkühlen.

Weihnachtsgebäck Rezepte mal anders - Neue Ideen und die Klassiker abgewandelt

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig