6 Tapioka Rezepte aus fernen Ländern, die Sie kennen sollten!

Autor: Ramona Berger

In einem früheren Artikel haben wir Ihnen schon erklärt, was Tapioka ist und wie es verwendet wird. Nun haben wir für Sie einige Tapioka Rezepte zusammengestellt, die die Trend-Zutat enthalten und sehr einfach umzusetzen sind. Ob süß oder salzig, vegan oder nicht – es ist für jeden etwas dabei. Die Ideen sind vor allem perfekt für diejenigen, die glutenfrei leben möchten.

Tapioka Vanillepudding mit Kokosmilch

Tapioka in Kokosmilch kochen und als Vanillepudding servieren

Dieses Rezept für Kokos-Tapioka-Pudding ist ein schnelles und einfaches Dessert. Es ist nicht nur lecker und gut für Sie, sondern auch vegan und glutenfrei. Sie können es auch als warmes Frühstück genießen.

Im Originalrezept wird dem Tapiokapudding ein Eigelb hinzugefügt, aber in der Tat ist dieser Schritt nicht unbedingt erforderlich. Durch das Kochen der Tapiokaperlen in fettreicher Kokosmilch erhalten Sie eine ausreichend dicke Konsistenz auch ohne Ei.

Tapioka Reismilch mit Mango

Gesamt: 45 Minuten
Vorbereitung: 15 Minuten
Kochzeit: 25 min

Zutaten für 4 Portionen:
50 g kleine Tapiokaperlen
180 ml Wasser oder Mandelmilch
Eine Prise Meersalz
1 Dose (400 ml) Kokosmilch
1 Teelöffel Vanilleextrakt
Zum Süßen: Ahornsirup (oder Honig, wenn nicht vegan)
Zum Garnieren:
– Banane, Mango oder Kiwi in Scheiben oder Stücke geschnitten
– Gehobelte Mandeln
– frische Blaubeeren

Rezept für Vanillepudding mit Kokosmilch und Tapiokaperlen

1. Die Tapiokaperlen 20 bis 30 Minuten in Wasser einweichen oder bis sich die Kügelchen leicht vergrößert haben. Vermeiden Sie ein übermäßiges Einweichen, da sonst die Perlen ihre Form verlieren können.
2. Nach dem Einweichen das Wasser nicht wegschütten. Die Kokosmilch und das Meersalz hinzufügen und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren zum Kochen bringen. Bei sehr schwacher Hitze 10 bis 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren unbedeckt köcheln lassen, bis die Mischung dick geworden ist.
3. Vom Herd nehmen und 15 Minuten abkühlen lassen, bevor der Ahornsirup und Vanilleextrakt eingerührt werden.
4. Entweder warm servieren oder in einen verschließbaren Behälter umfüllen und in den Kühlschrank stellen. Mit frischem Obst und Nüssen garnieren.

Tapioka Crêpes (glutenfrei, mit Ei)

glutenfreie Crepes mit Tapiokastärke Rezept


Crêpes sind ein Favorit aus der französischen Küche auf der ganzen Welt. Auch wenn Sie sich glutenfrei ernähren, müssen Sie auf leckere Crêpes zum Frühstück, Mittagessen oder Dessert nicht verzichten. Diese glutenfreien Crêpes sind auch zuckerfrei, sodass Sie gleichzeitig auf Ihre Zuckeraufnahme achten können.

Gesamtzeit: 13 min
Vorbereitung: 10 Minuten
Kochzeit: 3 min

Kalorien: 56 kcal
Fette: 1 g
Kohlenhydrate: 9 g
Protein: 2 g

Zutaten für 8 Crêpes:
2 Eier
2 Esslöffel Wasser
1 Teelöffel Vanilleextrakt
70 g Tapiokamehl
Öl zum Fetten der Pfanne

dünne Crepes selber machen

    1. Eier mit einer Gabel in einer mittelgroßen Rührschüssel verquirlen.
    2. Wasser, Vanille und Tapiokamehl einrühren. Der Teig ist jetzt sehr flüssig, daher 5 Minuten ruhen lassen.
    3. Eine Crepe-Pfanne erhitzen (oder eine Pfanne mit niedrigem Rand). Die Pfanne sollte so heiß sein, dass ein Tropfen Wasser in der Pfanne tanzt. Darin nacheinander die Crêpes dünn ausbacken.
    4. Mit Obstkompott, Nutella oder einem anderen süßen Belag Ihrer Wahl servieren. Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen. Sie können die Crêpes auch mit herzhaften Zutaten wie Schinken und Käse füllen.

Brasilianische Tapioka Crepes

Brasilianische Crepes aus Tapiokastärke und Wasser


Es gibt auch eine weitere Variante für brasilianische Tapioka Crepes, die nur mit Tapiokastärke, Wasser und Salz zubereitet werden.

Um die glutenfreien Crepes zu machen, wird Tapiokastärke mit Wasser angefeuchtet und dann durch ein feines Sieb gesiebt, um ein schneeartiges Pulver herzustellen. Wenn dies auf eine heiße Pfanne gestreut wird, schmilzt es schnell zu einem Crêpe zusammen. Es gibt viele Videos online, die zeigen, wie man diese interessanten brasilianischen Crêpes macht. Da die Zubereitung eher ungewöhnlich ist, wird empfohlen, dass Sie sich einige davon ansehen. Suchen Sie einfach nach “como fazer tapioca vídeo”.

Tapioka Kuchen (Kuih Bingka Ubi Kayu Tapioca Cake)

Tapioka Rezepte Kuchen Bingka Ubi

Der Tapioka Kuchen ist ein traditionelles Dessert aus Malaysia, das glutenfrei, nicht zu süß, weich und gleichzeitig knusprig ist. Sie können frische oder gefrorene und bereits geriebene Maniokwurzel aus dem Asia-Shop verwenden. Der Ersatz durch Tapiokamehl ist leider nicht möglich.

Zutaten für eine Kastenform 21 x 11 cm:
500 g gefrorener geriebener Maniokwurzel (aufgetaut) – Drücken Sie zusätzliche Flüssigkeit heraus, wenn Sie denken, dass sie nach dem Auftauen zu viel Flüssigkeit enthält
120 g Zucker – 10 EL
120 ml Kokosmilch – 8 EL
1 EL Speiseöl
1 großes Ei
1/4 TL Salz
1 EL Tapiokastärke – Sie können auch Pfeilwurzelstärke, Kartoffelstärke oder Maisstärke verwenden

Rezept für Tapioka Kuchen

Zubereitung:
1. Den Ofen auf 190 °C vorheizen. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und rühren, bis alles gut vermischt ist.
2. Den Boden der Pfanne mit Backpapier auslegen oder mit Antihaft-Kochspray besprühen. So lässt sich der Kuchen nach dem Abkühlen leicht entfernen und haftet nicht an der Pfanne.
3. Den Teig hineingießen und die Oberseite mit einem Gummispatel glätten. Es wird nicht perfekt glatt sein. Im unteren Teil des Backofens 1 Stunde und 30 Minuten backen oder bis die Oberseite karamellisiert ist und der Kuchen beim Schütteln nicht wackelt.
4. Aus dem Ofen nehmen und vor dem Schneiden ca. 1 Stunde abkühlen lassen.

Der Kuchen kann bis zu 1 Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es ist normal, dass er bei niedriger Temperatur aushärtet. Sie können ihn in der Mikrowelle oder im Ofen für 5 Minuten bei 180 °C aufwärmen. Es ist nicht empfehlenswert, den Kuchen einzufrieren, da sich dann die Textur verändert.

Tapioka Brötchen

Tapioka Brötchen mit Käse selber machen

Die Käsebrötchen Pão de Queijo stammen aus dem Bundesstaat Minas Gerias im Südosten Brasiliens. Obwohl sie erst in den 1950er Jahren populär wurden, sollen sie seit dem 18. Jahrhundert existieren. Die ursprüngliche Version enthielt jedoch weder Käse noch Milch, da diese Zutaten zu diesem Zeitpunkt nicht verfügbar waren. Pão de queijo Brötchen werden aus Maniokmehl (Tapiokamehl) hergestellt und sind deswegen auch glutenfrei. Sie duften beim Backen wunderbar!

Gesamtzeit: 40 min
Vorbereitung: 15 Minuten
Koch: 25 min

Kalorien: 397 kcal
Fett: 23 g
Kohlenhydrate: 40 g
Protein: 8 g

Zutaten für 15 Brötchen:
500 ml Vollmilch
Salz (nach Geschmack)
125 ml Pflanzenöl
8 Esslöffel Butter (geschmolzen)
580 g Tapiokamehl
4 Eier
160 g geriebener Bauernkäse (oder fester Kuhmilchkäse)
Optional: 1/4 Tasse Cheddar-Käse (gerieben)

Tapioka Brötchen selber machen Rezept

  1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Milch, Salz, Pflanzenöl und geschmolzene Butter in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Sobald alles kocht, vom Herd nehmen.
  3. Tapiokamehl in die Milch-Butter-Mischung einrühren.
  4. Eier und Käse einrühren und gut mischen.
  5. Den Teig 15 bis 30 Minuten abkühlen lassen, damit er leichter zu verarbeiten ist.
  6. Den Teig mit bemehlten Händen (mit Tapiokamehl) zu Bällchen in Golfballgröße formen und sie auf ein Backblech legen.
  7. Die Brötchen 20 bis 25 Minuten goldbraun backen. Sie gehen langsam auf und vergrößern sich meistens in den letzten 5 oder 10 Minuten.
  8. Am besten warm genießen.

Gedämpfte Tapioka Teigtaschen (Dumplings)

tapioka teigtaschen mit schwenehackfleisch rezept

Diese Tapiokaknödel sind in Thailand bekannt als Saku Sai Moo. Sie punkten nicht nur mit ihrem Geschmack, sondern überzeugen auch mit ihrer interessanten durchsichtigen Optik. Die Zubereitung sieht kompliziert aus, aber es ist einfacher, als man denkt. So geht es:

Zutaten für etwa 20 Kugeln:
2 Stiele frischer Koriander, fein gehackt
1 Esslöffel Fischsauce
1/4 – 1/2 Teelöffel gemahlener Pfeffer
100 g Schweinehackfleisch
1 große Zwiebel, fein gehackt
2 Esslöffel geröstete und gemahlene Erdnüsse
1 Esslöffel Zucker
100 g kleine Tapiokaperlen
1 – 2 Esslöffel Speiseöl
125 ml Wasser
Optional: 6 – 7 Thai-Chilischoten
Als Beilage: grüner Salat

Tapioka Teigtaschen mit Schweinefleisch selber machen

Zuerst die Tapiokaperlen vorbereiten. 15 – 20 Minuten in Wasser mit Raumtemperatur einweichen. Das Verhältnis von Tapioka zu Wasser ist 1:1.

Dann die Füllung für die Teigtaschen zubereiten. Bei mittlerer Hitze 1-2 Esslöffel Öl in eine Pfanne oder einen Wok geben. Den gehackten Koriander und die Zwiebel kurz unter Rühren anbraten, bis die Zwiebel glasig ist. Das Schweinehackfleisch hinzufügen und 5 Minuten bei mittlerer bis starker Hitze unter Rühren braten. Die grob gemahlenen Erdnüsse, dann Zucker, Fischsauce und gemahlenen Pfeffer hinzufügen.

Wenn die Füllung gekocht ist, ist es Zeit für den Geschmackstest! Die Füllung sollte salzig-süß sein und sogar etwas über gewürzt schmecken. Eine gut gewürzte Füllung wird jedoch durch die milde Tapioka-Teigtasche ausgeglichen. Lassen Sie die Füllung gut abkühlen, während Sie den Tapiokateig zubereiten. Sobald die Füllung ausreichend abgekühlt ist, machen Sie kleine Kugeln mit einem Durchmesser von etwa 1 bis 1,5  Zentimeter, aber nicht größer, denn sie werden später auch in die Teigtaschen gelegt. Ein guter Tapiokaknödel sollte klein genug sein, um in Ihren Mund zu passen.

bambusdämpfer für tapioka teigtaschen

Bereiten Sie den Dampfer vor. Um zu verhindern, dass die Knödel am Boden haften, legen Sie ein Stück Backpapier in den Dampfgarer oder fetten Sie einfach den Boden mit Öl ein.

Zu diesem Zeitpunkt sollten die Tapiokakugeln weich und klebrig geworden sein. Nun die Tapiokakugeln 1-2 Minuten lang wie Teig kneten, kleine Bällchen formen (etwa so groß wie diese mit der Füllung) und dünn ausrollen. In die Mitte die Füllung geben und die Teigtaschen rundum schließen.

Stellen Sie eine kleine Schüssel mit lauwarmem Wasser in die Nähe, in die Sie Ihre Finger eintauchen können, damit die Tapioka nicht zu sehr klebt.

Versuchen Sie, eine gleichmäßige Hülle zu machen, die dick genug ist, um die Füllung zu bedecken, aber dennoch dünn genug, um den Geschmack und die Textur der Knödel nicht zu verändern. Beim Dämpfen werden die Bällchen auch noch etwas größer.

tapioka teigtaschen (dumplings)

Nun die fertigen Knödel in den Dampfgarer geben, dabei ca. 1 cm Abstand zwischen den Bällchen lassen. Je nach Größe werden die Kügelchen 12-15 Minuten gedämpft. Da die Füllung bereits gekocht ist, müssen Sie nur die äußere Tapioka-Hülle kochen. Wenn die Knödel gekocht sind, werden die Tapiokaperlen transparent, so dass sogar die Füllung im Inneren sichtbar ist.

Entfernen Sie die Knödel aus dem Dampfgarer, indem Sie einen Löffel erst in Öl tauchen, um zu verhindern, dass die Knödel am Löffel haften bleiben. Mit grünem Salat, Korianderblättern und Thai-Chili garnieren und warm oder bei Raumtemperatur servieren.

Die Knödel können 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt oder auch eingefroren werden. Dann einfach in der Mikrowelle aufwärmen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig