Hustensaft selber machen – Einfache Rezepte mit Zwiebeln, Thymian, Salbei und Ingwer

Von Anne Seidel

Viele Menschen vertrauen auf die Kräfte der Natur und bevorzugen natürliche Hustenstiller im Kampf gegen die lästige Erkältung. Omas Hausmittel gegen Husten sind eine wunderbare Alternative zu gekauften Medikamenten aus der Apotheke, die sich bereits seit Jahrhunderten bewährt haben. Ob Zwiebel, Thymian, Spitzwegerich oder Salbei – sie alle sind perfekte Zutaten für ein selbstgemachtes Hustensaft Rezept, das Sie jederzeit einsetzen können. Hinzu kommt, dass die Herstellung solcher Hustensäfte äußerst einfach ist und schnell geht. Wir erklären Ihnen deshalb, wie Sie Hustensaft selber machen können und was Sie dabei beachten sollten.

Hustensaft selber machen – Zwiebelsaft gegen Husten

Zwiebel mit Haushaltszucker, braunen Zucker, Kandis oder Honig zu einem Sirup verarbeiten

Dass die Zwiebel gegen Husten wirksam ist, ist eigentlich vielen bekannt. Deshalb beginnen wir mit einem einfachen Zwiebelsud, den Sie auf unterschiedliche Weisen herstellen können. Die Zwiebel enthält ätherische Öle und Sulfide, die dem Kranken nicht nur beim Abhusten helfen, sondern auch entzündungshemmend wirken und die Schleimhäute beruhigen. Sie müssen nicht einmal den Zwiebelsaft kochen, wenn Sie den Hustensaft selbst herstellen, denn auf diese Weise werden die wertvollen Inhaltsstoffe der Zwiebel geschont. Möchten Sie Hustensaft selber machen für Kinder und Erwachsene, treffen Sie mit Zwiebelhustensaft genau die richtige Wahl. Nur zwei Zutaten benötigen Sie:

  • 100 g rote oder weiße Zwiebel, geschält
  • 150 g Zucker (brauner Zucker und Kandis sind ebenso geeignet) oder Honig

Zwiebelsaft Rezept ohne kochen

Einfaches Zwiebelsaft Rezept für Kinder und Erwachsene

Möchten Sie Zwiebelsaft herstellen, empfiehlt es sich, die Zwiebel so fein wie möglich zu schneiden. Auf diese Weise kann mehr Saft aus ihnen austreten und das in kürzerer Zeit, als wenn sie nur grob geschnitten wird. Die geschnittene Zwiebel geben Sie dann zusammen mit dem Zucker in ein verschließbares Glas (Einweckglas oder Schüssel mit Deckel). Die Aufgabe des Zuckers ist es nicht nur, den Hustensirup süßer und angenehmer im Geschmack zu machen. Er entzieht den Zwiebelstücken auch die Säfte und verflüssigt sich dabei. Zu diesem Zweck sollte das Gemisch mehrere Stunden ruhen, am besten über Nacht.

Falls Sie Hustensaft selber machen mit Zwiebel-Kandis, dann zerkleinern Sie den Kandiszucker einfach, bevor Sie ihn zur kleingeschnittenen Zwiebel geben.

Hustensaft selber machen mit Zwiebel und Honig

Zwiebelsaft zubereiten zum Lindern von Husten bei Erkältung

Wie bereits erwähnt, können Sie auch Honig verwenden, wenn Sie mit Zwiebeln einen Hustensaft selber machen möchten. Schneiden Sie hierfür eine große Zwiebel fein und geben Sie sie in ein Glas. Übergießen Sie dann die Zwiebel mit Honig (2 Esslöffel) und lassen Sie die Zutaten über Nacht oder mindestens ein paar Stunden ziehen. Auch hierbei werden die Zwiebelsäfte freigesetzt und es entsteht ein Sirup. Sie können einen ganz besonders wirksamen Hustensaft selber herstellen, wenn Sie Manuka Honig verwenden.

Hustensaft selber machen mit Zwiebeln und Zucker oder Honig


Mit Zwiebel Hustensaft selber machen – Anwendung:

Ist Ihr Zwiebelsaft mit Honig oder Zucker fertig, können Sie ihn absieben und in ein sauberes Glas oder eine Glasflasche füllen und mit dem Zwiebelsaft Husten lindern. Bewahren Sie ihn am besten im Kühlschrank auf. Dort ist er mehrere Wochen haltbar. Nehmen Sie mehrmals täglich einen Teelöffel oder Esslöffel ein. Da der Zwiebelsaft bei Husten und Erkältung keine Nebenwirkungen birgt, brauchen Sie sich auch keine Sorgen über eine Überdosierung zu machen.

Zwiebelsaft mit Meerrettich

Schnellen Hustensaft selber machen mit Zwiebeln und Meerrettich

Meerrettich enthält Stoffe, die antibakteriell wirken und somit bei Erkältungen helfen können. Jedoch ist er auch reizend und nicht für Menschen mit Magen-Darm-Beschwerden sowie Kindern unter 4 Jahren geeignet. Ob Sie so einen Hustensaft für Kind selber machen können, hängt also vom Alter ab. Für die Zubereitung verwenden Sie einfach die gleiche Menge Meerrettich wie Zwiebeln, hacken es klein und vermengen alles mit Zucker oder Honig. Lassen Sie das Gemisch über Nacht ziehen und sieben Sie den Sirup in saubere Flaschen.

Hustensaft selber machen mit Thymian und Salbei

Hustensaft selber machen mit Thymian und Salbei


Thymian und Salbei sind zwei weitere Zutaten, die Sie verwenden können, wenn Sie Ihren Hustensirup selber machen. Sie sind nicht weniger effektiv als die Zwiebel. Sie können zwar sowohl getrocknete als auch frische Kräuter verwenden, jedoch erhalten Sie mit frischen Produkten intensivere Aromen und Wirkung. Jedoch kann Salbei einen trockenen Hals verursachen. Falls Sie also an sich schon einen trockenen und kratzenden Hals haben, sollten Sie besser einen Hustensaft selber machen mit Zwiebel oder aber die Salbeimenge reduzieren.

  • 200 ml kochendes Wasser
  • 50 g Thymian
  • 25 g Salbei (für einen weniger austrocknenden Effekt die Hälfte der angegebenen Menge)
  • 1/2 Zitrone
  • 6 Esslöffel Honig

Geben Sie die Kräuter in einen geeigneten Behälter und übergießen Sie sie mit dem kochenden Wasser, woraufhin Sie alles 15 Minuten oder etwas länger ziehen lassen. In der Zwischenzeit können Sie die Zitrone auspressen. Entfernen Sie den Salbei aus dem zubereiteten Tee, damit er nicht zu bitter wird. Lassen Sie den Tee nun für eine Stunde weiterruhen. Entfernen Sie dann auch den Thymian mithilfe eines feinen Siebs und geben Sie den Honig dazu.

Salbei für Hustensirup, aber nicht für trockenen Hals

Thymian-Salbei Hustensaft selber machen und richtig anwenden:

Bewahren Sie den selbstgemachten Hustensaft in einer ausgekochten Glasflasche auf, und zwar im Kühlschrank und nicht länger als 3 Tage. Aufgrund seiner kurzen Haltbarkeit sollten Sie deshalb besser öfter geringere Mengen Salbei-Thymian Hustensaft selber machen. Nehmen Sie maximal fünfmal am Tag je 1-2 Esslöffel des Safts ein.

Spitzwegerich Hustensaft selber machen

Spitzwegerich als natürliches Hausmittel gegen Husten

Möchten Sie Hustensaft selber machen mit Thymian, können Sie auch Spitzwegerich statt Salbei verwenden. Vor allem, wenn die Erkrankung bis in die Bronchien geht, erweist sich Spitzwegerich als ein zuverlässiger Helfer, denn er wirkt reizmildernd und entzündungshemmend und unterstützt beim Abhusten. Möchten Sie einen Spitzwegerich-Thymian Hustensaft selber machen, können Sie die Produkte hierfür entweder für einen Hustensaft kochen oder auch nicht. Wir zeigen Ihnen beide Varianten und beginnen mit der, bei der Sie kochen müssen. Verwenden Sie am besten frische Kräuter.

  • 200 ml Wasser
  • 2 Handvoll Blätter des Spitzwegerichs
  • 1 Handvoll Thymianzweige
  • 250 g Honig

Spitzwegerich schneiden und kochen - Hustensaft-Rezept für bronchialen Husten

Hacken Sie die Kräuter so klein wie möglich und geben Sie je 3 Esslöffel beider mit dem Wasser in einen Kochtopf. Lassen Sie alles etwa eine halbe Stunde ziehen, rühren Sie den Honig unter, erhitzen Sie den Sud leicht und lassen Sie ihn dann wieder abkühlen. Das Ganze wiederholen Sie zwei weitere Male. Im Prinzip haben Sie damit auch schon Ihren Hustensirup selbstgemacht. Zum Schluss seihen Sie den Sirup in ein sauberes Gefäß ab.

Hustensirup selbst gemacht mit Spitzwegerich ohne kochen

Spitzwegerich ohne kochen muss lange ruhen, bevor er gegen Husten verwendet werden kann

Möchten Sie Hustensaft selber machen, aber ohne zu kochen, dann lassen Sie den Thymian weg. Hierbei sollten Sie auch eine lange Zubereitungsphase einplanen. Wenn Sie also gerade krank sind und einen Hustensirup benötigen, ist dieses Rezept nicht geeignet. Sie können ihn aber beispielsweise vor der Erkältungs- oder Grippesaison zubereiten, um ihn im Falle einer Erkrankung gleich griffbereit zu haben. So wird er gemacht:

  • 20 ml Wasser
  • 4 Handvoll Spitzwegerichblätter
  • 500 g Zucker (oder Honig)
  • 1/2 Tasse Zitronensaft

Spitzwegerich mit Zucker schichten und 2 Monate ruhen lassen

Waschen Sie die Blätter und schneiden Sie sie in dünne Streifen. Nehmen Sie ein sauberes, verschließbares Gefäß und schichten Sie darin diese Streifen mit dem Zucker beziehungsweise Honig – erst eine Schicht Blätter, darüber Zucker verteilen, dann wieder Blätter usw. Schließen Sie das Schichten mit einer großzügigen Menge Zucker oder Honig ab, sodass alle Blätter bedeckt sind. Verschließen Sie das Glas und bewahren Sie es zwei Monate an einem dunklen Ort auf, an dem die Temperaturen möglichst wenig schwanken.

Danach können Sie das Glas öffnen und in einem Wasserbad kurz erwärmen, während Sie nach und nach den Zitronensaft sowie das Wasser unterrühren. Lassen Sie den Sirup noch zwei Stunden ruhen, woraufhin Sie ihn abseihen und in sauberen Glasbehältern verstauen können.

Nehmen Sie selbstgemachten Hustensirup aus Spitzwegerich dreimal täglich je einen Teelöffel ein.

Hustensaft selber machen mit Ingwer

Hustensaft selber machen mit Ingwer - Antibakterielle Wirkung für den Hals

Vielleicht gehören Sie zu jenen Leuten, die bereits auf Ingwer schwören und sich regelmäßig einen Tee zubereiten, um das Immunsystem zu stärken. Aber ist Ihnen schon einmal die Idee gekommen, daraus einen Hustensirup zuzubereiten? Wenn nicht, dann wird es höchste Zeit! Wir erklären, mit welchen Zutaten Sie solch einen Hustensaft selber machen im Thermomix. Falls Sie jedoch keinen Thermomix besitzen, wählen Sie einfach die nachfolgende Variante, für die Sie keinen brauchen. Verwenden Sie am besten hochwertige Bio-Produkte.

  • 1 Liter Wasser
  • 300 g Ingwer
  • 500 g Honig (flüssig)
  • 5 Zitronen

Wirkungsvollen Ingwer Hustensaft selber machen für Kinder und Erwachsene

Waschen und schneiden Sie den Ingwer in grobe Stücke und zerkleinern Sie sie im Mixtopf für ca. 10 Sekunden auf Stufe 7. Waschen und halbieren Sie die Zitronen und geben Sie sie mit dem Wasser ebenfalls in den Mixtopf, wo Sie sie 20 Minuten lang bei 80 Grad auf Stufe 1 kochen. Sieben Sie die Flüssigkeit in einen anderen Topf ab und pressen Sie anschließend auch die Zitronen durch das Sieb aus. Lassen Sie die Flüssigkeit abkühlen und geben Sie den Honig dazu (die Temperatur darf nicht höher als 40 Grad sein). Vermengen Sie alles noch einmal auf Stufe 3. Es entsteht ein recht flüssiger Hustensaft, den Sie in zuvor ausgekochte und verschließbare Flaschen füllen.

Zubereitung ohne Thermomix

Ingwer, Zitrone und Honig für einen Hustensirup und zum Stärken des Immunsystems

Möchten Sie mit Ingwer diesen Hustensaft selber machen ohne Thermomix, schneiden Sie den Ingwer in feinere Stücke, halbieren Sie die Zitronen und erhitzen Sie beides im Wasser. Lassen Sie alles 20 Minuten kochen, wobei Sie gelegentlich umrühren. Den Saft seihen Sie dann durch ein feines Tuch in einen anderen Behälter ab und lassen ihn auf höchstens 40 Grad abkühlen, um den Honig dazugeben zu können, ohne dass er seine Wirkstoffe verliert. Rühren Sie alles gut durch und füllen Sie den Hustensaft in ausgekochte Flaschen.

Kurkuma als heilende Zutat für Hustensäfte mit Naturprodukten

Tipp: Beiden Varianten für Hustensaft mit Ingwer können Sie auch Kräuter hinzufügen. So eignet sich beispielsweise der bereits erwähnte Thymian, aber auch Salbei, die Sie am besten frisch besorgen. Auch Kurkuma können Sie mit in den Saft geben. Bedenken Sie aber, dass Kurkuma sehr stark färbt und er somit auch Ihre Küchenutensilien einfärben wird. Verwenden Sie daher in diesem Fall am besten altes Geschirr und Besteck.

Hustensaft selber machen – Anwendung:

Das Immunsystem können Sie vorbeugend stärken, indem Sie jeden Morgen einen Esslöffel des Safts trinken. Der Saft ist auch für Kinder geeignet. Möchten Sie also Hustensaft für Kinder selber machen, ist dieses Rezept gut geeignet, da es aus reinen Naturprodukten besteht und keinen Alkohol enthält. Bei Husten empfiehlt es sich, dass Kinder mindestens dreimal täglich einen Teelöffel einnehmen. Bedenken Sie aber unbedingt, dass der Hustensaft sehr scharf ist. Jugendliche und Erwachsene können drei- bis fünfmal täglich je eine Esslöffel einnehmen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig