Quarkkuchen mit Mandarinen backen: Einfache Rezepte mit und ohne Boden für den deutschen Käsekuchen

Von Anne Seidel

Etwas, was in keinem Haus in der Winterzeit fehlt, sind Mandarinen. Man erhält sie zwar ganzjährig auch als Kompott, doch irgendwie ist es genau der Winter, der uns dazu verführt, Leckereien mit Mandarinen zuzubereiten. Wie wäre es mit einem saftig-cremigen Mandarinen-Quarkkuchen? Man kann den Mandarinenkuchen sowohl mit als auch ohne Boden zubereiten und ist in beiden Fällen wirklich einfach gemacht. Wir haben Rezepte für den leckeren Quarkkuchen mit Mandarinen.

Frische Früchte oder lieber aus der Dose?

Frische Früchte muss man schälen und filetrieren

An sich spielt es keine Rolle, ob Sie frische Früchte verwenden oder die eingelegten. Was Sie jedoch beim Mandarinenkompott bedenken sollten, ist, dass die Früchte hier feuchter sind. Damit der Kuchen am Ende nicht suppt, müssen Sie sie also gut abtropfen lassen. Außerdem ist das Kompott bereits gesüßt, sodass Sie gegebenenfalls die Zuckermenge im Rezept reduzieren können, falls dieses für frische Mandarinen gedacht ist.

Frische Mandarinen müssen Sie schälen und filetieren. Es sollte keine Haut mehr vorhanden sein, wenn Sie sie im Kuchen verarbeiten.

Ansonsten steht Ihnen aber nichts im Wege, es einmal mit beiden Varianten zu probieren.

Rezepte für Quarkkuchen mit Mandarinen

Mürbeteig als Boden für den Käsekuchen mit Quark

Wie kann also ein schneller Quarkkuchen mit Mandarinen für Familie und Gäste zubereitet werden? Wie wäre es mit einem der folgenden Rezepte?

Der cremige Zitruskuchen mit Boden aus Mürbeteig und Vanillepudding

Zitruskuchen für jeden Anlass oder als leckeres Winter-Dessert

Wer liebt Mürbeteig nicht? Die Plätzchensaison ist zwar offiziell vorbei, doch der Teig schmeckt zum Glück auch bei anderen Leckereien einfach wunderbar. So auch bei diesem Mandarinen-Quarkkuchen.

  • 250 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • ½ Pck. Backpulver
  • 100 g kalte Butter
  • 1 Ei

Für die Quarkcreme:

  • 4 Eiweiß
  • 3 Eigelb
  • 500 g Quark
  • 200 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 1 Pck Vanillepuddingpulver
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mandarinen aus der Dose, abgetropft

Zubereitung des Bodens

Quarkkuchen mit Mandarinen backen - Rezepte mit und ohne Boden


  • Mischen Sie in einer Schüssel das Mehl und Backpulver und fügen Sie anschließend das Ei, die Butter in Stückchen und den Zucker dazu, um daraus einen Mürbeteig zu kneten.
  • Sobald ein glatter Teig entstanden ist, decken Sie die Schüssel mit Folie ab und stellen sie für 30 Minuten in den Kühlschrank. Der Mürbeteig muss abgekühlt sein, wenn Sie mit ihm weiterarbeiten.
  • Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor.
  • Fetten Sie eine Springform ein, rollen Sie den Teig aus und legen Sie damit die Form aus. Hierbei sollten Sie auch einen Rand formen.
  • Backen Sie den Boden für 10 Minuten, nehmen Sie ihn aus dem Ofen und lassen Sie ihn abkühlen, während Sie die Creme zubereiten.
  • Den Ofen nicht ausstellen.

Die Quarkcreme zubereiten

Schnellen Quarkkuchen mit Mandarinen aus der Dose zubereiten

  • Schlagen Sie die Eiweiße in einer sauberen Schüssel steif und stellen Sie sie kalt.
  • In einer anderen Schüssel mischen Sie den Quark mit dem Vanillepuddingpulver.
  • Fügen Sie alle anderen Zutaten bis auf den Eischnee hinzu.
  • Sobald alles gut vermischt ist, heben Sie vorsichtig das Eiweiß unter.
  • Heben Sie nun die Mandarinen unter oder verteilen Sie die Quarkcreme auf dem abgekühlten Kuchenboden und drücken Sie die Früchte in einem beliebigen Muster in die Creme.
  • Backen Sie den Kuchen mit Mandarinen 40 Minuten. Auch beim Quarkkuchen können Sie die Zahnstocherprobe anwenden.

Tipp: Quarkkuchen neigen dazu, nach dem Backen in der Mitte einzufallen. Wenn Sie mit dem Quark jedoch einen leichten Hügel in der Mitte formen, können Sie das vermeiden oder zumindest ein wenig reduzieren.

Blechkuchen backen statt in der Springform

Möchten Sie einen Mandarinen-Quarkkuchen im Blech backen, müssen Sie einfach nur die oben erwähnten Zutatenmengen anpassen. Für gewöhnlich ist die doppelte Menge ideal, aber auch, wenn Sie sie um 1 ½ erhöhen, reicht es aus.

Quarkkuchen mit Mandarinen ohne Boden

Quarkkuchen mit Mandarinen ohne Boden - Last-Minute-Rezept für spontanen Besuch


Für einen Quarkkuchen ohne Boden mit Mandarinen brauchen Sie etwas mehr Quark, um den fehlenden Teig zu kompensieren. Nichtsdestotrotz ist auch diese Variante schnell und einfach gemacht. Sie könnten auch Biscotti als Alternative zum Teigboden in der Form verteilen und die Creme darüber geben.

  • 1 kg Magerquark
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck Zitronenabrieb
  • 5 Eier
  • 1 Pck Vanillepuddingpulver
  • 2 Dosen Mandarinenkompott, abgetropft
  • Kokosraspeln

Zubereitung:

  • Heizen Sie den Ofen auf 170 Grad vor.
  • Mischen Sie alle Zutaten bis auf die Mandarinen.
  • Sobald Sie eine glatte Masse erhalten, heben Sie die Früchte unter.
  • Fetten Sie eine Springform ein (nach Belieben auch eine quadratische mit 24 x 24 cm Größe) und bestreuen Sie sie mit etwas Kokosraspeln.
  • Geben Sie die Quarkmasse hinein und backen Sie alles 60 Minuten.
  • Nehmen Sie den Mandarinen-Quarkkuchen ohne Boden nicht sofort aus dem Ofen, sondern lassen Sie ihn 10 Minuten bei offener Ofentür ruhen.
  • Im noch warmen Zustand lösen Sie den Kuchen vom Rand der Springform, aber ohne diesen komplett zu entfernen.
  • Lassen Sie den Quarkkuchen mit Mandarinen in der Form abkühlen.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig