Bratapfel Dessert mit Spekulatius: Verwöhnen Sie die Familie mit weihnachtlichem Tiramisu im Glas!

von Olga Schneider
Werbung

Ein Bratapfel Dessert ist der perfekte Abschluss zum Weihnachtsmenü. Im heutigen Beitrag bieten wir Ihnen ein Rezept für Tiramisu mit Spekulatius. Das tolle Schichtdessert ist schnell gemacht und himmlisch lecker. Der süße Gaumenschmaus wird Ihnen garantiert Komplimente ernten!

Bratapfel Dessert: Rezept für himmlisch leckeres Tiramisu mit Spekulatius

Schichtdessert im Glas mit Bratapfel und Spekulatius

Tiramisu gehört zu den beliebtesten Nachspeisen in der Winterzeit und ist vom Weihnachtsmenü in vielen Haushälten nicht wegzudenken. Ebenso wie Bratäpfel. Und dann dürfen natürlich auch Spekulatius-Kekse im Desser nicht fehlen.

Zum Glück lässt sich das klassische Rezept für das Schichtdessert beliebig variieren und der traditionelle Tiramisu-Geschmack fügt eine Amaretto-Note. Eignet sich auch ganz gut zum Vorbereiten am Vortag. Die Zutaten für 4 Gläser sind wie folgt:

Für die Vanillecreme

  • 260 g Quark
  • 140 g Rahmfrischkäse
  • 2 TL Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 120 ml Kaffee, frisch gebrüht
  • 1 TL Amaretto

Für die Bratapfelschicht

  • 4 mittelgroße Äpfel
  • 3 TL Braunzucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • 20 g Mandelblättchen, zum Garnieren
  • Gewürzmischung für Lebkuchen (3 Prisen Zimt, 1 Prise Nelke, 2 Prisen Muskatnuss, 1 Prise Anis)

Für die Spekulatius-Schicht:

  • 150 g Spekulatius
  • 2 TL Zucker

Rezept für Schichtdessert im Glas mit Bratapfel

Werbung

Zubereitung:

1. Dotter und Eiweiß trennen und in separaten Schüssel geben. Die Eiweiße mit dem Rührbesen eines Hand- oder Standmixers steif schlagen. Nach und nach die Dotter und den Zucker bei ständigem Rühren geben. Anschließend die anderen Zutaten außer Kaffe und Amaretto hinzufügen und unterrühren.

2. Kaffe und Amaretto in eine separate Schüssel geben und Spekulatius-Kekse nacheinander darin tränken.

3.  Die Äpfel schalen, in kleine Stücke schneiden (am besten noch würfeln) und in einen Topf geben. Mit dem Braunzucker abschmecken, mit dem Zitronensaft bestreuen, mit der Gewürzmischung würzen. Mit 100 ml Wasser übergießen und bei mittlerer Hitze aufkochen. Dann die Hitze reduzieren und etwa eine Viertelstunde köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Mandelblättchen und 1/2 TL Zucker beiseite legen.

4. Die Mandelblättchen in eine Pfanne geben und mit dem Zucker bestreuen. Dann bei mittlerer Hitze karamelisieren lassen. In Stücken teilen und damit das Schichtdessert garnieren.

5.  Das Dessert schichten und für mehrere Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen. Kurz vor dem Servieren die Gläser vom Kühlschrank nehmen.

Das Schichtdessert zu Weihnachten ohne Alkohol und Eier zubereiten

Schichtdessert mit Bratapfel und Spekulatius

Wenn Sie möchten, können Sie das Dessert auch ohne Alkohol zubereiten. In diesem Fall können Sie im Rezept oben das Amaretto durch Apfelsaft ersetzen.

Sie können übrigens die Eier einfach weglassen und brauchen Sie nicht zu ersetzen. Das Tiramisu ohne Ei schmeckt herrlich und wird einfach schneller zubereitet.

Wenn Sie Bratäpfel vom vorigen Tag übrig haben, dann können Sie diese verwenden. Nur würzen Sie sie in diesem Fall nicht. Die Bratäpfel brauchen auch nicht, mit Zitronensaft beträufelt zu werden. Stattdessen schneiden Sie sie einfach in kleine Stücke oder noch besser würfeln Sie sie.

Vegetarisches Weihnachtsdessert: Rezept für Tiramius mit Bratapfel und Spekulatius

Bratapfel Tiramisu im Glas Rezept

Schicht für Schicht entsteht ein wahrer Gaumenschmaus. Traditionell wird das Tiramisu mit Sahne, Mascarpone und anderer Produkte tierischer Herkunft hergestellt. Zum Glück lässt es sich beliebig variieren. Mit dem nächsten Rezept werden auch Vegetarier und Veganer auf ihre Kosten kommen.  Die Zutaten für 4 Gläser sind wie folgt:

Für die Vanillecreme

  • 260 g veganer Quark (zum Beispiel Alpro Skyr Style oder Provamel Organic Bio)
  • 140 g veganer Frischkäse (zum Beispiel Bedda „Frischreme“ oder Oatly „Aufstrich Natur“)
  • 2 TL Vanillezucker

Für die Bratapfelschicht

  • 4 mittelgroße Bratäpfel (s. Anleitung für Bratäpfel oben)

Für die Spekulatius-Schicht:

  • 150 g veganer Mandelspekulatius (alternativ: Gewürzspekulatius)
  • 2 TL Zucker

Zubereitung: 

1. Die Bratäpfel in kleine Stücke schneiden. Die Mandelblättchen und 1/2 TL Zucker beiseite legen.

2. Die Zutaten für die Vanillecreme in eine Schüssel geben und cremig aufschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

3. Den Mandelspekulatius zerbröseln. Zu diesem Zweck die Kekse in einen Tiefkühlbeutel geben, den Beutel verschließen und dann mit dem Nudelholz drüber rollen.

4. Das Dessert wie folgt schichten: Zuerst kommt eine Schicht Creme ins Glas, dann eine Schicht Bratäpfel, dann eine Schicht Spekulatius. Ganz oben kommt noch eine dünne Schicht Vanillecreme.

5. Die Mandelblättchen in eine Pfanne geben und mit dem Zucker bestreuen. Dann bei mittlerer Hitze karamelisieren lassen. Dann die Blättchen aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller legen. Abkühlen lassen, zerbröckeln und damit das Schichtdessert garnieren.

6. Das Tiramisu für ein paar Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen. Kurz vor dem Servieren die Gläser aus dem Kühlschrank nehmen.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig