11 einfache Vinaigrette Ideen, um jeden Salat aufzupeppen!

Von Ramona Berger

Egal, ob zu Feldsalat, Linsensalat oder Ofengemüse, eine Vinaigrette kann ziemlich jedes Gericht aufpeppen und den Eigengeschmack der Zutaten betonen. Die klassische französische Vinaigrette wird aus Olivenöl, Essig und Dijon-Senf gemachtt. Doch es gibt viele tolle Möglichkeiten, das simple Grundrezept neu zu interpretieren und mit verschiedenen Zutaten zu verfeinern. Wir zeigen Ihnen heute die besten Vinaigrette Rezepte, mit denen Sie nicht nur Salate, sondern auch Fleisch, Fisch und gebratenes Gemüse verfeinern können.

Was ist der Unterschied zwischen Vinaigrette und Dressing?

Unterschied zwischen Vinaigrette und Dressing

Vinaigrette (Aussprache vin-ə-GRET) mit Dressing zu vergleichen ist wie Linguine mit Pasta zu vergleichen. Vinaigrette ist eine Art von Dressing. Man erkennt die Vinaigrette daran, dass sie eine leichtere Textur hat und eher flüssig ist. Vinaigrettes besitzen ein paar typische Komponenten, die sie von anderen, oft cremigeren Dressings unterscheiden.

Eine Vinaigrette ist eine Mischung aus Öl und etwas Saurem und wird als Salatdressing oder Marinade verwendet. Das Öl ist oft Olivenöl, kann aber auch jede andere Art von Öl sein. Die säurehaltige Zutat ist normalerweise ein Zitrussaft (oft Zitrone) oder ein Essig (daher der Name): Balsamico, Reisessig, Weinessig, Himbeeressig, Champagne-Essig und mehr.

Vinaigrette ist eine instabile Emulsion aus Essig und Öl

Sie wird am häufigsten als Salatdressing verwendet, kann aber auch als Marinade eingesetzt werden. Traditionell besteht eine Vinaigrette aus 3 Teilen Öl und 1 Teil Essig, plus etwas Salz und Pfeffer zum Abschmecken. Damit sich die beiden Zutaten nicht nach kurzer Zeit voneinander trennen, wird Senf als Emulgator eingesetzt. Auf dieser Grundlage entstehen zahlreiche Variationen mit verschiedenen Kombinationen von Gewürzen, Kräutern, Schalotten und Zwiebeln.

Wie mache ich die perfekte Vinaigrette?

die perfekte Vinaigrette im Einmachglas

Die hier vorgestellten Vinaigrette Rezepte klingen ausgefallen und schmecken exquisit, aber sie sind eigentlich überraschend einfach zuzubereiten. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie alle Zutaten in einem Einmachglas oder einem anderen Behälter mit wiederverschließbarem Deckel vermengen, den Deckel fest verschließen und kräftig durchschütteln, bis alle Zutaten gut vermischt sind. Alternativ können Sie auch alles in einer kleinen Schüssel verquirlen, aber uns gefällt die Methode im Einmachglas am besten. Sie dient auch als einfache Möglichkeit, übriggebliebene Vinaigrette aufzubewahren (und spart Geschirrspülen, was immer ein Vorteil ist!). Lassen Sie das Dressing 10-15 Minuten vor dem Servieren ruhen, damit sich das Salz vollständig auflösen kann.

Bei einigen Rezepten mit Früchten oder Nüssen werden die Zutaten in einen Mixer gegeben und vermengt. Wichtig ist hier, das Öl immer am Ende hinzuzufügen.

Champagner-Vinaigrette

Vinaigrette Rezept für Rucola Hähnchen Erdbeeren Salat


Champagner-Essig bildet die perfekte Grundlage für den würzigen Senf und die frische Zitrone in diesem raffinierten französischen Vinaigrette-Rezept.

Passt gut zu: allen Arten von Salaten wie z.B. Spinatsalat mit Hähnchen, Feta und Erdbeeren, einem milden weißen Fisch wie Kabeljau sowie zu Geflügelgerichten.

Zutaten:
75 ml natives Olivenöl extra (etwa 5 EL)
55 ml Champagneressig (etwa 3 EL)
2 Esslöffel grobkörniger Dijon-Senf
1 Esslöffel Zitronensaft (frisch gepresst)
2 Esslöffel Honig
1/2 Teelöffel Salz
1/4 Teelöffel frisch gemahlener Pfeffer
1 Knoblauchzehe (fein gehackt oder gepresst) ODER 1/4 Teelöffel Knoblauchpulver

Blutorangen-Vinaigrette

Blutorangen Vinaigrette für Feldsalat

Süßer, saftiger Blutorangensaft lässt sich hervorragend mit Knoblauch und Kräutern zu einem pfiffigen französischen Vinaigrette-Dressing vermischen. Servieren Sie es über gemischtem Blattsalat zusammen mit einem Medium Rare Rinderfilet.

Passt gut zu: Wirsing, Chicorée, Winter Tabbouleh, Fenchel, Radicchio, Rucola, geröstete Rote Bete

Zutaten
2 Esslöffel Weißweinessig
60 ml Blutorangensaft (am besten frisch gepresst)
150 ml Olivenöl
1/2 Knoblauchzehe (fein gehackt)
1 Esslöffel Schalotten (fein gehackt)
2 Teelöffel frische Petersilie (fein gehackt)
2 Teelöffel frischer Schnittlauch (fein gehackt)

Zitronen-Dill-Vinaigrette

vinaigrette für endiviensalat


Die klassische Zitronen-Dill-Kombination schmeckt nicht nur zu Salaten, sondern auch zu Salzkartoffeln, Fisch oder gegrilltem Hähnchen. Der Schlüssel ist Frische. Sie sollten keinen getrockneten Dill verwenden. Versuchen Sie, Fisch damit zu marinieren, oder verwenden Sie die Vinagraitte für einen untypischen Salat mit bitterem Geschmack wie Radicchio oder rotem Chicorée.

Hinweis: Wenn Sie das Dressing auf Vorrat zubereiten, fügen Sie den gehackten Dill erst kurz vor dem Servieren hinzu.

Zutaten:
Fein geriebene Zitronenschale (ca. 1 Teelöffel)
3 Esslöffel (etwa 60 ml) frisch gepresster Zitronensaft (aus ca. 2 mittelgroßen Zitronen)
1 Esslöffel fein gehackter frischer Dill
3/4 Teelöffel koscheres Salz
1/2 Teelöffel Dijon-Senf
1/4 Teelöffel Kristallzucker
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
6 Esslöffel Rapsöl

Herbs de Provence Vinaigrette

französische vinaigrette aus kräutern der provence

Eine Mischung aus Kräuter der Provence (Herbes de Provence) verwandelt ein klassisches Vinaigrette-Rezept in ein einzigartiges und beeindruckendes Salatdressing.

Passt gut zu: Feldsalat in Kombination zu gebratenem Hähnchen und Gemüse oder auf gedünstetem Gemüse mit Fisch und Oliven.

Zutaten
1 Teelöffel getrocknete Kräuter der Provence oder (2 Teelöffel frisch, gehackt)
5 Esslöffel Weißweinessig
5 Esslöffel Olivenöl
1/2 kleine Knoblauchzehe (zerkleinert und fein gehackt)
1/8 Teelöffel schwarzer Pfeffer
1/4 Teelöffel Salz

Estragon Senf Vinaigrette

Estragon Senf Vinaigrette mit Zitronensaft

Die Estragon-Senf-Vinaigrette ist ein spritziges, würziges Dressing mit einem Hauch des Lakritz-Aromas von Estragon. Sie können es als Marinade für Hühnchen oder als Salatdressing verwenden.

Passt gut zu: Meeresfrüchten; geröstetem oder gedünstetem Gemüse wie grünen Bohnen, Spargel und Artischocken; bissfesten Blattsalaten wie Römersalat oder Endiviensalat

Zutaten
Zeste von einer Zitrone
Saft von 2 Zitronen
2 Esslöffel Dijon-Senf
Koscheres Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
3 Esslöffel natives Olivenöl extra
2 Esslöffel gehackter frischer Estragon

Einfaches veganes Himbeer-Vinaigrette

himbeer-vinaigrette für rucola salat

Die lebendige und farbenfrohe vegane Himbeervinaigrette ist eine einfache und doch elegante Wahl, um einen nussigen oder fruchtigen Salat zu verfeinern. Erdbeer- und Himbeer-Vinaigrettes sind auch eine beliebte Wahl zu Spinatsalaten. Viele Salatdressings fügen Geschmack durch Kräuter oder Salzigkeit hinzu, daher ist der spritzige und leicht süße Geschmack der Himbeervinaigrette eine schöne Abwechslung. Für ein knuspriges Element fügen Sie zum Salat eine Handvoll Pinienkerne oder Walnüsse hinzu.

Passt gut zu: Salaten mit Spinat und Feta

Zutaten:
60 g Himbeeren (frisch oder gefroren)
55 ml Apfelessig
55 ml Balsamico-Essig
2 Teelöffel Zucker
1 Esslöffel Dijon-Senf
55 ml Pflanzenöl

Zubereitung: Alle Zutaten außer dem Öl in einen Mixer oder eine Küchenmaschine geben und glatt pürieren. Fügen Sie langsam das Öl hinzu, bis alles gut vermischt ist.

Ahornsirup-Walnuss-Vinaigrette

Ahornsirup-Walnuss-Vinaigrette zu Spinat Salat mit Birnen Cranberries und Kürbissen

Dieses französisch-kanadische Rezept kombiniert süßen Ahornsirup mit Walnüssen und wird zu einem cremig-süßen und nussigen Dressing püriert. Gehackte Schalotten und Sherry-Essig verleihen diesem einfachen Salatdressing einen echten Geschmackskick. Haben Sie Schwierigkeiten, Sherry-Essig zu finden? Versuchen Sie stattdessen einen guten Rotweinessig oder, für einen weichen Geschmack, Apfelessig.

Passt gut zu: Herbstsalaten mit Cranberries, Birnen oder Kürbis; sautierten Karotten. Dieses Dressing kann jeden Blattsalat aufpeppen und harmoniert auch gut mit Tomaten.

Zutaten
50 g gehackte Walnüsse
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 Esslöffel gehackte Schalotten
100 g Ahornsirup
60 ml Sherry-Essig
115 ml Apfelessig
60 ml Walnussöl (etwa 3 Esslöffel)
375 ml Rapsöl

Italienische Vinaigrette Rezept

vinaigrette balsamico honig für salate

Wenn Sie ein einfaches veganes Salatdressing benötigen, können Sie zu Balsamico-Essig und Olivenöl greifen. Typisch italienische Kräuter wie Oregano, Rosmarin und Basilikum bringen Würze und noch mehr Aroma ins Spiel.

Passt gut zu: Salaten mit Tomaten, Feta und Bohnen

Zutaten:
60 ml dunkler Balsamico-Essig
1 Esslöffel Schalotte, rote Zwiebel oder 1 Knoblauchzehe
1 Esslöffel Honig
170 ml Olivenöl extra vergine
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack
Optional: 3 Stiele Basilikum
oder 1/2 Teelöffel getrocknete italienische Kräutermischung

Balsamico Honig Vinaigrette zu gemischtem Salat mit Parmesan

Wenn Sie mehr über Balsamico-Essig wissen möchten:
Echter Balsamico-Essig wird aus fermentiertem Traubensaft (dem sogenannten Most) hergestellt wird, der zu einem dicken Sirup reduziert und in Holzfässern mindestens 10 Jahre lang reift. Der allerbeste (und der teuerste) Balsamico-Essig ist 50 Jahre alt. Echter Balsamico-Essig hat eine dunkelbraune Farbe, ist sirupartig und enthält Noten von Honig, Feigen, Rosinen und Karamell.

Echter Balsamico-Essig muss bestimmte Standards erfüllen. Es gibt, kurz gesagt, 3 Arten von zertifiziertem Balsamico-Essig. Zwei davon kommen jeweils aus Modena und Reggio Emilia und heißen „Aceto Balsamico Tradizionale di Modena“ und „Aceto Balsamico Tradizionale di Reggio Emilia“. Sie werden aus Traubenmost hergestellt und sind mindestens 12 Jahre gereift.

Der Balsamico, den Sie für Vinaigrettes verwenden sollten, ist der preiswerte Balsamico-Essig aus Modena (Aceto Balsamico di Modena), der zwar aus Traubenmost hergestellt wird, aber auch mit Weinessig vermischt wird. Er muss mindestens zwei Monate gelagert werden und kann Geschmacksverstärker enthalten, um den teureren traditionellen Balsamico zu imitieren.

Mandarinen Vinaigrette

Mandarinen Vinaigrette für Lachs oder Jakobsmuscheln

Dieses einfache Mandarinen-Vinaigrette-Rezept ist besonders würzig, da es aus Mandarinen-Saft besteht, der sehr gut zu einem Salat mit Spinat passt. Mandarinen sind auch eine tolle Vitamin-C-Quelle, was dem Körper hilft, das Eisen vom Spinat besser aufzunehmen.

Passt gut zu: Salaten mit Spinat, Lachs und gebratenen Jakobsmuscheln

Zutaten
170 ml Apfelessig
170 ml Mandarinen-Saft (6 bis 8 Mandarinen)
2 Esslöffel Rotweinessig (oder Balsamico-Essig von guter Qualität)
2 Esslöffel brauner Zucker
1 Schalotte (gehackt)
1/4 Teelöffel koscheres Salz (oder nach Geschmack)
230 bis 300 ml natives Olivenöl extra

Nicht aufgebrauchte Vinaigrette bis zu einer Woche im Kühlschrank lagern.

Koriander-Limetten-Vinaigrette für Gurkensalat

Koriander-Limetten-Vinaigrette für Gurkensalat

Diese erfrischende Vinaigrette aus Limettensaft und Koriander ist schnell und einfach zuzubereiten. Der Gurkensalat passt hervorragend als Beilage zu Tacos, zu gegrillten oder ofengebratenen Hähnchenschenkeln, Hamburger-Pastetchen oder gebackenem Fisch.

Zutaten für 4 Personen:
1/4 Tasse gehackter frischer Koriander
Saft von 2 Limetten
2 Knoblauchzehen, gehackt
2 Teelöffel Sambal Oelek (Chilipaste) (optional)
2 Prisen Chiliflocken oder nach Geschmack
Salz nach Geschmack

Sofort servieren oder den Salat mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen, damit sich die Aromen verbinden und intensivieren können.

Kreuzkümmel-Limetten-Vinaigrette

Vinaigrette zu Quinoa Salat mit Tomaten und Bohnen

Die warmen Kräuternoten des Kreuzkümmels harmonieren wunderbar mit der Schärfe der frischen Limetten. Salate oder einfach zubereitetes Gemüse, das mit dieser Kreuzkümmel-Limetten-Vinaigrette verfeinert wird, wäre eine großartige Ergänzung zu mexikanischen, südamerikanischen oder indischen Gerichten. Und falls Sie sich gefragt haben, was für einen Salat Sie zu Spezialitäten aus diesen internationalen Küchen kombinieren können, ist dieses Dressing eine einfache Lösung. Es hilft, die Lücke zu Ihrem Hauptgericht zu überbrücken, egal was es ist.

Dieses Rezept eignet sich auch hervorragend als Marinade für Fleisch, Geflügel oder Fisch. Wenn Sie Fleisch grillen wollen, verleiht diese Marinade dem Fleisch den richtigen Geschmack und sorgt für das richtige Maß an Saftigkeigkeit. Auch zu einem mexikanischen Quinoa Salat schmeckt es ideal.

Zutaten:
1/4 Tasse Limettensaft (frisch gepresst)
1/4 Tasse natives Olivenöl extra
1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
1/4 bis 1/2 Teelöffel Salz (nach Geschmack)

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig