Welche Blumen kann man im Februar draußen pflanzen? Diese Arten bieten sich jetzt für Balkon und Blumenbeet!

von Olga Schneider
Werbung

Im Februar beginnt bereits die neue Balkon- und Gartensaison. Die ersten Frühblüher zeigen sich und zieren den bereits Außenbereich. Aber das Frühjahr bietet auch die Möglichkeit, Blumenzwiebeln und Frühlingsblumen draußen einzupflanzen, um dann im Mai einer Blütenpracht zu genießen. Welche Blumen kann man im Februar draußen pflanzen? Wir beantworten die Frage.

Welche Zwiebelblumen kann man jetzt draußen pflanzen?

Vorgezogene Frühblüher für Balkon und Garten

Hortensien zurückschneiden richtiger Zeitpunkt nach Art
Gartenarbeit

Hortensien schneiden: Vermeiden Sie diese Fehler, die den Strauch um die Blüte bringen können

Worauf gibt es zu achten, wenn Sie die Hortensien schneiden? Wir fassen die häufigsten Fehler zusammen, die dem Strauch schaden.

Vorerst: Die richtige Pflanzzeit für Blumenzwiebel ist im Herbst. Wer allerdings diesen Zeitpunkt verpasst hat, hat im Frühjahr eine zweite Chance. Denn die meisten Zwiebelblumen kann man im Februar einpflanzen. Dazu gehören unter anderem Primeln, Hyazinthen, Krokusse, Lilien und Narzissen. Selbst die Pflanzung von Tulpen ist im Frühjahr immer noch möglich. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  • Den Boden im Pflanzenbeet bzw. im Blumenkasten lockern.
  • Die Höhe des Zwiebels ausmessen und ein zweimal so tiefes Loch ausgraben.
  • Pflanzkörbchen als Schutz vor Wühlmäusen ins Loch legen.
  • Falls es im Februar viel geregnet hat und der Boden feucht ist, etwas Sand oder Kies in jedes Loch geben. Das verbessert die Drainage und verhindert Staunässe.
  • Der ausgegrabenen Erde Kompost beimischen und dann damit die Löcher befüllen.
  • Der Boden zusätzlich mit einer fingerdicken Mulchschicht vor Frost schützen.
  • Falls die Blumenzwiebel in Balkonkästen oder Kübel gepflanzt werden, diese dann mit Vlies als Frostschutz umwickeln.

Zusätzliche Tipps bezüglich jeder Zwiebelblume:

Primeln jetzt draußen einpflanzen und dabei vor Frost schützen

Primeln im Februar draußen pflanzen Tipps

Werbung

Die Primel gehören zu den Frühblühern und bringen bereits im Frühjahr Farbtupfer in den Außenbereich. Bei frostfreier Saison können Sie die Zwiebeln bereits Ende Februar / Anfang März in die Erde setzen. Wählen Sie einen halbschattigen Platz im Freien. Sollte sich nach der Pflanzung Dauerfrost einsetzen, können Sie das Beet miz Laub oder Fichtenzweigen abdecken. Kürzere Frostperioden vertragen sie viel leichter.

Welche Blumen kann man ausnahmsweise jetzt draußen pflanzen? Narzissen

Narzissen im Frühjahr pflanzen draußen

Werbung
Blattläuse können Rosen erheblichen Schaden zufügen, indem sie das Leben aus den Knospen saugen
Gartenarbeit

Blattläuse an Rosen: Erfahren Sie, wie Sie die Schädlinge unter Kontrolle bringen & auf Distanz halten können

Wie genau kann man Blattläuse an Rosen bekämpfen? Hier erfahren Sie die besten Methoden zur Vorbeugung und Beseitigung der Schädlinge vor

Auch Narzissen gehören zu den Zwiebelblumen, die in der Regel im Herbst ausgepflanzt werden, ausnahmsweise aber auch im Frühjahr in die Erde gesetzt werden können. Wichtig ist vor allem der Standort – er sollte in der Sonne oder im Halbschatten liegen. Überlegen Sie sich dabei, wie der Garten in den nächsten Monaten aussehen wird. Gibt es einen hohen Laubstrauch, der Schatten auf das Blumenbeet werfen wird? Wählen Sie dann eine frostfreie Periode, damit die Blumen ihre Wurzeln vor dem Austrieb bilden können. Lockern Sie den Boden, damit die Narzissen ihn schneller durchwurzeln können.

Ab wann kann man Tulpen pflanzen?

Haben Sie den Herbst verpasst, um in den Garten die schönen Tulpen auszupflanzen, dann können Sie es jetzt tun. Solange der Dauerfrost vorbei und der B0den nicht mehr durchfroren ist, dann kann man die Zwiebeln in die Erde setzen. Viele Tulpenzwiebeln sind im Februar schon einigermaßen ausgetrieben. Die Zwiebeln werden vorsichtig mit der Triebspitze nach oben in die Erde gesetzt.

Welche Blumen kann man auch im Februar setzen? Lilien

Im Unterschied zu anderen Zwiebelpflanzen, die im Herbst eingepflanzt werden, beginnt die Pflanzzeit für die Lilien im Februar. Das liegt daran, dass die Zwiebeln an der Luft austrocknen können. Eine lange Lagerung bis zum Herbst kommt für diese empfindliche Schönheit also nicht infrage. Viel besser ist, die Lilienzwiebel direkt nach dem Kauf im Frühjahr in die Erde zu setzen. Ein mindestens 12 cm, am besten aber 20 cm tiefes Loch ermöglicht eine schnelle Wurzelbildung.

Welche Blumen kann man im Februar pflanzen? Vorgezogene Frühblüher für den Balkon

Alpenveilchen auf Balkon auspflanzen

Wenn auch Sie nicht abwarten können, dass die Frühlingsblumen austreiben, dann können Sie sich für vorgezogene Frühblüher entscheiden. Solche sind zum Beispiel:

  • Duftveilchen und Alpenveilchen: Die Duftveilchen werden bereits im Winter vorgezogen und zusammen mit anderen Winterlingen ab Februar ausgepflanzt. Wählen Sie einen Platz neben Sträuchern oder mauern.
  • Elfen-Krokus: Seine Pflanzzeit beginnt im September und endet November. Wer jetzt noch einen Farbtupfer im Garten oder auf dem Balkon setzen möchte, der kann vorgezogene Pflanzen kaufen und im Februar draußen pflanzen. Beliebte Pflanzpartner zum Elfen-Krokus sind übrigens die Schneeglöckchen.
  • Buschwindröschen:  Diese Staude wird ebenfalls im Frühjahr als Jungpflanze während der Blütezeit eingesetzt. Arbeiten Sie dabei etwas Kompost in den Boden ein, um die Wurzelbildung zu fördern.

Welche Blumen kann man draußen im Februar aussäen?

Es gibt zudem auch eine Reihe von Blumen, die man jetzt draußen aussäen kann. Wir listen mehrere Arten, für die jetzt der richtige Zeitpunkt ist. Solche sind unter anderem Bartnelken, Begonie, Sonnenhut, Löwenmäulchen, Schmucklilien, Studentenblumen und Schmuckkörbchen (Cosmea).

Die Lichtkeimer unter denen wie Begonien, Bartnelken, Löwenmaulchen, Sonnenhut, Schmückkörbchen und Studentenblume müssen nur in feuchte Erde leicht angedrückt bzw. nur leicht mit Erde bedeckt werden. Um die Samen vor Vögel zu schützen, können Sie die Blumen auch zuhause an der Fensterbank vorziehen.

Der einzige Dunkelkeimer in dieser Liste ist die Schmucklilie. Ihre Samen werden tief in die Erde gedrückt.

Olga Schneider ist begeisterte Hobby-Gärtnerin mit Interesse am naturfreundlichen Gemüse- und Obstanbau im Nutzgarten, sowie an Pflege von Blumen und Zierpflanzen. Auf Deavita ist sie auch in den Kategorien Ordnung im Haushalt und Putztipps aktiv, wo sie Ratschläge zu umweltfreundlichen und natürlichen Hausmitteln gibt. In Ihrer Freizeit stöbert sie gerne durch Seiten über Mode, Nageldesign und Haartrends. Sie backt gerne und probiert zusammen mit ihrer Familie neue Rezepte.