Sättigende Salate: Genießen Sie unsere Vorschläge, die für alle Geschmäcker und Jahreszeiten geeignet sind!

Von Lina Bastian

Wenn frisches Gemüse in Hülle und Fülle vorhanden ist, gibt es nichts Besseres als ein gesundes Abendessen mit einem großen Salat. Aber nur weil er Salat heißt, heißt das noch lange nicht, dass Sie eine Stunde später nach einem Snack suchen müssen. Es gibt sättigende Salate, die auch noch deftig, gesund und äußerst schmackhaft sind und die auch zum Mittagessen während der Woche geeignet sind.

Sättigende Salate sind zu jeder Jahreszeit geeignet

Wir stellen Ihnen eine Auswahl an Salaten für verschiedene Geschmäcker und Anlässe vor, die Ihr Menü bereichern können

Sättigende Salate ohne Fleisch: Gebratene Gemüse

Gesunde Salate zum Abnehmen mit gebratenem Gemüse

4 Portionen

3 Knoblauchzehen
6 g Rosmarinblätter, lose verpackt
80 ml Olivenöl
90 g Honig
1 Teelöffel getrocknete Chiliflocken, plus extra zum Servieren
175 g Pekannüsse
500 g kleine Süßkartoffeln, in 2 cm dicke Scheiben geschnitten
500 g kleine Pastinaken, der Länge nach halbiert (größere Pastinaken geviertelt)
150 g halbweicher, gereifter Ziegenkäse, in dicke Scheiben geschnitten
70 g lose gepflückte Brunnenkressenzweige (oder Rucolablätter)
Zitronenspalten zum Servieren

Süßkartoffeln braten und mit anderem Gemüse in Salaten kombinieren

  • Den Ofen auf 180° C vorheizen. Ein großes Backblech einfetten und mit Backpapier auslegen.
  • Knoblauch und Rosmarin zusammen auf ein Schneidebrett legen und fein hacken. In eine Schüssel geben und mit Öl, Honig, Chiliflocken, Pekannüssen und 1 1/2 Teelöffel Salzflocken vermischen.
  • Süßkartoffel-, Pastinaken- und Pekannussmischung auf das vorbereitete Blech geben und vermischen. Gleichmäßig auf dem Blech verteilen. Mit Alufolie abdecken und 1 Stunde und 15 Minuten rösten oder bis das Gemüse weich ist. Die Folie entfernen, den Ofen auf 220 °C erhöhen und unter Wenden 30 Minuten lang braten, bis das Gemüse goldbraun ist.
  • Das gebratene Gemüse mit dem Ziegenkäse und der Brunnenkresse auf eine Servierplatte geben. Mit extra getrocknetem Chili bestreuen und mit Zitronenspalten servieren.

Sättigende Salate mit Fisch: Farro, Brokkoli, geräucherte Forelle und weiche Eier

Schnelle Salate mit Fisch sind lecker und gesund


6 Portionen

400 g Farro
6 Eier bei Raumtemperatur
2 Köpfe Brokkoli, in 2 cm dicke Scheiben geschnitten
1 Esslöffel Olivenöl
200 g in dünne Scheiben geschnittene, kalt geräucherte Meerforelle

MAYO UND KRÄUTERDRESSING
1 Bund Dill, abgezupfte Zweige, plus zusätzliche Zweige zum Servieren
1 Bund glatte Petersilie, Blätter gezupft
1 Bund Oregano, Blätter gezupft
80 g Mayonnaise aus ganzen Eiern
80 ml Olivenöl extra
Saft von 1 Zitrone

Forelle kombinieren mit Gemüse für einen perfekten Salat

  • Farro und 1,25 l Wasser in einen Kochtopf geben und bei starker Hitze zum Kochen bringen. Die Hitze auf niedrige Stufe reduzieren, abdecken und 30 Minuten oder bis zum Erweichen köcheln lassen. Abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken. Beiseite stellen.
  • Einen separaten Topf mit Wasser auf hoher Flamme zum Kochen bringen. Die Eier vorsichtig hineingeben und 6 1/2 Minuten kochen. Herausnehmen und in Eiswasser legen, dann schälen und beiseite stellen.
  • Eine Grillpfanne oder einen Grill auf großer Flamme erhitzen. Brokkoli mit Öl bepinseln und unter Wenden 10 Minuten lang grillen, bis er weich ist. Beiseite stellen.
  • Für das Dressing alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und glatt pürieren.
    Das Dressing unter den Farro mischen und auf eine Servierplatte geben. Die Eier halbieren und mit der geräucherten Forelle und dem Brokkoli auf den Teller geben. Abschmecken und zum Servieren mit Dill bestreuen.

Gegrillte Pfirsiche mit grünen Bohnen und Mandeln

Kalorienarme sättigende Salate für den Frühling tragen zu Ihrem Tonus bei


Es gibt einfache Salate zum Abnehmen wie diesen:

6 Portionen

55 g Streuzucker
100 ml Apfelessig
1/4 Teelöffel Koriandersamen, geröstet, leicht zerstoßen
1 Sternanis
1 Prise Chiliflocken
4 Pfirsiche, in Spalten geschnitten
2 Esslöffel Olivenöl, plus extra zum Bestreichen
500 g grüne Bohnen, geputzt
1 rote Zwiebel, halbiert, in dünne Scheiben geschnitten
35 g geriebene Mandeln, geröstet

Pfirsche integrieren sich gut in frischen Salaten

  • Für die Marinade Zucker, Essig, Koriander, Sternanis und Chili in einem Topf bei schwacher Hitze unter Rühren vermengen, bis sich der Zucker auflöst. In eine Schüssel umfüllen und zum Abkühlen beiseite stellen.
  • Eine Grillpfanne bei starker Hitze vorheizen. Die Pfirsichspalten mit etwas Öl bepinseln und unter einmaligem Wenden 1 bis 2 Minuten grillen, bis sie leicht verkohlt sind. Die Pfirsiche in die Marinade geben und 30 Minuten lang beiseite stellen.
  • In der Zwischenzeit die Bohnen in einem Topf mit kochendem Salzwasser 2-3 Minuten lang blanchieren, bis sie weich sind. Abgießen und in Eiswasser abschrecken.
  • Die Pfirsiche abtropfen lassen, die Flüssigkeit aufbewahren und mit den Bohnen und der Zwiebel in eine Schüssel geben. Mit Öl und etwas Pfirsichflüssigkeit beträufeln, mit Mandeln bestreuen und servieren.

Kalorienarme sättigende Salate: Tabbouleh aus Buchweizen, Granatapfel und gerösteten Karotten

Tabbouleh aus Buchweizen, Granatapfel und gerösteten Karotten

4 Portionen

100 g Buchweizen, über Nacht in Wasser eingeweicht, abgetropft
2 Bund Babymöhren, abgeschnittene Köpfe
60 ml Kokosnussöl, geschmolzen
1 Esslöffel Harissa-Paste
1 1/2 Esslöffel Granatapfelmelasse
80 g Mandeln, geröstet, gehackt
Kerne von einem Granatapfel
1 Bund glatte Petersilie, Blätter grob gehackt
1/2 Bund Minze, Blätter zerrissen
3 Frühlingszwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
2 Esslöffel Olivenöl
Saft von 1/2 Zitrone

Karotten sind einе gute Zutat für Frühlingssalate

  • Den Ofen auf 180° C vorheizen. Karotten, Kokosöl, Harissa und 1 Esslöffel Granatapfelmelasse in einer Schüssel vermischen und würzen. 30-40 Minuten rösten, bis sie weich sind. Abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit einen Topf mit Wasser bei starker Hitze zum Kochen bringen. Den eingeweichten Buchweizen hinzufügen und 3 Minuten lang kochen, bis er weich ist. Abgießen und unter fließendem kaltem Wasser abschrecken. Den Buchweizen in eine große Schüssel geben und beiseite stellen.
  • Die restlichen Zutaten und 2 Teelöffel Melasse mit dem Buchweizen vermischen. Würzen und mit gerösteten Karotten servieren.

Proteinsalat mit gedämpften Eiern

Proteinsalat ist ein guter Start der Woche

4 Portionen

150 g gemischte Nüsse
8 Eier
je 1 Bund Koriander und glatte Petersilie, Blätter abgezupft
je 2 Esslöffel Pinienkerne, Mandelsplitter
40 g goldene Rosinen
40 g Gojibeeren
2 Avocados, geschält und halbiert
Limettenspalten zum Servieren (optional)

ORANGEN-DRESSING
100 ml Traubenkernöl (oder ein anderes neutrales Öl)
2 Esslöffel Apfelessig
Saft und fein geriebene Schale von 2 Orangen

Nüsse können zu jeder Jahreszeit zu Salaten hinzugefügt werden

  • Den Ofen auf 180° C vorheizen. Die Nüsse auf ein Backblech legen und 5-7 Minuten rösten, bis sie leicht geröstet sind, dann zum Abkühlen beiseite stellen.
  • Einen Dämpfkorb oder ein Sieb über einen Kochtopf stellen und die Eier hineingeben. Zudecken und 7 Minuten dämpfen (für weiche Eier). Herausnehmen und in Eiswasser abschrecken, dann pellen und halbieren.
  • Für das Dressing das Öl, den Essig, den Orangensaft und die Schale verrühren. Würzen und beiseite stellen.
  • Die Kräuter mit den Nüssen und Trockenfrüchten in eine Schüssel geben und vermischen.
  • Mit der Avocado und den gedämpften Eiern servieren. Das Dressing darüber träufeln und mit Limettenspalten servieren.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig