Griechischen Salat selbst zubereiten: Das sind die 5 beliebtesten Sommersalate der griechischen Küche

Von Ada Hermann

Egal ob Sie Urlaub in Griechenland gemacht haben oder einfach jenes griechische Restaurant in der Nähe lieben, eins ist sicher: Wer die griechische Küche probiert hat, will sicherlich mehr davon haben. Besonders im Sommer, wenn man sich lieber an einer griechischen Insel entspannen würde, kann man sich etwas Mittelmeer-Flair nach Hause holen, indem man einige griechische Rezepte nachkocht. In diesem Artikel handelt es sich um seine Hoheit – den griechischen Salat. Wir zeigen Ihnen die 5 beliebtesten Sommersalate aus Griechenland, die Sie ohne großen Aufwand zu Hause zubereiten können. Lassen Sie es Ihnen schmecken!

Top 5 griechische Salate: Dakos Rezept

Salatrezepte für den Sommer Dakos Salat Kreta

Dieser griechische Salat kommt aus der Insel Kreta, wo er eine traditionelle Vorspeise ist. Das Rezept erinnert an den italienischen Panzanella-Salat, aber mit einem griechischen Beigeschmack. In nur 20 Minuten fertig, Sie werden diesen satt machenden griechischen Salat garantiert lieben.

Zutaten:

  • 20 süße Kirschtomaten, gewürfelt
  • 2 mittelgroße Tomaten, gewürfelt
  • 1 gehäufter Esslöffel Kapern, grob gehackt
  • 8 Kalamata-Oliven, entkernt und halbiert
  • ½ kleine rote Zwiebel, sehr fein gewürfelt
  • 6 Zwieback
  • frische Petersilie, gehackt
  • ein wenig getrockneter Oregano
  • zerbröckelter Feta

Für das Dressing:

  • 2 Esslöffel kaltgepresstes Olivenöl
  • 1 Esslöffel Rotweinessig
  • schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Salz, nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Zwieback in kleinere Stücke brechen.
  2. Gehackte Tomaten, Kapern und Oliven in eine große Rührschüssel geben.
  3. Olivenöl und Rotweinessig mischen und über den Salat gießen. Den gebrochenen Zwieback dazu geben und gut vermischen.
  4. Mit schwarzem Pfeffer und etwas Salz abschmecken – aber nicht zu viel, da Käse, Kapern und Oliven bereits Salz enthalten.
  5. In eine Salatschüssel geben, mit zerbröckeltem Feta bestreuen und mit getrocknetem Oregano und frischer Petersilie bestreuen.

Klassischen griechischen Salat zubereiten

Griechischen Salat zubereiten Original Rezept

Wenn Sie auf der Suche nach Rezepten für einen griechischen Salat sind, der tatsächlich so schmeckt, wie der, der in Griechenland serviert wird, dann müssen Sie dieses authentische griechische Salatrezept ausprobieren. Er ist farbenfroh und voller erfrischenden Aromen und bringt das Mittelmeer-Gefühl in Ihre Küche.

Das Geheimnis eines köstlichen griechischen Salats ist in den Zutaten: saftige Tomaten, knackige Gurken, guter Schafskäse, hochwertiges Olivenöl und einige würzige schwarze Oliven machen den Unterschied.

Zutaten:

  • 3 Tomaten
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel
  • 1 Salatgurke
  • 1 grüne Paprika
  • 16 schwarze oder grüne Oliven
  • 200 g Schafskäse (Feta) in Blöcken
  • 1 Esslöffel Rotweinessig
  • 4 Esslöffel natives Olivenöl extra
  • 1 Teelöffel getrockneter Oregano
  • Meersalz

Zubereitung:

  1. Bereiten Sie zunächst das Gemüse vor. Waschen Sie es gründlich und trocknen Sie es ab. Schneiden Sie die Tomaten in Spalten, die Zwiebel in dünne Ringe und die Gurke in dicke Scheiben und geben Sie alles in eine große Schüssel. Fügen Sie auch die Oliven hinzu.
  2. Dann alles mit Salz würzen und mit dem Olivenöl und dem Essig übergießen. Alles miteinander vermengen, damit sich die Aromen vermischen. Achten Sie darauf, nicht zu viel Salz hinzuzufügen, da der Fetakäse und die Oliven schon salzig genug sind.
  3. Griechischer Salat wird immer mit Feta, geträufeltem Olivenöl und getrocknetem Oregano serviert.

Genießen Sie Ihren köstlichen griechischen Salat als Beilage oder als leichte Sommermahlzeit mit viel knusprigem Brot dazu!

Patatosalata – der griechische Kartoffelsalat

Griechischer Kartoffelsalat Potatosalata mit Eiern Rezept

Griechischer Kartoffelsalat ist unglaublich vielseitig und kann zu verschiedenen Gerichten serviert werden. Er besteht in der Regel aus großen, mundgerechten Kartoffelstückchen, die mit einem geschmackvollen Dressing auf der Basis von Olivenöl, Senf, Joghurt oder Mayonnaise überzogen sind. Der Salat lässt sich leicht mit verschiedenen Gemüsesorten, gekochten Eiern, Oliven und frischen Kräutern wie Dill oder Petersilie verfeinern.

Zitronensaft gilt als unverzichtbare Zutat in jedem Kartoffelsalat, da er für die nötige Frische sorgt. Ob er nun lauwarm oder gut gekühlt serviert wird, Patatosalata passt hervorragend zu gegrilltem Fleisch oder Fisch.

Zutaten:

  • 4 Kartoffeln (ca. 500 Gramm)
  • 3 Eier
  • 50 g eingelegte Gurken
  • ½ rote Zwiebel
  • 1 Esslöffel gehackte Petersilie
  • Saft von einer Zitrone
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 100 Gramm Mayonnaise, verdünnt mit 2 Esslöffeln Milch

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln kochen, abgießen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit auch die Eier hart kochen.
  2. Die Zwiebeln, die Gewürzgurken und die Petersilie fein hacken und beiseitelegen.
  3. Die abgekühlten Kartoffeln und Eier in mundgerechte Stücke schneiden und alle Zutaten (außer der Mayonnaise) in eine große Schale geben.
  4. Für das Dressing die Mayonnaise mit der Milch verrühren und über den Salat gießen und gut vermischen.
  5. Den Patatosalata in einer großen Schüssel servieren.

Tonosalata Rezept: griechischen Salat mit Thunfisch zubereiten

Thunfisch Salat Rezept der griechischen Küche Tonosalata


Der Thunfischsalat nach griechischer Art ist zwar einfach in der Zubereitung, aber vollgepackt mit typisch griechischen Aromen. Er kann sowohl mit frischem Gemüse ähnlich wie der klassische Greek Salad zubereitet, als auch mit püriertem Gemüse zu einer Art Paste verarbeitet werden. Neben Thunfischstückchen enthält er vor allem verschiedene Gemüsesorten und andere Beilagen wie Kapern, Oliven und Kräuter. Dieser griechische Salat wird entweder mit einem cremigen Dressing überzogen oder einfach mit Olivenöl und Zitronensaft gewürzt. Tonosalata wird am besten gekühlt serviert, begleitet von knusprigem Zwieback oder Landbrot.

Das Rezept, das Sie unten finden, liefert einen cremigen Thunfischsalat, der perfekt auf Brot und zu Sandwiches passt.

Zutaten:

  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 grüne Paprika
  • 100 g Wasser
  • 160 g Thunfisch in Öl, aus der Dose
  • 50 g Mais, gekocht oder aus der Dose
  • Zitronensaft, von 1/2 Zitrone
  • 1 Teelöffel geräucherter Paprika
  • 1 Staudensellerie (optional)
  • 2 Esslöffel Mayonnaise
  • 150 g Kartoffel, gekocht

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel und die Paprika im Gemüse-Zerkleinerer zerkleinern, dann das Wasser hinzufügen und alles gut durchschlagen. Die Mischung auf ein Seihtuch geben und ausdrücken, um das überschüssige Wasser zu entfernen. Die Zwiebel-Paprika-Paste in eine Schüssel geben.
  2. Den Thunfisch abtropfen lassen und in die Schüssel geben.
  3. Den Mais und den Zitronensaft hinzufügen und gut vermischen.
  4. Das Paprikapulver und den in Würfel geschnittenen Sellerie (falls verwendet) hinzugeben und vermischen. Die Mayonnaise dazugeben und verrühren.
  5. Die gekochte Kartoffel in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel zerdrücken und in die Schüssel mit den restlichen Zutaten geben. Gut mischen, bis die Kartoffel in die Mischung eingearbeitet ist und der Thunfischsalat eine glatte Konsistenz hat.
  6. Zum Servieren Brot in Scheiben schneiden und in einer Grillpfanne mit ein wenig Olivenöl rösten, bis es goldgelb ist. Den Thunfischsalat auf dem Brot verteilen und servieren.

Salatrezept mit Rote Bete: Pantzarosalata

Die beliebtesten Salate Griechenlands Pantzarosalata Rote Bete Joghurt

Rote Bete ist die Hauptzutat dieses farbigen griechischen Gerichts, das es in zwei verschiedenen Varianten gibt. Gekochte Rüben werden entweder mit einem Dressing auf Joghurtbasis überzogen oder einfach mit Essig gewürzt, während das ganze Gericht in Form eines cremigen, dicken Pürees oder als normaler Salat mit gewürfelten Rüben zubereitet werden kann.

Pantzarosalata wird traditionell mit ganzen, halbierten oder zerstoßenen Walnüssen garniert und am häufigsten als Beilage serviert.

Zutaten:

  • 6 Rote Bete, etwa 600 g, geschrubbt, gewaschen und getrocknet
  • 100 g Walnüsse, geröstet und gehackt
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Für die Vinaigrette:

  • 60 ml Balsamico-Essig
  • 60 ml Olivenöl
  • 1 Teelöffel Honig

Für das Joghurt-Dressing:

  • 200 g griechischer Joghurt
  • 2 Knoblauchzehen, gerieben
  • Salz und Pfeffer, nach Geschmack
  • 1 Teelöffel fein gehackte Minze

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 220 °C vorheizen.
  2. Jede Rübe einzeln in Alufolie wickeln und auf ein Backblech legen.
  3. Die Rüben rösten, bis sie weich sind. Je nach Größe dauert dies etwa 45 Minuten bis 1 Stunde. Mit einem Messer prüfen, ob sie gar sind, indem Sie in die Mitte jeder Rübe schneiden. Sie sollten fest, aber nicht matschig sein.
  4. Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen.
  5. Die Rote Beten schälen, solange sie noch warm sind, und in Scheiben oder Würfel schneiden. Dann in eine große Schüssel geben.
  6. Alle Zutaten für die Vinaigrette in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren. Über die Rote Bete gießen und vorsichtig schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. 1 Stunde lang im Kühlschrank kalt stellen. Dieser Salat schmeckt kalt am besten.
  8. Die Zutaten für das Joghurt-Dressing in einer Schüssel mit dem Schneebesen verrühren.
  9. Den Joghurt über die Rote Bete träufeln und den Salat mit den Walnüssen garnieren.

Tipp: Damit der Salat schneller gelingt, ohne dass Sie den Backofen einschalten müssen, können Sie einfach gekochte Rote Bete kaufen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig