Natürliches Make-up für Frauen ab 60: So können Sie sich dezent und schön im Alltag schminken

Von Ada Hermann

Ältere Frauen neigen dazu, ihre Makel mit Make-up zu kaschieren, aber bedenken es nicht, dass zu viel davon sie eher älter als jünger aussehen lässt. Ab einem gewissen Alter ist es somit besser, nur wenig natürliches Make-up zu tragen und sich stattdessen auf die Hautpflege zu konzentrieren. Trotzdem ist die Schminke nicht völlig wegzulassen, deshalb geben wir heute ein paar Tipps, wie sich die Frauen ab 60 natürlich schminken können und welche Produkte Sie dafür brauchen.

Die Hautpflege steht an erster Stelle

Die richtige Hautpflege spielt eine entscheidende Rolle für den natürlichen Look

Reife Haut wird oft trocken, daher ist Feuchtigkeit der Schlüssel zu einem strahlenden und lebendigen Teint. Wenn Ihre Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt ist, kann ein dezentes und natürliches Make-up Ihr Gesicht zum Strahlen bringen und ihm ein frisches, jüngeres Aussehen verleihen. Stilvolle Französinnen zum Beispiel tragen nur wenig Make-up und akzeptieren ihr Alter, anstatt zu versuchen, ihre Falten zu kaschieren.

Natürliches Make-up ab 60: Schminktipps für einen jüngeren Look

Natürliches Make-up für Frauen ab 60 vorher nachher

Auch ab 60 Jahren sind ein paar Make-up-Produkte in der Kosmetiktasche unerlässlich. Wir fassen die besten davon zusammen, die reife Frauen unbedingt besitzen sollten, und geben Tipps, wie sie sie verwenden.

Die richtige Foundation

Vorher nachher Bilder mit und ohne Make-up

Zu viel Foundation und Puder können ein reifes Gesicht wie Marie Antoinette während der Französischen Revolution aussehen lassen. Kurz gesagt, es sieht weder schön noch natürlich aus. Sowohl flüssige als auch Puder-Foundation arbeitet sich in Ihre Falten ein und lässt die Linien noch deutlicher hervortreten. Setzen Sie stattdessen auf eine getönte Feuchtigkeitscreme mit Lichtschutzfaktor oder eine leichte CC-Creme. Diese Alternativen kaschieren dezent die Gesichtsmängel und verleihen Ihnen ein jugendliches Strahlen.

Tipps für natürliches Augen-Make-up ab 60

Wenn Sie sich nicht gerade einem invasiven Augenlifting unterziehen, haben Sie wahrscheinlich Falten unter den Augen. Diese sind zwar schwer mit Make-up zu kaschieren, aber man kann ihre Intensität zumindest mindern. Für ein natürliches und verjüngendes Augen-Make-up sollten Sie aber die Augen samt Augenbrauen passend schminken.

Dezent schminken ab 60 Tipps und Make-up-Produkte


  • Beginnen Sie mit den Augenbrauen, denn sie umrahmen das Gesicht

Mit 60 Jahren haben die meisten Frauen schon sehr dünne Augenbrauen, deshalb ist das richtige Make-up ein Muss. Verwenden Sie dazu einen weichen Augenbrauenstift in passendem Ton, der die natürliche Form der Braue betont. Vermeiden Sie Produkte, die sie Augenbrauen so aussehen lassen, als wären sie aufgemalt.

Lidschatten für Frauen ab 60 Jahren dezent schminken

  • Tragen Sie Lidschatten nur bei Bedarf

Ältere Frauen haben oft Augenprobleme und das Auftragen eines Puder-Lidschattens kann in manchen Fällen zu Irritationen führen. Entscheiden Sie sich lieber für Creme-Lidschatten in einem natürlichen Ton, der etwas heller ist als Ihr Hautton. Das betont die Augen und lässt sich hervorstechen. Im Prinzip ist Lidschatten im Alltag gar nicht nötig, es sei denn, Ihre Augenlider haben ihre natürliche Farbe verloren und sehen schattig aus. Wählen Sie in dem Fall Nude-Lidschatten mit leichtem Schimmer, der Ihre Augen hervorhebt.

Wimperntusche ist ein Muss für natürliches Make-up ab 60


  • Wimperntusche ist ein Muss

Obwohl Wimpern nicht immer grau werden, können sie mit dem Alter dünner und unauffälliger werden. Ganz zu schweigen davon, dass manche Frauen ein Leben lang keine ausgeprägten Wimpern bekommen. Daher ist das tägliche Auftragen einer Wimperntusche ein Muss, wenn Sie Ihren Augen ein schönes, feminines Aussehen verleihen möchten. Wählen Sie eine hochwertige Mascara für empfindliche Augen und tragen Sie nicht zu viel davon auf. Frauen ab 60 neigen öfter zu Augenproblemen wie Bindehautentzündungen oder verstopften Tränenkanälen, deshalb muss man beim Tragen von Mascara und anderem Augen-Make-up besonders vorsichtig sein. Vergessen Sie außerdem nicht, Ihre Augen immer vollständig abzuschminken, bevor Sie zu Bett gehen.

Wangen und Lippen im Alltag natürlich schminken

Welches Rouge für einen natürlichen Make-up-Look ab 60 1

Für ein natürliches Make-up ab 60 Jahren ist ein Hauch von Sonnenschein das beste Rouge überhaupt. Gehen Sie kurz in der Sonne spazieren (unbedingt mit LSF), damit Ihre Wangen natürlich leuchten. Wenn Sie jedoch Make-up benötigen, setzen Sie am besten auf ein Creme-Rouge in einem dezenten Ton. Vermeiden Sie zu roten oder dunkelrosafarbenen Nuancen, die Ihnen ein Puppengesicht verleihen. Sie brauchen einen Ton, der den Wangen nur ein wenig Farbe gibt, sodass sie strahlend aussehen.

Welche Farbe für Lippenstift wählen ab 60

Was den Lippenstift angeht, sind knallrote Nuancen für ein natürliches Make-up ab 60 nicht geeignet. Der rote Lippenstift bleibt besonders beim Essen in den Lippenfalten hängen und kann wirklich hart aussehen. Dezent geschminkte Lippen sind daher vorzuziehen, und Farben wie Rose, Blush, Apricot oder Nude sorgen immer für einen schmeichelhaften Look. Dabei ist es auch wichtig, dass Sie nach Marken suchen, die Ihren Lippen Feuchtigkeit spenden. Lang haftende Formeln können die Lippen trocknen und sie spröde aussehen lassen. Wählen Sie lieber einen Lippenstift, den Sie eventuell mehrmals auftragen müssen, aber der Ihre Lippen gesund und geschmeidig macht.

Brauchen Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für einen natürlichen Look? Dann schauen Sie sich gleich unser 5-Minuten-Makeup-Tutorial an!

Auch interessant: Diese Hautpflege-Tipps für ältere Frauen bringen Ihre Haut im Winter zum Strahlen!

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig