Quittenbrot selber machen mit Gelee oder in Form eines Kuchens mit Früchten – Leckere Rezepte

Von Anne Seidel

Wir haben Ihnen bereits ein paar Ideen gegeben, wie Sie Quitten zubereiten können. Heute möchten wir Ihnen speziell zum Thema ein paar Quittenbrot Rezepte geben. Sie kennen doch das leckere und beliebte Bananenbrot? Nun, Quittenbrote sind im Prinzip dasselbe – fruchtig süß und köstlich schmeckt es sowohl zum Nachmittagskaffee, als auch als Snack zwischendurch. Doch dann gibt es da noch eine andere Variante, die eigentlich gar kein richtiges Brot ist, sondern aus Gelierzucker besteht. So oder so können Sie mit dem Brot auf wunderbare Weise Ihre Quitten verarbeiten und nicht nur sich selbst, sondern Freunden und der Familie eine Freude machen. Erfahren Sie nun aber, wie Sie ein herbstliches, fruchtiges Quittenbrot selber machen können, egal in welcher Variante.

Quittenbrot selber machen - Gebacken oder aus Gelee

Haben Sie dieses Jahr mal wieder eine reiche Ernte oder von jemandem eine Menge Quitten erhalten, stellen Sie sich womöglich die Frage, was Sie denn am besten mit ihnen machen. Und tatsächlich, was kann man aus Quitten machen? Wie wäre es mit einem unserer Brote?

Quittenbrot selber machen mit Rosmarin und Ingwer – Die Alternative zum Bananenbrot

Quittenbrot selber machen - Rezept mit Rosmarin als Alternative zum Bananenbrot

Für dieses Rezept müssen Sie zuerst die Quitten kochen (pochieren), woraufhin Sie das Quittenbrot selber machen können. Der Ingwer verleiht dem Brot das gewisse Etwas und passt einfach wunderbar zur Süße der Quitte und dem Aroma des Rosmarins. Mit Quittenbrot mit Ingwer treffen Sie also eine wunderbare Wahl! Sie brauchen folgende Zutaten:

Quittenbrot selber backen – Quitten pochieren

Quitten pochieren mit Gewürzen vor der Zubereitung des Quittenbrots

  • 150 g Zucker
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Sternanis
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • geriebene Schale und Saft einer Zitrone
  • 2 EL Honig
  • 1 Liter Wasser
  • 1 kg große Quitten (4 Stück)

Einfach pochierte Quitten mit Lorbeer, Anis, Honig und Zitrone im Topf


Heizen Sie den Ofen auf 120 Grad vor. Die geschälten Quitten vierteln und entkernen Sie. Geben Sie alle Zutaten bis auf die Früchte in einen ofenfesten Topf mit Deckel und kochen Sie alles zunächst auf dem Herd für 5 bis 8 Minuten. Nehmen Sie das Behältnis vom Herd und geben Sie die Quitten dazu, decken Sie mit Backpapier und dann mit dem Deckel ab. Stellen Sie den Topf in den Ofen, reduzieren Sie die Hitze auf 100 Grad und kochen Sie alles für etwa 4 Stunden. Lassen Sie das Kompott abkühlen. Vier Viertel brauchen Sie, wenn Sie nun das Quittenbrot selber machen. Den Rest können Sie in geeigneten Behältern verschließen (Früchte und Saft getrennt) und bis zu 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

Brot backen

Quitten säubern, vierteln und kochen für Kompott zum Backen eines Quittenbrots

  • 150 g weiche Butter
  • 40 g Rohzucker (Braunzucker)
  • 3 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • ½ TL gemahlenes Kardamom
  • 1 EL frisch geriebener Ingwer
  • 1 EL frische, gehackte Rosmarinblätter
  • 140 g Roggenmehl
  • 60 g Mandelmehl
  • 60 g Mandelsplitter oder Mandelflocken
  • 1 ½ TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 1 pochierte Quitte (4 Viertel)
  • Rohzucker zum Bestreuen
  • Rosmarinblätter zum Bestreuen

Fruchtige Quittenbrote zum Kaffee oder als Snack zwischendurch für Freunde und Familie


Möchten Sie das Quittenbrot selber machen, heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor. Mixen Sie die Butter und den Zucker, bis eine weiße, fluffige Masse entsteht. Geben Sie dann nach und nach die Eier, das Vanilleextrakt, Kardamom und den Ingwer dazu und mixen Sie weiter, bis alles gut miteinander vermengt ist, etwa 2 bis 3 Minuten. Geben Sie dann Mehl, Rosmarin, Mandel-Zutaten, Backpulver und Salz dazu und verrühren Sie alles per Hand mit einem Holzlöffel, bis die Zutaten gut vermengt sind, wobei Sie darauf achten, den Teig nicht zu übermixen.

Fetten Sie zwei kleine (15,5 cm x 9 cm) oder eine große Kastenform (21 cm x 11 cm) ein und verteilen Sie den Teig gleichmäßig darin. Schneiden Sie die Quittenviertel in je drei Spalten, belegen Sie damit den Teig und bestreuen Sie mit Zucker und Rosmarinblättern. Backen Sie 50 bis 60 Minuten – der Teig sollte beginnen, an den Rändern braun zu werden und bei der Zahnstocherprobe sollte der Spieß trocken herauskommen. Nehmen Sie das fertige Brot aus dem Ofen und lassen Sie es wie Bananenbrot komplett abkühlen, bevor Sie es anschneiden.

Rezept für Quittenbrot mit Gelierzucker

Geliertes Quittenbrot selber machen - Rezeptidee für gesunde Süßigkeiten

Eher wie ein Konfekt ist die Variante aus Gelee. Perfekt zum Naschen ist das Quittenbrot Rezept, das beliebig variiert werden kann. Möchten Sie diese Art von Quittenbrot selbst herstellen, brauchen Sie diese 3 Grundzutaten:

  • 1,5 kg Quitten, Flaum abgerieben und halbiert
  • Gelierzucker
  • Zitronensaft

Geliertes Quittenbrot selber machen

Gelee auf einem Backblech verteilen und Quittenbrot trocknen

Wenn Sie dieses Quittenbrot selber machen möchten, erhitzen Sie zunächst die Quitten mit Zitronensaft in einem Topf und lassen Sie für etwa 30 Minuten bei schwacher Hitze vor sich hin kochen. Gießen Sie die Flüssigkeit dann durch ein Sieb und fangen Sie sie auf. Die Fruchtstücke bewahren Sie ebenfalls auf. Entkernen Sie diese, zerkleinern Sie sie und geben Sie sie zum Quittenwasser, um alles zu pürieren. Wiegen Sie die Masse und geben Sie die gleiche Menge Gelierzucker dazu. Kochen Sie alles mit dem Gelierzucker unter Rühren auf, bis eine dicke Masse entsteht.

Quittenbrot selber machen mit Gelierzucker oder Gelee ohne Zucker

Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus und verteilen Sie darüber die Masse. Wie dick diese werden soll, entscheiden Sie selbst. Lassen Sie dann einige Tage das Quittenbrot trocknen und, wenn die Oberfläche nicht mehr klebt, wenden Sie das Gelee-Brot auf ein anderes ausgelegtes Blech und lassen es wieder einige Tage trocknen. Alternativ können Sie das Quittenbrot selber machen, indem Sie es im Backofen für 3 bis 4 Stunden bei 100 Grad trocknen. Die Ofentür sollte die gesamte Zeit über leicht geöffnet sein, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. So schnell und einfach haben Sie geliertes Quittenbrot selbstgemacht!

Quittenbrot ohne Zucker

Gelierte Quittenbrote als Brotbelag oder zum Naschen

Soll das Quittenbrot gesund und lecker sein? Bereiten Sie es ohne Zucker zu und schon können Sie es auch während Ihrer Diät ohne schlechtes Gewissen genießen! Wie macht man Quittenbrot ohne Zucker? Ersetzen Sie ihn einfach durch Honig. Möchten Sie das Quittenbrot ohne Zucker selber machen, können Sie auch Stevia verwenden. Auch komplett ohne Süßen funktioniert das Rezept. Bedenken Sie aber, dass Sie dann sehr saures Gelee bekommen.

Quittengelee auf einer Käseplatte servieren mit Crackern

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig