Einfache Zwetschgen Rezepte: Ideen für himmlisch leckere Desserts, Kompotte und Süßspeisen

Von Olga Schneider

Zwetschgen schmecken nicht nur sehr lecker, sondern tun auch der Verdauung gut. In der heimischen Küche sind sie oft eine Zutat in Süßspeisen und bringen eine herbstliche Note zu Gerichten mit Fleisch. Denn gerade im September haben die leckeren Früchte Hochsaison. Im heutigen Beitrag listen wir daher mehrere einfache Zwetschgen Rezepte auf. Stimmen Sie sich auf den kommenden Herbst mit diesen leckeren Desserts, Kompotten und Soßen mit Zwetschgen ein!

1. Einfache Zwetschgen Rezepte: Was kann man mit Zwetschgen machen?

Was kann man mit Zwetschgen machen Rezepte

Zwetschgen sollten nicht mit den Pflaumen verwechselt werden. Die beiden Früchte haben eigentlich wenig gemeinsam und werden auch in der deutschen Küche unterschiedlich verwendet. Die Zwetschgen werden bei der Zubereitung von verschiedenen Süßspeisen wie Zwetschgenmus, Zimtschnecken mit Zwetschgen oder Muffins verwendet. Mit Pflaumen werden vor allem Soßen verfeinert.

Im heutigen Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie auch andere leckere Süßspeisen mit Zwetschgen zubereiten können.

2. Einfache Rezepte für Zwetschgenmarmelade, Kompotte, Chutney und Zwetschgenmus

Rezept für Zwetschgenmarmelade einfach und schnell

Eine Zwetschgenmarmelade schmeckt lecker und ist schnell fertig. Sie brauchen nur sehr wenige Zutaten für die Marmelade:

  • 2 kg Zwetschgen, gewaschen und entsteint.
  • 2 kg Zucker
  • 4 EL Zitronensaft
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • eine Prise Salz
  • 2 Kardamom-Kapseln

Zubereitung:

1. Die Früchte kleinschneiden und zusammen mit den anderen Zutaten in einen tiefen Topf mit dickem Boden geben.

2. Das Ganze umrühren und kurz aufkochen. Dann die Hitze reduzieren, die Marmelade abkühlen lassen und die Kardamom-Kapseln entfernen.

3. Die Marmelade erneut kurz aufkochen und dann die Früchte köcheln lassen, bis die Temperatur der Marmelade 160° Celsius erreicht.

4. Den Schaum von der Oberfläche der Marmelade mit einem Löffel abschöpfen.

5. Die Marmelade in Marmeladengläser füllen, die Einweckgläser verschließen und kopfüber stellen.

6. Die fertige Marmelade bis zu einem Monat im Kühlschrank aufbewahren oder ein Jahr lang eingefroren lagern. Nach dem Auftauen im Rahmen von drei Wochen verzehren. Vakuumierte Marmeladengläser können im Vorratsschrank bis zu 12 Monate gelagert werden.

7. Die Zwetschgenmarmelade können Sie als Füllung für verschiedene Kuchen, als Topping für Eis und Joghurt sowie für die Zubereitung von Soßen zu Gerichten mit Schweinefleisch verwenden.

2.1. Rezept für einen Zwetschgen-Röster

einfaches Rezept für Zwetschgenkompott

Ein Zwetschgen-Röster schmeckt himmlisch lecker und kann zu Milchreis oder Joghurt serviert werden. Einfach das ideale Frühstück für den Herbst!

Sie können das nächste Rezept übrigens auch für die Zubereitung eines Zwetschgenkompotts verwenden. In diesem Fall müssen Sie auch Wasser in den Topf füllen. Der Unterschied zwischen dem Zwetschgen-Röster und dem Zwetschgenkompott besteht darin, dass ersterer einem Sirup ähnelt und zweiterer eine flüssige Konsistenz hat.

Zutaten für Zwetschgen-Röster:

(für ein Marmeladenglas 175 g)

  • 8 Zwetschgen, entsteint, geschält und geviertelt
  • 1 Orange
  • 3 TL Ahornsirup
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Kardamom
  • eine Prise Kosher Salz (Meersalz eignet sich als Ersatz)
  • 1/2 TL  Speisestärke
  • 15 g Zucker

Zubereitung:

  1. Die Orange pressen und den Saft in einen Topf füllen.
  2. Den Ahornsirup, die Gewürze, den Zucker und das Salz hinzufügen, kurz aufkochen und die Hitze reduzieren.
  3. Die Flüssigkeit bei mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln lassen und dann die Zwetschgen dazugeben.
  4. Den Zwetschgen-Röster weitere 7 Minuten köcheln lassen, bis die Früchte weich werden und der Röster andickt.
  5. Wenn der Zwetschgen-Röster zu flüssig ist, die Früchte mit einem Löffel herausnehmen und die Flüssigkeit weitere 7 Minuten köcheln lassen. Dabei zwischendurch umrühren, damit nichts anbrennt.
  6. In Marmeladenglas füllen und abkühlen lassen.

Den Zwetschgen-Röster mit Joghurt und Haferflocken in Dessertgläser schichten und abgekühlt servieren.

2.2. Einfache Zwetschgen Rezepte: Zwetschgenkompott

Zwetschgenkompott italienischer Art Rezept für Frühstück


(für ein Marmeladenglas 175 g)

  • 6 Zwetschgen, entsteint, geschält und geviertelt
  • 1/2 Orange
  • 2 TL Ahornsirup
  • 1/4 TL Zimt
  • eine Prise Kardamom
  • eine Prise Kosher Salz (Meersalz eignet sich als Ersatz)
  • 1/4 TL  Speisestärke
  • 15 g Zucker
  • 150 ml Wasser

Rezept für ein Zwetschgenkompott selber zubereiten

Zubereitung:

  1. Die Orange pressen und den Saft zusammen mit dem Wasser in einen Topf füllen.
  2. Den Ahornsirup, die Gewürze, den Zucker und das Salz hinzufügen, kurz aufkochen und die Hitze reduzieren.
  3. Die Flüssigkeit bei niedriger Hitze 30 Minuten köcheln lassen und dann die Zwetschgen dazugeben.
  4. Weitere 7 Minuten unter häufigem Rühren köcheln lassen, bis die Früchte weich werden.
  5. In ein Marmeladenglas füllen und abkühlen lassen.

Das abgekühlte Zwetschgenkompott mit Milchreis servieren.

2.3. Zwetschgenmus selber machen

Zwetschgenmus selber machen Rezept einfach und schnell


Als Nächstes erklären wir Ihnen, wie Sie Zwetschgenmus selber machen können. Für alle, die sich einen fruchtigen Zusatz zum Buttercroissant am Morgen wünschen.

Zutaten für 750 g Zwetschgenmus:

  • 750 g reife Zwetschgen
  • eine halbe Zimtstange oder 1/2 TL Zimtpulver
  • eine Gewürznelke
  • 1 Wacholderbeere
  • 1 EL Zitronenzeste
  • 2 schwarze Pfefferkörner
  • den Saft einer Zitrone
  • 12 g Pektin (flüssig)
  • 150 g Braunzucker
  • 150 ml Wasser

Zubereitung:

  1. Die Zwetschgen waschen, entsteinen, kleinschneiden und zusammen mit dem Zucker in einen tiefen Topf geben.
  2. Das Wasser in den Topf füllen und die Zwetschgen-Zucker-Masse bei mittlerer Hitze aufkochen und bei niedriger Hitze 15 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Zimtstange, die Gewürznelke, die Wacholderbeere, die Zitronenzeste und die Pfefferkörner in einen Teebeutel füllen und zu den Zwetschgen hinzufügen.
  4. Den Pektin dazugeben und den Zwetschgenmus erneut zum Kochen bringen und 5 Minuten kochen lassen.
  5. Die Hitze reduzieren und die Konfiture solange köcheln lassen, bis sie eine cremige Konsistenz erreicht.
  6. Den Zwetschgenmus in Marmeladengläser füllen, die Gläser kopfüber stellen und abkühlen lassen.

3. Herbstliche Desserts, Süßspeisen und Soßen

Mit Zwetschgen lassen sich nicht nur leckere Marmeladen und Kompotte zubereiten. Es gibt auch viele herbstliche Desserts, Süßspeisen und Soßen, denen Zwetschgen eine fruchtige und süße Note verleihen.

3.1. Rezept für ein Zwetschgen-Zwiebel-Chutney

Zwetschgenmarmelade selber machen Anleitung

Das nächste Rezept für Zwetschgen-Zwiebel-Chutney hat eine pikante Note. Das sind die notwendigen Zutaten für die Marmelade:

  • 2 TL Pflanzenöl
  • 3 Zwiebeln (geschält und kleingeschnitten)
  • 3 TL Knoblauchpaste
  • 3 TL Ingwerpaste
  • 2 TL Chilipaste
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 800 g Zwetschgen, entsteint und halbiert
  • 400 g Pflaumen, entsteint und halbiert
  • 1 Apfel, geschält, entkernt und grob geschnitten
  • 350 g Gelierzucker
  • 400 ml Apfelessig
  • 6 Marmeladengläser je 175 g

Zwetschgenmarmelade Rezept pikant mit Zwiebel

Zubereitung:

  1. Das Pflanzenöl in einen großen Topf mit dickem Boden geben und erhitzen.
  2. Die Zwiebel hinzufügen und bei mittlerer Hitze rundum andünsten.
  3. Die Knoblauch-, Ingwer- und Chilipaste dazugeben, mit dem Zimtpulver und der Muskatnuss abschmecken und unter ständigem Rühren 2 Minuten köcheln lassen.
  4. Die Früchte und den Gelierzucker hinzufügen und verrühren.
  5. Den Essig in den Topf füllen und die pikante Marmelade bei niedriger Hitze und unter häufigem Rühren 2 Stunden köcheln lassen, bis die Marmelade andickt.
  6. Wenn ein Löffel Spuren auf der Oberfläche hinterlässt, dann ist die Marmelade fertig.
  7. Die Marmelade in sechs Marmeladengläser füllen, verschließen und abkühlen lassen.
  8. Nach 2 Wochen Ruhezeit ist die Marmelade verzehrfertig.

Zwetschgen Knödel Rezept einfach und schnell

Die Knödel sind eine populäre Nachspeise in manchen zentraleuropäischen Ländern. Wir bieten Ihnen ein Rezept für Knödel mit einer leckeren Füllung mit Zwetschgen.

3.2. Einfaches Rezept für Zwetschgenknödel

Zwetschgen Knödel Rezept: Die Zutaten:

  • 5 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 große Eier
  • 1 TL Salz
  • 2 1/2 Tassen Weizenmehl Typ 550
  • 18 kleine Zwetschgen, entsteint
  • 4 TL Butter (ungesalzen)
  • 128 g Semmelbrösel
  • 60 g Zucker
  • 1 TL Zimt, gemahlen

Zubereitung:

  1. Wasser in einen Topf füllen, die Kartoffeln dazugeben und weich kochen. Die Kartoffeln pürieren und in eine tiefe Schüssel geben.
  2. Die Eier verquirlen, salzen und zu den Kartoffeln hinzufügen. Dann das Mehl dazugeben und die Masse zu einem weichen Teig verkneten.
  3. Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.
  4. In der Zwischenzeit Wasser in einen Topf füllen und aufkochen.
  5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig fingerdick ausrollen und in 5 cm lange und breite Quadrate schneiden.
  6. Eine Zwetschge in die Mitte jedes Quadrats legen, die Enden des Quadrats zusammenpressen und die Knödel in das kochende Wasser geben. Die Hitze reduzieren und dreißig Minuten köcheln lassen.
  7. In der Zwischenzeit die Butter in eine Pfanne geben und bei niedriger Hitze unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Die Semmelbrösel hinzufügen und goldbraun braten.
  8. Den Zucker und den Zimtpulver dazugeben und das Ganze gut verrühren.
  9. Die Knödel vom Wasser nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und dann mit dem Semmelbrösel-Mix bestreuen. Warm servieren.

3.3. Einfache Zwetschgen Rezepte: Crumble

einfaches Rezept für Zwetschgen Crumble Ideen für herbstliche Süßspeisen

Ein Zwetschgen Crumble lässt sich einfach und schnell zubereiten. Das knusprige Dessert ist vom herbstlichen Menü nicht wegzudenken.

Zutaten für einen Zwetschgen Crumble:

  • 450 g Zwetschgen (entsteint, geviertelt)
  • 32 g Braunzucker
  • 130 g Weizenmehl Typ 550
  • 60 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Zimtpulver
  • 1 Ei (geschlagen)
  • 60 g Butter (geschmolzen)

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180° Celsius vorheizen.
  2. Ein Backblech einfetten.
  3. Die Zwetschgen in eine Schüssel geben und mit dem Braunzucker und dem Zimt vermengen.
  4. Die Zwetschgen auf das Backblech verteilen.
  5. Das Mehl, den Zucker und das Salz in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  6. Das geschlagene Ei dazugeben und die Zutaten mit einer Gabel zu Streuseln verarbeiten.
  7. Die Streusel gleichmäßig auf die Zwetschgen verteilen und mit der geschmolzenen Butter übergießen. Im vorgeheizten Ofen 35 – 45 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun werden.
  8. Mit Vanilleeis servieren.

3.4. Rezept für Zwetschgen Muffins mit Streuseln

Zwetschgen Muffins mit Streusel zubereiten einfaches und schnelles Rezept

Das nächste Rezept für Muffins mit Zwetschgen und Streuseln ist schnell und einfach. Die leckeren Muffins können Sie zum Nachmittagskaffee servieren.

Zutaten für 6 Muffins: 

  • 150 g Zwetschgen
  • 90 g Butter, weich
  • 75 g Zucker
  • 1 großes Ei
  • 115 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Rum

Für die Streusel zusätzlich noch:

  • 30 g Butter, hart und abgekühlt
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Mehl

Zubereitung:

  1. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, das geschlagene Ei dazugeben und unterrühren. Anschließend das Mehl und das Backpulver hinzufügen und das Ganze zu einem Teig verrühren.
  2. Die Früchte waschen, entsteinen, kleinschneiden und mit Rum bestreuen.
  3. Die kleinen Fruchtstücke mit dem Rum zum Teig hinzufügen, umrühren und die Masse in Muffinförmchen füllen.
  4. Den Ofen auf 180° Celsius mit Umluft vorheizen.
  5. Die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und zu einem bröseligen Teig verarbeiten.
  6. Die Muffins mit den Streuseln dekorieren und eine halbe Stunde backen, bis sie goldbraun werden.

3.5. Rezept für Käsekuchen mit Zwetschgen

Käsekuchen mit Zwetschgen Rezept selber machen

Cremig, leicht und herrlich lecker – so lässt sich ein Käsekuchen mit Zwetschgen beschreiben.

Die notwendigen Zutaten:

  • etwas Butter zum Einfetten der Springform

Für den Teig:

  • 240 g Mehl Typ 550
  • 1 ½ TL Backpulver
  • 130 g Zucker
  • 1/2 TL Vanillezucker
  • 140 g Butter, weich
  • ein mittelgroßes Ei

Für die Füllung:

  • 600 g Zwetschgen, entsteint und kleingeschnitten
  • 1 Packung Instant Vanille-Pudding (Pulver)
  • 140 g Zucker
  • 400 ml Milch
  • 800 g Schmand

Zubereitung:

  1. Die trockenen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und gut verrühren. Dann die Butter und das Ei hinzufügen und mit einem Handmixer verrühren. Den fertigen Teig kreisförmig ausrollen und auf den Boden einer eingefetteten Springform legen. Einen hohen Rand mit den Fingern formen.
  2. Den Ofen auf 180° Celsius erhitzen und den Kuchenboden etwa 20 Minuten vorbacken.
  3. Die Zutaten für die Füllung mit Ausnahme der Zwetschgen in eine Schüssel geben und cremig rühren. Dann die Zwetschgen dazugeben.
  4. Die Springform vom Herd nehmen und die Füllung auf den Teig verteilen. Weitere 70 Minuten backen lassen.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig