Bratapfel Muffins Rezept: Wie Sie eine köstliche Alternative zum Weihnachtsklassiker backen

Von Anne Seidel

Ein ungeschriebenes Gesetz für die Weihnachstzeit ist, genau wie das Trinken von Glühwein, das Essen von Bratäpfeln. Die weihnachtlichen Aromen machen dieses Dessert so unglaublich schmackhaft, dass man gar nicht genug davon bekommen kann. Und da auch 2021 viele Weihnachsmärkte ausfallen, bleibt uns nur noch, den Leckerbissen zu Hause zuzubereiten. Und hierfür gibt es die verschiedensten Rezepte, viele davon sind sogar sehr einfach zuzubereiten. Wir haben heute einmal eine Alternative für Sie. Haben Sie schon einmal Bratapfel Muffins gegessen? Sie kombinieren all die Zutaten und Aromen, die Sie auch von Bratäpfeln kennen, nur eben in Form eines Kuchens, der zudem sogar besser zum Sonntags- beziehungsweise „Advents-“ Kaffee passt. Von uns erhalten Sie ein leckeres Rezept für Bratapfel Muffins mit Marzipan, für solche ohne Zucker und für eine Creme, um sie in Cupcakes zu verwandeln!

Bratapfel Muffins mit Marzipan, Rosinen und Mandeln

Bratapfel Muffins Rezept für ein einfaches weihnachtliches Gebäck

Marzipan gehört wie Lebkuchen und Spekulatius einfach zur Weihnachtszeit dazu. Deshalb macht sich diese edle Leckerei auch so wunderbar als Zutat für Bratapfel Muffins zu Weihnachten. Unser erstes Rezept ist für saftige Marzipan-Muffins mit Rosinen, Mandeln und Zimt, die mit einem leckeren Guss dekoriert werden. Alternativ können Sie die Muffins mit Rosinen aber auch mit einer Creme als Topping in weihnachtliche Cupcakes verwandeln. Für das Bratapfel Muffins Rezept brauchen Sie folgende Zutaten:

Für Masse mit Bratapfelgeschmack:

  • 50 g Rosinen
  • 2 EL Apfelsaft
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • 2 Äpfel, entkernt und geschält
  • 1 EL Butter
  • 70 g Marzipan

Bratapfel Muffins mit Marzipan und Zuckerguss oder Topping mit Buttercreme

Für den Teig:

  • 220 g Mehl
  • 1 ½ TL Backpulver
  • 80 g Zucker (am besten brauner und weißer gemischt)
  • 2 Eier, Größe M
  • 120 g flüssige Butter oder 90 g Öl
  • 140 ml Buttermilch (normale Vollmilch ist auch in Ordnung)

Für den Zuckerguss:

  • 100 g gesiebter Puderzucker
  • ½ TL Zimt
  • 1 ½ EL Milch

Bratapfel-Masse für die Apfel-Mandel-Muffins zubereiten

Low Carb Apfelmuffins selber machen zum Advent

Da Sie ja keinen echten Bratapfel zubereiten werden, müssen Sie stattdessen eine Masse herstellen, die den Geschmack des Bratapfels imitiert. Hierfür geben Sie die Rosinen mit dem Apfelsaft in eine Schale und stellen Sie zum Ruhen beiseite. Das hat den Zweck, die Rosinen weich und saftiger zu machen. Erhitzen Sie die Butter in einer Pfanne, schneiden Sie die Äpfel in kleine Würfel und vermengen Sie sie mit dem Zimt und den Mandeln. Dann dünsten Sie sie kurz in der Butter an. In der Zwischenzeit würfeln Sie auch das Marzipan und geben ihn anschließend mit den abgetropften Rosinen zu den Äpfeln in die Pfanne.

Den Teig mischen

Bratapfel Muffins backen zu Weihnachten mit einfachem Rezept


Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor. Vermengen Sie dann in einer Schüssel die trockenen Zutaten für den Teig und in einer anderen Schüssel die feuchten gut miteinander. Anschließend geben Sie die trockenen zu den feuchten und verrühren sie miteinander, aber nur kurz. Dreiviertel der Bratapfel-Masse heben Sie dann unter den Teig, den Sie dann wiederum auf die Förmchen einer eingefetteten oder mit Muffinförmchen ausgelegten 12er-Muffinform verteilen. Backen Sie die Bratapfel Muffins etwa 20 Minuten (prüfen Sie mit der Zahnstocherprobe) und lassen Sie sie dann komplett abkühlen, bevor Sie mit der Glasur weitermachen.

Guss zubereiten

Marzipanmuffins mit Guss und Sahne zum Kaffee servieren

Die kalten Bratapfel Muffins verzieren Sie dann mit dem folgenden Guss aus Zucker (oder mit einer beliebigen Creme für Cupcakes zu Weihnachten). Vermengen Sie den Puderzucker mit dem Zimt und der Milch. Dabei sollte ein dickflüssiger Guss entstehen. Damit bestreichen Sie die Muffins und verteilen anschließend den Rest der Bratapfel-Masse darüber und, wenn Sie möchten, fügen Sie gerne auch eine Sahnehaube hinzu. Fertig sind die Apfel-Marzipan-Muffins.

Bratapfel Muffins Low Carb zubereiten

Bratapfel Muffins mit Rosinen backen - Schnelle Rezeptidee mit Guss


Möchten Sie Bratapfel Muffins ohne Zucker zubereiten, weil Sie sich Low Carb ernähren? Dann wählen sie gerne auch dieses Rezept mit Xylit oder anderem Zuckerersatz.

Für 8 Muffins:

  • 1 großer Apfel, entkernt, geschält und in kleine Würfel geschnitten
  • 1 TL Zimt
  • 40 Xylit oder anderer Zuckerersatz + 1 EL
  • 1 TL Butter
  • 1 EL Kokosmehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 50 ml Milch
  • 2 Eier

Apfel-Mandelmuffins ohne Zucker mit Xylit und Zimt

Für diese Bratapfel Muffins einfach den Apfel mit Butter, 1 EL Xylit und Zimt für etwa 10 Minuten in einer Pfanne weich dünsten und beiseite stellen. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und in einer Schüssel das restliche Xylit, Kokosmehl, Backpulver und Mandeln vermengen. Milch und Eier unterrühren und einen Teig rühren und zum Schluss die Äpfel unterheben. Teig auf die Muffinförmchen verteilen und etwa 15 bis 20 Minuten backen (mit Zahnstocherprobe testen). Nach Belieben mit Zuckerersatz bestreuen.

Bratapfel Muffins in Cupcakes verwandeln mit Zimt-Buttercreme

Zimt-Buttercreme für Apfelmuffins mit Bratapfelgeschmack zubereiten

Möchten Sie die Bratapfel Muffins noch köstlicher machen? Dann bereiten Sie eine Creme als Topping hinzu. Mit ihrem Zimt-Geschmack passt die folgende Variante einfach wunderbar zu den Bratapfelmuffins, um zu Weihnachten Cupcakes zuzubereiten. So wird sie gemacht:

  • 280 g ungesalzene, weiche Butter
  • 575 g gesiebtes Puderzucker
  • 2 ½ TL Zimt
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2-3 EL Milch
  • Prise Salz

Frosting für Cupcakes zu Weihnachten mit Apfel und Zimtgeschmack oder Karamellsoße

Schlagen Sie erst die Butter mit einem Handmixer glatt und geben Sie unter Rühren die Hälfte des Puderzuckers hinzu. Sobald beide Zutaten gut miteinander vermengt sind, rühren Sie das Vanilleextrakt, den Zimt, das Salz und 1 bis 2 Esslöffel Milch unter. Anschließend fügen Sie den restlichen Puderzucker und, falls notwendig, den Rest der Milch hinzu. Mit Hilfe eines Spritzbeutels können Sie die Creme dann auf die Muffins verteilen. Bestreuen Sie sie nach Belieben mit Zimt und/oder gehackten Mandeln, Walnüssen oder anderen Leckereien.

Weihnachtliche Apfelmuffins mit Zimt und Zuckerersatz

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig