Stinkenden Abfluss reinigen: Mit diesen Hausmitteln bekommen Sie Dusche, Waschbecken und Toilette wieder geruchsfrei!

Von Olga Schneider

Zugegeben: Ein stinkender Abfluss, selbst wenn er nicht verstopft ist, ist sehr unangenehm. Wenn das Abflussrohr dazu noch gurgelt und das Wasser nicht richtig abfließt, dann ist schnelles Handeln gefragt. Wir erklären, wie Sie einen stinkenden Abfluss reinigen und Verstopfungen in der Duschrinne, Spül- und Waschbecken mit einfachen Hausmitteln lösen können.

Der Abfluss stinkt, ist aber nicht verstopft: Mögliche Ursachen

Abfluss stinkt wie mit Hausmitteln sauber machen

Viele kennen das Problem: Der Abfluss stinkt, ist aber nicht verstopft. Woran könnte dieser unangenehme Geruch liegen?

  • Essensreste, Haare oder Spülmittelreste haben sich angesammelt und faulen. Selbst wenn das Wasser momentan problemlos abfließt, sollten Sie den Abfluss gründlich reinigen.
  • Stehendes Wasser im Abfluss: Wenn Sie das Waschbecken oder die Spüle in den letzten zwei Wochen nicht genutzt haben, dann ist das Wasser im Abfluss wahrscheinlich verdunstet. Im Kanal gibt es sicherlich stehendes Leitungswasser, dessen Geruch dann ins Haus getragen wird.
  • Verstopfte Belüftungsventile, nicht richtig entlüftete Abflussrohre oder falsch montierte Leitungen können auch dazu führen, dass Wasser irgendwo im Kanal stehen bleibt und unangenehme Gerüche entstehen.

Abfluss stinkt nach faulen Eiern: Gebissreiniger kann helfen

Abfluss stinkt ist aber nicht verstopft warum

Wenn der Abfluss wirklich stinkt, dann kann sich ein Gebissreiniger als besonders hilfreich erweisen. Er hat desinfizierende Eigenschaften und kann Gerüche zuverlässig entfernen. Sicherheitshalber sollten Sie zuerst 1 Liter heißes Wasser in den Abfluss schütteln und dann eine Tablette hineingeben. Warten Sie eine Viertelstunde ab und spülen Sie dann den Abfluss mit heißem Wasser ab.

Abfluss stinkt mit Gebissreiniger sauber machen

Abfluss mit Zitronensaft reinigen

Sie können den Abfluss auch mit Zitronensaft reinigen. In diesem Fall füllen Sie zuerst 2 Liter lauwarmes Wasser und dann etwa 500 ml Zitronensaft. Schütteln Sie die Flasche, sodass sich der Saft komplett löst und geben Sie die Lösung in den Abfluss.

Abfluss mit Salz reinigen

Auch Salz kann unangenehme Gerüche entfernen. Geben Sie ein bis maximal 2 EL Salz in den Abfluss und lassen Sie es 10 bis 15 Minuten einwirken. Schütteln Sie dann 5 Liter lauwarmes Leitungswasser in den Abfluss.

Abfluss reinigen: Hausmittel, mit denen Sie Verstopfungen lösen können

Stinkender Abfluss wie Gerüche neutralisieren


Wenn das Abflussrohr gurgelt und das Wasser nicht richtig abfließt, dann sollten Sie schnell handeln. Ansonsten können Sie den Abfluss komplett verstopfen, und dann ist die Reinigung deutlich komplizierter. Auf jeden Fall gibt es einige Tricks und nützliche Hausmittel, mit denen Sie ihn wieder sauber und vor allem freibekommen können.

Verstopfte und stinkende Duschrinne mit Spülmittel reinigen

Duschrinnen liegen momentan total im Trend. Leider ist die Reinigung etwas komplizierter, denn Sie können keinen Haarsiebeneinsatz dafür finden. Zum Glück sammeln sich die Haare in den Füßen der Rinnenabdeckung, denn gerade Haare lassen sich kaum mit Hausmitteln lösen. Gehen Sie bei der Reinigung wie folgt vor:

  1. Entfernen Sie die Haare im Abfluss. Am besten tun Sie dies per Hand. Sie können Gummihandschuhe tragen.
  2. Geben Sie etwas Spülmittel um den Abfluss, reinigen Sie die Schiene mit einem weichen Schwamm.
  3. Seifenreste können Sie mit mehreren Tröpfen Weißweinessig schnell entfernen. Bei Bedarf können Sie 4 EL Natron in das Abflussrohr geben und danach etwa 100 ml Essig schütteln. Lassen Sie sie etwa 15 Minuten einwirken und spülen Sie dann die Öffnung mit Wasser.
  4. Legen Sie die saubere und trockene Rinnenabdeckung auf.

Mit Spülmaschinentabs Fett und Schmutz aus dem Küchenabfluss lösen

Küchenspüle mit Spülmaschinentabs reinigen und Fett und Schmutz lösen

Wenn das Spülbecken nicht abläuft, dann können Sie Spülmaschinentabs verwenden. Diese sind perfekt dafür geeignet, Fett und Schmutz zu lösen. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Zuerst 1,5 Liter Wasser zum Kochen bringen.
  2. Dann zwei Spülmaschinentabs ins Wasser geben.
  3. Abwarten, bis sie sich aufgelöst haben und dann die Lösung in den Küchenabflüss schütteln.
  4. Warten Sie etwa 15 Minuten ab und spülen Sie dann die Abflussöffnung mit lauwarmem Leitungswasser ab.

Waschbecken-Abfluss mit Essig und Soda reinigen

Abfluss reinigen mit Salz nützliche Tipps


Ein bewährtes Hausmittel ist die Kombination aus Essig und Soda. Zuerst geben Sie 2 bis 3 EL Soda in die Öffnung, dann etwa schütteln Sie 250 ml Weißweinessig oder Apfelessig hinein. Warten Sie 10 Minuten ab und spülen Sie das Ganze mit lauwarmem Leitungswasser ab.

Verstopften Toiletten Abfluss reinigen

Toilette Abfluss schlechten Geruch neutralisieren und entfernen

Auch ein verstopfter Toilettenabfluss lässt sich mit Natron und Essig reinigen. So können Sie auch Kalk- oder Urinsteinablagerungen schnell entfernen. Gehen Sie wie bereits beschreiben vor: Zuerst geben Sie 2 EL Backpulver oder Natron in die Toilette, dann fügen Sie einen halben Liter Essig hinzu. Sie lassen das Hausmittel etwa eine Viertelstunde einwirken und spülen dann den Abfluss mehrmals ab.

NB

Sollten Sie bereits den Abfluss gereinigt haben, und der Geruch ist trotzdem nicht entfernt, dann ist das ein Fall für den Fachmann. Ein altes Abflussrohr könnte zudem von einigen Hausmitteln beschädigt werden. Wenn Sie also in einem alten Gebäude wohnen, sollten Sie sicherheitshalber den Fachmann anrufen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig