Gräser schneiden: Warum im Februar Ziergräser wie Chinaschilf, Pampasgras und Zebragras einen Schnitt benötigen

Von Olga Schneider

Ziergräser verleihen dem Blumenbeet Struktur, setzen Akzente und sind auch als Kübelpflanzen auf der Terrasse ein wahrer Blickfang. Chinaschilf, Pampasgras und Co. überzeugen auch mit einer leichten Pflege. Sie kommen teilweise auch ohne Dünge- oder Wassergaben zurecht. Nur der regelmäßige jährliche Schnitt darf nicht vergessen werden. Wir erklären, wie Sie die Gräser schneiden und warum der Schnitt im Februar und März erfolgen muss.

Gräser schneiden: Am besten noch vor dem Austrieb im Frühling

wintergrüne Ziergräser rückschneiden Anleitungen

Nicht nur Sträucher und Hecken müssen im Frühjahr geschnitten werden, auch Gräser benötigen einen pflegenden Schnitt im Februar. Dann sind die meisten Ziergräser noch nicht erneut ausgetrieben. Die Schnitttechnik unterscheidet sich, je nachdem, ob es sich für eine sommergrüne oder wintergrüne bzw. immergrüne Art handelt. Sommergrüne Ziergräser benötigen einen starken Rückschnitt, der das erneute Austreiben im Frühling fördert und das Pflanzenwachstum beschleunigt. Wintergrüne Ziergräser brauchen nur einen pflegenden Schnitt, bei dem kranke, abgestorbene oder erfrorene Pflanzenteile entfernt werden.

Welche Ziergräser im Februar schneiden? Sommergrüne Arten benötigen einen starken Rückschnitt

Welche Gräser schneiden im Februar Tipps

Vorerst: Als „sommergrün“ werden diese Ziergräser bezeichnet, die im Sommer grüne Halme haben. Die Austriebe sterben im Herbst ab, vergilben oder verfärben sich in Braun/Rot oder andere Farbe. In den Wintermonaten schützen die abgestorbenen Triebe die Pflanze vor Frost und Wind. Im Frühjahr müssen sie allerdings entfernt werden, damit das Gras austreibt. Im Folgenden listen wir die bekanntesten Gräser auf, die im Februar zurückgeschnitten werden.

Ziergräser schneiden im Februar Tipps und Anleitung

Sommergrüne Gräser schneiden:

  • Berg-Reitgras
  • verschiedene Segge – Sorten
  • Plattährengras
  • Wald-Schmiele
  • Berggras
  • Bandgras
  • einblütiges Perlgras
  • Pfeifengras
  • Flattergras

Chinaschilf im Februar schneiden

Chinaschilf vor dem Austreiben schneiden Tipps


Das Chinaschilf, noch als Elefantengras bekannt, wird im Februar geschnitten. Die alten Triebe werden stark zurückgeschnitten, nur 30 cm sollten stehen bleiben. Für den Rückschnitt kann man eine scharfe Akku-Strauchschere oder eine Astschere verwenden. Tragen Sie unbedingt schnittfeste Gartenhandschuhe. Die Halme werden zuerst 10 cm oberhalb der Schnittstelle zusammengebunden und dann abgeschnitten.

Welche immergrünen Ziergräser im Februar schneiden?

Welche Ziergräser im Februar schneiden Tipps

Im Unterschied zu den Ziergräsern, die im Herbst vertrocknen, bleiben die immergrünen Arten das ganze Jahr über grün. Ein Rückschnitt kommt für sie nicht infrage, denn er würde das Pflanzenwachstum verlangsamen. Den wintergrünen Arten wird ein Verjungungsschnitt verpasst, bei dem nur kranke und abgestorbene Pflanzenteile entfernt werden.

  • Blauschwingel
  • Blaustrahlhafer
  • Breitblatt-Segge
  • Fuchsrote Neuseeland-Segge
  • Strandsegge

Pampasgras im Februar schneiden

Pampasgras im Frühling schneiden Anleitung und wann


Das Pampasgras ist ein wahrer Blickfang für den Balkon oder die Terrasse. Diese Art erreicht eine Höhe von über 2 Metern. Ihre Halme bleiben auch im Winter grün und erfreuen weiterhin das Auge. Der richtige Zeitpunkt für einen Verjungungsschnitt ist Ende Februar – Anfang März. Entfernen Sie zuerst das Vlies und packen Sie die Pflanze aus. Kürzen Sie dann nur die alten Triebe ein, deren Fruchtständen vertrocknet sind. Sie sollten diese bis aufs neue Holz schneiden. Entfernen Sie auch alle vergilbten Blätter und abgestorbenen Pflanzenteile. Bei Bedarf können Sie die Pflanze auslichten. Sollten Sie den richtigen Zeitpunkt im Frühjahr verpassen, sollten Sie auf keinen Fall die Pflanze im Herbst schneiden. Warten Sie am besten bis den nächsten Frühling ab.

Gräser schneiden: Bambus und Zebragras sind zwei Sonderfälle

Gräser schneiden im Februar Tipps Anleitung und Ideen

Zebragras im Februar schneiden:

Das Zebragras ist ein wahrer Überlebenskünstler. Es kann sich perfekt am Klima anpassen. In Regionen mit einem milden Winter ist die Pflanze wintergrün. Wenn die Temperaturen im Winter allerdings unter 0 Grad Celius fallen, dann sterben die oberirdischen Pflanzenteile ab und bieten einen natürlichen Frostschutz für die Wurzeln im Winter. Hierzulande ist das Zebragras sommergrün und erfriert im Herbst. Daher wird es im Frühling zurückgeschnitten. Dabei sollten Sie sehr vorsichtig zuerst das Gras auf neue Triebe prüfen. In manchen Fällen kann die Pflanze bereits Mitte Februar austreibt. Am besten verwenden Sie eine scharfe Gartenschere, um die alten Triebe gerade bodennah abzuschneiden. Die jungen Triebe werden dagegen bis auf 20 cm über dem Boden eingekürzt.

Bamboo schneiden Tipps wie und wann

Bambus schneiden

Viele Hobby-Gärtner vergessen, dass der Bambus keinen Strauch, sondern ein Gras ist. Der richtige Zeitpunkt für einen Schnitt ist Mitte Februar bis Ende März. Der Exot treibt im April aus, daher sollten Sie ihm bereits im Frühjahr einen Formschnitt verpassen. Sie können den Bambus auslichten, kürzen, erfrorene oder abgestorbene Pflanzenteile entfernen. Ein Rückschnitt kommt allerdings nicht infrage. Sie müssen aber alle 3-4 Jahre die ältesten Halme bodennah zurückschneiden. Für hohe Sorten verwenden Sie am besten eine Astschere, da die Triebe unten stark verholzt sind.

Ziergräser verleihen dem Garten Charakter. Hohe Ziergräser sind aber viel mehr als ein Blickfang: Sie bieten Sichtschutz und Nahrung bzw. Verstecke für kleine Gartentiere. Damit die Gräser jahrelang das Auge erfreuen, ist ein pflegender Schnitt im Frühjahr notwendig.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig