Welche Blumen im März pflanzen: Listen für die Beete im Garten & Kästen und Kübel auf dem Balkon

Von Anne Seidel

Die ersten Sonnenstrahlen ziehen Sie bestimmt nach draußen in den Garten, auf die Terrasse oder den Balkon. Und das ist auch gut so, denn schon jetzt gibt es so einiges zu tun! So müssen Sie beispielsweise nach dem langen Winter den Balkon vorbereiten oder verschiedene Pflanzen beschneiden und Beete vorbereiten. Zeit ist auch endlich für neue Farbtupfer in Form von Blumen für den Balkon, oder zum Pflanzen im Beet für Blütenpracht im Sommer und Herbst. Aber welche Blumen kann man im März pflanzen? Wir haben ein paar Möglichkeiten für Sie zusammengefasst.

Welche Blumen im März pflanzen für den Garten

Tulpen und andere Zwiebelblumen in den Garten pflanzen

Im Garten, wo die Pflanzen den Wetterbedingungen des Frühjahrs komplett ausgesetzt sind, beginnt man in den meisten Fällen allerfrühestens Mitte März mit dem Einpflanzen oder Aussäen, meistens sogar erst Ende des Monats. Idealerweise sollten die Frostperioden vorüber sein und die Temperaturen nicht mehr unter Null Grad fallen. Andernfalls brauchen sie einen Schutz.

Rosen und andere Blumen in den Garten setzen

Bei Frost die frühen Gartenblumen abdecken

Der Herbst ist eine beliebte Zeit, um dem Garten ein paar neue Rosensträucher zu verpassen. Doch wer ihn verpasst hat, erhält im Frühling einen weiteren perfekten Zeitpunkt. Nicht nur die Gartenrosen sind geeignet, sondern auch die Rosensorten für den Topf und Kübel. Aber Rosen sind natürlich nicht die einzigen – welche Blumen im März pflanzen?

Ende März können Sie beispielsweise auch folgende Blumen, die in Töpfen gekauft werden, in den Garten pflanzen:

  • Bergenie
  • Fingerhüte
  • Fuchsien
  • Hosta
  • Lupine
  • Malve
  • Skabiose
  • Strandschnecken

Welche Blumen säen im März

Gartenblumen aussäen im Frühjahr - Diese Arten sind geeignet

Vor allem, wenn Sie einen wunderschönen Mix aus Wiesenblumen in Ihrem Garten haben möchten, können Sie bereits im März, und genauer gesagt ab der zweiten Hälfte, mit der Aussaat beginnen. Aber welche Blumen im März aussäen?

Geeignet sind beispielsweise der Rittersporn, die Dahlie und das Gänseblümchen, der Goldmohn oder die Kornblume. Überhaupt sind einheimische Sorten die bessere Wahl, da sie auf natürliche Weise an unsere Wetterbedingungen angepasst sind und somit auch einem plötzlichen Kälteeinbruch besser trotzen können. Bei Kälte haben sie die Fähigkeit, ihr Wachstum zu verlangsamen.

Garten- und Balkongestaltung mit Frühlingsblumen wie Stiefmütterchen


Auf Samenmischungen ist üblicherweise angegeben, wann sie ausgesät werden können. Sie können auch einfach die wilde Natur beobachten: Alles, was im April oder Mai blüht, darf schon im März gesät werden. Ebenfalls geeignet sind:

  • Campanula
  • Centauries
  • Erntechrysanthemen
  • Kornrade
  • Lerchenfüße
  • Mädchenauge
  • Margeriten
  • Mohn
  • Nigelle von Damaskus
  • Sommermalve
  • Strohblumen

Welche Blumen im März pflanzen - Tipps für Balkon und Garten

Es gibt auch beliebte Gartenblumen, die Sie zwar noch nicht in den Garten säen, aber schon im Topf im Haus vorziehen können. Dazu gehören die Ringelblume, Petunien, das Löwenmaul und die Kapuzinerkresse beispielsweise und auch:

  • Ageratum
  • Amaranth
  • Duftwicke
  • Gaillarde
  • Impatiens
  • Kosmos
  • Lobelia
  • Maisnelke
  • Margeriten
  • Prunkwinden (Ipomoea)
  • Sommermalve
  • Sommer-Adonisröschen
  • Springkraut
  • Ziertabak
  • Zinnie

Geeignete Blumenzwiebeln

Welche Blumen im März pflanzen - Blumenzwiebeln von Spätblüher für dieses Jahr


Blumenzwiebeln pflanzt man am besten zeitlich versetzt in den Garten, um so für einen längeren Zeitraum immer wieder neue Blütenphasen zu erhalten. Narzissen und Lilien beispielsweise können Sie ab März bis Mai in regelmäßigen Abständen in die Beete pflanzen. Spätblüher werden noch in diesem Jahr blühen, wenn Sie sie im März oder April einpflanzen. Frühlingsblüher wie Narzissen pflanzen Sie hingegen jetzt für das nächste Jahr. Weitere Blumenzwiebeln, die Sie ab Ende des Monats pflanzen können, sind:

  • Agapanthus
  • Gladiolen
  • Hyazinthe
  • Krokus

Welche Blumen im März pflanzen - Spätblüher für diese Saison

Tipp: Blumen, die Sie früh in den Garten gepflanzt haben, sind immer noch einem Risiko durch eventuelle, plötzliche Kälteeinbrüche ausgesetzt. Solange sie nicht unter den Gefrierpunkt fallen, sollte es bei den erwähnten Blumen keine Probleme geben. Wird es doch einmal kälter, decken Sie sie in der Nacht ab, um sie vor Frost zu schützen.

Welche Blumen im März pflanzen auf dem Balkon

Manche Topfpflanzen können schon im Frühjahr auf den Balkon

Und welche Blumen pflanzt man im März am besten auf dem Balkon? Falls Sie glauben, dass es hierfür noch zu kalt ist, liegen Sie falsch. Es gibt nämlich Arten, die auch jetzt schon gut im Freien klarkommen – spätestens ab Ende des Monats. Die Pflanzen können hier geschützt stehen und sind so weniger der Kälte ausgesetzt, vor allem nahe der Hauswand. Das bedeutet jedoch nicht, dass nicht auch die Blumenkästen am Geländer schon bepflanzt werden dürfen.
Also, welche Blumen im März in Kübel pflanzen bzw. in Kästen und Töpfe? Im Prinzip gilt: Auf den Balkon kommen im März zweijährige Pflanzen, die im Frühjahr blühen.

Welche Blumen im März pflanzen - Gartenblumen für Ende des Monats

Die Ringelblume, die Stiefmütterchen, Veilchen und Gänseblümchen sind unter anderem bestens geeignet, um jetzt schon Ihren kleinen Außenbereich zu verschönern. Ende März, wenn das Wetter noch ein bisschen besser und wärmer geworden ist, können Sie auch schon Kapuzinerkresse, Petunien, das Fleißige Lieschen und Fuchsien hinzufügen. Auch die Frühlingsblumen aus Blumenzwiebeln, die Sie in Töpfen gekauft haben, können Sie schon draußen im Kasten oder Topf pflegen.

Welche Blumen im März einpflanzen:

  • Amarant
  • Chrysanthemen
  • Glockenrebe
  • Liebesheinblume
  • Lupinen
  • Seifenkraut
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig