Veganer Kuchen: Das sind die besten, einfachen Rezepte für vegane Süßigkeiten mit Schokolade, Zimt u. a.

Von Katharina Müller

Nur weil Sie Veganer sind, heißt das nicht, dass Sie keine köstlich schmeckenden Süßigkeiten genießen können. Vom veganen Schokoladenkuchen bis zu veganen Zimtschnecken haben wir unglaubliche, pflanzliche Kuchen für Sie zum Ausprobieren. Diese veganen Rezepte sind perfekt für jede Gelegenheit und könnten nicht einfacher zubereitet werden. Sie brauchen nur ein paar Zutaten und schon haben Sie das leckerste vegane Dessert. Ein veganer Kuchen ist auch sehr gesund!

Veganer Kuchen: Bereiten Sie ihn schnell zu (auch glutenfrei)

Veganer Kuchen - Bereiten Sie ihn schnell zu (auch glutenfrei)

Dies ist der einfachste, vegane Schokoladenkuchen, den Sie je machen werden. Er wird einfach gemischt und gebacken und hat eine dekadente, reichhaltige, schokoladige Konsistenz, die Sie lieben werden. Nach diesem Rezept werden Sie auf keinen Fall wieder Kuchen mit Eiern backen. Sie können gar nicht glauben, wie saftig dieser vegane Schokoladenkuchen wird.

Selbst diejenigen, die nicht gerne backen, können dieses Rezept ausprobieren, weil ein veganer Kuchen unglaublich lecker ist!

Zutaten:

  • 300 g – glutenfreies Mehl oder normales Mehl nach Wunsch
  • 200 g brauner Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Apfelessig
  • 5 EL Kakao, hochwertig
  • 130 ml Öl
  • 250 ml Sojamilch (oder eine andere vegane Milch)
  • 1 Avocado, sehr reif

Zutaten für die Schokoladenglasur:

  • 3 EL Kokosnussöl
  • 50 g dunkle Schokolade, gehackt
  • 3 EL Sojamilch

Zutaten für das Topping:

  • Erdnüsse, gehackt

Saftiger, veganer Kuchen: einfache Zubereitung

Veganer Kuchen - Das sind die besten, einfachen Rezepte für vegane Süßigkeiten mit Schokolade, Zimt u.a.

  • Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor und fetten Sie eine 23-cm-Backform mit herausnehmbaren Wänden ein.
  • Mischen Sie das Mehl mit dem braunen Zucker, Kakao und Backpulver. Vermischen Sie in einer separaten Schüssel die Sojamilch mit dem Öl.
  • Gießen Sie die feuchten Zutaten langsam über die Trockenen und verrühren Sie sie dabei mit dem Handrührgerät.
  • Fügen Sie den Essig hinzu, wenn die Zutaten eingearbeitet sind und mixen Sie alles weiter.
  • Pürieren Sie die Avocado in einem Mixer (oder mit einer Gabel sehr gut zerdrücken), gießen Sie sie über den Teig und vermischen Sie alles gut.
  • Gießen Sie die Masse in die Form und backen Sie sie ca. 30 Minuten.

Schokoladenglasur:

  • Vermischen Sie alle Zutaten miteinander und schmelzen Sie sie im Wasserbad. Das heißt, Sie füllen einen kleinen Topf mit Wasser und bringen es zum Kochen. Stellen Sie eine Glas- oder Metallschüssel darauf. Geben Sie die Zutaten in die obere Schüssel und rühren Sie sie langsam, bis sie geschmolzen sind.
  • Prüfen Sie den Kuchen nach 30 Minuten, indem Sie eine Stäbchenprobe machen. Wenn der Zahnstocher sauber herauskommt, ist er fertig. Nehmen Sie den Kuchen aus dem Ofen und aus der Form. Gießen Sie die Schokoladenglasur darüber und bestreuen Sie sie mit gehackten Erdnüssen.

Rezept für vegane Süßigkeiten – Zimtschnecken

Rezept für vegane Süßigkeiten - Zimtschnecken

Man nimmt an, dass Zimtrollen ihren Ursprung in den 1920er-Jahren in Schweden hatten. Aber erst in den 1950er-Jahren wurden sie populär. In Schweden werden sie üblicherweise zur Fika serviert, einem gemütlichen Beisammensein mit einer Tasse Kaffee oder Tee. In Schweden gibt es sogar einen nationalen Zimtschneckentag.

Zutaten:

  • 3 EL vegane Butter
  • 2 1/4 TL Trockenhefe
  • 240 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 1 EL Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • 400 g Allzweckmehl (oder glutenfreies Mehl)

Zutaten für die Füllung:

  • 3 EL vegane Butter, geschmolzen
  • 50 g Zucker
  • 1/2 – 1 EL gemahlener Zimt (nach Geschmack)

Zutaten für das Topping:

  • 2 EL vegane Butter, geschmolzen
  • Einfache Puderzuckerglasur

Vegane, leckere Süßigkeiten – Zubereitung

Vegane, leckere Süßigkeiten - Zubereitung


Zubereitung – Teig:

  • Erhitzen Sie in einem großen Topf die Mandelmilch und die vegane Butter, bis sie warm und geschmolzen sind, aber nicht kochen. Nehmen Sie sie vom Herd und lassen Sie sie auf 43 Grad oder die Temperatur des Badewassers abkühlen. Die Mischung sollte warm, aber nicht zu heiß sein, da sonst die Hefe abgetötet wird.
  • Geben Sie die Mischung in eine große Rührschüssel und streuen Sie die Hefe darüber. Lassen Sie sie 10 Minuten lang aktivieren, fügen Sie dann 1 Esslöffel Zucker und das Salz hinzu und rühren Sie alle Zutaten um.
  • Rühren Sie als Nächstes 70 g Mehl unter (es darf nicht alles hineingegeben werden). Der Teig wird klebrig sein. Wenn er zu dick ist, um ihn zu rühren, geben Sie ihn auf eine leicht bemehlte Fläche und kneten Sie ihn etwa eine Minute lang, bis er eine lockere Kugel bildet. Spülen Sie Ihre Rührschüssel aus, bestreichen Sie sie mit Avocado- oder Olivenöl und geben Sie die Teigkugel wieder hinein. Decken Sie sie mit Frischhaltefolie ab und lassen Sie sie an einem warmen Ort ca. 1 Stunde lang gehen, oder bis sich die Größe verdoppelt hat.

Vegane, glutenfreie Nachspeisen für den Sommer - einfache Rezepte

Zubereitung – Füllung:

  • Rollen Sie den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche zu einem dünnen Rechteck aus (die Dicke des Teigs sollte etwa 0,6 – 0,7 cm betragen). Bepinseln Sie den Teig mit geschmolzener, veganer Butter und bestreuen Sie ihn mit Zucker und der gewünschten Menge Zimt.
  • Schneiden Sie den Teig mit einem gezackten Messer oder einem Stück Zahnseide in 3 bis 5 cm große Stücke, machen Sie einige Rollen und legen Sie sie in eine gut gebutterte Kastenform oder vergleichbar große, runde Backform. Wenn Sie die Zimtrollen am Vorabend zubereiten, hören Sie hier auf, decken Sie die Form ab und stellen Sie sie über Nacht in den Kühlschrank, bevor Sie morgens mit dem nächsten Schritt fortfahren.
  • Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor. Sobald der Ofen heiß ist, backen Sie die Zimtrollen 25 – 30 Minuten oder bis sie leicht goldbraun sind. Lassen Sie sie ein paar Minuten abkühlen und servieren Sie sie dann sofort.

Optional: Sie können die Zimtschnecken mit einer einfachen Mischung aus 110 g Puderzucker und 1 – 2 Esslöffeln (15 – 30 ml) Mandelmilch überziehen. Die Zimtrollen sind bei Zimmertemperatur ca. 2 – 3 Tage haltbar.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig