Veganes Weihnachtsgebäck: Unsere Rezepte für vegane Plätzchen versüßen uns die Tage bis zu Weihnachten!

Von Lisa Hoffmann

Vanillekipferl, Zimtsterne, Lebkuchen und Co. – haben Sie die Weihnachtsbäckerei schon eröffnet? Egal, ob klassisch oder etwas ausgefallener – saftige und aromatische Plätzchen gehören zu Weihnachten einfach dazu und versüßen uns jedes Jahr aufs Neue die Wartezeit bis zu den Feiertagen. Was ist aber, wenn Sie keine tierischen Produkte konsumieren? Schmecken Plätzchen ganz ohne Eier und Butter überhaupt? Aber sowas von ja! Mit unseren Rezepten für veganes Weihnachtsgebäck werden Sie sich schon nach dem ersten Bissen fragen, warum Sie es nicht früher probiert haben! Worauf warten Sie noch? Machen Sie sich bereit für eine knusprige und köstliche Weihnachtszeit und merken Sie sich unsere tollen Rezepte für vegane Weihnachtsplätzchen! Viel Spaß beim Lesen und lassen Sie es sich schmecken.

Veganes Weihnachtsgebäck: Die besten veganen Lebkuchen

vegane Lebkuchen Rezept klassisches Weihnachtsgebäck Deutschland

Ganz egal, ob als veganes Weihnachtsgebäck oder kalorienarme Weight Watchers Plätzchen – Lebkuchen gehören zu unserem Standard-Repertoire in der Weihnachtszeit. Schön saftig, aromatisch und weihnachtlich – bei diesen veganen Lebkuchen besteht Suchtgefahr!

Zutaten für 8 Stück:

  • 400 Gramm gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • 30 Gramm Apfelmus, ungesüßt
  • 160 Gramm Ahornsirup
  • 100 Gramm getrocknete Aprikosen
  • 50 ml Pflanzenöl
  • Die geriebene Schale von 2 Orangen
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 8 Stück Oblaten
  • 150 Gramm Zartbitterschokolade

veganes Weihnachtsgebäck Rezepte vegane Lebkuchen Kekse klassisch

Zubereitung:

  • Zuerst die getrockneten Aprikosen mit heißem Wasser übergießen und für 10-15 Minuten stehen lassen.
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Für die Lebkuchen gemahlene Nüsse, Apfelmus, Ahornsirup, Öl, Orangenschale und Lebkuchengewürz in einer großen Schüssel vermischen und mit den Händen verkneten.
  • Aprikosen abgießen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Zum Teig geben und alles nochmal gut verkneten.
  • Ist der Teig zu trocken, geben Sie 1-2 EL Apfelmus hinzu.
  • 8 gleich große Kugeln formen und auf die Oblaten drücken.
  • Die veganen Lebkuchen für 10-12 Minuten backen und leicht abkühlen lassen.
  • Lebkuchen mit der geschmolzenen Schokolade überziehen und für 1 Stunde aushärten lassen.
  • Genießen!

Vegane Vanillekipferl

Vanillekipferl Rezept einfach veganes Weihnachtsgebäck Rezept

Auch vegane Vanillekipferl dürfen in der Keksdose zu Weihnachten nicht fehlen! Schön knusprig, zart und ganz ohne Eier und Butter zubereitet, ist dies die perfekte Nascherei für die ganze Familie.

Zutaten für ca. 20 Stück:

  • 130 Gramm Weizen- oder Dinkelmehl
  • 70 Gramm gemahlene Mandeln
  • 10 Gramm Maisstärke
  • 110 Gramm vegane Butter oder Margarine, in Stücke geschnitten
  • 50 Gramm Puderzucker + mehr zum Bestäuben
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • Eine Prise Salz

veganes Weihnachtsgebäck Rezept schnelle Vanillekipferl vegan


Zubereitung:

  • Mehl, Maisstärke, Puderzucker und Salz in einer Schüssel verquirlen.
  • Vanilleextrakt und Butter dazu geben und alles entweder mit den Händen oder den Knethaken des Mixers zu einem Teig verkneten.
  • Den Teig zu einer großen Rolle formen und in 2 Hälften schneiden.
  • Teigrollen in Frischhaltefolie umwickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Etwa 1 cm breite Stücke aus den Teigrollen schneiden und anschließend als klassische Vanillekipferl formen.
  • Die veganen Vanillekipferl für 10-12 Minuten backen oder bis die Enden leicht gebräunt werden.
  • Vollständig abkühlen lassen und mit reichlich Puderzucker bestäuben.

Zimtsterne vegan zubereiten

veganes Weihnachtsgebäck Rezepte schnelle Zimtsterne ohne Butter und Eier

Was wäre unsere Liste mit Rezepten für veganes Weihnachtsgebäck ohne klassischen Zimtsterne? Wir haben sie bereits am Wochenende gebacken und am Dienstag waren sie schon alle. Klingt doch sehr vielversprechend, oder? Und das Beste? Mit nur 40 Kalorien pro Stück sind diese veganen Zimtsterne der perfekte gesunde Leckerbissen.

Zutaten für ca. 40 Stück:

  • 100 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 80 Gramm Mandelmehl
  • 60 Gramm Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 30 ml Wasser
  • 1 EL Zimt
  • Eine Prise Salz

Veganer Zuckerguss:

  • 60 Gramm Puderzucker
  • 1-2 EL Wasser

vegane Zimtsterne Rezept Weihnachtsplätzchen backen ohne Eier


Zubereitung:

  • Alle Zutaten für die veganen Zimtsterne in eine große Schüssel geben und mit den Händen oder dem Knethaken des Mixers zu einem klebrigen Teig kneten.
  • Den Teig zu einer großen Scheibe formen, in Frischhaltefolie umwickeln und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig etwa 0,5-0,6 cm dick ausrollen und kleine Sterne ausstechen.
  • Für 6-8 Minuten und vollständig abkühlen lassen.
  • Die Zutaten für den Zuckerguss in einer Schüssel zu einer dicken Paste vermischen und die Kekse damit bestreichen.
  • Aushärten lassen und schon sind Ihre veganen Zimtsterne fertig zum Vernaschen.

Veganes Weihnachtsgebäck: Rezept für vegane Spitzbuben

vegane Spitzbuben Weihnachtsplätzchen Rezepte veganes Weihnachtsgebäck

Gefüllt mit Marmelade und aus einem knusprigen Mürbeteig – köstliche Spitzbuben versüßen uns den Tag und sind der perfekte Begleiter zum Nachmittagskaffee. Das Rezept für veganes Weihnachtsgebäck ist super einfach und unsere veganen Spitzbuben sind eine tolle Geschenkidee zu Weihnachten.

Zutaten für ca. 45 Stück:

  • 300 Gramm Weizen- oder Dinkelmehl
  • 50 Gramm Mandelmehl
  • 180 Gramm vegane Butter
  • 80 Gramm Kristallzucker
  • 45 ml Mandelmilch
  • Die abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 100 Gramm Marmelade nach Wahl
  • Puderzucker zum Bestreuen

vegane Linzer Kekse mit Marmelade veganes Weihnachtsgebäck Rezept

Zubereitung:

  • Mehl, Mandelmehl, Zucker und Zitronenschale in einer großen Schüssel verquirlen.
  • Butter, Mandelmilch und Vanilleextrakt dazu geben und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.
  • Den Teig zu zwei Kugeln formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig ca. 3 mm dick ausrollen und mit einem Ausstecher Kreise ausstechen.
  • Aus der Hälfte der Kekse mit einem kleineren Ausstecher in der Mitte Herzen ausstechen.
  • Die Kekse für 8-10 Minuten backen und vollständig abkühlen lassen.
  • Die Marmelade in der Mikrowelle oder in einem Topf kurz erwärmen.
  • Anschließend die ganzen Kekse mit der Marmelade bestreichen und ein Keks mit einem Herz darauf legen.
  • Die Herzen auch mit Marmelade füllen und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Vegane Spitzbuben mit Puderzucker bestreuen und lassen Sie es sich schmecken.

Vegane Butterplätzchen zum Ausstechen

vegane Ausstechplätzchen Weihnachten veganes Weihnachtsgebäck Rezepte

Mal in Form von Herzchen, Glocken oder Schneemännern – Butterplätzchen zum Ausstechen machen Spaß und sind perfekt für ein günstiges Weihnachtsgeschenk aus der Küche! Zum Glück gelingt der Klassiker auch als veganes Weihnachtsgebäck ideal und schmeckt genauso gut.

Zutaten für 40 Stück:

  • 300 Gramm Weizenmehl
  • 200 Gramm vegane Butter
  • 100 Gramm Kristallzucker
  • 1 Packung Vanillezucker oder 1 EL Vanilleextrakt
  • Eine Prise Salz

Zubereitung:

  • Weizenmehl, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel verquirlen.
  • Butter dazu geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde kalt stellen.
  • Ofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Teig circa 5 mm dick ausrollen und Plätzchen in verschiedenen Formen ausstechen.
  • Für 8-10 Minuten backen und vollständig abkühlen lassen.
  • Die veganen Butterplätzchen nach Herzenslust dekorieren.

Vegane Kokosmakronen

Kokosmakronen Rezept einfach klassisches veganes Weihnachtsgebäck

Und hier das perfekte Rezept für veganes Weihnachtsgebäck für alle Kokos-Liebhaber! Schön weich und unwiderstehlich köstlich – diese veganen Kokosmakronen sind ein echter Traum.

Zutaten:

  • 200 Gramm Kokosraspeln
  • 200 Gramm Puderzucker
  • 70 ml Mandelmilch
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/4 TL Backpulver
  • 100 Gramm Zartbitterschokolade

Zubereitung:

  • Backofen auf 160 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Mandelmilch und Puderzucker in einer Schüssel mit dem Handmixer vermischen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
  • Kokosraspeln, Vanilleextrakt und Backpulver dazu geben und zügig vermischen.
  • Mithilfe von 2 Teelöffeln kleine Makronen aufs Backblech legen und für 15 Minuten backen.
  • Die veganen Kokosmakronen vollständig abkühlen lassen und mit der geschmolzenen Schokolade verzieren.
  • Genießen!

Veganes Weihnachtsgebäck: Crinkle Cookies Rezept

Rezepte für veganes Weihnachtsgebäck Crinkle Cookies Rezept

Diese fluffigen und reichhaltigen veganen Crinkle Cookies sind ein absoluter Liebling bei uns Zuhause und der wahr gewordene Traum aller Naschkatzen.

Zutaten:

  • 160 Gramm Weizenmehl
  • 200 Gramm Kristallzucker
  • 80 Gramm Kokosöl, geschmolzen
  • 40 Gramm Kakaopulver
  • 80 ml Mandelmilch
  • 1 EL gemahlene Leinsamen
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Backpulver
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  • Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Zucker und Kokosöl in einer Schüssel mit dem Schneebesen gut vermischen.
  • Gemahlene Leinsamen, Mandelmilch und Vanilleextrakt dazu geben und umrühren.
  • Mehl, Kakaopulver und Backpulver hinzufügen und zu einem glatten Teig vermischen.
  • 18 kleine Kugeln formen und in Puderzucker wälzen – je mehr, desto besser!
  • Die veganen Crinkle Cookies für 10-12 Minuten und vollständig abkühlen lassen.

vegane Crinkle Cookies Rezept für veganes Weihnachtsgebäck

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig