Soße zu Gänsebraten kochen mit oder ohne Rotwein – 2 Rezepte und Zubereitungstipps

Von Anne Seidel

Gänsebraten gehört zu den klassischen Weihnachtsgerichten. Haben Sie bisher noch nie Gans zubereitet, würde es dieses Jahr aber gerne mal probieren? Wir möchten Ihnen mit zwei köstlichen Rezepten für Gänsebraten Soße weiterhelfen. Wir erklären, wie Sie Soße zu Gänsebraten zubereiten und auch entfetten können – schnell und einfach.

Welche Soße zu Gänsebraten?

Soße zu Gänsebraten selber machen - Einfache Rezepte für Anfänger

Üblicherweise wird Rotwein für eine Soße zu Gänsebraten verwendet, da dieser ihr nun einmal ein besonderes Aroma verleiht. Da die Gans später mehrere Stunden mit der Gans Sauce kocht, verfliegt auch der Alkohol. Sollten Sie sich dennoch Sorgen über den Alkohol machen oder falls Sie einfach keinen Rotwein zu Hause haben, können Sie stattdessen auch einfach Wasser verwenden. Ansonsten ist die Zubereitung bei den meisten Rezepten immer sehr ähnlich.

Gänsefett, das für jede Soße zu Gänsebraten verwendet wird, finden Sie in der Gans selbst. Die Soße können Sie mit der Gans zusammen im Ofen braten oder Sie bereiten Sie im Anschluss zum Servieren zu.

Soße zu Gänsebraten selber machen mit Gemüse und Rotwein

Soße zu Gänsebraten miz der Gans im Ofen braten

Eine gute Soße zu Gänsebraten muss nicht kompliziert sein. Dieses Rezept ist perfekt, wenn Sie die Gans auseinandernehmen und nicht ganz servieren möchten, denn Sie benötigen einen Teil der Knochen. Oder aber Sie nehmen einfach nur die Flügel der Gans oder kaufen extra Gänseklein.

  • 2 Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • ½ Stange Lauch
  • ¼ Stange Sellerie
  • Flügelknochen der Gans
  • Hals der Gans
  • etwas vom Gänsefett
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • ca. 500 ml Rotwein
  • 2 Lorbeerblätter
  • ½ TL Pfefferkörner und Salz
  • Stärke

So bereiten Sie die Sauce zu

Sauce zu Gans für Weihnachten kochen

Schneiden Sie das Gemüse und hacken Sie Knochen und Hals in grobe Stücke. Erhitzen Sie das Gänsefett in einem großen Topf, bis nur noch die Grieben/Grammeln im reinen Fett zu sehen sind (Gänsefett auslassen) und braten Sie darin Gemüse und Gänseteile an. Anschließend braten Sie das Tomatenmark darin kräftig an, um es anschließend mit einem Schuss Rotwein abzulöschen.

Braten Sie so weiter, bis die Flüssigkeit fast verschwunden ist. In dieser Zeit sollte sich auch eine sehr dunkle Röstschicht auf dem Boden des Topfes bilden. Sobald dies der Fall ist, gießen Sie noch einmal Rotwein nach. Das wiederholen Sie mehrere Male (ca. 7 Mal, dabei können durchaus 500 ml Rotwein verwendet werden). Gießen Sie dann 2 Liter Wasser hinein, geben Sie die Pfefferkörner und die Lorbeerblätter dazu.

Die fertige Sauce durch ein Sieb absieben


Legen Sie die Gans auf einem Rost in den Ofen und stellen Sie ein Backblech mit der Soße darunter. So kann das abtropfende Fett oder Wasser der Gans aufgefangen werden. Sie können aber auch Soße und Gans zusammen in einem Blech braten und das bis zu 14 Stunden.

Zum Schluss sieben Sie die Soße ab, um grobe Stücke zu entfernen und eine klarere Soße zu Gänsebraten zu servieren. Köcheln Sie sie auf dem Herd auf etwa 0,5 Liter auf und schöpfen Sie bei Bedarf überschüssiges Fett ab. Zum Schluss mit Pfeffer und Salz abschmecken und mit Stärke andicken.

Schnelle Soße zu Gänsebraten mit Thymian

Soße zu Gänsebraten aus Gänseklein und Rotwein kochen

Oder wie wäre es mit diesem Rezept? Es ähnelt dem ersten sehr, jedoch bereiten Sie diese Soße zu Gänsebraten nach dem Braten der Gans zu und geben lediglich etwas Bratensatz dazu, nachdem Sie die Gans gebraten haben. Denken Sie aber daran, etwas Gänsefett für die Sauce zum Gänsebraten aus der Gans zu entnehmen, noch bevor Sie die Gans selbst in den Ofen schieben.

  • Gänseklein (z.B. Hals, Flügelspitzen, Magen und Herz) aus der Gans, die Sie zubereiten werden
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • Suppengrün (Sellerie, Lauch, Karotte, Petersilie), grob gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Zweige Thymian
  • 4 Gewürznelken
  • 1 Stängel Petersilie
  • 1 TL Salz
  • 250 ml trockener Rotwein
  • 1 Liter Wasser
  • Gänsefett
  • 2-3 EL Mehl zum Andicken

Soße zu Gänsebraten – Rezept mit oder ohne Wein

Soße zu Gänsebraten andicken mit Mehl oder Stärke


Zunächst sollten Sie für diese einfache Soße zu Gänsebraten das Fett in einem Topf auslassen. Dann braten Sie darin das Gänseklein an. Geben Sie dann das Gemüse dazu, braten Sie eine Weile weiter und würzen Sie mit den Gewürzen, woraufhin Sie mit dem Wasser und Rotwein auffüllen. Wie bereits erwähnt, können Sie den Rotwein einfach durch Wasser ersetzen. Nun lassen Sie anderthalb Stunden die Soße kochen.

Gänsekeule mit Semmelknödel, Rotkohl und selbstgemachter Sauce

Gießen Sie die Soße dann durch ein Sieb und lassen Sie wieder Gänsefett in einem Topf aus. Darin schwitzen Sie das Mehl an, bis es sich braun verfärbt. Planen Sie etwas mehr Zeit dafür ein. Löschen Sie das Ganze dann unter ständigem Rühren mit der Brühe ab und kochen Sie die Soße wieder auf. Damit nun auch der Mehlgeschmack verschwindet, empfiehlt es sich, die Soße mindestens 10 Minuten köcheln zu lassen. Zum Schluss müssen Sie nur noch etwas Bratensatz unterrühren und schon können Sie die Soße zu Gänsebraten mit Rotkohl beispielsweise servieren.

Saucen entfetten

Soße zu Gänsebraten entfetten mit einfachen Methoden

Möchten Sie die so schon fettige gebratene Gans nicht auch noch mit einer fettigen Sauce servieren, können Sie sie auch noch entfetten. Wie funktioniert das? Ist die Gänsebraten Sauce noch warm, bildet sich eine sichtbare Fettschicht auf der Oberfläche. Diese wird schnell und einfach aufgesaugt, indem Sie Küchenpapier in eben diese Schicht tauchen. Das machen Sie so oft und lange, bis Sie die gewünschte Menge entfernt haben.

Bei einer dickeren Schicht lässt sich das Fett auch bequem abschöpfen – mit einer Kelle, einem Glas oder einem Esslöffel. Es gibt auch spezielle Soßenkannen, die so konzipiert sind, dass das Fett nicht erfasst wird, wenn sie die Soße zu Gänsebraten dazugießen. Ist die Soße erkaltet, setzt sich auch das Fett in Form von festen Stücken ab. So lässt es sich besonders einfach entnehmen.

Schritt für Schritt Sauce für das Weihnachtsessen zubereiten

Haben Sie bald auch Schweinebraten geplant? Passende vegane Soßen finden Sie hier.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig