Die beste vegane Bratensoße selber machen! So geht es mit diesen leckeren Rezepten!

Autor: Ramona Berger

Die Bratensoße wird traditionell auf Basis des Fleischsaftes gemacht, das nach dem Braten in der Pfanne übrig bleibt. Doch ist es möglich, dass eine Bratensoße vegan zubereitet wird? Wir haben 3 Rezepte zusammengestellt, die beweisen, dass eine vegane Bratensoße genauso geschmackvoll und cremig wie das Original sein kann. Sie passen perfekt zu Kartoffelpüree, Reis oder veganem Braten.

Schnelle vegane Bratensoße ohne Wein

Schnelle vegane Bratensoße ohne Wein zu Kartoffelpüree

Diese braune vegane Bratensauce setzt auf frische Kräuter wie Salbei und Petersilie, um viel Geschmack zu erhalten. Sie schmeckt hervorragend zu Kartoffelpüree und natürlich zu Tofurky!

Gesamtzeit: 20 min

Zutaten:
480 ml Gemüsebrühe
1 Esslöffel Sojasauce
1/2 Teelöffel frische Petersilie (gehackt)
1/2 Teelöffel frischer Salbei (gehackt)
1/4 Teelöffel Thymian
1/4 Teelöffel schwarzer Pfeffer
2 Esslöffel Maisstärke, aufgelöst in 2 Esslöffel Wasser
Optional: 2 Teelöffel Hefeflocken zum Andicken der veganen Bratensauce

schnelle vegane bratensoße ohne wein

Zubereitung:
1. Bringen Sie die Gemüsebrühe in einem mittelgroßen Topf oder einer großen Pfanne zum Kochen.
2. Fügen Sie die Sojasauce und Kräuter hinzu.
3. Reduzieren Sie die Hitze, bis es köchelt. Fügen Sie dann langsam die Mischung aus Maisstärke und Wasser hinzu. Rühren Sie die Soße ständig, damit sie eindickt.
4. Einige Minuten köcheln lassen und auf Wunsch Hefeflocken hinzufügen.

dunkle bratensoße vegan schnell

Dunkle vegane Bratensoße aus Gemüse nach Jamie Oliver

vegane bratensauce jamie oliver mit portwein


Diese dunkle vegane Soße mit Portwein und Marmelade ist super lecker und sieht genauso gut wie eine echte Bratensoße aus. Die Zubereitung erfordert etwas mehr Zeit, aber das Ergebnis lohnt sich!

Gesamtzeit: 40 Minuten

Zutaten für 800 ml:
2 Zwiebeln
2 Karotten
2 Stangen Sellerie
25 g getrocknete Steinpilze
Olivenöl
2 frische Lorbeerblätter
2 Zweige frischer Thymian
2 Esslöffel Portwein
2 Esslöffel Marmelade aus schwarzen Johannisbeeren
2 Esslöffel Mehl
2 Teelöffel Marmite (Hefeextrakt)
1 Esslöffel Tomatenmark
2 Esslöffel Rotweinessig
1,5 Liter Gemüsebrühe

Marmite Hefeextrakt vegetarisch

Zubereitung:
1. Zwiebeln schälen, Karotten waschen und mit Sellerie und Steinpilzen grob hacken.
2. Das Gemüse mit einem Spritzer Öl und allen Kräutern in eine große Pfanne geben. 25 Minuten bei mittlerer Hitze braten oder bis sie goldbraun werden. Dabei gelegentlich umrühren.
3. Den Portwein und die Marmelade hinzufügen und weitere 5 Minuten kochen oder bis die Mischung klebrig und karamellisiert ist.

Marmelade aus schwarzer Johannisbeere


4. Mehl einrühren, dann Marmite, Tomatenmark und Rotweinessig hinzugeben.
5. Die Brühe hineingießen und zum Kochen bringen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen oder bis die Soße eingedickt und auf die gewünschte Konsistenz reduziert ist.
6. Durch ein grobes Sieb in eine große Schüssel gießen und mit der Rückseite eines Löffels drücken, damit Sie nichts vom reichen Geschmack verlieren.
7. Kosten, nach Bedarf würzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Vegane Bratensauce mit Pilzen und Kokosmilch

dunkle vegane bratensoße champignons

Diese cremige Bratensoße mit Pilzen ist vielleicht die beste vegane Bratensoße! Die Zubereitung ist ebenfalls sehr einfach. Selbst wenn Sie kein guter Koch sind, können Sie jeden mit dieser Soße beeindrucken.

Gesamtzeit: 20 Minuten

Zutaten für 700 ml:
56 g vegane Butter
1 mittelgroße Zwiebel (gehackt)
2 Knoblauchzehen (gehackt)
240 g Champignons, Cremini- oder Shiitake-Pilze
4 EL Allzweckmehl
240 ml Kokosmilch (ungesüßt, aus der Dose)
2 EL dunkle Sojasauce
360 ml Gemüsebrühe
1/2 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
Meersalz (nach Geschmack)

vegetarische bratensoße mit pilzen und kokosmilch selber machen

1. Die vegane Butter in einem Topf schmelzen, die gehackten Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben und sautieren bis sie weich und transparent sind.
2. Die geschnittenen Pilze hinzufügen und mit den Zwiebeln anbraten, bis die Pilze etwas weicher geworden sind und ihr Wasser abgegeben haben.
3. In einem Messbecher das Mehl mit etwas Kokosmilch zu einer dicken Paste mischen. Dann den Rest der Kokosmilch hinzufügen und glatt rühren, um sicherzustellen, dass keine Klumpen entstehen.
4. Dann die Kokosmilch-Mehl-Mischung zusammen mit der Sojasauce und der Gemüsebrühe in den Topf geben.
5. Ständig umrühren und zum Kochen bringen. Dann einige Minuten kochen lassen, bis die Soße eingedickt ist.
6. Vom Herd nehmen und nach Belieben schwarzen Pfeffer und Meersalz hinzufügen.

Anmerkungen:
* Sie können die gehackten Pilze durch 30 g getrocknete Steinpilze ersetzen.
* Um diese Soße glutenfrei zu machen, verwenden Sie Maisstärke wie im ersten Rezept.
* Anstelle von Kokosmilch können Sie auch Sojamilch oder Mandelmilch verwenden.

Vegane Bratensoße mit Miso

bratensoße vegan rezept mit miso

Diese einfache vegane Bratensoße wird aus Gemüsebrühe, Hefeflocken und Miso gemacht. Die Zubereitung ist jedoch der Herstellung einer klassischen Bratensoße sehr ähnlich: Sie verdicken die Hauptzutaten mit Mehl oder Maisstärke (oder wie in diesem Rezept mit beidem) und rühren ständig, um Klumpen zu vermeiden. Genau wie eine normale Soße wird diese vegetarische Soße beim Stehenlassen und Abkühlen leicht eindicken. Denken Sie also daran, wenn Sie zusätzliche Maisstärke oder Flüssigkeit hinzufügen möchten.

Gesamtzeit: 25 min

Zutaten
2 Esslöffel Miso
2 Esslöffel Wasser
2 Esslöffel vegane Butter
4 Esslöffel Mehl
700 ml Gemüsebrühe
1 Esslöffel Sojasauce
1 Esslöffel Hefeflocken
1/4 Teelöffel schwarzer Pfeffer
1 Teelöffel Maisstärke, je nach Bedarf in 2 Esslöffel Wasser oder Sojamilch aufgelöst

1. Das Miso ins Wasser geben und gut verquirlen, bis sich die Paste vollständig aufgelöst hat. Sie können das Wasser auch zuerst etwas erwärmen, um diesen Vorgang zu beschleunigen.
2. In einer großen Pfanne die vegane Butter bei mittlerer Hitze schmelzen und das Mehl unterrühren, bis sich eine Paste bildet.

Miso vegane bratensauce selber machen ohne Pilze

3. Fügen Sie die Miso-Wasser-Mischung, Gemüsebrühe, Sojasauce, Hefeflocken und schwarzen Pfeffer hinzu. Gut umrühren, um eine glatte Mischung zu erhalten.
4. Bei schwacher Hitze kochen lassen, bis die Soße eingedickt ist, dabei häufig umrühren. Genau wie bei der Herstellung einer nicht-veganen Soße müssen Sie kräftig rühren, um zu vermeiden, dass sich beim Eindicken der Flüssigkeit Klumpen bilden.
5. Bei Bedarf die Maisstärke hinzufügen, um die Soße noch dicker zu machen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass sich Ihre Soße auch beim Abkühlen leicht verdicken wird.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig