Kipferl Rezepte: Es müssen nicht immer Vanillekipferl sein! Probieren Sie diese aromatischen Alternativen aus!

Von Anne Seidel

Vanille hier, Vanille da – überall strömt uns der angenehme Duft dieses einzigartigen Gewürzes entgegen, sei es aus der Duftkerze, auf dem Weihnachtsmarkt oder von den selbstgebackenen Plätzchen, darunter auch die allseits beliebten Vanillekipferl. Sie möchten diese endlich mal durch andere Leckereien ersetzen oder ergänzen, lieben aber ihre weiche und im Mund zergehende Textur? Kein Problem, denn es gibt wunderbare Alternativen mit ausgefalleneren Aromen, die Sie testen können (und sollten) und wir zeigen Ihnen einige der besten Kipferl Rezepte zum Nachbacken.

Marzipankipferl backen ohne Mehl und Butter

Marzipankipferl backen zu Weihnachten und in der Adventszeit

Vanille ist nicht das einzige Weihnachtsaroma. Auch Marzipan gehört zu den Leckereien in der Weihnachtszeit einfach dazu. Deshalb sollten Sie diese einzigartigen Marzipanplätzchen unbedingt einplanen, sobald Sie die Weihnachtsbäckerei in diesem Jahr für eröffnet erklären. Das Marzipan wird noch durch ein wenig Mandeln und Mandelöl ergänzt.

Für 40 Stück:

  • 500 g Rohmarzipan
  • 250 g Zucker
  • 2 Eiweiß
  • ½ Fläschchen Bittermandel-Aroma (Öl)
  • 100 g Mandelblättchen
  • optional Kuvertüre zum Verzieren

Kipferl Rezepte backen - Plätzchen mit Marzipan und Mandelblättchen

Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus und heizen Sie den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vor. Vermengen Sie alle Zutaten zu einem Plätzchenteig. Verwenden Sie hierfür die Hände oder das Handrührgerät mit Knethaken. Dann können Sie den Teig zu mehreren Rollen (ca. 7 cm lang) formen. Mit befeuchteten Händen ist diese Aufgabe einfacher, da der Teig recht klebrig ist. Rollen die Rollen über die Mandelblättchen, woraufhin Sie sie zu Kipferl formen.

Backen Sie die Plätzchen mit Marzipan 12 bis 15 Minuten, wobei Sie immer wieder nachschauen, da sie sehr schnell zu dunkel werden können. Im Endeffekt sollten lediglich die Spitzen der Kipferl leicht goldbraun sein – dann sind sie genau richtig. Wenn Sie möchten, können Sie nach dem Abkühlen der Leckerbissen noch Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Spitzen der Marzipankipferl eintauchen.

Hinweis: Es ist wichtig, dass Sie die Angaben zu Temperatur, Backzeit und Einstellung einhalten, da die Kipferl andernfalls schnell verbrennen oder zu trocken und hart werden.

Kipferl Rezepte für Weihnachten – Glutenfreie Nusskipferl zubereiten

Kipferl Rezepte mit Walnuss, Haselnuss und Mandeln für nussige Plätzchen

Nussplätzchen gehören ebenfalls zu den Klassikern zur Adventszeit und sind diese auch noch selbstgebacken, schmecken sie natürlich umso besser (und sie haben immer etwas zum Servieren da, wenn Ihre Freundin spontan auf einen Kaffee vorbeikommt). Sie können sich nicht zwischen Haselnussplätzchen, Walnusskipferl und Mandeln entscheiden? Na, dann kombinieren Sie doch einfach alles – ganz ohne Mehl und Butter! Perfekt also, wenn sie glutenfreie Kipferl Rezepte suchen.

Bereiten Sie das Nusskipferl-Rezept bereits am Vorabend zu.

Für 60 Stück:

  • 2 mittelgroße Eier
  • 200 g Puderzucker
  • 150 g Mandelblättchen
  • je 200 g gehackte Walnüsse, Haselnüsse und Mandeln

Nussplätzchen als Alternative zu Vanillekipferl mit köstlichem Aroma


Für die Nuss-Kirpferl schlagen Sie das Eiweiß und den Zucker schaumig, rühren Sie die gehackten Nüsse unter, decken Sie die Schüssel mit Frischhaltefolie ab und stellen Sie den Teig über Nacht in den Kühlschrank.

Heizen Sie den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor und legen Sie zwei Backbleche mit Backpapier aus (oder arbeiten Sie in zwei Schüben mit je einem Blech). Streuen Sie die Mandelblättchen auf die Arbeitsfläche, kneten Sie den Teig noch einmal gut durch und formen Sie ihn zu einer langen Rolle, die Sie dann in 10 Zentimeter große Stücke schneiden. Diese rollen Sie dann über die Mandelblättchen, um sie von allen Seiten zu bedecken und formen Sie zu Kipferl. Backen Sie sie etwa 10 Minuten, ohne sie zu lange aus den Augen zu lassen.

Nougat-Kipferl Rezept – Plätzchen backen in der Adventszeit mit Nutella

Kipferl Rezepte mit Nutella oder andere Nougat- oder Haselnusscreme

Nougat und vor allem Nutella geht doch immer, oder? Deshalb fehlt diese Variante natürlich auch nicht in unserer Liste für Kipferl Rezepte als Alternativen zu den Vanillekipferl (ok, ein bisschen Vanille ist trotzdem dabei). So wird das Nougatplätzchen Rezept zubereitet:

  • 300 g Mehl
  • 200 g Nutella
  • 150 g Butter, Raumtemperatur
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ½ TL Backpulver
  • optional: Kuvertüre zum Dekorieren (ca. 50 g)

Leckere Weihnachtsplätzchen mit Nougat selber machen


Geben Sie alle Zutaten in eine Schüssel und kneten Sie sie so lange, bis sie gut miteinander verbunden sind. Verteilen Sie den Teig auf Frischhaltefolie, indem Sie ihn etwas flach drücken. Wickeln Sie ihn ein und stellen Sie ihn für zwei bis drei Stunden im Kühlschrank kalt.

Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor.

Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus, nehmen den Teig aus dem Kühlschrank, wickeln die Folie auf und formen die Nougat-Plätzchen mit Nutella in Form von Kipferl (oder gerne auch in anderer Form). Hierfür reißen Sie entweder ein kleines Stück Teig ab, rollen es und formen es dann oder Sie formen eine lange Rolle, die Sie dann in Scheiben schneiden, die Sie anschließend mit den Fingern in Form bringen. Backen Sie die Nougatplätzchen 10 Minuten, nicht länger!

Sie können die Nougatkipferl zum Schluss noch mit Puderzucker bestreuen.

Würzige Mohn Kipferl Rezepte schnell und einfach selber machen

Schnelle und einfache Mohn-Kipferl als Weihnachtsplätzchen

Wer das besondere Aroma von Mohnsamen liebt, wird sich geradezu in diese Vanillekipferl-Alternative verlieben. Erfahren Sie, wie Sie die Variante für Kipferl Rezepte nachbacken können:

  • 250 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 90 g gemahlener Mohn
  • 50 g Puderzucker
  • Prise Salz

Kipferl Rezepte mit Mohn und Vanillezucker

Mischen Sie das Mehl mit dem Salz und verkneten Sie es dann mit der Butter, dem Puderzucker, Eidotter und dem Mohn zu einem Teig, den Sie anschließend im Kühlschrank für eine halbe Stunde kaltstellen.

Heizen Sie den Ofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vor und legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus. Formen Sie die Kipferl aus dem kalten Teig (zwischendurch bei Bedarf erneut kaltstellen), verteilen Sie sie auf dem Blech und backen Sie sie etwa 20 Minuten.

Wenn Sie möchten, können Sie die noch heißen Plätzchen anschließend in einer Mischung aus Vanillezucker und Zucker wälzen für zusätzliche Süße und Aroma.

Sind Sie gerade im Backfieber und wollen mehr Rezepte? Probieren Sie doch unsere Husarenkrapfen, die auch als Engelsaugen bekannt sind – nach Belieben mit Nutella, Marmelade oder vegan!

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig