Darum kann das Essen von Mandeln gesund sein: 6 gute Gründe für die Aufnahme der nährstoffreichen Nüsse in das Tagesmenü

von Charlie Meier
Werbung

Es ist bereits bekannt, dass die Nährstoffe in Mandeln gesund für die meisten Menschen sind und zahlreichen Erkrankungen vorbeugen könnten. In 30 Gramm dieser Nüsse verbergen sich 6 Gramm Eiweiß, 4 Gramm Ballaststoffe und 9 Gramm einfach ungesättigte Fettsäuren. Sie können den Körper zudem mit 50 % der erforderlichen Tagesdosis an Vitamin E und mit 20 % Magnesium versorgen.

Warum Mandeln gesund für den Körper sind

warum sich mandeln gesund auf den körper auswirken und krankheiten vorbeugen

Diese Nüsse sind dafür bekannt, den höchsten Gehalt an Ballaststoffen, Kalzium, Vitamin E, Riboflavin und Niacin vorzuweisen. Die nützlichste Form, in der sie einzunehmen sind, ist eine mit minimaler Verarbeitung – roh oder gebacken und ungeschält. Dies liegt daran, dass ihre Schale einen Großteil der Nährstoffe enthält. Darüber hinaus empfehlen Ernährungswissenschaftler, mit dem Verzehr von Mandeln, die große Mengen an zugesetztem Zucker oder Natrium enthalten, nicht zu übertreiben. Neben den darin enthaltenen Antioxidantien, kommt Vitamin E der Gesundheit von Haut und Haaren zugute. Es wird außerdem auch angenommen, dass es das Risiko von Herzerkrankungen verringert. Darüber hinaus entlasten Antioxidantien den Körper vom Stress freier Radikale, die Krankheiten verursachen. Ein weiterer Grund, warum Mandeln gesund sein können, sind Schlüsselkomponente wie Flavonoide und Sterole.

nahrhafte nüsse mit messer auf dem küchenbrett zerkleinern und als diät verzehren

Werbung

Üblicherweise senken Diäten auch die Menge des sogenannten „guten Cholesterins“. Die Aufnahme von Mandeln in die Ernährung hat jedoch keine ähnliche Wirkung. Sie bewahren nicht nur das gute Cholesterin, sondern stimulieren auch seine Produktion im Körper. Außerdem absorbieren lösliche Ballaststoffe viel Wasser und erhöhen ihr Volumen. Daher nehmen Mandeln mehr Platz im Magen ein und machen dadurch länger satt. Der Verzehr von Mandeln zwischen Frühstück und Mittagessen hilft, den Appetit zu kontrollieren. Neben der Kontrolle des Blutzuckers bei Menschen mit Typ-2-Diabetes haben einige Studien außerdem gezeigt, dass Mandeln gesund bei Prädiabetes sind. Dank ihres Magnesiumgehalts helfen sie dem Immunsystem und verbessern die Knochengesundheit. Die Nüsse eignen sich dementsprechend auch für Vegetarier, da sie eine hervorragende Proteinquelle sind. Darüber hinaus hilft der regelmäßige Ersatz von Fleisch durch pflanzliches Protein, den Gehalt an gesättigten Fettsäuren zu reduzieren.

Charlie Meier

Als Autor im Team von Deavita.com schreibt Charlie Meier gerne über interessante Reiseziele, sowie über Camping und alltägliche Themen wie gesunde Ernährung, Fitness und was ihn sonst zu einem echten Naturliebhaber gemacht hat. Innovative Technologien und schnelle Autos gehören jedoch auch zu seinen Lieblingsthemen.
Erfahrung

Während seines Berufslebens war Charlie mit vielfältigen Tätigkeiten beschäftigt, was sein Interesse am Schreiben weiter geprägt hat. Er ist seit 2017 bei Deavita tätig und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Kommunikation und Marketing.
Als Autor schreibt Charlie gerne Artikel über Interior Design und Trends, sowie über viele aktuellen Themen, wobei er bisher mehrere Beiträge in der Kategorie „Gartengestaltung und Pflege“, sowie in zahlreichen anderen Kategorien veröffentlicht hat.
Um seine Fähigkeiten in der Küche zu verbessern, hat Charlie auch Kochkurse besucht und experimentiert gerne mit ungewöhnlichen, aber gesunden Lebensmitteln, um die Leser von Deavita.com mit kreativen Rezeptideen für kulinarische Erlebnisse zu begeistern.
In seiner Freizeit geht Charlie gerne in die Berge und nutzt jede Gelegenheit, die wilde Natur zu bewundern.

Ausbildung

Bachelor Abschluss in Kommunikationswissenschaft an der Uni Duisburg-Essen

 

Kontakt:

E-Mail:        [email protected]
Twitter:      https://twitter.com/CharlieMeier6
LinkedInhttp://www.linkedin.com/in/charlie-meier-b3836a2a5