Johannisbeerkuchen Rezept: 3 Varianten mit Pudding und Schmand, vom Blech mit einfachem Rührteig und Tarte

Von Anne Seidel

Überall sind sie derzeit zu sehen – die köstlichen Johannisbeeren. Vor allem, wenn Sie Ihren eigenen Johannisbeerstrauch im Garten haben, werden Sie sich fragen, was Sie mit all den vielen Früchten zubereiten könnten. Klar, Marmelade geht immer, aber vielleicht hätten Sie dieses Jahr auch einmal Lust auf etwas anderes? Kuchen ist, unserer Meinung nach, jederzeit eine tolle Idee und deshalb widmen wir diesen Artikel eben diesem beliebten Dessert, der Ihnen den Sonntagskaffee versüßen wird. Wir haben ein paar einfache Rezeptideen für weiße, rote und schwarze Johannisbeeren gesammelt, die Sie ausprobieren können. Wir versprechen, dass jedes Johannisbeerkuchen Rezept Ihnen den Kopf verdrehen wird!

Johannisbeertorte mit Schmandcreme und Puddingpulver

Johannisbeerkuchen Rezept vom Blech mit Pudding-Creme

Roter oder schwarzer Johannisbeerkuchen vom Blech mit Pudding gefällig? Die Schmandcreme wird unter anderem mit Vanillepuddingpulver angereichert. Da ein Backblech zum Backen verwendet wird, können Sie den fertigen Kuchen anschließend wunderbar in Johannisbeerschnitten schneiden. Sie können das Johannisbeerkuchen Rezept aber auch mit einer runden Form zubereiten. Der Johannisbeerkuchen ist schnell gemacht, dank des einfachen Rührteigs.

Für den Tortenteig:

  • 600 g Johannisbeeren, wahlweise rot, schwarz oder weiß (schwarze sind aromatischer, weiße süßer als rote)
  • 250 g weiche Butter
  • 350 g Mehl
  • 5 mittelgroße Eier
  • 100 g Magerquark
  • 220 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker mit Bourbon-Aroma
  • 1 Pck. Backpulver

Pudding-Schmandcreme:

  • 400 g Schmand
  • 150 g Quark (am besten Magerquark)
  • 50 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker

Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor und fetten Sie ein Backblech (38 x 45 cm) mit Butter ein (oder eine Springform).

Johannisbeerkuchen Rezept – Bereiten Sie den Kuchenteig zu

Rezeptideen für rote, schwarze und weiße Johannisbeeren

Mischen Sie das Mehl mit dem Backpulver in einer Schüssel und stellen Sie sie beiseite. Die weiche Butter vermengen Sie mit dem Handrührgerät mit dem Zucker, Vanillezucker, Salz und dem Magerquark, bis eine schaumige Masse entsteht, der Sie anschließend das Mehlgemisch unterrühren. Den so erhaltenen Rührteig verteilen Sie nun gleichmäßig auf dem vorbereiteten Backblech (bzw. verteilen Sie den Johannisbeerkuchen-Rührteig in einer Springform).

Die Schmandcreme mit Pudding zubereiten

Johannisbeerkuchen Rezept mit Schmandcreme fürs Backblech oder die Springform

Vermengen Sie alle Zutaten für die Creme. Sobald Sie eine glatte Masse erhalten, verteilen Sie sie portionsweise mit einem Esslöffel gleichmäßig auf dem Rührteig. Erst dann streichen Sie die Creme glatt und verteilen die Beeren darüber, ganz egal, ob Sie schwarze, rote oder weiße Johannisbeere für den Kuchen verwenden. Backen Sie den Kuchen etwa 35 Minuten.

Johannisbeerkuchen mit Baiser und Mandeln

Schnelles Johannisbeerkuchen Rezept mit Rührteig backen


Schwarze Johannisbeeren und Mandeln gehören einfach zusammen und ergänzen sich in diesem Johannisbeerkuchen Rezept somit einfach perfekt. Baiser können Sie optional hinzufügen und zu diesem Zweck entweder fertig kaufen oder selbst zubereiten. So wird der Kuchen mit schwarzen Johannisbeeren gemacht:

Für den Kuchen:

  • 95 g Mehl
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • ¼ TL koscheres Salz
  • 60 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • ½ TL Mandelextrakt
  • 1 großes Ei
  • 60 ml Milch
  • 250 g schwarze Johannisbeeren
  • 2 EL Mandelsplitter (ca. 30 g)

Für die Streusel:

  • 40 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 40 g Mehl

Für Baiser (optional):

  • 8 Eiweiß
  • 500 g Zucker oder Puderzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Spritzer Zitrone
  • Spritzbeutel und Sterntülle

Heizen Sie den Ofen 175 Grad vor und fetten Sie eine Springform (ø 20 cm) ein (oder legen Sie sie mit Backpapier aus). Bereiten Sie die Masse für die Streusel zu, indem Sie die angegebenen Zutaten miteinander vermengen. Dabei sollte ein bröckeliger Teig entstehen. Bereiten Sie nun den Kuchen zu:

Kuchenteig zubereiten und backen

Leckeren Kuchen mit Johannisbeeren backen für die Familie

Vermengen Sie in einer Schüssel Mehl, Mandelpulver, Backpulver und Salz sowie in einer separaten Schüssel mit dem Handrührgerät die Butter mit dem Zucker, der Vanille und dem Mandeleextrakt. Geben Sie dann das Ei dazu und anschließend die Milch. Unter Rühren arbeiten Sie dann die trockenen Zutaten aus der anderen Schüssel ein, bis ein glatter Teig entsteht. Verteilen Sie ihn in der vorbereiteten Springform und streichen Sie ihn glatt. Verteilen Sie zuerst die Beeren gleichmäßig und anschließend die Streusel und die Mandelblättchen. Backen Sie den Kuchen etwa 60 Minuten (überprüfen Sie mit der Zahnstocherprobe). Lassen Sie ihn einige Minuten abkühlen, bevor Sie die Springform entfernen.

Tipp: Zu diesem Johannisbeerkuchen Rezept passt Vanilleeis sehr gut.

Baiser für das Johannisbeerkuchen Rezept bereiten Sie so zu

Johannisbeerkuchen Rezept für schwarze Sorten mit Mandeln


Eiweiß aufschlagen und 100 g des Zuckers unterrühren, dann nach und nach den restlichen sowie zum Schluss die Zitrone und den Vanillezucker. Die fertige Masse spritzen Sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backen die Baiser bei 80 bis 100 Grad im Ofen für etwa 2 Stunden. Lassen Sie sie anschließend abkühlen und dekorieren Sie damit den Kuchen.

Johannisbeer-Tarte

Johannisbeerkuchen Rezept für Tarte mit einfacher Johannisbeerfüllung

Tarte klingt zwar irgendwie kompliziert, ist es aber ganz und gar nicht. Ohne viel Mühe erhalten Sie schnell zwei leckere Törtchen (oder eine große) aus einem leckeren Mürbeteig. Besorgen Sie zu diesem Zweck geeignete Backformen und bereiten Sie folgendes Johannisbeerkuchen Rezept den Anweisungen entsprechend zu:

  • 60 g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 55 g Butter, kurz vor der Verwendung in Stücke oder Scheiben schneiden
  • 1 EL Wasser + eventuell mehr
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 110 g Johannisbeeren
  • 2 EL Maisstärke
  • 2 EL Zucker

Heizen Sie den Ofen auf 200 Grad vor.

Die Tarte-Böden backen

Mürbeteig für Tarte zubereiten und in der Form verteilen

Vermengen Sie die trockenen Zutaten für den Teig und arbeiten Sie dann die Butter ein. Mit einer Gabel oder den Händen kneten Sie schnell einen Teig. Die Butter sollte dabei nicht zu warm werden, wodurch am Ende auch noch einige größere Stückchen Butter verbleiben, was nicht schlimm ist. Geben Sie das Wasser dazu und kneten Sie einen Teig. Bei Bedarf geben Sie noch ein wenig Wasser dazu. Wickeln Sie den Teig in Frischhaltefolie ein und legen Sie ihn für 15 Minuten in den Kühlschrank oder, noch besser, in den Gefrierschrank. Verteilen Sie den Teig nun in der Tarte-Form oder in zwei kleine Formen. Backen Sie für 10 bis 12 Minuten golden.

Johannisbeerkuchen Rezept – Die Füllung kochen

Beeren zerstampfen, entsaften und mit Zucker und Maisstärke vermischen

Zerstampfen Sie die Beeren mit einer Gabel, geben Sie sie in ein feines Sieb und fangen Sie den Saft auf, während Sie die Beeren weiter andrücken. Rühren Sie den Zucker ein, bis er sich aufgelöst hat, sowie anschließend die Stärke, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Geben Sie die Soße in die Teigformen und backen Sie sie erneut, aber diesmal bei 175 Grad für 20 Minuten. Dekorieren Sie nach Belieben mit ein paar Beeren und Puderzucker.

Ein paar Ideen und Rezepte, wie Sie weiße Johannisbeeren verarbeiten können, finden Sie hier.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig