Spinnen vertreiben: Mit diesen Hausmitteln werden Sie die Krabbeltiere effektiv aus Ihrem Haus los!

Von Katharina Müller

Die meisten Menschen wissen, dass Spinnen für unsere Häuser und Gärten von Vorteil sind, da sie Insekten wie Mücken, Fliegen und Ameisen fressen, die sonst unkontrolliert bleiben würden. Es gibt einige von uns, die nicht darum herumkommen, frei laufende Spinnentiere unter unseren Dächern zu haben, während wir schlafen. Die gute Nachricht ist, dass es viele Methoden gibt, wie man Spinnen auf natürliche Weise loswerden kann. Obwohl die Spinnentiere hartnäckige Schädlinge sind, die sich nicht kampflos geschlagen geben, lohnt es sich, die im Folgenden beschriebenen Methoden zur Spinnenbekämpfung auszuprobieren. Mit ein wenig Aufwand können Sie die Spinnen vertreiben!

Webspinnen fernhalten: Räumen Sie auf

Spinnen vertreiben – verwenden Sie den Staubsauger

Spinnentiere loswerden - Verwenden Sie den Staubsauger

Saugen Sie die gesamte Wohnung von oben bis unten ab, auch unter dem Wohnzimmer-Sofa und in den Ecken der Schränke. Saugen Sie dabei alle Spinnweben oder Spinnen auf, auf die Sie stoßen und entsorgen Sie den Inhalt des Staubsaugerbeutels oder -behälters umgehend in der Mülltonne im Freien.

Regelmäßiges Staubwischen

Spinnen halten sich gerne in staubigen Räumen mit vielen Spinnweben auf. Wenn Sie Ihre Wohnung sauber und aufgeräumt halten, wirkt sie weniger einladend. Auch das regelmäßige Staubwischen hält die Insekten davon ab, es sich gemütlich zu machen.

Organisieren Sie Ihr Zuhause

Spinnen vertreiben - Tipps - Organisieren Sie Ihr Zuhause

Spinnen werden von dunklen, unordentlichen Räumen angezogen. Versuchen Sie, Ihre Stauräume zu stapeln, zu organisieren und zu versiegeln und dabei Staub zu wischen und zu saugen. Achten Sie auch darauf, dass Sie Ihren Müll, den man recyceln kann, regelmäßig entsorgen und die Stapel leerer Kartons, die Sie angesammelt haben, entfernen. Spinnen lieben es, sich in Stapeln von Pappe, Kisten, Sperrholz und Brennholz einzunisten.

Spinnen vertreiben – Essensreste sofort aufräumen

Wenn das Essen vorbei ist, räumen Sie sofort auf. Essensreste, Krümel und andere Verunreinigungen in der Küche ziehen Ungeziefer wie Ameisen und Käfer an, die wiederum Spinnen anlocken, die sie fressen. Wischen Sie Ihre Theken und Tische regelmäßig ab und spülen Sie alle schmutzigen Teller innerhalb weniger Stunden.

Ein erneutes Eindringen von Spinnentieren verhindern

Ein erneutes Eindringen von Spinnentieren verhindern

Dichten Sie alle Öffnungen in Ihrem Haus ab, von Rissen im Fundament bis hin zu zugigen Fenstern.

Wie Sie die Krabbeltiere erfolgreich loswerden

Das Licht selbst zieht zwar keine Spinnen an, wohl aber die Insekten, von denen sich Spinnen ernähren. In den meisten Fällen dringen Webspinnen aktiv in Ihr Haus ein, um nach Nahrung zu suchen. Schalten Sie also die Außenbeleuchtung aus, um zu verhindern, dass sich Webspinnen dem Haus nähern.

Spinnen vertreiben mit Hausmitteln ohne Chemikalien

Verwenden Sie Pfefferminzöl

Verwenden Sie Pfefferminzöl, um Webspinnen fernzuhalten


Wenn Sie Spinnen ohne Chemikalien loswerden wollen, stehen Ihnen viele Hausmittel zur Auswahl. Eines der besten ist Pfefferminzöl. Da es einen starken Duft verströmt, wirkt Pfefferminzöl abschreckend auf Webspinnen. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie 15 – 20 Tropfen des ätherischen Öls in eine mit Wasser gefüllte Sprühflasche geben und überall dort versprühen, wo Sie Spinnenaktivität festgestellt haben. Wenden Sie das Öl regelmäßig an.

DIY-Spinnenabwehrmittel herstellen

Spinnen vertreiben mit Hausmitteln ohne Chemikalien

Sie können ein Spinnenabwehrmittel leicht selbst herstellen, da viele ätherische Öle – darunter Rosmarin, Lavendel und Pfefferminze – als wirksam gelten.

In einer Sprühflasche mischen:

  • 5 bis 7 Tropfen eines ätherischen Öls
  • 500 ml Wasser
  • 1 Tropfen Spülmittel

Besprühen Sie nun alle Bereiche, in die eine Spinne eindringen könnte, zum Beispiel Fensterrahmen oder die Ritzen von Außentüren. Vielleicht müssen Sie ein wenig experimentieren, um herauszufinden, welcher Duft am besten wirkt.

Spinnentiere hassen den Zimtgeruch

Spinnen vertreiben - Spinnentiere hassen den Zimtgeruch


Diese Krabbeltiere mögen den Geruch von Zimt nicht. Es gibt ihn in Form von getrockneten Stangen, die zum Kochen verwendet werden, Zimtöl oder Zimt-Duftkerzen.

Spinnen vertreiben – Essig verwenden

Wenn Sie Spinnen loswerden wollen, ohne sie zu töten und ohne Pestizide einzusetzen, ist Essig ein ausgezeichnetes, natürliches Spinnenabwehrmittel. Füllen Sie eine Sprühflasche zur Hälfte mit weißem Essig und zur Hälfte mit Wasser und sprühen Sie die Mischung in die Ecken Ihrer Wohnung oder Ihres Schlafzimmers, um Spinnen abzuwehren. Wenden Sie dieses Spinnenspray alle paar Tage erneut an.

Zedernduft wird die Krabbeltiere los

Zedernholzspäne, die um und in Ihrem Haus verstreut werden, wehren Spinnen und anderes Ungeziefer ab. Ein zusätzlicher Bonus ist ein angenehmer Holzduft in Ihrem Haus.

Pflanzen, die Spinnen vertreiben

Pflanzen, die Spinnen vertreiben - Minze, Lavendel, Eukalyptus

Sie mögen vielleicht den Geruch von Eukalyptus, aber es wird angenommen, dass Spinnen ihn nicht mögen. Erwägen Sie den Anbau von Eukalyptus (Minze und Lavendel sind die anderen guten Optionen) als Zimmerpflanze oder im Freien, um die Spinnentiere davon abzuhalten, sich in Ihrem Haus niederzulassen. Dies ist eine wunderbare, natürliche Methode, um Krabbeltiere im Haus loszuwerden.

Zitrusduft als Abwehrmittel

Zitrusduft als Spinnenabwehrmittel

Spinnen mögen Zitrusfrüchte genauso wenig wie Essig. Eine Schale mit Zitrusfrüchten auf dem Küchentresen ist eine gute Möglichkeit, Spinnen fernzuhalten (und die gesunde Ernährung Ihrer Familie zu fördern). Sie können auch übrig gebliebene Zitrusschalen an Fensterbänken und Türöffnungen einreiben. Um den Geruch von Essig abzuschwächen, können Sie versuchen, einige Orangenschalen über Nacht in 250 ml Essig einzuweichen. Geben Sie den eingeweichten Essig in eine mit Wasser vermischte Sprühflasche. Er kann als Reinigungsmittel verwendet oder auf Bereiche mit hohem Insektenaufkommen gesprüht werden.

Rosskastanien auf Ihrer Fensterbank

Rosskastanien auf Ihrer Fensterbank gegen Webspinnen

Rosskastanien sind dafür bekannt, dass sie Spinnen vertreiben. Wenn Sie ein paar davon auf Ihre Fensterbänke oder entlang der Fußleisten legen, werden die Krabbeltiere davon abgehalten, sich dort aufzuhalten. Kastanien sind lange haltbar, bevor sie verderben, was sie zu einer guten Wahl macht.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig