Tipps, wie Sie Lackschuhe pflegen und reinigen können mit einfachen Hausmitteln, die das Material schonen

von Anne Seidel
Werbung

Auf den ersten Blick scheint das Material recht pflegeleicht zu sein – eine glatte Oberfläche, was könnte da schon schiefgehen? Also legen Sie los mit den üblichen Pflegeprodukten für Schuhe und prompt haben Sie Kratzer im Lack oder ihn anders beschädigt. Ist Ihnen das auch schon passiert? Sie haben sich geärgert und geschworen, sich beim nächsten Mal an die Regeln zu halten und dabei möchten wir Ihnen heute helfen. Wir erklären, wie Sie Ihre Lackschuhe pflegen und reinigen können, indem Sie einfache (und vor allem schonende) Hausmittel verwenden.

Die richtigen Hilfsmittel sind essenziell für schönen Glanz

Lackschuhe pflegen und reinigen mit schonenden Hausmitteln

Werbung

Das Besondere an Lackschuhen ist natürlich ihr Glanz, den sie aufgrund einer Veredelung mit Lack oder Folie erhalten. Doch noch einen weiteren Vorteil bringt das Schuhmaterial mit sich: Es macht die Schuhe wetterfester. Somit gilt es, eben diesen möglichst lange Zeit beizubehalten. Das funktioniert aber nur mit der richtigen Pflege und Reinigung, die das Ledermaterial schont. Und hierbei spielt nicht nur das Reinigungsmittel eine wichtige Rolle, sondern auch das Putzmaterial. Kratzende Schwämme und Tücher verpassen logischerweise auch dem Lack eine Menge Kratzer. Das gilt es zu vermeiden.

Tücher aus Baumwolle, Mikrofaser und Papier – Was darf es denn nun sein?

Lackschuhe pflegen und reinigen mit einem weichen Tuch

auf der suche nach nahrung im küchenbereich können nagetiere wie mäuse und ratten krankheiten ausbreiten
Haushalt

Rattenfalle selber bauen - Nach diesen humanen DIY-Methoden fangen Sie problemlos Nagetiere zu Hause ein!

Wenn Sie Ihre eigene Rattenfalle selber bauen möchten, ohne dabei die Lebewesen zu verletzen, finden Sie hier einige clevere Ideen und Tipps!

Solange es sich um ein weiches Material handelt, ist im Prinzip alles erlaubt und Sie brauchen keine speziellen Schuhtücher. Sowohl Baumwolltücher als auch Mikrofaser haben einen polierenden Effekt und erweisen sich als ideal zur Pflege der Lackschuhe, wobei das Baumwolltuch zu bevorzugen ist. Damit stehen sie immer auf der sicheren Seite. Verwenden Sie nach Belieben auch das Geschirrtuch, das Sie nicht mehr zum Abtrocknen des Geschirrs benötigen.

Doch was, wenn der Schmutz oder Fingerabdruck unterwegs auf den Schuh gelangt ist? Dann können Sie beruhigt ein Papiertaschentuch, gerne auch in Kombination mit einem Feuchttuch, einsetzen, um die Verschmutzung zu beseitigen. Beide sind weich genug, um das Material nicht zu beschädigen.

Verwenden Sie keinesfalls scheuernde Schwämme beziehungsweise die scheuernde Seite von Schwämmen sowie Bürsten!

Lackschuhe pflegen – Welche Mittel sind für die Reinigung und Pflege erlaubt?

Lackschuhe pflegen und den Glanz wiederherstellen mit Milch

Werbung

Lackleder pflegen Sie wie auch jedes andere Leder am besten regelmäßig, damit es geschmeidig bleibt und nicht im Laufe der Zeit platzt. Natürlich können Sie zu diesem Zweck spezielle Cremes und Mittel für Lack aus dem Handel verwenden. Die übliche Schuhcreme ist jedoch ungeeignet, da sie Schmierspuren hinterlässt. Auch Hausmittel sind eine wunderbare Option, vor allem, wenn es ums Imprägnieren geht. Wir fassen zusammen, welche Pflege für Lackschuhe optimal ist:

Lackschuhe reinigen – Hausmittel und Tipps:

Aufgrund der speziellen Oberfläche des Materials entstehen üblicherweise keine hartnäckigen Verschmutzungen, die mit aggressiven Mitteln gereinigt werden müssten. Aus diesem Grund reichen folgende Tipps vollkommen aus, um Lackschuhe zu pflegen:

  • Für die alltägliche Reinigung nehmen Sie einfach klares, sauberes Wasser. Die Oberfläche ist pflegeleicht genug, um jegliche oberflächliche Verschmutzungen auf diese Weise zu beseitigen.
  • Matt gewordene Schuhe pflegen Sie mit herkömmlicher Milch. Geben Sie eine kleine Menge auf ein geeignetes Tuch und arbeiten Sie sie ins Material ein. Nachdem Sie der Milch ein wenig Zeit zum Wirken gegeben haben (sie sollte angetrocknet sein), können Sie sie mit einem Tuch abwischen und den Lack nachpolieren.
  • Auf dem glänzenden Ledermaterial entstehen oft unschöne Streifen von Gummi. Ganz nach dem Sprichwort “ein Keil treibt den anderen aus” verwenden Sie auch einen Radiergummi, um diese zu entfernen. Reiben Sie damit einfach vorsichtig die Streifen ab. Anschließend muss noch nachpoliert werden, da beim Radieren das Gummi verschmiert.

Lackschuhe pflegen mit Olivenöl oder Rizinusöl zur Imprägnierung

Einen Wäscheständer verwenden, um Wäsche drinnen zu trocknen
Haushalt

Wäsche trocknen im Winter: günstige und einfache Methoden und Alternativen zum Wäschetrockner

Günstige und alternative Methoden zum Wäschetrockner, die Wäsche im Winter zu trocknen, bei denen nicht so viel Energie verbraucht wird.

Lackschuhe richtig pflegen:

Eine Imprägnierung ist wichtig, damit das Leder elastisch bleibt und Rissen vorzubeugen. Wie pflegt man Lackschuhe am besten?

  • Verwenden Sie Lackcreme oder Flüssigpflege für Lack aus dem Handel oder:
  • Verteilen Sie Rizinusöl oder alternativ Olivenöl in geringer, aber ausreichender Menge auf der Lackoberflächen. Warten Sie einige Zeit ab, damit das Öl einziehen kann. Sobald sich die Oberfläche trocken anfühlt, polieren Sie mit einem weichen Tuch nach.

Feine Kratzer entfernen:

So sehr man auch aufpasst, im Alltag kann man es nicht vermeiden, die ein oder anderen Kratzer in den Schuh zu bekommen. Wie kann man sie wieder entfernen?

  • Nagellackentferner ist hier das Wundermittel! Verwenden Sie aber unbedingt einen Entferner ohne Aceton! Tauchen Sie ein Wattestäbchen in die Flüssigkeit und reiben Sie damit über die Kratzer.

Hinweis: Unterscheiden Sie Kratzer von Rissen! Die Nagellackentferner-Variante ist nur für oberflächliche Kratzer effektiv, nicht aber, wenn das Material eingerissen ist. Solche Schäden sind irreparabel und Ihnen kann lediglich durch die richtige Pflege vorgebeugt werden.

Lackschuhe pflegen und schützen – So verhalten Sie sich bei schlechtem Wetter

Schützen Sie Schuhe aus Lack richtig vor Kälte und Regen

So pflegeleicht und robust Lederlack auch sein mag, es hat auch seine Schwachstellen. Und das betrifft nicht nur das Risiko des Austrocknens aufgrund mangelnder Pflege. Auch bei bestimmten Wetterextremen sollten Sie Ihre Lackschuhe pflegen mit einigen simplen Tricks, die das Material auf die Bedingungen vorbereiten. So empfehlen wir:

  • bei sehr kalten Wetter die Schuhe schon einige Zeit vor dem Verlassen des Hauses anzuziehen. Auf diese Weise kann der Schuh noch rechtzeitig von Ihrer Körperwärme erwärmt werden, um den niedrigen Temperaturen zu trotzen. Minusgrade und Frost können dann das Leder nicht so einfach beschädigen.
  • Feuchtigkeit gänzlich zu vermeiden, wenn möglich. Zu viel davon beschädigt das Material, sodass es besser wäre, die Schuhe erst dann anzuziehen, wenn Sie an Ihrem Ziel angelangt sind, und stattdessen für den Weg dorthin andere Schuhe auszuwählen.
  • nasse Schuhe nicht zu erwärmen, um sie schneller zu trocknen. Halten Sie sie fern von der Heizung, der direkten Sonneneinstrahlung oder dem Föhn. Stattdessen geben Sie den Schuhen ausreichend Zeit, um von selbst bei normaler Zimmertemperatur zu trocknen.

Mit der richtigen Schuhpflege Rissen vorbeugen

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.