Wäsche trocknen im Winter: günstige und einfache Methoden und Alternativen zum Wäschetrockner

Von Marie Werth

Das Trocknen der Wäsche in den warmen Monaten geht schnell und unkompliziert. Einfach draußen aufhängen, und in einer Stunde können Sie Ihr Lieblings-T-Shirt wieder anziehen. Je näher aber der Winter rückt und je dicker die Pullover und Hosen werden, desto mehr bereuen Sie es, den Wäschetrockner nicht gekauft zu haben. Sind Sie auf der Suche nach alternativen Methoden, die Wäsche zu trocknen? Viele Familien, die auf einen Wäschetrockner verzichten möchten, stehen vor der Frage, ob dies während der kalten und nassen Monaten möglich wäre. Unsere Tipps helfen Ihnen, Ihre Wäsche schnell und günstig im Winter zu trocknen und auch Energie zu sparen.

Kann man die Wäsche im Winter draußen trocknen?

Ist es möglich die Wäsche im Winter draußen zu trocknen

Auf den ersten Blick scheint es so, als bräuchten Sie einen Wäschetrockner, um in den kälteren Monaten die Chance zu haben, Ihre Wäsche trocken zu bekommen. Tatsächlich ist es nicht schwierig, die Wäschetrocknung mit „manuellen“ Methoden drinnen und sogar draußen zu organisieren.

Verwenden Sie das schnellste Schleuderprogramm Ihrer Maschine

Einen zusätzlichen Schleudergang nutzen, um die Feuchtigkeit zu reduzieren

Wenn Sie den schnellsten Schleudergang verwenden, verkürzen Sie die Trocknungszeit Ihrer Kleidung. Sie können die Wäsche ein zweites Mal schleudern, um überschüssiges Wasser zu entfernen.

Bevor Sie die Steuerung auf einen superschnellen Schleudergang einstellen, überprüfen Sie unbedingt das Pflegeetikett Ihrer Kleidung, um zu sicherzugehen, dass solch eine Behandlung angemessen ist.

Draußen zum Trocknen aufhängen

Im Winter kann man immer noch die Kleidung draußen aufhängen

Es ist schwierig, die Wäsche draußen zu trocknen, wenn es regnet oder schneit. Eine hohe Luftfeuchtigkeit verlängert die Gesamttrocknungszeit erheblich. Aber in vielen Fällen kann ein kalter, trockener Wintertag die Kleidung schneller trocknen als die warmen, feuchten Sommertage.

Die Sonnenstrahlung ist wichtig für das Wäschetrocknen, da sie eine kostenlose Energiequelle zum Verdunsten des Wassers in der Kleidung liefert. Während wärmere Lufttemperaturen beim Trocknen helfen können, ist Sonneneinstrahlung der effektivste Weg, Wasser zu verdunsten, wenn Sie Ihre Wäsche zum Trocknen aufhängen.

Der Wind ist ein weiteres wesentliches Element für eine effektive Wäschetrocknung, da er die feuchte Luft um Ihre Kleidung weht. Im Gegensatz dazu wird an ruhigen und windstillen Tagen die feuchte Luft um Ihre Kleidung gesättigt und das Trocknen dauert viel länger.

Tipp: Es mag schwierig erscheinen, die Wäsche im Freien in den kälteren Monaten zu trocknen, aber wenn Sie genügend Zeit haben, wird sie trocknen!

Wäsche trocknen im Winter: Im Innenbereich aufhängen

Den Raum regelmäßig lüften, wenn man die Wäsche drinnen trocknet


Die Wäsche braucht in Innenräumen länger zum Trocknen und kann lästige muffige Gerüche annehmen, besonders in kleinen Räumen und solchen mit Teppichböden. Befolgen Sie unsere sichere Anleitung, wie Sie Ihre Wäsche am besten drinnen trocknen. Es bringt garantiert die Frische Ihrer Wäsche auf die nächste Stufe und verabschiedet sich von unangenehmen Gerüchen und Schimmel, die zu einem erneuten Waschen führen können.

Einen Wäscheständer verwenden

Einen Wäscheständer verwenden, um Wäsche drinnen zu trocknen

An nassen Tagen ist es viel einfacher, die Wäsche drinnen auf einen Wäscheständer zu hängen. Diese Methode ist kostenlos und verbraucht keine Energie. Vergessen Sie aber nicht, den sonnigsten Teil des größten Raums in Ihrem Haus zu finden oder ihn in der Nähe eines Heizkörpers aufzustellen. Dies maximiert die Menge an Wärme, die die Kleidung erhält und ermöglicht gleichzeitig den größten Luftstrom.

Vermeiden Sie die Räume, in denen Sie die meiste Zeit verbringen, wie z. B. in Ihrem Schlafzimmer, um Risiko von Feuchtigkeit und Schimmel zu verringern.

Lassen Sie die Fenster offen, für mehr Belüftung und frische Luft in Ihrem Zuhause. Die frische Luft kann Feuchtigkeitsschäden vorbeugen und ein angenehmeres, frischeres Raumklima schaffen. Deshalb ist es so wichtig, an Tagen, an denen drinnen feuchte Wäsche trocknet, noch mehr zu lüften.

Breiten Sie Ihre Wäsche gleichmäßig aus

Die Wäsche gleichmäßig auf dem Wäscheständer verteilen


Nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Wäsche aufzuhängen, und sorgen Sie dafür, dass sie viel Platz hat, damit sie viel Luft zum Trocknen bekommt. Zusammengeknüllte oder überlappende Kleidungsstücke haben Probleme beim Trocknen.

Stellen Sie sicher, dass dickere Kleidungsstücke wie Jeans Platz haben, damit die Seiten sich nicht berühren, wenn sie über eine Stange gehängt werden.

Die Wäsche trocknen im Winter mit einziehbaren Wäscheleinen für den Innenbereich

Mit einziehbaren Wäscheleinen die Kleidung im Winter trocknen

Die meisten Leute möchten nicht während der Wintermonate einen permanenten Wäscheständer mitten in ihrem Wohnzimmer aufstellen. Einziehbare Wäscheleinen hingegen bieten viel Platz zum Trocknen und können bei Nichtgebrauch zurückgezogen und verstaut werden.

Wie trocknet man Wäsche am schnellsten?

Einzelne Kleiderstücke im Winter mit Haartrockner trocknen

Sind Sie schon einmal zu einem wichtigen Meeting geeilt und haben festgestellt, dass die Bluse, die am besten zu Ihrem Outfit passt, noch nass ist? Machen Sie sich keine Sorgen und verderben Sie sich nicht die gute Laune. Es gibt einige bewährte und einfache Methoden, schnell mit der Situation umzugehen.

  • Die Wäsche schnell mit einem Handtuch trocknen: Es gibt eine Geheimwaffe, wenn Sie wissen wollen, wie man schnell Kleidung trocknet. Handtücher saugen Feuchtigkeit hervorragend auf. Anstatt den Körper abzutrocknen, ziehen Sie damit die Nässe aus der Kleidung. Einfach die Kleidung auf ein trockenes Handtuch legen und es dann in Wurstform einrollen.
  • Die Kleidung schnell mit einem Haartrockner trocknen: Je nachdem, was Sie trocknen, kann es sinnvoll sein, es an einem Kleiderbügel aufzuhängen. Bewegen Sie Ihren Haartrockner über die Oberfläche Ihrer Kleidung und achten Sie darauf, nicht zu lange an einer Stelle zu verweilen und den Stoff nicht zu beschädigen.
  • Wie trocknet man Kleidung mit einer Salatschleuder: Versuchen Sie kleinere Kleidungsstücke wie Socken in eine Salatschleuder zu stecken und sie mutig zu schleudern. Die Drehbewegung ahmt die Wirkung eines Wäschetrockners nach und wirft das Wasser aus der Kleidung.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig