Backofen reinigen ohne Chemie – Die besten Hausmittel verwenden und gesundheitsschädliche Reiniger meiden

Von Charlie Meier

Für eines der am schwierigsten zu säubernden Haushaltsgeräte können Sie gängige Haushaltsprodukte kombinieren und einen verschmutzten Backofen ohne Chemie reinigen. Wenn Sie sich jemals die Inhaltsstoffe eines kommerziellen Ofenreinigers angesehen haben, wissen Sie, dass es sich dabei um Chemikalien handelt. Diese können Atemwege, Haut, Lungen und Augen reizen. Verständlicherweise sind viele Menschen über die Verwendung solcher Reinigungsmittel in einem Gerät, mit dem sie Ihr Essen zubereiten, besorgt. Wenn Sie ebenfalls dazu gehören, finden Sie im Folgenden einige harmlose und kostengünstige Alternativen, die sich als effektiv erwiesen haben.

Reinigungstricks anwenden und Backofen reinigen ohne Chemie

ohne handschuhe durch gängige reinigungsmethoden und hack fett vom backofen entfernen

Angebrannte Lebensmittelpartikel und Fettschichten können eine Brandgefahr darstellen. Darüber hinaus stört Schmutz den Heißluftstrom, was Ihren Ofen ineffizient macht und dazu führt, dass Speisen nicht richtig gegart werden. Je nach Gericht kann unsachgemäß zubereitetes Essen sogar eine Lebensmittelvergiftung verursachen. Alles in allem lohnt es sich also, sich die Zeit zu nehmen und den Ofen richtig zu schrubben. Sie können selbstverständlich auch die Selbstreinigungsfunktion des Gerätes benutzen, aber dies erzeugt Gerüche und verbraucht zu viel Strom. Führen Sie also den Reinigungsprozess auf natürliche Weise mit Hausmitteln durch. Ihr Backofen kann mit Essig, Natron und ein paar Haushaltsutensilien im Handumdrehen blitzblank werden.

Backpulver und Essigsäure als effektive Reiniger einsetzen

hartnäckige flecken im backofen reinigen ohne chemie durch verwendung von backpulver und weißen essig

Wenn Ihr Ofen schmutzig ist und Sie eine natürliche Lösung bevorzugen, können Sie mit einer Kombination aus Essig und Backpulver versuchen. Entfernen Sie zuerst die Roste und verwenden Sie eine trockene Bürste, um große verkohlte Bereiche und lose Krümel aufzubrechen. Verwenden Sie die Bürste, um die losen Krümel in einer Ecke zu sammeln und in eine Kehrschaufel zu kehren oder mit einem Schlauchaufsatz zu saugen.

  • Mischen Sie dann ½ Tasse Natron mit Wasser, um eine Paste herzustellen. Verteilen Sie als Nächstes die Paste auf dem Boden des Ofens, den Seitenwänden und der Innenseite der Backofentür und vermeiden Sie dabei die Heizelemente.
  • Lassen Sie die Mischung mindestens zwei Stunden oder über Nacht einwirken. Füllen Sie dann eine Sprühflasche halb mit Wasser und halb weißem Essig und sprühen Sie die Reinigungslösung über das Natron. Die Säure im Essig reagiert mit dem Backpulver und lässt es schäumen. Diese Aktion hilft, die eingebrannten Lebensmittelflecken aus dem Ofen zu entfernen.
  • Verwenden Sie nach 30 Minuten einen Gummispatel (falls erforderlich) und einen Lappen, um die Mischung zu entfernen. Zum Schluss wischen Sie alles mit einem feuchten Tuch ab.

Dampfreinigen mit Essig

in einem topf auf dem herd wasser und zitronenaft aufkochen als hausmittel für ofenreiniger verweden

Sie können Ihren Backofen reinigen ohne Chemie, indem Sie auch heißes Wasser mit Essig kombinieren. Die Dämpfe absorbieren den Schmutz im Innenbereich des Ofens und machen ihn weicher, sodass Sie ihn viel einfacher mit einem Tuch entfernen können.

  • Beginnen Sie damit, ein Drittel eines Topfes Wasser auf dem Herd zum Kochen zu bringen. Sobald es zu kochen beginnt, fügen Sie die gleiche Menge weißen Essig hinzu. Lassen Sie die Mischung weitere 30 Sekunden kochen.
  • Nehmen Sie als Nächstes den Topf vom Herd, stellen Sie ihn auf den Rost in den Ofen und schließen Sie die Ofentür. Lassen Sie den Topf 45 bis 60 Minuten stehen.
  • Sobald Sie die Tür öffnen, können Sie mit der Reinigung beginnen.
  • Wischen Sie die Oberfläche mit einem Seifentuch ab. Der Schmutz geht viel leichter ab, als wenn Sie ihn schrubben.

Wie Sie mit Wasser und Zitronen Ihren Backofen ohne Chemie reinigen

einfache methode anwenden und backofen reinigen ohne chemie mit natron und essig


Es kann auch ausreichen, ein wenig Wasser und zwei Zitronen zu verwenden, um Ihren Ofen sauber zu bekommen. Nehmen Sie eine Pfanne und füllen Sie diese mit Wasser. Fügen Sie danach den Saft von zwei Zitronen hinzu. Sie können auch die Zitronenhälften direkt in die Pfanne geben.

Stellen Sie dann die Pfanne in den Ofen und schalten Sie das Gerät auf die höchste Stufe ein. Lassen Sie das Wasser kochen und nehmen Sie die Pfanne heraus. Der Dampf löst den Schmutz und das Fett in Ihrem Ofen und hilft Ihnen, hartnäckige Flecken leichter zu entfernen. Diese können Sie mit einem Scheuerschwamm schrubben, um sie schneller loszuwerden. Lassen Sie den Ofen abkühlen, bevor Sie ihn mit einem feuchten Tuch abwischen.

Schneller Hack mit Salz zur Ofenreinigung

scheuerbürste verwenden und verbrannten schmutz vom boden gründlich schrubben

Die Verwendung von Salz ist eine weitere schnelle, günstige und einfache Möglichkeit, einen Ofen sauberzumachen. Während Sie backen, kann es manchmal vorkommen, dass Lebensmittel, die Sie zubereiten, auf dem Boden des Ofens auslaufen. Öffnen Sie in diesem Fall schnell die Backofentür und streuen Sie etwas Salz auf das Leck. Nachdem der Ofen abgekühlt ist, können Sie den damit behandelten Fleck leichter loswerden.

Schwer zugängliche Stellen mit alter Zahnbürste schrubben

alte zahnbürste mit zitronnensaft und backpulver zur ofenreinigung verwenden


Einen cleveren Trick zur Reinigung von schwer erreichbaren Zonen im Backofen besteht darin, eine alte Zahnbürste zu verwenden. Somit lassen sich zum Beispiel auch verschmutzte Stellen im Badezimmer säubern, aber als Hausmittel erweist sich die Zahnbürste auch für die Küche als sehr nützlich. Darüber hinaus lassen sich schwer zugänglichen Bereiche und Ecken im Ofen dadurch besser und effektiver sauber machen. Tauchen Sie einfach eine Zahnbürste in eine der oben beschriebenen Reinigungslösungen und Sie werden erstaunt sein, wie einfach die Reinigung solcher Bereiche damit sein kann.

Wie Sie den Ofenrost vom Backofen ohne Chemie reinigen

den ofenrost vom backofen reinigen ohne chemie in der badewanne mit reinigungslösung aus essig und wasser

Aufgrund der ungünstigen Größe und Form von Ofengestellen werden diese oft nicht so gründlich gereinigt, wie sie sollten. Es ist daher am besten, einen verschmutzten Ofenrost in der Badewanne oder in Heißbad einzuweichen. Bevor Sie jedoch mit dem Reinigungsvorgang beginnen, sollten Sie die Wanne mit alten Handtüchern auszukleiden, damit sie nicht zerkratzt wird.

badewanne mit tücher auskleiden und ofenrosten reinigen sowie über nacht einweichen

  • Füllen Sie die Badewanne dann mit Wasser und geben Sie Backpulver und Essig hinein. Sie können in diesem Fall auch Reinigungstabs für Geschirrspüler verwenden. Diese leisten hervorragende Arbeit bei der Reinigung des Geschirrs, wirken aber auch als Fettlöser beim Ofenrost.
  • Ansonsten tauchen Sie den Rost vollständig ein und lassen Sie ihn ein paar Stunden oder idealerweise über Nacht im Wasser stehen.
  • Verwenden Sie nach dem Einweichen wiederum die alte Zahnbürste oder eine Schrubberbürste, um anhaftendes Fett oder Lebensmittel zu entfernen.
  • Nehmen Sie zum Schluss den Ofenrost aus der Badewanne und spülen Sie ihn unter warmem Wasser ab.
  • Trocknen Sie den Rost mit einem sauberen Küchentuch ab.
  • Vergessen Sie nicht, auch die Badewanne abzuspülen, wenn Sie fertig sind.

Der Schlüssel dieser Methode besteht darin, den Ofenrost lange genug in der Reinigungslösung liegenzulassen, damit die Zutaten ihre Magie entfalten können, so dass das Schrubben minimal ist.

So lässt sich die Backofentür reinigen

durch schonende reinigungstechnik mit kreisenden bewegungen backofentür reinigen

Die Glastür Ihres Ofens muss im Vergleich zu den Rosten schonender angegangen werden, da Glas anfälliger für Kratzer ist. Das bedeutet, auf abrasive Produkte zu verzichten und eine schonende Reinigungstechnik mit Kreisbewegungen anzuwenden. Um das Glas Ihrer Ofentür zu reinigen, ohne es zu zerkratzen, können Sie wiederum Backpulver und Wasser zu einer dicken Paste mischen. Verteilen Sie die Paste großzügig auf dem Glas und lassen Sie sie 30 Minuten bis 2 Stunden einwirken. Wischen Sie die Paste anschließend vorsichtig mit einem Mikrofasertuch ab. Spülen Sie dann das Türglas gründlich mit Wasser ab und polieren Sie es für einen funkelnden Glanz trocken mit einem sauberen Tuch.

paste aus backpulver und essig machen und backofen reinigen ohne chemie zu verwenden

Manchmal besteht die Glastür eines Ofens aus zwei Glasscheiben, was mit der Zeit zu einer Ansammlung von Krümeln, Staub oder Fettstreifen führen kann. Dies ist etwas, das Sie leicht reinigen können, obwohl es ein paar zusätzliche Schritte erfordert.

  • Öffnen Sie zuerst die Tür und legen Sie sie auf Ihrem Bein ab, um sie abzustützen.
  • Schrauben Sie sie dann oben an der Tür ab. Indem Sie die Tür auf Ihren Beinen ruhen lassen, verhindern Sie, dass sie herunterfällt und zerbricht.
  • Nach dem Abschrauben haben Sie Zugang zu den Zwischenschichten des Ofens.
  • Verwenden Sie zum Aufsaugen von Staub und Krümel einen Staubsaugerschlauch mit einer kleinen Düse. Wenn Sie Fett vom Backofentür entfernen möchten, können Sie einen feuchten Schwamm mit langem Griff verwenden. Alternativ empfiehlt sich einen Maßstab mit einem daran befestigten feuchten Waschlappen.

Weitere Reinigungstipps für Backöfen

die besten hausmittel für ofenreinigung verwenden und fettansammlungen leicht entfernen

Egal, welche der oben beschriebenen Reinigungsmethoden Sie wählen, ist es am besten, wenn Ihr Backofen Reinigen ohne Chemie erfolgen soll, zuerst mit dem Aussaugen von Schmutz, Staub, Krümel und Ablagerungen anzufangen. Sie sollten auch nach der Pyrolyse, bzw. nach dem Selbstreinigungszyklus die Reste aussaugen. Hier sind noch einige Schritte, die Sie dabei vornehmen können:

in sprühflasche essig und wasser kombinieren und innenbereich vom backofen reinigen ohne chemie mit mikrofasertuch

  • Verwenden Sie den Saugschlauch, oder wenn sich das zu stark anfühlt, versuchen Sie es mit dem Fugenaufsatz. Noch besser ist, wenn Ihr Staubsauger über eine integrierte Aufbewahrung für Reinigungswerkzeuge verfügt, sodass Sie bei der Reinigung des Ofens einfach zwischen Fugendüse und Schlauch wechseln können.
  • Wenn sich ein aufrechter Staubsauger zu umständlich anfühlt oder Sie eine enge Küche haben, ist ein Handstaubsauger möglicherweise die bessere Wahl.
  • Führen Sie diesen Reinigungsvorgang alle drei bis sechs Monate, oder bei Bedarf auch öfter durch.
  • Je mehr Pflege Sie an Ihrem Backofen leisten, desto einfacher ist der Reinigungsprozess.
  • Abgesehen davon, dass die Arbeit erträglicher wird, sorgt ein relativ sauberer Ofen auch für schmackhaftere Speisen und weniger Keime.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig