Wie Sie Ameisen vertreiben von der Terrasse mit diesen 8 Tricks

Von Anne Seidel

Jeder weiß, dass Ameisen wirklich nützliche Insekten sind und natürlich auch unserem Garten in vielerlei Hinsicht zugutekommen. Lästig werden sie aber dann, wenn sie sich dort ansiedeln und aufhalten, wo sie unerwünscht sind. Einer dieser Bereiche ist auch die Terrasse. Haben Sie vermehrt Ameisen auf Ihrer Terrasse bemerkt, suchen Sie wahrscheinlich nach einer Möglichkeit, diese loszuwerden. Doch was hilft gegen Ameisen? Möchte man Ameisen vertreiben von der Terrasse, sind dann einfache Hausmittel gegen Ameisen effektiv genug? Wir haben ein paar Tipps, die Sie ausprobieren können.

Ameisen vertreiben von der Terrasse – Wie wäre es mit einer Umsiedlung?

Ameisen vertreiben von der Terrasse - Hilfreiche Tipps und Tricks

Sicher gibt es zahlreiche chemische Mittel, mit denen Sie Ameisenkolonien vernichten können. Möchten Sie jedoch die Ameisen vertreiben ohne töten, können Sie es auch erst einmal mit anderen Methoden probieren. Das Umsiedeln der Kolonie ist eine Variante. Aber wie soll man diesen „Millionen-Haushalt“ umsiedeln? Was wie eine unmögliche Aufgabe erscheint, ist eigentlich gar nicht so schwer umzusetzen: Nehmen Sie einen leeren Blumentopf aus Ton. Damit dieser möglichst geruchsneutral wird, reinigen Sie ihn gründlich. Dann können Sie ihn nutzen und damit die Ameisen vertreiben von der Terrasse beziehungsweise ihnen einen neuen Wohnort verschaffen.

Ameisen vertreiben von der Terrasse in einem Blumentopf für eine Umsiedlung

Hierfür brauchen Sie noch Zeitungs- oder anderes Papier, das sie mit zuckerhaltigen Lebensmitteln einschmieren. Zuckersirup und Marmelade sind beispielsweise sehr gut geeignet. Auch eiweißhaltige Lebensmittel mögen Ameisen sehr gerne. Das beschmierte Papier knüllen Sie dann zusammen und stopfen damit den Eimer aus. Der Inhalt sollte nicht herausrutschen, wenn Sie den Topf umdrehen. Damit Sie die Ameisen vertreiben von der Terrasse, stellen Sie den Blumentopf dann kopfüber nahe des Ameisenbaus oder der Ameisenstraße auf und lassen ihn so ein bis zwei Wochen stehen. In dieser Zeit sollten sich die Ameisen im Blumentopf einnisten, sodass Sie sie bequem an einem beliebigen, fernen Ort aussetzen können.

Ameisen natürlich vertreiben mit pflanzlichen Mitteln

Ameisen vertreiben von der Terrasse mit Kräutern, Gewürzen und Düften

Ameisen bekämpfen können Sie auch mit duftenden Pflanzen, Kräutern und Gewürzen. Das ist eine weitere Möglichkeit, mit der Sie Ameisen loswerden, ohne ihnen Schaden zuzufügen. Da die Insekten miteinander durch Duftstoffe kommunizieren, sind sie auch besonders empfindlich dafür. Düfte überlagern auch die von den Ameisen verteilten Duftstoffe, mit denen sie ihre Wege markieren, sodass Sie sie auf diese Weise natürlich verjagen. Aber mit welchen Düften kann man denn Ameisen vertreiben von der Terrasse?

  • Eukalyptus
  • Farnkraut
  • Gewürznelken
  • Kerbel
  • Knoblauch
  • Lavendel
  • Lorbeer
  • Majoran
  • Pfefferminze
  • Rosmarin
  • Teebaumöl
  • Thymian
  • Tausendgüldenkraut
  • Wacholder
  • Zimt
  • Zitruskraut

Duftpflanzen in den Garten pflanzen oder auf der Terrasse verteilen


Die erwähnten Kräuter können Sie rund um die Terrasse pflanzen, falls Sie sowieso vorhatten, Gewürze nahe der Terrasse zu pflegen. Auf diese Weise wirken sie vorbeugend gegen die Plagegeister. Als Mittel gegen Ameisen, die bereits vorhanden sind, wirken die Pflanzen, wenn Sie sie auf oder entlang der Ameisenstraßen auslegen. Wie Sie mit Pflanzen Fliegen loswerden können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Essig gegen Ameisen

Ameisen vertreiben von der Terrasse mit einer Lösung aus Essig und Wasser

Auch wir Menschen sind nicht sonderlich vom Duft des Essigs begeistert. Die Ameisen noch weniger! Möchten Sie Ameisen vertreiben von der Terrasse, ist er deshalb ein tolles Mittel. Bereiten Sie einfach eine Essig-Lösung zu und versprühen Sie sie auf der Terrasse. Die Insekten werden verschwinden und der Essiggeruch im Freien ebenfalls sehr bald. Essig ist nicht ohne Grund ein beliebtes Hausmittel!

Was tun gegen Ameisen – Kreide

Ameisen vertreiben von der Terrasse mit Kreide - Ameisenstraßen umleiten


Kreide ist so ein Hausmittel gegen diese Insekten, von dem bestimmt jeder schon einmal gehört hat. Sie kann zwar nicht direkt Ameisen vertreiben von der Terrasse, jedoch können Sie mit ihrer Hilfe ihre Wege umleiten. Das liegt daran, dass die Kreide alkalisch wirkende Bestandteile hat und die Insekten sie aufgrund dessen nicht übertreten können.

Kupfer

Die Ameise mag den Geruch von Kupfer nicht

Kommen wir noch einmal auf unerwünschte Gerüche zurück: Ameisen können Kupfergeruch gar nicht ausstehen. Falls Sie wissen, wo sich die Ameisennester befinden, können Sie dieses Edelmetall also nutzen und Ameisen vertreiben von der Terrasse und gleichzeitig auch Ameisen im Garten loswerden. Es eignen sich kleine Streifen, aber auch Münzen, die Sie einfach in die Öffnungen des Ameisenbaus stecken.

Ameisenkolonie im Blumentopf?

Blumentöpfe mit Ameisenkolonien unter Wasser stellen

Ärgern Sie sich nicht, wenn Sie im Blumentopf auf der Terrasse plötzlich Ameisen vorfinden. Diese werden Sie nämlich wirklich ganz schnell wieder los. Je häufiger Sie den Topf unter Wasser stellen, desto schneller werden sich die kleinen Plagegeister ein neues Zuhause suchen.

Fett und Vaseline

Vaseline ist eine tolle Hürde, um Ameisenstraßen zu unterbrechen

Dies sind perfekte Hürden für die Insekten. Mit ihrer Hilfe lassen sich schnell Ameisen vertreiben von der Terrasse. Hierfür bauen Sie einfach solche Hürden dort, wo die Ameisen üblicherweise entlang laufen. Sie können Fett oder Vaseline nicht überqueren und werden sich schnell einen anderen Ort suchen.

Mit Gurke Ameisen vernichten Terrasse

Gurken sind giftig für die Ameise und werden von ihnen gemieden

Wie dieses leckere und gesunde Gemüse gegen Ameisen wirken kann? Zum einen mögen sie den Geruch und Geschmack nicht, zum anderen ist die Gurkenschale auch giftig für die Insekten, weshalb Sie sie meiden. Haben Sie also gerade eine Gurke für den Salat geschält, können Sie die Schale gleich nutzen und Ameisen vertreiben von der Terrasse.

Womit Sie besser nicht Ameisen vertreiben von der Terrasse

Hefe, Backpulver, Natron und Seife quälen und töten die kleinen Insekte

Neben effektiven und vor allem umweltfreundlichen Helfern gibt es natürlich auch solche, die zwar natürlich sind, aber den qualvollen Tod der Tierchen zur Folge haben. Dazu zählt Kaffeesatz gegen Ameisen, aber auch Backpulver gegen Ameisen. Natron, Hefe und Seife haben den gleichen Effekt im Kampf gegen die Insekten und sollten am besten gemieden werden. Natürlich gilt das auch für chemische Giftstoffe aus dem Handel.

Ameisen vertreiben von der Terrasse durch umsiedeln

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig