Essig im Garten anwenden: 12 mögliche Anwendungen, die jeder Hobby-Gärtner kennen sollte

Von Olga Schneider

Sie möchten Unkraut mit Hausmitteln vernichten, die Ameisen im Garten endlich vertreiben oder Nutzpflanzen vorkeimen? Dann kommt Essig infrage. Das Hausmittel findet zahlreiche Anwendungen im Außenbereich, die jeder Hobby-Gärtner kennen sollte. Wir erklären Ihnen, wie Sie Essig im Garten richtig anwenden und wann Sie besser auf andere Hausmittel zurückgreifen sollten.

Essig im Garten anwenden: Wann ist die Anwendung erlaubt und wann nicht?

Essig im Garten anwenden wann ist erlaubt und wann nicht

Essig kann vielseitig im Garten angewendet werden. Unerfahrene Hobby-Gärtner versuchen damit Unkraut zu bekämpfen. Vor allem an schwer erreichbaren Stellen wie Fugen zwischen Pflastersteinen kommt er oft zum Einsatz. Das ist allerdings eine sehr umstrittene Anwendung, denn der Essig kann sowohl Unkraut, als auch Zierpflanzen beschädigen und vernichten.

Eines der populärsten Hausmittel, das sich aus Essig und Salz zusammensetzt, ist sogar gesetzlich verboten und wird bestraft. Wer daher Unkraut mit Essig bekämpfen möchte, sollte sich für ein Präparat mit Essig aus dem Gartencenter entscheiden. Solche Präparate wurden so entwickelt, dass sie die Umwelt möglichst wenig schädigen und gezielt zur Vernichtung von Unkraut eingesetzt werden können. Der Essig aus dem Supermarkt kann mehr Schaden anrichten, als tatsächlich gegen Schädlinge zu helfen. Das Hausmittel bietet keine langfristige Lösung, da es nicht die Wurzeln der Pflanzen beschädigt, sondern nur die Blätter und die Triebe über der Erde vernichtet.

Essig im Garten anwenden: So können Sie den Säuregehalt im Boden erhöhen

Essig im Garten anwenden den Säuregehalt vom Boden erhöhen

Der Haushaltsessig enthält 5 % Ethansäure und kann daher, wenn richtig eingesetzt, den Säuregehalt im Boden erhöhen. Es gibt viele Pflanzen, die keinen alkalischen Boden vertragen können und besser im sauren Boden gedeihen. Dazu gehören Hortensien, Rhododendron und die Blumen aus der Gattung der Gardenien. Wenn Sie also ein schnelles Wachstum fördern und die Blütezeit verlängern möchten, dann können Sie 250 ml Essig mit 4 Liter Wasser verdünnen und dann mit der Lösung die Pflanzen besprühen.

Essig im Garten anwenden: So halten Sie Katzen und Hasen vom Gemüsegarten fern!

Hasen und Katzen vom Gemüsegarten vertreiben

Sie können Essig auch anwenden, um Straßenkatzen und Hasen vom Gemüsegarten fernzuhalten. Katzen können nicht nur das Gemüse beschädigen, sondern übertragen auch durch den Katzenkot Toxoplasmose. Hasen ernähren sich von Gemüse und können die Pflanzen in Ihrem Garten so stark schädigen, dass Sie ihn neu anlegen müssen. Um dies zu verhindern, tauchen Sie mehrere Wattepads oder einen Schwamm in Essig und legen Sie ihn in einen Plastikbehälter mit Deckel. Bohren Sie mit einem Schaschlik-Spieß Löcher in den Deckel und stellen Sie den Behälter an einer Ecke des Nutzgartens auf. Der Geruch wird sowohl Katzen als auch Hasen fernhalten.

Essig gilt übrigens als das effektivste Hausmittel gegen Ameisen. Er versprüht einen intensiven Geruch, der die Insekten vom Garten fern hält. Sie können Essigessenz mit Wasser verdünnen und in eine Sprühflasche füllen. Besprühen Sie damit die Ameisenstraße und den Ameisenbau. So werden Sie die Ameisen dazu bringen, ihn zu verlassen. Wichtig ist aber vor allem, dass Sie den Ameisenbau auch danach regelmäßig mit Essigwasser besprühen.

 Gemüse vom eigenen Garten mit Essig reinigen

Gemüse vom Gemüsegarten mit Essig waschen


Jeder Hobby-Gärtner freut sich besonders über Gemüse und Kräuter aus dem eigenen Nutzgarten. Hier sind zwei Tipps, wie Sie sie haltbar machen:

1. Waschen Sie das Gemüse unter laufendem Wasser und legen Sie es dann in eine Schüssel mit einer Lösung aus 1 Liter Wasser und 1 EL Apfelessig und lassen Sie es dort 15 Minuten ruhen.

2. Welker Salat kann wieder knackig werden, wenn Sie ihn in eine Schüssel mit kaltem Wasser und 2 TL Essig geben.

Essig im Garten anwenden: Die Keimung fördern

Samen mit Essig zum Keimen bringen

Es gelingt Ihnen nicht, das Saatgut zum Keimen zu bringen? Dann kommt Essig zu Hilfe. Pflanzen wie Kapuzinerkresse und Okra lassen sich bekanntlich nur mühsam ziehen. Sie können die Keimung fördern, indem Sie das Saatgut über Nacht in Wasser mit 1 EL Weißweinessig einweichen lassen.

Gartenwerkzeug mit Essig reinigen

Garten Werkzeuge mit Essig reinigen


Es ist eine gute Idee, Gartenwerkzeuge wie Rechen, Hacke und Spaten am Sommerende gründlich zu reinigen. Zu diesem Zweck geben Sie 1 Liter Apfelessig in einen Eimer und lassen die Werkzeuge über Nacht darin einweichen. So lassen sich Rost, Bakterien und Algen entfernen.

Die Gartenmöbel mit Essig reinigen

Gartenmöbel mit Essig reinigen Tipps

Wenn Sie die Rattanmöbel auf der Terrasse oder dem Balkon vor Schmutz schützen möchten, dann können Sie einen Lappen mit Essig befeuchten und die Möbel damit abwischen. Achten Sie dabei darauf, dass sich diese Reinigung nur für Rattanmöbel eignet. Holzmöbel sollten Sie lackieren und bei Aluminiummöbeln reicht es vollkommen aus, wenn Sie sie mit einem feuchten Lappen abwischen.

Essig im Garten anwenden: Tontöpfe und Keramik reinigen

Ton- und Keramiktöpfe sind bei den Hobby-Gärtnern für ihr natürliches Erscheinungsbild sehr beliebt. Da es sich allerdings um offenporige Materialien handelt, können Mineralien und Wasser darauf Flecken hinterlassen. Zum Ende der Gartensaison können Sie die Tontöpfe in einen Eimer oder einen großen Behälter stellen und in einer Lösung aus einer Tasse Apfelessig und vier Tassen Wasser wirken lassen. Warten Sie eine Stunde ab, bevor Sie sie aus dem Behälter herausnehmen.

Schnittblumen aus dem eigenen Garten länger haltbar machen

Schnittblumen mit Essig lange haltbar machen

Jeder Hobby-Gärtner freut sich über eine herrliche Blütenpracht im Garten. Die Blumen aus dem eigenen Garten machen übrigens auch in einer Vase auf dem Esstisch eine gute Figur. Der selbst gebundene Blumenstrauß ist natürlich etwas Besonderes. Mit dem nächsten Trick können Sie die Schnittblumen aus dem eigenen Garten für lange Zeit haltbar machen. Zu diesem Zweck füllen Sie Leitungswasser in eine Vase und geben zwei EL Apfelessig und einen TL Zucker zum Wasser hinzu.

Essig im Garten anwenden: Die Obstbäume vor Fruchtfliegen schützen

Fruchtfliegen im Garten loswerden und bekämpfen mit Hausmitteln

Wenn Sie Obstbäume im Garten haben, dann kennen Sie sicherlich das Problem: Fruchtfliegen. Diese Schädlinge loszuwerden, kann sich als eine sehr schwere Aufgabe erweisen. Wenn Sie keine Pestizide verwenden möchten, können Sie sich stattdessen für das folgende Hausmittel entscheiden. Füllen Sie in einen kleinen Plastikbehälter (zum Beispiel von Wandfarbe) 1 Tasse Wasser, eine halbe Tasse Apfelessig, 1/2 TL Zucker und 2 TL Melasse. Hängen Sie den Plastikbehälter an den Baum und ersetzen Sie den Inhalt alle zwei Wochen.

Essig im Garten anwenden: Den pH-Wert vom Boden bestimmen

Säuregehalt im Boden prüfen Tipps

Sie sind sich unsicher, ob der Boden zu viel Säure enthält? Dann können Sie einen einfachen Test durchführen, um es zu prüfen. Befüllen Sie einen Plastikbehälter mit Erde aus dem eigenen Garten und geben Sie eine halbe Tasse Apfelessig dazu. Falls der Essig zu schäumen beginnt, dann ist der Boden alkalisch und hat einen pH-Wert von 7 oder mehr.

Essig im Garten anwenden, um Schlangen zu vertreiben

Essig im Garten anwenden um Schlangen fernzuhalten

Schlangen sind keine Schädlinge, sondern sogar im Gegenteil – sie können Schädlinge wie Hasen, Katzen und Mäuse vertreiben. Wenn es in der Familie allerdings kleine Kinder oder Haustiere gibt, dann sollten Sie die Schlangen besser vertreiben. Gehen Sie ähnlich wie bei den Katzen und den Hasen vor. Stellen Sie dort Behälter auf, wo Sie Schlangen im Garten gesehen haben. Der Geruch wird sie vertreiben.

Apfelessig hilft bei trockener Haut

Hände mit Essig abspülen nach Arbeit im Garten

Die Gartenarbeit hat nie ein Ende. Der tägliche Umgang mit Dünger, Erde und Pestiziden sowie die Wettereinflüsse wie Wind und starkes Sonnenlicht können sich negativ auf die Haut der Hände auswirken. Was hilft bei ausgetrockneter und spröder Haut? Apfelessig. Spülen Sie Ihre Hände mit Apfelessig, er wird die Haut wieder sanft und geschmeidig machen. Der Essig kann übrigens die Haut auch vor Allergenen schützen.

Essig findet zahlreiche Anwendungen im Garten. Sie sollten allerdings darauf achten, dass Sie den Essig nicht direkt in den Boden geben. Denn dann kann er langfristig den Säuregehalt im Boden verändern. Bei einem stark alkalischen Boden ist das kein Problem, aber bei einem Boden mit pH-Wert von 4 bis 6 sollten Sie sehr vorsichtig damit umgehen. Essig ist außerdem als Pestizid bzw. Mittel zur Bekämpfung von Unkraut nicht zugelassen. Dafür eignet er sich aber sehr gut zum Vertreiben von Schädlingen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig