Terrassenplatten reinigen: Hilfreiche Tipps, wie Platten aus Feinsteinzeug wieder strahlen können

von Katharina Müller
Werbung

Terrassenplatten aus Feinsteinzeug werden als Alternative für Gärten und andere Außenbereiche immer beliebter. Feinsteinzeug gehört zur Gruppe der Feinkeramik und ist ein künstlich hergestellter Stoff, der unglaublich widerstandsfähig ist und sehr wenig Pflege benötigt. Außerdem ist es in einer großen Auswahl an Designs und Farben erhältlich, sodass man Platten für den Außenbereich finden kann, die wie echter Stein aussehen. Es gibt einige nützliche Empfehlungen für die Pflege von Feinsteinzeugplatten – wenn Sie diese Ratschläge befolgen, können Sie sicher sein, dass Sie viele Jahre lang eine schöne Terrasse haben. Wie Sie Ihre Terrassenplatten reinigen können, entdecken Sie im Folgenden!

Terrassenplatten reinigen – Tipps und Hausmittel

Terrassenplatten reinigen - Tipps und Hausmittel

Zu den Eigenschaften des Feinsteinzeugs gehören die Undurchlässigkeit für Flüssigkeiten, die Widerstandsfähigkeit gegenüber extremer Kälte und großer Hitze und somit auch gegenüber starken Temperaturschwankungen. Das Material ist UV-beständig und wird auch von den hartnäckigsten Flecken nicht angegriffen.

Schmutz auf dem Feinsteinzeug abbürsten

Die Feinsteinzeugplatten auf Ihrer Terrasse sind wahrscheinlich herabfallenden Blättern und anderen Verschmutzungen ausgesetzt, die von den Pflanzen und Bäumen im Garten verursacht werden. Es ist ein üblicher Teil der Pflege Ihres Außenbereichs, heruntergefallene Blätter zu fegen. Es ist jedoch ratsam zu warten, bis die Terrassenplatten und die Ablagerungen so weit wie möglich getrocknet sind. So verhindern Sie, dass Sie nassen Schlamm oder Schmutz über Ihre Platten und in die Fugen fegen.

Terrassenplatten reinigen mit Hochdruckreiniger

Sie können die Feinsteinzugplatten saisonal mit einem Hochdruckreiniger sauber machen. In Verbindung mit einem verdünnten Spülmittel hat sich das Hochdruckreinigen als wirksame Methode zur gründlichen Reinigung und zur Entfernung von hartnäckigen Flecken, Schmutz- und Algenablagerungen erwiesen, die sich im Laufe der Jahre gebildet haben.

Platten aus Feinsteinzeug wieder sauber bekommen mit Spülmittel, Neutralreiniger oder Zitronensäure

Platten aus Feinsteinzeug wieder sauber bekommen mit Spülmittel, Neutralreiniger oder Zitronensäure

Werbung

Die Reinigung von Böden aus Feinsteinzeug, die täglich benutzt werden, lässt sich schnell zusammenfassen. In erster Linie ist es ratsam, Schmutz nie über einen längeren Zeitraum auf den Oberflächen verweilen zu lassen. Diese Empfehlung gilt unabhängig davon, welcher Art von Nutzung die Platten ausgesetzt sind oder wie oft sie benutzt werden. Trotz der Tatsache, dass Feinsteinzeug hart und undurchlässig ist, kann die Vernachlässigung seiner Pflege über einen längeren Zeitraum die entspannende Reinigungsroutine natürlich beeinträchtigen. Sie können einfach Staub mit einem feuchten Wischmopp abwischen und sich nicht weiter darum kümmern. Es ist auch ratsam, die Terrassenplatten und Fugen regelmäßig mit in heißem Wasser verdünntem Spülmittel oder Neutralreiniger zu säubern, und zwar gemäß den Anweisungen auf der Verpackung des Reinigungsmittels. Als natürliche Reinigungsmittel können Sie auch Zitronensaft oder Zitronensäure verwenden.

Tipp: Feinsteinzeug ist von Natur aus antibakteriell und ermöglicht daher eine wirksame Desinfektion mit nur einer minimalen Menge der üblichen Reinigungsmittel. Ein wiederholtes, vollständiges Abspülen nach der Reinigung ist notwendig, um zu vermeiden, dass sich nach dem Reinigungsvorgang Trübungen oder Schlieren bilden.

Essig und Wasser für die Feinsteinzeugplatten

Essig und Wasser für die Feinsteinzeugplatten

Werbung

Jeder, der sich schon einmal mit Heimwerkerprojekten beschäftigt hat, kennt Essig und die Wunder, die er bei der Reinigung von Innenräumen, Außenbereichen und sogar von Fahrzeugen vollbringt. Einer der wichtigsten Bestandteile einer Vielzahl verschiedener Rezepte für das selbst gemachte Reinigungsmittel für Feinsteinzeugplatten ist wieder Essig. Die im Essig enthaltene Essigsäure ist eine schwache Säure, die in der Lage ist, organische Stoffe jeglicher Art zu zersetzen. Aus diesem Grund ist Essig die ideale Lösung für die Reinigung von Terrassenplatten und Außenbereichen.

Machen Sie eine DIY-Reinigungslösung, indem Sie in einer Sprühflasche 250 ml Essig und 250 ml warmes Wasser mischen. Besprühen Sie Ihre gesamte Terrasse mit der Lösung, die Sie hergestellt haben. Verwenden Sie einen Wischmopp oder Schwamm, um alle Rückstände und Ablagerungen zu entfernen, die sich möglicherweise angesammelt haben. Nachdem Sie den Rest des Reinigungsvorgangs erledigt haben, spülen Sie die Terrasse mit klarem Wasser ab, um die Arbeit zu beenden.

Backpulver für einen glänzenden Außenbereich

Sie können Backpulver oder Soda verwenden, um den Glanz Ihres Feinsteinzeugs hervorzuholen. Wenn Sie Ihren eigenen hausgemachten Feinsteinzeugreiniger herstellen wollen, ist Backpulver neben Essig ein sehr hilfreiches Hausmittel. Backpulver ist ein natürlicher Reiniger, der auch als mildes Scheuermittel wirkt und somit das ideale Produkt ist, um den Glanz von Platten aus Feinsteinzeug wiederherzustellen. Es ist eine ausgezeichnete Option für den Einsatz als DIY-Terrassenreiniger.

Mischen Sie Backpulver und Wasser (Die Menge kann je nach Terrassengröße variieren.) in einer Schüssel – Sie sollten eine Paste herstellen. Damit können Sie Schmutz und Kalk auf den Platten und in den Fugen mit einer Bürste mit weichen Borsten abkratzen. Geben Sie sich so viel Mühe wie nötig, um die Oberfläche von harten Wasserflecken zu befreien. Wischen Sie danach die ganze Terrassenfläche mit Wasser ab.

Muss man die Feinsteinzeugplatten im Außenbereich versiegeln?

Terrassenplatten reinigen - hilfreiche Tipps, wie Platten aus Feinsteinzeug wieder strahlen können

Die Antwort lautet Nein: Feinsteinzeug für den Außenbereich muss nicht versiegelt werden und es ist auch rutschfest. Platten aus Feinsteinzeug für die Terrasse sind außerdem resistent gegen ultraviolette Strahlung, wie bereits erwähnt, und verlieren ihre Farbe nicht, wenn sie der Sonne ausgesetzt werden.

Auch interessant: Grünbelag entfernen mit Natron: Diese Wunderwaffe hilft Ihnen bei der Reinigung von Holz, Steinen usw.

Katharina Müller

Katharina Müller ist 1990 in München geboren und aufgewachsen. Kathi treibt Sport im Freien - Schwimmen, Skifahren, Tennis oder Volleyball machen ihr immer Spaß. Ihre Leidenschaft sind Mode, Frisuren und schöne Autos, deswegen schreibt sie darüber auf deavita.com sehr gerne.

Interessen

Katharina liebt es, alle neuen Trends in den Bereichen Beauty, Make-up, Nageldesign und Frisuren zu erforschen und sie dann mit ihren Leserinnen zu teilen. Sie schreibt gerne für alle Altersgruppen, denn sowohl jüngere als auch ältere Damen haben es verdient, schön zu sein und zu wissen, wie man es erreicht.
Auch die Mode ist ein wichtiger Teil von Katharinas Leben: Kathi hat ein Gespür für schöne Kleidung und Ästhetik.
Zu Hause ist Kathi ein Ordnungsfreak. Sie liebt es, immer neue Tricks zum Aufräumen und Putzen zu lernen. Sauberkeit ist ihr sehr wichtig, da sie selbst Allergikerin ist und Staub ihr nicht gut bekommt. Deshalb schreibt sie über verschiedene Methoden, das Haus mit natürlichen Produkten zu reinigen.
An den Wochenenden verbringt Katharina Zeit im Kleingarten, den Ihre Familie gepachtet hat, und kümmert sich um ihr eigenes Obst und Gemüse. Die Gartenarbeit beruhigt sie und sie ist sehr glücklich, weil sie auch Blumen pflanzen kann.
Wann immer sie in ihrem hektischen Alltag etwas Zeit übrig hat, experimentiert Kathi gerne in der Küche. Es ist ihr wichtig, immer leckere, aber gesunde Rezepte mit viel Gemüse und Obst zuzubereiten. Sie ist sehr interessiert an verschiedenen Rezepten aus ganz Europa und aller Welt.

Erfahrung

Sie arbeitet seit mehr als einem Jahr als Autor bei Deavita, hat aber vorher schon Erfahrungen als Journalistin, Übersetzerin und Redakteurin bei anderen Zeitungen und Zeitschriften gesammelt. Noch als Studentin hat Katharina ein Praktikum im Bereich Medien absolviert.

Ausbildung

Katharina hat Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft und Medienwissenschaft an der Universität Regensburg absolviert. Während des Studiums hat sie als Austauschstudentin Zeit im Ausland verbracht, weil sie sich für verschiedene Kulturen und Traditionen interessiert und ein Fremdsprachentalent ist.

Kontakt

E-Mail: [email protected]

Twitter: @mkatharina707