Welche Pflanzen im Januar vorziehen? Das neue Jahr mit Gemüsesorten für den Nutzgarten starten!

von Charlie Meier
Werbung

Warum ist der frühe Anbau im Winter vorteilhaft und welche Gemüsepflanzen können Sie noch im Januar vorziehen? Erfahren Sie hier mehr darüber, um eine reichere Ernte zu erzielen!

kulturpflanzen wie tomatensetzlinge oder paprika im januar vorziehen und sich auch reiche ernte freuen

Unabhängig davon, ob Sie einen Balkongarten anlegen oder Nutzpflanzen im Freien züchten, eignen sich einige Kulturen für die frühere Aussaat. Dies ermöglicht es bestimmten Gartenpflanzen, sich in Ruhe zu entwickeln und eine bessere Fruchtproduktion hervorzubringen. Darüber hinaus können Sie in den ersten Monaten des Jahres planen, was Sie später in Ihrem Gemüsegarten wachsen lassen möchten. Damit Ihnen dies besser gelingt, können Sie anhand der folgenden Informationen und Tipps mit geeignetem Saatgut in dieser Pflanzzeit beginnen.

Was ist zu beachten, bevor Sie Gemüse wie Paprika oder Tomaten im Januar vorziehen?

jungpflanzen im gewächshaus bei geeigneten raumtemperaturen wachsen lassen
Werbung

Für Gärtner kann der Anfang des Jahres eine arbeitsintensive Zeit sein, wenn sie in dieser Periode Setzlinge züchten möchten. Viele Kulturpflanzen lassen sich dementsprechend zwecks neuer Produktion in Gewächshäusern oder zu Hause ziehen, wobei einige Faktoren zu berücksichtigen sind. Derartige Gemüsesorten haben entweder dichte Samen oder entwickeln sich vom Zeitpunkt der Keimung bis zur Blüte oder Fruchtbildung länger. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, können Sie sich an den folgenden Hinweisen orientieren:

  • In der Regel erfolgt die Aussaat von Setzlingen im Februar, aber Sie können als Aussaattermin auch die erste Januarwoche wählen.
  • Die Voraussetzungen für einen früheren Anbau sind viel natürliches oder künstliches Licht, da andernfalls die Sämlinge in die Länge ziehen. Dadurch werden sie anschließend für die Aussaat im Freien nicht geeignet.
  • Bis zur zweiten Januarwoche können Sie einige Hybridsorten von Paprika, Kohl, Tomaten und Auberginen, sowie Kräuter aussäen. Auch Frühkartoffeln lassen sich für die Ernte in dieser Zeit vorbereiten.
  • Die Aussaat im Winter hilft Ihnen dabei, die kurze Vegetationsperiode optimal zu nutzen, um den Jahresertrag erheblich zu steigern.
  • Unabhängig davon, wo Sie die Samen säen und wachsen lassen, sollten Sie den Keimungsprozess verstehen, damit sich die Sämlinge entwickeln. Für eine effektive Keimung benötigen Sie vor allem ordnungsgemäß gelagertes und nicht zu altes Saatgut, sowie lebensfähige Samen.
  • Die regelmäßige Bewässerung ist in dieser Periode ganz wichtig, damit sich die Samenschale abbaut und die Stoffwechselprozesse normal ablaufen können.
  • Die Samen sind zudem noch anfangs, zwecks Energiegewinnung, auf ausreichend Sauerstoff angewiesen, um keimen und dann gesund wachsen zu können. Die Belüftung der Räume ist daher ein entscheidender Faktor für das zukünftige Pflanzenwachstum.
  • Informieren Sie sich schließlich auch, welche Raum- und Bodenbedingungen für die entsprechende Pflanzenart am günstigsten sind. Graben Sie die Samen nicht zu tief im Wachstumsmedium, wobei der Boden auch gut durchlässig sein sollte.

Welche essbaren Gemüsesorten eignen sich für die Aussaat im Winter?

aussaat in den wintermonaten bei vielen kulturpflanzen vorteilhaft

Sie können aus verschiedenen Gemüsesamen, die später als andere reifen, wählen, wenn Sie Pflanzen im Januar vorziehen möchten. Darüber hinaus ist eine Mindesttemperatur im Raum erforderlich, damit der Keimungsprozess problemlos erfolgt. Die oben beschriebenen Richtlinien helfen Ihnen, die passenden Bedingungen zu schaffen, um eine breite Palette essbarer Naturprodukte richtig auszusäen. Sie können beispielsweise Sellerie, Petersilie, Sellerie, Basilikum, Fenchel oder anderen Kräutern und Gewürzen problemlos in Töpfchen oder Pflanzkästen säen. Hier sind einige der gängigsten Sorten, bei denen die Keimung in der Winterperiode vorteilhaft sein kann.

Kulturpflanzen wie Chili, Paprika, Tomate oder Aubergine im Januar vorziehen

chili im januar vorziehen in pflanzkasten auf dem balkon oder zu hause
  • Die Auberginen sind wärmeliebende Nutzpflanzen ist die Aubergine, die zur Familie der Paprika und der Tomaten gehören. Sie benötigen höhere Sommertemperaturen, um zu reifen, weswegen der frühe Anbau der Setzlinge im Innenbereich viele Vorteile mit sich bringt. Je nach Wetterbedingungen können Sie diese auch später direkt im Gartenboden aussäen, aber das Züchten zu Hause ist viel effizienter. Lassen Sie die Samen daher am besten zuerst im Gewächshaus oder in Wachstumsmedien bei Temperaturen über 20 Grad keimen.
  • Tomaten sind aus derselben Pflanzenfamilie, und Sie können Tomatensamen im Januar vorziehen, um sich auf eine frühere Ernte zu freuen. Zu diesem Zweck sollten Sie jedoch Sorten mit einer kurzen Vegetationsperiode wählen. Sie können die Setzlinge einfacher in Innenräumen züchten, wobei die Samen bei Temperaturen zwischen 15 und 26 Grad keimen.
  • Was Paprika angeht, können Sie den besten Ertrag erzielen, wenn Sie Hybridsorten mit längerer Vegetationsperiode wählen. Somit werden die Paprikapflanzen im Sommer mehr Zeit für die Fruchtproduktion haben, wobei solche mit kurzer Vegetationsperiode auch gedeihen. Dies gilt auch dann, wenn Sie Chili im Januar vorziehen und die Samen bei warmen und hellen Raumbedingungen keimen lassen.
  • Sie können fast jede Art von Paprika bei Raumtemperaturen zwischen 18 und 30 Grad und mehr Licht keimen lassen

Zwiebelpflanzen in der Winterzeit aussäen oder anbauen

zwiebelpflanzen mit langer vegetationsperiode im winter anbauen und wachsen lassen
Werbung
  • Wenn Sie vollwertige Zwiebeln aus Samen züchten möchten, kann die Aussaat in den Januarwochen ebenso vorteilhaft sein. Sie können dementsprechend größere Zwiebelsorten im Innenbereich problemlos aussäen, damit Sie später in der Saison ihr volles Potenzial ausnutzen können. Ziehen Sie auch Frühlingszwiebeln in Pflanzkästen oder Gewächshäusern vor, damit Sie sich im Frühjahr auf gesunde Gewächse freuen können. Darüber hinaus brauchen Zwiebelsamen länger, um zu keimen, wobei sich auch ihre Sämlinge langsam entwickeln. Indem Sie also die Aussaat nicht verzögern, stellen Sie sicher, dass sie bis zum Sommerende zu großen Köpfen heranwachsen.
  • Im Winter können Sie frische Blätter von Frühlingszwiebeln ganz schnell bekommen, indem Sie alte Zwiebeln einfach im Wasser aufbewahren. Daraus erhalten Sie schon in einigen Tagen junge Zwiebelblätter für die Zubereitung von Salaten oder Eintöpfen.
  • Ein weiteres essbares Mitglied der Zwiebelpflanzen ist Lauch, mit dessen Aussaat Sie auch schon ab Januar beginnen können. Der Unterschied besteht darin, dass Gärtner diese Pflanze nicht für ihren Samenkopf, sondern eher für den essbaren Teil des Stiels früher aussäen. Die Pflanze braucht eine lange Vegetationsperiode, daher ist es eine gute Idee, sie so bald wie möglich auszusäen. Der Hauptvorteil besteht darin, dass Lauchzwiebel auch bei niedrigen Temperaturen keimt. Sie sollten jedoch erwägen, die Lauchsamen im Innenbereich auszusäen, um das Pflanzenwachstum zu unterstützen. Dabei lassen sich die besten Keimraten bei Raumtemperaturen zwischen 18 und 30 Grad erreichen.

Wurzelgemüse & Hackfrüchte wie Kartoffeln, Knollensellerie, Rote Bete und Karotten im Winter anbauen

saatgut verwenden und kulturpflanzen im winter zu hause unter günstigen raumbedingungen keimen lassen
  • Sie können bis zum Ende der zweiten Januarwoche auch die Samen von Pflanzen wie Kohl, Sellerie, Frühkartoffeln, Rote Bete und Karotten aussäen. Stellen Sie nur sicher, dass Sie diese vor der Aussaat desinfizieren. Darüber hinaus können Sie Kartoffeln aus Saatgut züchten oder sie bei Raumtemperaturen zwischen 15 und 18 Grad keimen lassen. Davor sind jedoch die Keimlinge zu entfernen.
  • Was frühe Karottensorten angeht, lassen sich diese bei mildem Klima auch im Januar vorziehen. Dies wäre auch eine gute Periode, sie unter Folie im Gartenboden oder im Gewächshaus auszusäen. Stellen Sie nur sicher, dass Ihr Boden durchlässig, beziehungsweise sandig ist, sowie sich schnell erwärmen kann. Frühe Sorten von Karotten keimen bereits bei Temperaturen über 5 Grad, was jedoch länger dauern und ungleichmäßig erfolgen könnte. Die idealen Keimtemperaturen liegen zwischen 7 und 25 Grad. Der Hauptvorteil der frühen Aussaat ist dementsprechend die rechtzeitige Ernte, bevor die Möhrenfliege zum Problem wird. Bei so einem Schädlingsbefall könnte jedoch auch die Mischkultur mit Nachbarschaftspflanzen wie Knoblauch oder Zwiebeln helfen.
  • Eine weitere Nutzpflanze, die in dieser Periode vorzuziehen wäre, ist die Knollensellerie. Die Wurzelsellerie hat nämlich Samen, die mit ätherischen Ölen bedeckt sind. Dies hindert den Keimprozess, weswegen sich später zu lange Sämlinge entwickeln. Aus diesem Grund wäre es vorteilhaft, diese Kulturpflanze noch am Anfang des Jahres auszusäen. In der Keimphase sollten Sie die optimale Raumtemperatur zwischen 15 und 21 Grad liegen. Erst dann können Sie die winterharten Setzlinge bei niedrigen Temperaturen wachsen lassen.
  • Sie können auch andere Hackfrüchte wie Pastinaken, Radieschen oder Rote Bete unter einer Plane im Winter aussäen. Solche Rüben keimen bei Temperaturen über 5 Grad, wobei die optimale Temperatur zwischen 10 und 25 Grad liegt.

Blattgemüse wie Spinat oder Salat im Januar vorziehen

jungpflanzen wie endiviensalat und andere art von salat im januar vorziehen und später im garten gedeihen lassen
  • Salatpflanzen lassen sich über das ganze Jahr anbauen, wobei Sie viele Sorten auch auf Ihrer Fensterbank züchten können. Die meisten davon sind dementsprechend auch für die Aussaat im Gartenboden, jedoch mit dem entsprechenden Schutz, geeignet.  Darüber hinaus keimen die meisten Salatsamen schon bei Temperaturen von 1 bis 2 Grad. Die optimale Temperatur für die beste Keimrate liegt jedoch zwischen 5 und 20 Grad.
  • Was anderes Grüngemüse angeht, ist Salat nicht die einzige Blattpflanze, die Sie im Januar vorziehen können. Einige Sorten asiatischer Blattgemüse sowie Spinat eignen sich ebenfalls bestens dafür, wenn Sie ihnen jedoch die richtigen Wachstumsbedingungen bieten. Spinatsamen können auch bei Temperaturen leicht über dem Gefrierpunkt keimen, aber die optimale Temperatur sollte zwischen 7 und 25 Grad sein.

Abschließende Gedanken

frühlingszwiebeln oder fenchel und lauch vor anbau im hochbeet als samen im januar vorziehen und keimen lassen

Die hier aufgelisteten Gemüsesorten stellen nur ein kleines Teil der Pflanzen, die Sie im Januar vorziehen können. Sie lassen sich entwerder als Setzlinge ziehen oder vor Frühlingsanfang in den Gartenboden aussäen. Selbstverständlich stehen Ihnen zahlreiche andere Möglichkeiten zur Verfügung, wie zum Beispiel Früchte wie Erdbeeren. Sie können dementsprechend Erdbeersamen aus spät reifenden Sorten aussäen, um im Hochsommer reife Früchte pflücken zu können. Auch die oben erwähnten Samen von Kräuterpflanzen sowie viele Blütenpflanzen wie Liliengewächse, Pantoffelblumen, Gazanien, Heliotrop, Petunien und Eisenkraut lassen sich nach dem selben Prinzip früh anbauen.

Auch interessant: Wie Orangenschalen im Garten verwerten? Tipps, wie Sie die vielseitigen Schalen weiter nutzen können!

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig