Hackfleisch Ersatz vegan zubereiten: Leckere Rezepte für die Fleisch-Alternative

Von Ada Hermann

Wer sich vegan ernährt, muss nicht unbedingt auf alle beliebten Fleischrezepte verzichten. Zumindest nicht ganz. Mit einem veganen Hackfleisch Ersatz können Sie die bekanntesten Hack Rezepte zubereiten, ohne dass Sie Fleisch oder andere tierische Produkte essen müssen. Was die beste vegane Alternative für Hackfleisch ist und wie Sie selber das Hack vegan zubereiten können, erfahren Sie bei uns!

Was ist veganes Hackfleisch?

Woraus besteht veganes Hackfleisch

Beim veganen Hackfleisch handelt es sich um einen Fleischersatz, der die Textur und die Eigenschaften vom echten Rinderhack nachahmen soll. Geschmacklich unterscheiden sich jedoch diese Fleischalternativen mehr oder weniger vom Original. Trotzdem lässt sich der Geschmack durch Zugabe der passenden Gewürzen üblicherweise gut imitieren.

Woraus besteht ein guter Hackfleisch Ersatz?

Veganer Rinderhack Ersatz selbstgemacht

Der gute Hackfleisch Ersatz muss ähnlich wie echtes Hackfleisch aussehen und das Original bei der Zubereitung verschiedener Rezepte ersetzen können. Woraus besteht also die Fleischalternative?

Es gibt einige Möglichkeiten, um Hackfleisch zu ersetzen. Genau wie andere  Fleischalternativen wie Tempeh und Seitan lässt sich auch veganes Hackfleisch auf Basis von Soja zubereiten. Der Vorteil von Soja ist, dass sie keinen eigenen Geschmack hat und somit die Geschmäcker und Aromen der anderen Zutaten übernimmt. Da Soja ein typisches Allergen ist, gibt es auch andere Zutaten, aus denen Hack Ersatz hergestellt wird.

Einen guten Hack Ersatz ohne Soja kann man zum Beispiel aus Haferflocken oder Linsen selber machen. Auf dem Markt werden solche Produkte auch fertig angeboten. Weitere Zutaten, die für die Herstellung von veganem Hack zum Einsatz kommen, sind noch Nüsse, Getreide, Sonnenblumenkernprotein, Erbseneiweiß und Weizeneiweiß. Die auf dem Markt angebotenen Hackfleisch-Alternativen sind nicht universal für jedes Hackfleisch-Rezept geeignet. Auf der Packung wird in der Regel notiert, für welches Gericht die vegane Alternative geeignet ist.

Ist veganes Hackfleisch gesund?

Ist veganes Hackfleisch gesund

Grundsätzlich lässt sich veganes Hack als gesund bezeichnen. Bei fertig gekauften Produkten ist allerdings Vorsicht geboten. Manche davon enthalten zu viel Salz und Mineralöl, deren Verzehr nicht empfehlenswert ist. Um sicherzustellen, dass Ihr veganes Hackfleisch nur aus gesunden Zutaten besteht, können Sie es selber zubereiten. Ein paar Rezepte finden Sie im Folgenden!

Hack Ersatz selber machen – 3 Rezepte

Veganes Hack hausgemacht aufbewahren


Hackfleisch können Sie durch selbst zubereitete Alternativen ersetzen. Wir haben hier 3 Rezepte gesammelt, die aus bekannten Zutaten bestehen und das Rinderhack gut nachahmen. Mit einem veganen Hackfleisch Ersatz können Sie die bekanntesten Hack Rezepte vegan zubereiten und einen ähnlichen Geschmack erhalten.

Veganes Hackfleisch aus Linsen, Champignons und Roter Bete

Zutaten für veganes Hackfleisch aus Linsen Pilzen und Roter Bete

Dieser Hackfleisch Ersatz ist frei von Soja, Getreide, Gluten und Nüssen. Des Weiteren ist er eiweißreich (12,4 g pro 100 g) und ballaststoffreich (12,7 g pro 100 g). Das Rezept wird sehr schnell zubereitet und aus den angegebenen Zutaten ergibt sich ca. 1,5 kg veganes Hackfleisch.

Zutaten:

  • 400 g Linsen, abgespült
  • Wasser
  • 1 Dose (425 g) Rote Bete, abgetropft
  • 170 g weiße Champignons, geviertelt
  • 1 kleine Zwiebel, in grobe Würfel geschnitten
  • 40 g Nährhefe
  • 40 g Kokosmehl
  • 40 g Leinsamenmehl
  • 2 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1 1/4 Teelöffel geräucherte Paprika
  • 1 1/2 Teelöffel feines Meersalz (mehr oder weniger nach Geschmack)
  • 3/4 Teelöffel frisch gemahlener Pfeffer (je nach Geschmack mehr oder weniger)

Wie Hackfleisch Ersatz selber machen aus Linsen


In einem mittelgroßen Topf die Linsen mit so viel Wasser mischen, dass sie zu mindestens 2,5 cm bedeckt sind. Bei starker Hitze zum Kochen bringen, die Hitze auf niedrige Stufe reduzieren und 10 Minuten lang zugedeckt köcheln lassen (die Linsen sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht gar). Abgießen und unter kaltem Wasser abspülen.

Linsen in eine Küchenmaschine geben. So lange zerkleinern, bis nur noch ein paar grobe Stücke übrig sind. Die Linsen in eine große Schüssel geben (die Küchenmaschine muss nicht gereinigt werden).

Champignons und Zwiebeln in die Schüssel der Küchenmaschine geben. Die Rote Bete zwischen zwei Lagen Küchenpapier fest andrücken, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen und dann in die Küchenmaschine geben. Verarbeiten, bis sie sehr fein gehackt, aber nicht püriert sind. Zu den Linsen in die Schüssel geben.

Die restlichen Zutaten in die Schüssel geben. Alles zusammen verrühren, bis es gut vermischt ist. Abschmecken und die Gewürze nach Belieben anpassen. Sofort verbrauchen oder für spätere Verwendung aufbewahren.

Rezept für Veggie Hack Ersatz mit Blumenkohl

Veggie Hack Ersatz mit Blumenkohl und Karotten

Dieses Rezept für veganes Hackfleisch basiert auf Gemüse, das zwar den Fleischgeschmack nicht ganz nachahmen kann, aber trotzdem in verschiedenen Rezepten super schmeckt.

Zutaten:

  • 1 Kopf Blumenkohl, in große Röschen zerteilt
  • 250 g Champignons
  • 2 Karotten, geschält und in 2 cm große Stücke geschnitten
  • 1 mittelgroße Zwiebel, geschält und in 2 cm Stücke gehackt
  • 2-3 Knoblauchzehen, geschält
  • 4-5 sonnengetrocknete Tomaten
  • 120 g rohe Kürbiskerne (oder Walnüsse)

Anleitung Gemüse Hack vegan selber machen

Die Kürbiskerne (oder Walnüsse) und die sonnengetrockneten Tomaten in einer Küchenmaschine mit S-förmiger Klinge fein zerkleinern, aber nicht so lange, dass eine glatte Masse entsteht. Die Mischung in eine Schüssel geben und beiseite stellen.

Die S-Klinge aus der Küchenmaschine nehmen und die Reibescheibe aufsetzen. Blumenkohl, Champignons, Möhren, Zwiebeln und Knoblauch zerkleinern.

Das zerkleinerte Gemüse in einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze anbraten, bis die Feuchtigkeit verdampft ist und das Gemüse gar ist, etwa 6-8 Minuten.

Die Mischung aus Kürbiskernen und getrockneten Tomaten in die Pfanne geben, mit dem Gemüse vermengen und 1 Minute lang braten.

Diesen Hackfleisch Ersatz können Sie anstelle von Rinderhackfleisch im Verhältnis von 2 Tassen veganem Rinderhackfleisch zu 500 Gramm gekochtem Hackfleisch verwenden.

Hackfleisch Ersatz vegan zubereiten mit Haferflocken

Veganes Hack selber machen aus Pilzen und Haferflocken

Hier finden Sie eine weitere Variante, wie man Hackfleisch ersetzen kann, ohne teure vegane Produkte aus dem Supermarkt zu kaufen. In diesem Rezept spielen Haferflocken und Champignons die Hauptrolle.

Zutaten:

  • 800 ml Wasser
  • 450 g weiße Champignons, gehackt (einschließlich Stiele)
  • 1 große Zwiebel, gehackt
  • 40 g Nährhefe
  • 1 Esslöffel getrocknete Kräuter (z. B. italienische Kräutermischung oder Kräuter der Provence)
  • 1 Esslöffel Knoblauchpulver
  • 1 1/4 Teelöffel geräucherte Paprika
  • 1 Teelöffel feines Meersalz
  • 1/4 Teelöffel gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 270 g Haferflocken, geteilt (glutenfrei bei Bedarf)

Hack Ersatz vegan selber machen aus Haferflocken

In einem mittelgroßen Topf Wasser, Champignons, Zwiebel, Hefe, Kräuter, Knoblauchpulver, Paprika, Salz und Pfeffer vermengen. Bei starker Hitze zum Kochen bringen. Die Hitze auf niedrig reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen, ohne Deckel. Vom Herd nehmen.

Die Haferflocken zu der heißen Pilzmischung geben (falls gewünscht die Hälfte der Haferflocken in einer Küchenmaschine im Voraus grob zerkleinern). Die Mischung vollständig in der Pfanne abkühlen lassen. Abschmecken und die Gewürze bei Bedarf anpassen. Sofort verbrauchen oder für später aufbewahren.

Vegane Rezepte mit Hackfleisch Ersatz

Rezepte mit veganem Hackfleisch Ersatz Spaghetti Bolognese

Mit den veganen Alternativen für Hackfleisch lassen sich viele Rezepte nachkochen. Wenn Sie das „Fleisch“ später weiterkochen möchten, teilen Sie es in kleinere Portionen auf und wickeln Sie es fest in Plastikfolie. Dann in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank 2 Tage oder im Gefrierschrank bis zu 6 Monate aufbewahren. Nach dem Auftauen müssen Sie eventuell noch ein paar Teelöffel vom Bindemittel (Kokosmehl, Haferflocken usw.) hinzugeben.

Wie kann ich das pflanzenbasierte Hack verwenden?

Rezeptideen mit veganem Hack Ersatz

Mit veganem Hackfleisch können Sie fast alle klassischen Rezepte zubereiten, die nach Rinderhack verlangen. Hier ein paar Beispiele:

  • In einer Pfanne anbraten und für Aufläufe, Lasagne, Tacos oder Spaghetti Bolognese verwenden
  • Zu Kugeln formen und Hackbällchen selber machen, z. B. für vegane Köttbullar
  • Der Klassiker mal anders – einen falschen Hackbraten zubereiten
  • Burger selber machen mit veganen Patties
  • Veganes Mett usw.

Vegane Lasagne mit Hackfleisch Ersatz

Lasagne vegan zubereiten mit Hackfleisch Ersatz und veganem Käse

Eine vegane Lasagne ist die perfekte Mahlzeit zum Abendessen. Wir zeigen hier, wie Sie den italienischen Klassiker mit Hack Ersatz vegan zubereiten können.

Zutaten: 

  • 16 Lasagneblätter
  • 1 1/2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 mittelgroße Zwiebel, gewürfelt
  • 5 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 große Aubergine, gewürfelt
  • 3/4 Teelöffel Meersalz
  • 1/2 Teelöffel gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 350 g veganes Hack
  • 1200 g Tomatensoße aus der Dose (oder aus dem Glas)
  • 500 g veganer Ricotta
  • 250 g geriebener veganer Mozzarella

Hackfleisch Ersatz Rezept für Lasagne-Soße

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Lasagne-Nudeln nach Packungsanweisung kochen, dabei ab und zu umrühren, damit sie nicht zusammenkleben.

Während die Nudeln kochen, 2 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch etwa 5 Minuten lang anbraten, dann die gehackten Auberginen hinzugeben, abschmecken und weitere 10 Minuten anbraten oder bis die Auberginen weich sind.

Den veganen Hackfleisch Ersatz hinzugeben und umrühren. 3 Minuten lang kochen, die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren, die Tomatensoße hinzugeben und weitere 3 Minuten unter Umrühren kochen. Abschmecken und beiseite stellen.

Anleitung vegane Lasagne selber machen schichten

In einer passenden Auflaufform 2 Kellen der „Fleisch“-Tomatensoße auf den Boden geben und verteilen, um eine gleichmäßige Schicht zu erhalten. Den Boden mit etwa 4 Lasagne-Nudeln der Länge nach bedecken und sie ein wenig überlappen. Dies wird die erste Schicht sein.

Als Nächstes geben Sie noch etwas von der „Fleisch“-Tomatensoßenmischung hinzu (stellen Sie sicher, dass Sie genug für 4 gleichmäßige Schichten haben), dann 1/3 des veganen Ricotta und etwa 1/3 des veganen Mozzarella auf den Ricotta.

Wiederholen Sie die Schichten, bis Sie die oberste Schicht erreicht haben. Die restliche Fleischsoße darüber geben und dann den restlichen veganen Mozzarella darüber verteilen.

Rezepte mit Hack Ersatz Lasagne

Die Form mit Folie abdecken und im Ofen 30 Minuten lang zugedeckt backen. Dann die Folie entfernen und ca. 3-5 Minuten backen, um den Käse auf der Oberseite zu bräunen. Die fertige Lasagne mit Basilikum bestreuen und etwa 10 Minuten ruhen lassen, bevor Sie sie in Portionen schneiden. Servieren und genießen!

Burger Patties vegan zubereiten

Vegane Burger Patties selber machen mit Hackfleisch Ersatz

Sie möchten hausgemachte Burger selber machen? Mit dem Hack Ersatz können Sie leckere vegane Burger-Patties zubereiten! Dafür geben Sie etwas Öl zum veganen Hackfleisch (nicht mehr als 2 Esslöffel pro 500 Gramm Hack) und bei Bedarf etwas mehr Bindemittel je nach Rezept (Haferflocken oder Kokosmehl). Formen Sie dann die Patties – aus 500 Gramm „Fleisch“ entstehen 4 Patties. Geben Sie sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backen Sie 18 bis 23 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad. Die Hamburgerbrötchen mit den veganen Patties und weiteren Toppings nach Wahl belegen und genießen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig