Spiele mit Baby – So beschäftigen Sie die kleinen Wonneproppen zwischen 0 und 12 Monaten

Autor: Anne Seidel

Wer glaubt, dass Kinder erst mit dem Krabbelalter beginnen zu spielen, liegt falsch. Selbst kleinere Babys möchten beschäftigt und unterhalten werden. Außerdem entfaltet das Baby damit seine Beweglichkeit und lernt die vielen neuen und interessanten Dinge aus seiner Umgebung und der Welt im Allgemeinen kennen. Anders ausgedrückt ist das Spielen ein wichtiger Teil der kindlichen Entwicklung und das bereits ab den ersten Monaten. Lediglich die Art der Spiele mit Baby sind je nach Alter beziehungsweise Monat unterschiedlich. Wir geben Ihnen ein paar kreative Ideen, wie Sie mit Baby spielen und dabei gleichzeitig die Entwicklung fördern können.

Spiele mit Baby in den ersten Monaten

Spiele mit Baby - Neugeborenes mit einfacher Aufmerksamkeit beschäftigen

Das Neugeborene hat in Bezug auf das Spielen noch keine wirklichen Anforderungen. Sein Sehsinn ist noch lange nicht gut ausgebildet und im Prinzip “interessiert” es sich vorerst nur fürs Schlafen und Essen. Nach wenigen Monaten ändert sich dies jedoch schon und auch wenn das Spielen im eigentlichen Sinne (mit Spielzeug) erst ab etwa 6 Monaten Sinn macht, gibt es so einiges, was Sie bereits davor mit Ihrem Baby tun können. Hier ein paar Ideen für Spiele mit Baby von 0 bis 3 Monaten:

Spiele mit Baby bis 3 Monate

Babyspiele bis 3 Monate - Berührungen und Bewegungen der Arme und Beine

  • Einfach nur anschauen – mehr benötigt das Neugeborene in den ersten Wochen nicht, um beschäftigt zu sein. Nähern Sie sich dem Gesicht Ihres Babys auf 30 bis 40 cm (der ideale Abstand für den noch nicht ausgereiften Sehsinn des Babys) und schauen Sie sich einfach nur die Augen.
  • Ärmchen bewegen und dabei die Beweglichkeit fördern – Da es im Bauch der Mama in den letzten Wochen recht eng war, wird diese Embryonalstellung auch nach der Geburt noch gern von den Babys eingenomme. Manche Babys sind weniger beweglich und andere mehr. Sie können spielerisch die Beweglichkeit verbessern, indem Sie die Arme greifen und vorsichtig auseinander breiten und dann über der Brust kreuzen. Üben Sie keinesfalls zu viel Druck oder Spannung aus und machen Sie langsame Bewegungen. Auch die Beinchen können Sie trainieren, indem Sie “Fahrrad fahren”.

Babys auf eine Decke legen und auf dem Boden durch den Raum ziehen

  • Durch die Wohnung rutschen – Nehmen Sie eine Babydecke, legen Sie das Baby behaglich darauf (auf den Rücken) und ziehen Sie es vorsichtig und langsam auf dem Boden durch den Raum. Das trainiert sein Gleichgewichtssinn, ist aber eher ab dem 3. Monat geeignet.
  • Karussell – Den Gleichgewichtssinn können Sie auch trainieren, indem Sie die Decke an allen Ecken greifen und mitsamt Baby ein ganz wenig anheben (gerade ausreichend, damit es in der Luft hängt). Das können Sie aus Sicherheitsgründen auch über dem großen Elternbett machen oder über einem weichen Teppich oder einer anderen weichen Unterlage. Dann drehen Sie das Baby in der Decke vorsichtig und langsam wie in einem Karussell im Kreis.
  • Singen mit Blickkontakt stärkt die Bindung und diese schönen Melodien findet das Baby wirklich interessant, vor allem da es die Stimme der Mama ist, die da singt und die kannte das Baby ja schon vor der Geburt. Dementsprechend können Sie auch Lieder oder Musik abspielen, die Sie auch während der Schwangerschaft gehört haben. Das Baby wird sie wiedererkennen! Währenddessen können Sie es auch durch die Gegend tragen und wiegen. Eine Babytrage wäre da sehr praktisch. Wählen Sie am besten langsame und ruhige Lieder, um das Baby nicht zu erschrecken. Außerdem ist das Gehör noch sehr empfindlich und könnte geschädigt werden.

Spiele mit Baby - Der Fliegergriff beruhigt den Bauch und das Schaukeln macht Spaß


  • Der Fliegergriff ist eine wirklich verwöhnende Sache – das Baby spürt die Nähe der Mama oder des Papas, wird umhergetragen und -geschaukelt und bekommt dabei auch noch eine angenehme Massage für den Bauch. Das Baby liegt hierfür auf Ihrem Unterarm direkt vor dem Bauch, die Hand befindet sich zwischen den Beinchen. Arme und Beine des Babys hängen locker nach unten – wie ein Panther auf einem Ast eben!
  • Neugeborene sehen noch keine Farben. Lichtspiele mit der Taschenlampe sind also bestens geeignet und werden das Baby geradezu faszinieren! Suchen Sie Spiele mit Baby für die Abendstunden, ist dies also eine gute Wahl. Sie können aber auch tagsüber einfach das Zimmer abdunkeln und mit der Taschenlampe spielen.

Babyspiele zwischen 3 und 6 Monaten

Spiele mit Baby ab 3 bis 6 Monate - Die Entwicklung fördern

Das Baby beobachtet nun sehr viel und verfolgt alles um sich herum mit Interesse. Ihre Berührungen sind besonders angenehm und wenn Sie auch die Arme und Beine des Babys beim Spielen mit intergrieren, wird das Ganze noch spaßiger. Diese Babyspiele können Sie unter anderem ausprobieren:

Fingerspiele und Krabbelverse als Spiele mit Baby ab 3 Monaten


  • Fingerspiele für Babys erfordern keine besonderen Materialien und Hilfsmittel und sind deshalb wunderbar für eine spontane Beschäftigung der Kleinen auch für unterwegs geeignet. Hierfür gibt es die verschiedensten Reime, die Sie auch im Netz finden können. Während Sie solche Reime aufsagen (das Baby liegt auf Ihrem Schoß oder in einer Trage), spielen Sie mit den Fingern, können das Baby dabei berühren oder sogar seine Arme und Beine mit einbeziehen. Solche Krabbelverse fördern super die Entwicklung und sind perfekt geeignet zum Spielen mit 4 Monate altem Baby und auch älteren.

Spielen mit Seifenblasen - Babyspiele für drinnen und draußen

  • Seifenblasen kommen nicht nur bei größeren Kindern gut an. Diese glänzenden und schimmernden, fliegenden Objekte faszinieren auch Babys sehr. Anfangs werden die kleinen Rabauken sie nur beobachten und ihr interessantes Aussehen analysieren. Aber irgendwann kommt auch die Neugier dazu, wie sich dieses merkwürdige Ding denn anfühlt, und das Baby wird sie mit den Händen berühren wollen. So können Sie das Seifenwasser selber machen.
  • Wenn Mama oder Papa sich verkleiden, ist das für das Baby hoch interessant. Es kennt Ihre Gesichter inzwischen wirklich gut und jede Veränderung wird ihm sofort auffallen. Setzen Sie beispielsweise eine Mütze oder einen Hut auf, anschließend eine Brille oder eine Faschingsnase und beobachten Sie die witzigen Reaktionen Ihres Babys.

Flugzeug spielen mit kleinen Babys und die Muskeln im Rücken stärken

  • Flugzeug als Idee für Spiele mit Baby – Mama oder Papa legt sich mit dem Rücken auf den Boden, winkelt die Beine an und legt das Baby mit dem Bauch nach unten auf die Schienbeine. Die Beine sind dann sozusagen das Flugzeug, das das Baby vorsichtig hin und her bewegt. Dabei können für noch mehr Spielspaß auch witzige Grimassen gezogen werden und vergessen Sie auch ein paar brummende Flugzeug-Geräusche nicht! Das ist eines jener Spiele mit Baby, bei denen die Muskeln gestärkt werden und in diesem Fall konkret die Rückenmuskulatur. Sie werden sicher spüren, wie das Baby seinen Körper anspannt.

Spiele mit Baby - Welche Spiele zwischen 0 und 12 Monaten je nach Alter

  • Ein Spiel, das Sie bestimmt auch aus Ihrer Kindheit kennen, ist Hoppe-hoppe-Reiter und wir sind uns sicher, dass Ihr Baby es lieben wird. Da Sie es dabei gut festhalten werden, muss es auch noch nicht unbedingt stabil sitzen, aber auf jeden Fall den Kopf gut halten können. Andernfalls müssen Sie diesen zusätzlich mit Ihren Händen stützen. Je nach Alter des Babys können Sie auch den Fall des Reiters imitieren. Aber auch ohne ihn wird Ihr Sonnenschein Spaß haben!

Spaßig baden mit Naturmaterialien und anderen Dingen

  • Sich Fotos anzuschauen finden auch die ganz Kleinen schon sehr interessant, vor allem wenn es bekannte Gesichter (oder Tiere) sind. Selbst bekannte Gegenstände können Sie fotografieren (der Schnuller, ein Kuscheltier, das Lieblingsspielzeug usw.). Machen Sie sich Sorgen, dass die Kinderhände die Fotos beschmutzen könnten, können Sie sie auch in kleine Beutel legen. Wer mag, kann zu diesem Zweck auch einfach das Handy verwenden.
  • Das abendliche Bad noch spaßiger gestalten – Babys, die schon allein in der Wanne sitzen können, spielen natürlich gern mit Spielzeug, während Mama oder Papa sie waschen. Statt aber immer nur Spielzeug zu verwenden, lässt sich der Badespaß auch mit ein paar neuen und interessanten Gegenständen erhöhen. Sammeln Sie bunte Laubblätter oder Blüten, Kastanien, Rinde oder andere Naturmaterialien und lassen Sie sie mit im Wasser schwimmen. Das Baby wird versuchen, nach den Gegenständen zu greifen, was im Wasser sehr trickreich sein kann und die Feinmotorik Ihres Schatzes fördert.

Babyspiele von 6 bis 9 Monate

Babys mit Kreide spielen lassen im Freien bei schönem Wetter

Mit 6 Monaten ist das Baby schon aufgeweckter und Spiele mit Baby von 6 Monate bis 9 Monate können etwas aufregender sein, als vorher. Hier ein paar Ideen:

  • Draußen mit Kreide zu malen ist eine tolle Idee für den Sommer, wenn das Wetter schön ist. Setzen Sie das Baby einfach in die Einfahrt oder auf den Gehweg im Park, geben Sie ihm Kreide in die Hand und zeigen Sie, was für wundervolle Dinge man damit machen kann. Es wird begeistert sein, wie plötzlich Linien auf dem Boden entstehen.
  • Ist das Wetter nicht so schön, sind natürlich Aktivitäten für drinnen geeignet. Eine einfache Toilettenpapierrolle, die Sie schräg an die Wand kleben, kann die Aufmerksamkeit von Babys in diesem Alter für einige Zeit auf sich ziehen. Durch diese Rolle kann das Kind dann Bommeln oder kleine Bälle rollen lassen. Schauen Sie, wie es sich darüber freut, dass die hineingesteckten Gegenstände plötzlich wieder unten auftauchen.

Sensory Bottle selber machen und Kleinkinder spielen und entdecken lassen

  • Neue Geräusche zu entdecken macht wirklich Spaß. Was hat die Welt nicht alles zu bieten! Raschelnde Tüten, Reis oder Erbsen in einer Dose, Holzstäbe die aufeinander geschlagen werden oder, wenn Ihre Nerven es ertragen können, Topfschlagen mit einem Holz- oder sogar Metalllöffel. All das ist so interessant! So einfach können Sie selbst Spiele mit 8 Monate altem Baby umsetzen.
  • Die sogenannten Sensory Bottles sind weitere tolle Babyspiele, mit denen die Babys die Welt entdecken können. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel.

Spiele mit Baby von 9 bis 12 Monate

Fingerfarben ab 9 Monate zum kreativen Malen auf Papier

Noch interessanter werden die Spiele mit Baby in den letzten Monaten des ersten Lebensjahres. Es kann gekritzelt und mit Bausteinen gebaut werden, es wird gekrabbelt und gelaufen. Das Kind zeigt immer wieder neue Interessen, ja, im Prinzip ist einfach alles interessant. Deshalb sind auch die Spielmöglichkeiten inzwischen recht zahlreich. Hier ein paar Ideen für Spiele mit Baby mit 9 bis 12 Monaten:

  • Farben sind besonders interessant und auch wenn die Koordination mit den Händen noch lange nicht perfekt ist, dürfen die Kleinen doch schon mal mit Stiften und Farben experimentieren. Falls Sie sich Sorgen um die schönen Möbel und Wände machen, können Sie einen tollen Trick anwenden: Besorgen Sie einen großen Karton, setzen Sie das Kind hinein und lassen Sie es nach Lust und Laune die Seiten und den Boden bemalen. Hierfür können Sie Filzstifte, Buntstifte und sogar Fingerfarben wählen (natürlich alles unter Aufsicht). Wenn es die Temperatur im Raum zulässt, kann das Kind sogar nur in Windel malen und zeichnen. Doch natürlich ist auch ein klassisches Blatt Papier mit reichlich Unterlagen geeignet.
  • Steckspiele fördern die Motorik der Kinder und gehören zu den Klassikern für Spiele mit Baby mit 10 Monaten und älter. Wahrscheinlich haben Sie sogar schon mindestens ein Spiel zu Hause. Eine tolle Idee, die für Abwechslung sorgt, sind auch einfache CDs mit Spindel. Diese sind zum einen sehr interessant, weil sie spiegeln und funkeln. Zum anderen lassen sie sich auf die Spindel stecken.

Spiele mit Baby mit Produkten aus der Küche - Fühlen und spielen mit Reis

  • Fühlen und wühlen mit einfachen Produkten aus der Küche begeistert. In eine große Box geben Sie trockene Lebensmittel wie Reis, Linsen, Nudeln oder ähnliches und dann kann das Kind danach greifen, die Körner rieseln lassen oder ein kleines Schälchen mit ihnen befüllen. Auch mit einem Löffel kann experimentiert werden.
  • Sehr beliebt ist auch das Activity Board, das man ganz individuell auch selbst gestalten kann. Hierbei handelt es sich um ein größeres Brett, an dem man Schlösser, Ketten, Räder, Rohre, Lämpchen mit Lichtschalter und vieles, vieles mehr anbringen kann. Es wird das experimentierfreudige Baby garantiert längere Zeit beschäftigen und fördert dabei gleichzeitig auch die Feinmotorik und das logische Denken. Hier erfahren Sie, wie Sie ein Activity Board selber machen können.

Activity Board ab etwa 9 Monaten regt die Kreativität, das Denken und die Feinmotorik an

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig