Roboter für Kinder namens Moxie erteilt wichtige Lektionen mit Emotionen

Autor: Charlie Meier

Die neueste Bildungstechnologie kommt in Form von einem Roboter für Kinder, der wie eine Figur des Animationsstudios Pixar aussieht. Moxie ist ein entzückender Lernroboter, der entwickelt wurde, um Kinder zu Hause zu unterrichten und zu begleiten. Der Preis ist jedoch noch hoch und beläuft sich auf 1500 US-Dollar. Ein Jahr nach dem Kauf ist außerdem ein monatliches Abonnement von 60 US-Dollar notwendig. Laut den Entwicklern des Unternehmens Embodied, eignet sich der Roboter für Kinder von sechs bis neun Jahren. So kann die Maschine nach wöchentlichen Themen Lektionen unterrichten, die das kognitive, emotionale und soziale Lernen fördern.

Technologische Innovation – Roboter für Kinder

lernen mit bildungstechnologie für schüler als technologische innovation der zukunft

Die Technologie verwendet maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz, um natürliche Gespräche und Gesichtsausdrücke zu verarbeiten und darauf zu reagieren. Moxie ist so konzipiert, dass er groß genug ist, um handlich zu sein, indem er eine Höhe von knapp 40 Zentimetern hat. Das Designteam hat ein Gesicht für den Roboter erstellt, das keine spezifischen Details wie Falten und Schatten enthält, um das Ausdrücken von Gefühlen wie Interesse oder Sorgen zu erleichtern.

kind kommuniziert durch sprache mit technologisch entwickeltem roboter als lebensbegleiter

Das Team gab Moxie außerdem auch große und “freundliche” Augen, damit Kinder bestimmte Emotionen besser erkennen können. Der weiche und glatte Körper ist in einem geschlechtsneutralen blaugrünen Farbton gefärbt. Andere Merkmale, die liebenswert sein sollen, sind die tropfenförmigen Ohren des Roboters, sein rundes, helmartiges Gesicht und seine Hände. Diese haben eine vereinfachte Form mit einem spitzen, aber abgerundeten Zeigefinger und einem Daumen auf der Innenseite.

roboter für kinder mit künstlicher intelligenz namens moxie sorgt für kognitive entwicklung durch sprachliche interaktion

Moxie kann sich als Reaktion auf das Kind um 360 Grad auf seiner Basis drehen. Der Roboter beugt sich auch an Hals und Bauch, um Gefühle auszudrücken. Das Technologieunternehmen entwickelte eine Lernplattform namens SocialX, die es dem Roboter für Kinder ermöglicht, natürliche Interaktionen wie Konversation, Mimik und Augenkontakt zu verarbeiten und darauf zu reagieren. Eine in die Stirn des Roboters eingebettete Kamera ermöglicht es ihm, ein Kind zu sehen, während ein in seinen Unterkörper integrierter Lautsprecher das Sprechen ermöglicht. Ein farbiger Balken auf der Brust zeigt auch die Akkulaufzeit an. Dank seiner maschinellen Lernfähigkeiten kann der Roboter im Laufe der Zeit mehr über das Kind lernen und seinen Inhalt besser personalisieren, um die Lernziele des Kindes zu unterstützen.

Zahlreiche Funktionen dank KI

realistisches spielzeug in form von roboter für kinder drückt emotionen aus und erteilt wöchtentlich lektionen


Moxie kann auch Menschen, Orte und Dinge erkennen und sich daran erinnern. Laut dem Technologieunternehmen schafft dies ein Gefühl des Vertrauens und des Mitgefühls mit dem Benutzer und fördert eine tiefere Auseinandersetzung mit dem Roboter. Datenschutz- und Sicherheitsprobleme waren ein großes Problem bei der Herstellung von Bildungstechnologien und Roboter für Kinder. Moxies Daten werden verschlüsselt, wobei nur Eltern oder Erziehungsberechtigte auf die Daten ihrer jeweiligen Einheit zugreifen können. Dies sagte der Gründer des Unternehmens Paolo Pirjanian während eines Interviews. Das innovative Gerät verfügt also über eine Menge Technologie, die für die Interaktion mit Menschen in der Nähe verwendet werden kann. Andere Kindertechnologien, wie die smarte Barbie und Kinderlautsprecher, sind aufgrund der Auswirkungen auf Privatsphären beim Einbau von Mikrofonen in Kontroversen geraten.

visueller und verbaler kontakt zwischen junge und seinem roboter für kinder

Die Entwickler haben überlegt und neu erfunden, wie Mensch-Maschine-Interaktion über einfache verbale Befehle hinaus erfolgt. So können sie die nächste Generation von Computern ermöglichen und eine neue Klasse von Maschinen antreiben, die zu einer fließenden sozialen Interaktion fähig sind. Moxie ist ein neuartiger Robotertyp, der in der Lage ist, Emotionen mit emotionaler Sprache, glaubwürdigen Gesichtsausdrücken und Körpersprache zu verstehen und auszudrücken. Dabei wird auf die menschliche Psychologie und Neurologie zurückgegriffen, um tiefere Bindungen herzustellen.

ruhezustand eines robotisierten spielzeugs während der nacht schlafen simulieren


Der Roboter-Begleiter ist so programmiert, dass er jede Woche eine andere “Lebenskompetenz” vermittelt, einschließlich Freundlichkeit, Freundschaft, Empathie und Respekt. Dies geschieht durch Aktivitäten wie Zeichnen, Atemübungen und Meditation, Problemlösung und Lesen. Moxie lehrt das Kind auch, Augenkontakt herzustellen, sich mit anderen abzuwechseln, zuzuhören und Empathie auszudrücken. Der Roboter verfügt außerdem über eine App für Eltern. Damit können sie die Entwicklungen ihres Kindes durch ihre Aktivitäten mit dem Roboter verfolgen. Moxie soll laut dem Hersteller irgendwann im Herbst erscheinen.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig