Souvlaki Rezept zum Selbermachen: die originelle alte griechische Fleischspeise und deren Variationen!

Von Lina Bastian

Der Souvlaki wird zum ersten Mal im antiken Griechenland vorgestellt, wo er als „Obelisk“ bekannt war (vom Wort obelos = Spieß). Er erscheint unter anderem in den Werken von Aristophanes, Xenophon und Aristoteles. Ein einfaches Rezept aus kleinen Fleischstücken, die der Länge nach mit einer Scheibe Brot an einen Spieß genagelt werden, nicht weit von seiner heutigen Form entfernt, vor allem, wenn wir es als „kalamaki“ mit etwas Brot bestellen. Hier bieten wir das originelle Souvlaki Rezept und dessen Variationen!

Wie isst man Souvlaki heute

Der Souvlaki besteht aus gebratenen Schweinefleischstücken, die auf einem Holzspieß gereicht werden

Der Souvlaki besteht aus gebratenen Schweinefleischstücken, die auf einem kleinen Holzspieß aus Schilfrohr gereicht werden (der Grund dafür, dass er in Südgriechenland als „kalamaki“ bezeichnet wird – das griechische Wort für Schilfrohr). Es gibt ihn auch aus Hühnerfleisch (in Speck eingewickelt wird er zum „Hühnerspeck“), aus Rindfleisch, aus einer Kombination von Lamm- und Rindfleisch (Kebab), aus einem Burger und sogar aus einer Wurst. Die fülligste Version ist in einen gebackenen Kuchen eingewickelt, in dem sehr oft gehacktes Fleisch zusammen mit Tomaten, Zwiebeln, Tzatziki und Pommes frites serviert wird.

In Nordgriechenland gehören zu der oben genannten Version von allem neben Tzatziki unbedingt auch andere „Salben“ wie Ketchup und Senf, während in den letzten Jahren viele Grills vegane Versionen mit gegrilltem Gemüse auf den Markt gebracht haben.

Das Schweinefleisch wird zunächst mariniert, um all die wunderbaren mediterranen Aromen aufzusaugen, und dann bei hoher Temperatur gegrillt, damit es knusprig wird und eine schöne Farbe bekommt. Es ist wohl eines der beliebtesten griechischen Tavernenrezepte!

Bereiten Sie die Souvlaki Marinade vor

Souvlaki Marinade kann man mit nur wenigen Zutaten selber zubereiten

Für das Souvlaki Rezept können sie für die Marinade gutes natives Olivenöl extra und griechischen Oregano verwenden, um den Geschmack zu verbessern. Auch die Zugabe von Essig und Zitronensaft in die Marinade hilft, das Fleisch zart zu machen.

Für dieses Rezept für Souvlaki können Sie entweder Schweinefilet oder Schweinenacken verwenden. Der Schweinenacken ist etwas zäher als das Filet, daher dringen Essig und Zitronensaft in das Fleisch ein und verleihen ihm die gewünschte zartschmelzende Textur. Honig gleicht den Säuregehalt aus und sorgt für eine knusprige Kruste.

Souvlaki Rezept – Original

Souvlaki Rezept zum Selbermachen - die originelle alte griechische Fleischspeise und deren Variationen

Zutaten:

Für das Schweinefleisch-Souvlaki

800 g Schweinefilet oder Schweinenacken (ohne Knochen), in 2 cm große Stücke geschnitten
100 ml hochwertiges Olivenöl (und 1 Esslöffel)
Saft von 1/2 Zitrone
1 Esslöffel Essig
1 Esslöffel getrockneter Oregano
1 Teelöffel Honig
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
8 Holzspieße

Für die Tzatziki-Sauce:

1 Salatgurke
2 Knoblauchzehen
50 g Olivenöl
500 g Joghurt
1-2 Esslöffel Rotweinessig
1-2 Esslöffel gehackter Dill (optional)
Salz und frisch gemahlener Pfeffer zum Abschmecken

Zum Servieren:

8 Fladenbrote
2 rote Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
1 Tomate, in Scheiben geschnitten

Sehen Sie sich bei uns das Souvlaki Rezept - Original an


Zubereitung: 

  • Das Schweinefleisch in 2 cm große Stücke schneiden und zusammen mit allen Zutaten für die Marinade in eine große Schüssel geben. Mit den Händen gut durchmischen, mit Frischhaltefolie abdecken und für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • In der Zwischenzeit die Tzatziki-Sauce für den Souvlaki zubereiten. Das Olivenöl und 2 Knoblauchzehen in eine Küchenmaschine geben und so lange mixen, bis der Knoblauch verdünnt ist (keine großen Knoblauchstücke zurücklassen).
  • Die Gurke in eine große Schüssel raspeln, mit Salz und Pfeffer würzen und 10 Minuten ruhen lassen. Die geriebene Gurke in ein Handtuch wickeln und auspressen, um den größten Teil des Wassers zu entfernen. In einer Schüssel die Gurke, den verquirlten Knoblauch und das Öl, den Joghurt, 1-2 Esslöffel gehackten Dill, 1-2 Esslöffel Rotweinessig, Salz und Pfeffer vermischen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Die alte griechische Fleischspeise ist köstlich und einfach zum Selbermachen

  • Einen Grill oder eine Grillpfanne auf großer Flamme vorheizen. Die Schweinefleischspieße etwa 10 Minuten lang braten, dabei gelegentlich wenden, bis sie eine schöne Farbe haben und durchgebraten sind.
  • Während das Schweinefleisch gart, bereiten Sie die Fladenbrote vor. Heizen Sie den Ofen auf 250 Grad vor. Die Fladenbrote von beiden Seiten mit einem Kochpinsel einölen und mit Salz und Oregano würzen. Ein großes Backblech (mit der Oberseite nach unten) auf den Boden des Ofens stellen und die Fladenbrote darauf legen. 1-2 Minuten lang backen.
  • Zum Servieren von Souvlaki 2 rote Zwiebeln in Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten; mit den Schweinefleischspießen belegen, mit etwas nativem Olivenöl extra beträufeln und einen guten Spritzer Zitronensaft darüber geben. Servieren Sie die Spieße noch warm mit Fladenbrot und Tzatziki-Sauce oder wickeln Sie sie wie ein Sandwich ein und geben Sie etwas Tzatziki, geschnittene Zwiebeln und Tomaten dazu. Guten Appetit!

Die Speise mit Hühnerfleisch zubereiten

Die griechische Fleischspeise kann man auch mit Hühnerfleisch zubereiten


Zutaten:

5 Hähnchenschenkel, ohne Knochen und ohne Haut
70 g Olivenöl
1 Zitrone, Saft und Schale
3 Knoblauchzehen, gehackt
2 Teelöffel getrockneter Oregano
1 Teelöffel koscheres Salz

Tzatziki-Soße:

2 Becher griechischer Vollmilchjoghurt
1 Gurke, geschält, entkernt und gerieben
1 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Rotweinessig
2 Knoblauchzehen, gehackt
1/4 Teelöffel koscheres Salz

Befolgen Sie unsere Anleitungen zur Zubereitung der alten griechischen Speise

Zubereitung: 

  • Schneiden Sie die Hähnchenschenkel (oder Brüste, falls gewünscht) in 2,5 cm große Würfel. In einen großen abgedeckten Behälter oder einen großen Ziplock-Beutel geben.
  • In einer mittelgroßen Schüssel das Olivenöl, den Zitronensaft, die Zitronenschale, den Knoblauch, den Oregano und das Salz miteinander verquirlen. Über das Hähnchen gießen, gut bedecken und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Die Hähnchenspieße in eine Schüssel oder ein Tablett mit Wasser geben, während das Huhn im Kühlschrank liegt. Nehmen Sie die Spieße aus dem Wasser, wenn Sie das Huhn aus dem Kühlschrank nehmen. 5-6 Hähnchenteile auf jeden Spieß stecken.
  • Auf den heißen Grill legen und bei mittlerer Hitze 8-10 Minuten auf jeder Seite garen, bis das Hähnchen durchgebraten ist.

Tzatziki-Soße:

Alle Zutaten miteinander vermischen und in den Kühlschrank stellen, während das Hähnchen mariniert wird.

Variationen für den Hähnchen-Souvlaki

Für dieses Souvlaki Rezept können Sie auch andere Fleischsorten verwenden

  • Gegrillte Gemüse-Spieße: Zusammen mit dem Hähnchen können Sie einige Gemüsesorten auf den Spießen zubereiten. Rote Zwiebeln, Paprika, Gurken, Tomaten oder Kürbis schmecken hervorragend zu griechischem Hähnchen-Souvlaki.
  • Gewürze: Sie können mit dem Geschmack Ihres Hähnchens experimentieren, indem Sie verschiedene Gewürze in die Zitronenmarinade geben. Zwiebelpulver, schwarzer Pfeffer, Basilikum, Knoblauchpulver, getrocknete Petersilie, Rosmarin oder Dill können in die flüssige Marinade gegeben werden und das Huhn würzen.
  • Fleisch: Für dieses Rezept können Sie auch andere Fleischsorten verwenden, z. B. Hähnchenbrust ohne Knochen und Haut anstelle der Hähnchenschenkel. Denken Sie daran, dass Hähnchenbrüste schneller gar sind als Hähnchenschenkel.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig