Parmigiana di Melanzane Rezept: So einfach können Sie den italienischen Auberginen-Auflauf selber zubereiten

Von Ada Hermann

Dieses klassische norditalienische Rezept ist eine großartige Möglichkeit, Auberginen zu servieren. Da das violette Gemüse immer noch Saison hat, ist dieses Rezept der perfekte Weg, die köstliche Eierfrucht zuzubereiten. Indem man sie mit Parmesan und Tomaten schichtet und dann im Ofen bäckt, erhält man ein absolut schmackhaftes, köstliches Gemüsegericht. Probieren Sie das Originalrezept für Parmigiana di Melanzane aus – es passt perfekt zu allen Arten von gebratenem Fleisch und auch zu gebratenem Fisch.

Woher kommt das Gericht?

Rezept für italienische Parmigiana

Die Parmigiana di Melanzane (meist nur Parmigiana genannt) ist eher unbekannt als die Pizza Margarita oder die Pasta Carbonara, gehört aber zu den typischen Spezialitäten der italienischen Gastronomie, die mehr als nur einen Umweg wert sind. Dieses traditionelle Gericht, das aus Auberginen, Mozzarella, Tomatensoße und Parmesan besteht, ist eine köstliche Mischung aus typisch italienischen Zutaten. Während der Name Parmigiana auf eine mögliche Herkunft aus Parma hindeutet, ist sie (auch) sizilianischer und neapolitanischer Abstammung, ohne dass eine wirkliche Abstammung eindeutig nachgewiesen werden konnte. Hauptsache ist, das Gericht schmeckt hervorragend und eignet sich perfekt sowohl als Beilage als auch als vegetarischer Hauptgang.

Rezept für Parmigiana di Melanzane

Haben Sie Lust auf einen leckeren Gemüseauflauf zum Abendessen? Mit unserem Rezept können Sie den italienischen Auberginen-Auflauf ganz einfach selber zubereiten und Ihre Familie oder Gäste mit einem leckeren Gericht verwöhnen. Befolgen Sie das Rezept und lassen Sie es Ihnen schmecken!

Zutaten für 2 Portionen:

Für die Tomatensoße:

  • 2 Zwiebeln
  • 500 g geschälte Tomaten, gewürfelt (frisch oder aus der Dose)
  • 1 Bund Basilikum
  • Olivenöl
  • Salz

Für die Parmigiana:

  • 3 violette Auberginen
  • 100 g Weizenmehl Typ 550
  • 2 l Sonnenblumenöl
  • 50 g geriebener Parmigiano Reggiano
  • 100 g Mozzarella
  • 1 Bund Basilikum
  • Salz

Zubereitung des Auberginen-Auflaufs

Parmigiana di Melanzane selber zubereiten Originalrezept

  1. Für die Tomatensoße: Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. In einem Topf bei starker Hitze einen Schuss Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln hinzufügen und kochen, bis sie leicht gebräunt sind. Die geschälten Tomaten und das Basilikum hinzufügen und bei schwacher Hitze ca. 40 Min. kochen, dabei regelmäßig umrühren.
  2. Für den Auflauf: Die Auberginen waschen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  3. Sonnenblumenöl in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze erhitzen (oder eine Fritteuse auf 180 °C einschalten).
  4. Den Mozzarella in Streifen schneiden.
  5. Die Auberginenscheiben mit Mehl bestäuben und frittieren, bis sie eine schöne goldbraune Farbe haben. (Alternativ können Sie die Auberginen in einer Pfanne mit 3-4 Esslöffel Öl braten, grillen oder im Backofen backen.)
  6. Die frittierten Auberginen auf Küchenpapier legen, um überschüssiges Öl aufzusaugen, dann beiseite stellen.
  7. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  8. In eine kleine Auflaufform 5 EL Tomatensauce geben, eine erste Schicht Auberginen darauf legen, mit Tomatensauce bedecken, einige Mozzarellastreifen darauf geben und mit Parmesan bestreuen.
  9. Wiederholen Sie den Vorgang, bis Sie alle Auberginen schichten. Beenden Sie mit Käse.
  10. Den Auflauf für eine Stunde bei 180 °C in den Ofen stellen (der Mozzarella und der Parmesan müssen gut überbacken sein, wenn Sie die Form aus dem Ofen nehmen).
  11. Die fertige Parmigiana di Melanzane mit einigen Basilikumblättern anrichten. Das Gericht ist nun bereit zum Verzehr!

Auberginenauflauf nach italienischem Original Rezept serviert mit Basilikum

Tipp: Für einen größeren Auflauf verdoppeln Sie die Zutaten-Mengen im Rezept.

Möchten Sie ein ganzes italienisches Menü zubereiten, dann darf ein passender Nachtisch natürlich nicht fehlen. Und weil ein Stück Kuchen immer geht, bieten wir Ihnen ein einfaches doch leckeres Rezept für die italienische Torta della Nonna. Der „Omas Kuchen“ schmeckt wunderbar und wird Ihr italienisches Menü perfekt abrunden.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig