Karottenkuchen Rezept und Ideen zum Verfeinern: Der beliebte Rüblikuchen bringt ein ultimatives Geschmackserlebnis zu Ostern!

Von Maria Lindner

Der beliebte saftige Karottenkuchen ist auch unter dem Namen Rüblitorte bekannt und ist eine Schweizer Kuchenspezialität aus der Ortschaft Aargau. Besonders jetzt zu den Osterfeiertagen sollte er in Ihrem Festessen nicht fehlen. Ob saftig frisch oder fruchtig-süß, das Karottenkuchen Rezept ist in verschiedenen Variationen genießbar. Im folgenden Artikel zeigen wir Ihnen Rezepte, die Ihren Gaumen so richtig verwöhnen werden.

So kreieren Sie einen wahrhaft traumhaften Gaumenschmaus

Zu Ostern passt ein saftiger Käsekuchen immer

Sie würden gerne einen klassischen Rüblikuchen zu Ostern backen? Dann finden Sie im Folgenden das klassische Karottenkuchen Rezept für ein saftig-leckeres Geschmackserlebnis, der selbst Anfängern in der Küche gut gelingt.

Zutaten:

4 Eier

200 g Mehl

1 gesamte Packung Backpulver

1 Prise Zimt

300 g fein geriebene Karotten

250 g Puderzucker

1 gesamte Packung Vanillezucker

200 g fein gemahlene Haselnüsse

100 g frischer Joghurt

2 EL Puderzucker zum Bestreuen nach dem Backen

10 Marzipanmöhren

Ein saftiges und leckeres Karottenkuchenstueck

Der erste Schritt für die Zubereitung des saftigen Karottenkuchens ist es, das Eigelb vom Eiklar zu trennen. Anschließend geben Sie das Eigelb in eine Schüssel und rühren es am besten mit einem Mixer bis es eine schaumig-cremige Konsistenz erlangt. Währenddessen geben Sie langsam den Puder- und Vanillezucker hinzu.

Das zuvor getrennte Eiklar schlagen Sie in einer weiteren Schüssel zu einer schneeweißen Masse zusammen. Dazu geben Sie das Mehl und Backpulver. Wichtig ist hierbei, dass sie beide Zutaten davor schön durchsieben und gut miteinander vermischen.

Im Nachhinein vermengen Sie schrittweise die feingeriebenen Karotten, die zartgemahlenen Haselnüsse sowie Mehl, Eiweißgemisch und Joghurt mit der schaumig-cremigen Eimasse. Das ganze Gemisch verfeinern Sie dann mit einer zarten Prise Zimt.

Die Karottenteigware direkt in eine mit Backpapier vorbereitete Tortenform legen

Der nächste Schritt ist dann, die entstandene Teigmasse gleichmäßig in eine 26er Tortenform zu geben. Diese sollten Sie davor mit Backpapier auslegen oder auch mit Butter etwas einfetten. Anschließend stellen Sie die zu backende Torte in den bei 180 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizten Ofen.

Wenn ca. 50 Minuten vergangen sind, nehmen Sie den Kuchen vorsichtig aus der Form und lassen ihn abkühlen. Anschließend können Sie mit ca. zwei Esslöffeln Puderzucker den frischen Karottenkuchen bestreuen, die Marzipanmöhren proportional anordnen und es sich in aller Gelassenheit schmecken lassen!

Saftiger Karottenkuchen mit Glasur: Rezept für Frischkäse-Topping

Karottenkuchen mit Glasur genießen


Um den saftigen Geschmack des Karottenkuchens zu steigern, können Sie ein Frischkäse-Topping verwenden. Für dieses benötigen Sie ca. 150 g Doppelrahm-Frischkäse, 2 Esslöffel Schlagsahne und ca. 80 g Puderzucker.

ein Stueck Karottenkuchen genießen

Alle Zutaten geben Sie in eine Schüssel. Anschließend rühren Sie das Gemisch je nach Belieben mit einem elektrischen oder auch einfachen Schneebesen, sodass eine homogene Konsistenz entsteht. Danach geben Sie den Puderzucker hinzu und schlagen die sich ergebene Masse dickcremig auf. Nach dem Backen und dem Herauslösen aus der Form lassen Sie den Kuchen vollständig abkühlen und bestreichen ihn dann mit dem Frischkäse-Topping. Als dekorativen Abschluss können Sie den nun saftigen Rüblikuchen mit Zitronenmelisse verzieren. So machen Sie ihn zum echten Hingucker für das Osterfest.

Karottenkuchen Rezept mit Apfel

leckere Karottenkuchenstuecke genießen


Der Rüblikuchen lässt sich hervorragend mit Apfel kombinieren. Hierfür benötigen Sie folgende Zutaten:

2 Eier

100 g Zucker

1 Bio-Zitrone

150 g geriebene Möhren

120 g geriebener, geschälter Apfel

100 g Apfelmus

1 Päckchen Backpulver

200 g Mehl

100 g Mandelblättchen

¼ TL Zimt

weiche Butter zum Einfetten

Topping:

150 g Puderzucker

2 EL Zitronensaft

12 Marzipan Deko-Möhren

leckerer Karottenkuchen mit Karotten daneben

Bevor Sie mit der Zubereitung des Karottenkuchens mit Apfel beginnen, sollten Sie Ihren Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Der nächste Schritt ist, die Eier aufzuschlagen und mit dem Zucker in einer etwas größeren Schüssel zu verrühren, bis sich eine schaumige Konsistenz bildet. In einer anderen Schüssel vermengen Sie die geriebenen Möhren, Äpfel, den Apfelmus, das Backpulver sowie das Mehl und die Mandelblättchen miteinander. Während des Vermengens können sie ein wenig Zimt zugeben.

frisch gemachter Karottenkuchen

Anschließend pressen Sie den Saft aus der Zitrone aus und stellen ca. 2 Esslöffel für den Zuckerguss zur Seite. Den restlichen Zitronensaft fügen Sie dann dem Apfel-Möhrengemisch bei. Dies durchmischen Sie dann gut mit der Zucker-Ei Masse. Den entstandenen Teig verteilen Sie dann vorsichtig in der zuvor mit Butter eingefetteten Backform. Alles wird für ungefähr 45 Minuten gebacken. Fertig ist der saftig-fruchtige Kuchen, wenn eine schöne, goldbräunliche Farbe zum Vorschein kommt. Es ist dann auch Zeit, den Kuchen aus dem Ofen zu holen, kurz in der Backform abkühlen zu lassen und ihn anschließend aus der Form zu entnehmen. Nun lässt man den frisch gebackenen Kuchen vollständig abkühlen.

Ein Stueck Karottenkuchen zu den Osterfeiertagen genießen

Danach wird der Puderzucker in ein Gefäß gesiebt und mit dem ausgepressten Zitronensaft zu einer dickflüssigen Substanz vermengt und daraufhin gleichmäßig auf den saftig-frischen Karotten-Apfelkuchen verteilt. Am Ende dekorieren Sie ihn mit den Möhrchen.

Ist Karottenkuchen gesund?

veganer Karottenkuchen ist gesund und lecker

Diese Frage lässt sich nicht so generell beantworten, da es mittlerweile sehr viele Variationen des Rüblikuchens gibt. Sei es veganer Karottenkuchen, oder auch der Karottenkuchen ohne Mehl und Zucker, der gerne für Low-Carb-Diäten verwendet wird. Es kommt immer auf die Zutaten an. Dementsprechend kann die beliebte Schweizer Spezialität sehr gesund oder auch eine wahre Kalorienbombe sein.

Wie Sie den Rüblikuchen aufbewahren

zum Karottenkuchen passt immer auch ein frisch zubereiteter Tee

Damit von der Saftigkeit der leckeren Schweizer Spezialität auch nichts verloren geht, empfehlen wir Ihnen, den Kuchen unter einer dafür vorgesehenen Haube bei Zimmertemperatur aufzubewahren. Er kann auch für mehrere Tage erhalten bleiben, indem Sie ihn in einzelnen Stücken bei einer Temperatur von +4 °C in den Kühlschrank stellen. Wenn Sie ihn für noch länger, sprich für mehrere Monate aufbewahren wollen, frieren Sie ihn einfach bei einer Temperatur von -18 °C ein.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig