Ingwer Rezepte für die Gesundheit: Mit der Powerwurzel Erkältungen und Viren bekämpfen!

Autor: Ada Hermann

Auch ohne das Coronavirus, lauern Erkältungen und Viren überall. Gerade im Herbst und Winter, wenn die Abwehrkräfte geschwächt sind, steckt man sich besonders schnell an. Aus diesem Grund lohnt es sich, einige Tricks und Hausmittel zu kennen, die bei Erkältungen, Schmerzen und Unwohlsein helfen. Heute nehmen wir die Powerwurzel Ingwer unter die Lupe und geben Ihnen die besten Ingwer Rezepte für die Gesundheit.

Die gesundheitlichen Vorteile von Ingwer

Ingwer Rezepte mit Zitronen für die Gesundheit

Ingwer gehört zu den klassischen Hausmitteln gegen Viren. Die Wunderknolle hat zwar keine heilenden Eigenschaften, kann aber dank der Wirkstoffe Gingerol und Zingeron die Vermehrung von Viren hemmen. Sie stärkt weiterhin das Immunsystem, was den Organismus weniger anfällig für Infektionen macht.

In der TCM (traditionellen chinesischen Medizin) wird Ingwer seit Langem als Heilmittel verwendet, vor allem bei Husten, Fieber, Schmerzen und Krämpfen, Bluthochdruck und Schwangerschaftsübelkeit. Die westliche Medizin hat all diese Anwendungsgebiete von der Wunderknolle noch nicht erforscht, besagt aber die positive Wirkung von Ingwer bei Magen-Darm-Beschwerden und gegen Reiseübelkeit.

Eins ist aber sicher: Ingwer ist gesund. In der kleinen Powerwurzel sind viele wichtige Inhaltsstoffe, wie Vitamin C, Zink, Magnesium, Kalium und Eisen, enthalten. Das alles kann die Ingwerwurzel:

  • Schmerzen topisch lindern
  • den Magen bei Reisekrankheit beruhigen
  • vor Schwangerschaftserbrechen schützen und Übelkeit verhindern
  • gegen Verdauungsprobleme wirken
  • bei der Behandlung von Lebensmittelvergiftungen und Darminfektionen helfen
  • die natürliche Durchblutung fördern
  • das Risiko für Bluthochdruck senken
  • das Risiko von Blutgerinnseln und Arteriosklerose reduzieren
  • den Cholesterinspiegel im Blut senken

Schwangere Frau im Winter Hände am Babybauch

Ist Ingwer während der Schwangerschaft gefährlich?

Ingwerwurzel hilft im Allgemeinen bei der Behandlung und Vorbeugung von Übelkeit und Erbrechen. Es wird deswegen oft im ersten Trimester der Schwangerschaft genutzt. Von der Anwendung im zweiten und dritten Trimester ist es jedoch abzuraten, denn Ingwer kann den Blutfluss stimulieren und somit vorzeitige Geburtswehen auslösen.

Die besten Ingwer Rezepte für die Gesundheit

Ingwer gesund Wurzel oder Pulver

Möchten Sie natürliche Heilmittel mit Ingwer selber zubereiten, dann können Sie sowohl eine frische Ingwerwurzel verwenden, als auch Ingwerpulver.  Für die Zubereitung von Getränken, wie Tees oder Säften, empfiehlt sich die Verwednung der frischen Knolle, wobei für Salben und Öle auch die gemahlene Form gut geeignet ist.

Bleiben Sie gesund und probieren Sie unsere Ingwer Rezepte!

Ingwertee bei Erkältung

Ingwertee mit Honig und Limette gegen Erkältung


Zutaten:

5 cm langes Stück Ingwer
1 l Wasser
1 EL frischer Limettensaft (der Saft von 1/2 Limette)
1-2 EL Honig (nach Geschmack)

Zubereitung:

Den Ingwer bei Bedarf schälen und in dünne Scheiben schneiden. Anschließend in einen Topf geben, mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Für einen kräftigeren Tee etwas länger ziehen lassen. Im Prinzip gilt: Je länger die Ziehzeit, desto schärfer wird der Tee. Den Ingwertee absieben und den Limettensaft (falls verwendet) und den Honig hinzufügen. Möglichst warm trinken.

Wie Ingwertee gegen Erkältung selber machen Anleitung

Anwendung:

Wenn Sie sich müde fühlen oder sich eine Erkältung anbahnt, trinken Sie einen Ingwertee. Er schmeckt würzig-scharf und wärmt schnell von innen.

Sind die Ingwer Rezepte auch für Kinder geeignet?

Ingwer gilt als gesundheitlich unbedenklich für Kinder, wenn die empfohlene Tagesdosis nicht überschritten wird. Möchten Sie den Ingwertee für Kinder zubereiten, dann verwenden Sie etwas weniger Ingwer und lassen Sie die Wurzel nicht länger als 5 Minuten ziehen. Um die Schärfe zu mildern, können Sie den Tee mit fruchtigen Teesorten kombinieren. da er den Appetit steigert.

Ingwer Rezepte für starkes Immunsystem: Ingwer-Shots mit Kurkuma

Rezept Ingwer Shot mit schwarzen Pfeffer


Dieses Rezept für gesunde, vegane Ingwer-Kurkuma-Shots ist der perfekte tägliche Schub für Ihr Immunsystem. Von entzündungshemmenden Eigenschaften und Verdauungshilfen bis hin zur Abwehr von Erkältungen hat dieses Rezept viel zu bieten. Außerdem sind nur 4 Zutaten, ein Entsafter und 10 Minuten Ihrer Zeit erforderlich! Irren Sie sich aber nicht: Ingwer ist kein Allheilmittel, das Sie hundertprozentig vor Viren schützen kann. Die Wurzel unterstützt jedoch die Funktion des Immunsystems und seine regelmäßige Einnahme macht es weniger anfällig für Viren und Bakterien. Hier das Rezept:

Zutaten:

250 g Ingwer
250 g Kurkuma
3 mittlere Zitronen
2 Orangen (optional)
¼ TL schwarzer Pfeffer, gemahlen

Anleitung Ingwer-Shots selber machen mit Entsafter

Zubereitung mit Entsafter:

Kurkuma und Ingwer gut waschen und bei Bedarf putzen (am besten Bio-Qualität verwenden). Die Wurzeln müssen Sie nicht unbedingt schälen. Zuerst die Kurkuma und dann den Ingwer entsaften. Die Zitronenschale entfernen und das Fruchtfleisch der Zitrone entsaften (Sie können den Zitronensaft auch separat auspressen). Dasselbe mit den Orangen tun (falls verwendet). Alles mischen und den schwarzen Pfeffer hinzufügen. Dies ist erforderlich, damit die Kurkuma ihre vollen Vorteile entfalten kann. In kleinen Glasflaschen füllen und gekühlt aufbewahren.

Zubereitung ohne Entsafter:

Wer keinen Entsafter hat, kann die Shots entweder im Mixer fein pürieren oder die Ingwer- und Kurkuma-Wurzeln fein reiben und mit dem ausgepressten Zitronensaft vermengen. Wenn Sie keine Stückchen in Ihrem Shot mögen, dann lassen Sie den Saft 5-6 Stunden ziehen und geben Sie ihn anschließend durch ein Sieb.

Ingwer Rezepte für die Gesundheit Ingwer-Shot selber machen

Anwendung:

Zum Stärken des Immunsystems, einen Ingwer Shot mit Kurkuma jeden Morgen trinken. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 60-80 ml. Die übrig gebliebenen Stückchen vom Ingwer und von der Kurkuma können Sie trocknen lassen und zum Pulver mahlen.

Ingwer Rezepte gegen Halsschmerzen und Husten

Rezept und Zubereitung von Ingwertee

Wegen seiner desinfizierenden Eigenschaften kann Ingwer schnelle Besserung der Symptome bei Halsschmerzen liefern. Die Wurzel können Sie wiederum in Form eines Tees zubereiten und mit Zitrone für noch mehr Vitamin C anreichern. Eine weitere Möglichkeit wäre, Lutschpastillen oder ein Hustensirup selber zu machen. Die Rezepte folgen.

Ingwer-Tee mit Zitrone

Zutaten:

500 ml Wasser
2,5 cm Ingwerwurzel, in dünne Scheiben geschnitten
1 Scheibe Zitrone
1 TL Honig (optional)

Zubereitung:

Ingwerscheiben in einen Topf geben, mit Wasser übergießen und zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und einige Minuten ziehen lassen. Absieben und in einer Tasse mit Zitrone und Honig geben. Heiß trinken für schnelle Linderung.

Halsbonbons mit Ingwer selber machen

DIY Ingwerbonbons gegen Halsschmerzen und Husten

Zutaten:

170 g Honig
2 EL frischer Zitronensaft
1 TL frisch geriebener Ingwer
Puderzucker, Maisstärke oder Zimt zum Überziehen

Zubereitung:

Mit einem Holzlöffel Honig, Zitronensaft und frischen Ingwer in einem mittelgroßen, tiefen Kochtopf mischen. Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, dabei häufig umrühren, um Verbrennungen zu vermeiden. Die Mischung mit einem Zuckerthermometer auf 146-154 °C erhitzen, bis sie die Phase starker Ballen erreicht (wenn kein Thermometer vorhanden ist, testen Sie die Mischung, indem Sie einen Tropfen davon in eine Schüssel mit kaltem Wasser fallen lassen – falls er härtet, ist die Mischung fertig).

* Beobachten Sie die Pfanne genau, da die Mischung an den Seiten der Pfanne aufschäumt. Nehmen Sie die Pfanne kurz vom Herd, damit der Schaum nachlassen kann, und stellen Sie siewieder auf die Hitze, um das Kochen fortzusetzen. Möglicherweise muss die Hitze auf niedrig gestellt werden, damit der Honig nicht verbrennt.

Halsbonbons selber machen mit Ingwer Honig und Zitrone

Wenn die Mischung die Starker-Ballen-Stufe erreicht, vom Herd nehmen und einige Minuten abkühlen lassen, bis sie leicht eindickt. In passende Förmchen aus Silikon gießen oder mit einem Teelöffel auf Backpapier oder eine Silikonmatte formen. Abkühlen lassen, bis die Bonbons hart und fest sind. Sobald die Pastillen vollständig abgekühlt sind, in Puderzucker, Maisstärke, oder gemahlenem Zimt wälzen, damit sie nicht zusammenkleben. In einem Schraubglas geben und an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahren.

Anwendung:

Kinder und Erwachsene können bei Halsschmerzen ein Ingwerbonbon jede zwei Stunden lutschen. Sie leiden an Reisekrankheit? Dann nehmen Sie einfach eine Tüte auf Ihre nächste Reise mit, denn diese Pastillen können auch bei Übelkeit den Magen beruhigen.

Rezept für Hustensirup mit Thymian, Zitrone und Ingwer

Ingwer Rezepte gegen Husten Hustensirup selber machen natürlich

Neben Bonbons hilft auch ein Sirup gegen Husten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen pflanzlicher Hustensaft selber machen, der krampfhaften Husten lindert und Schleim aus der Lunge entfernt.

Zutaten:

250 ml Wasser
2,5 cm Ingwerwurzel, gerieben oder gehackt
200 g Honig
1 Zitrone mit Schale, in dünne Scheiben geschnitten und Samen entfernt (vorzugsweise aus biologischem Anbau)
6 Zweige frischer Thymian oder 1 EL getrockneter Thymian

Zubereitung:

Wasser und Ingwer in einen mittelgroßen Topf geben. 15-20 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen, bis sich das Wasser auf die Hälfte reduziert hat. Inzwischen die Zitrone und den Honig mischen und zerdrücken, um die Säfte aus der Zitrone zu lösen. Beiseite legen. Sobald das Wasser reduziert wird, wieder zum Kochen bringen und die Hitze abschalten. Den Thymian hinzufügen, den Topf abdecken und 5-10 Minuten ziehen lassen. Falls gewünscht, die Ingwer-, Thymian- und Zitronenscheiben abseihen. Den Zitronen-, Honig- und Ingwer-Mischung wieder in den Topf geben und umrühren. Den Sirup in eine Glasflasche oder ein Schaubglas gießen. Die Flasche bzw. Glas beschriften und datieren.

Anwendung:

Bei Husten nehmen Kinder 1 TL und Erwachsene 1 EL jede halbe Stunde oder nach Bedarf. Kinder unter 1 Jahr sollten keinen Honig konsumieren. Den hausgemachten Hustensirup bis zu einem Monat im Kühlschrank lagern.

Ingwer Rezepte für erfrischende Getränke gegen Müdigkeit

Ingwer Kurkuma Zitrusfrüchte Getränk gesund zubereiten

Sie fühlen sich müde und antriebslos? So ein Gefühl ist besonders im Winter üblich und kann auch ein Anzeichen für saisonal abhängige Depression sein. Die folgenden Ingwer Rezepte wirken gut gegen Müdigkeit und sorgen für einen guten Start in den Tag.

Ingwer Getränk mit Zitronengras

Ingwer Rezepte gegen Erkältung Getränk mit Zitronengras

Zitronengras hat auch antibakterielle und entzündungshemmenden Eigenschaften, die bei der Bekämpfung von Erkältungen helfen. In Kombination mit Ingwer kann dieses Getränk Wunder wirken.

Zutaten:

1 Stängel Zitronengras
500 ml Wasser
2,5 cm der Ingwerwurzel, in dünne Scheiben geschnitten
1 TL Honig

Zubereitung:

Den Zitronengras-Stängel längs halbieren und weich klopfen. Zitronengras und Ingwer mit kochendem Wasser übergießen und 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Das Getränk absieben und mit Honig versüßen. Heiß oder kalt genießen.

Anwendung:

Morgens oder am Nachmittag gegen Müdigkeit und zum Stärken des Immunsystems eine Tasse trinken.

Rezept für Grapefruit-Karotten-Ingwersaft

erfrischende Ingwer-Getränke mit Grapefruit und Karotten Entsafter

Zutaten:

2 Grapefruits, Schale und weiße Haut entfernt
5 Karotten, geschält und grob gehackt
2,5 cm frischer Ingwer, geschält und gehackt

Zubereitung:

Alle Zutaten mit einer Saftpresse entsaften. Rühren und sofort trinken.

Anwendung:

In der kalten Jahreszeit morgens oder am Nachmittag gegen Müdigkeit und zum Stärken des Immunsystems trinken.

Hausgemachtes Ginger-Ale gegen Übelkeit

Ingwer Rezepte gegen Übelkeit hausgemachtes Ginger-Ale Rezept

Es gibt nichts Besseres als Ginger-Ale, wenn einem schlecht wird. Wir zeigen Ihnen eine einfache Methode, das Ingwer-Getränk zu Hause zu machen. Dieses Rezept eignet sich auch, um die Schwangerschaftsübelkeit im ersten Trimester zu bekämpfen.

Zutaten:

250 ml Wasser
1 große Ingwerwurzel, in dünne Scheiben geschnitten
100-150 g Honig
Mineralwasser mit Kohlensäure
frische Zitrone und Limette (optional)

Zubereitung:

Die Ingwerwurzel und das Wasser in einen mittelgroßen Kochtopf geben und bei schwacher Hitze etwa 20 bis 30 Minuten köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit halbiert hat. Den Ingwer abseihen und die Flüssigkeit in die Pfanne zurückgeben. Honig einrühren, bis alles gut vermischt ist. (Sie haben jetzt einen Ingwersirup hergestellt, den Sie auch gegen Husten, Erkältungen, Halsschmerzen und Übelkeit verwenden können.) Den Ingwersirup im Kühlschrank vollständig abkühlen lassen.

Anwendung:

Wenn es Ihnen schlecht wird, 1-2 EL vom Ingwersirup zu einem Glas kaltes Mineralwasser geben. Nach Geschmack etwas frischen Zitronen- und Limettensaft hinzufügen und kalt trinken. Der Ingwersirup lässt sich mindestens einen Monat im Kühlschrank aufbewahren.

Selbstgemachtes Ingwer-Öl gegen Kopfschmerzen

Ingweröl selber machen gegen Kopfschmerzen

Die Herstellung Ihres eigenen Ingweröls ist eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, die zahlreichen gesundheitlichen und kulinarischen Vorteile dieser natürlichen Zutat zu nutzen.

Zutaten:

5 cm der Ingwerwurzel
350 ml Olivenöl (oder Kokosöl)

Ingwerscheiben dörren und ziehen lassen

Zubereitung:

Den Ingwer mit einem Gemüsehobel oder einem scharfen Messer in ganz dünne Scheiben schneiden. Auf einem Kuchenrost verteilen oder zum Trocknen einen Dörrautomat verwenden. Im Dörrgerät 2 Stunden und bei Lufttrocknung 24 Stunden dörren. Die getrockneten Ingwerscheiben in einen Topf geben und mit dem Öl übergießen. Bei sehr schwacher Hitze 2 Stunden ziehen lassen. Durch ein Käsetuch in einen dicht schließenden Behälter abseihen. Im Kühlschrank oder an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahren.

Anwendung:

Um die Kopfschmerzen loszuwerden, einfach etwas vom selbstgemachten Ingweröl sanft auf die Schläfen massieren und einwirken lassen.

Ingwer Salbe oder Massageöl gegen Schmerzen

Ingwerpulver Cayennepfeffer Salbe und Massageöl selber machen

Zutaten:

125 ml süßes Mandelöl
1 EL Cayennepfefferpulver
1 EL Ingwerpulver
12 Tropfen ätherisches Weihrauchöl
15 g Bienenwachs Pastillen oder geraspeltes Bienenwachs

Zubereitung:

Das Mandelöl zusammen mit den Gewürzen im Wasserbad über schwache Hitze einkochen lassen. 30 bis 60 Minuten oder etwas länger leicht köcheln lassen. Je länger die Infusion, desto besser wird das Öl. Das infundierte Öl mit einem Käsetuch abseihen.

Für das Massageöl: Wenn Sie ein Massageöl herstellen, lassen Sie das Öl etwas abkühlen, rühren Sie das ätherische Weihrauchöl ein und geben Sie es in eine Glasflasche (eine Glasflasche mit Pipette eignet sich hervorragend für Massageöle). Dieses Rezept ergibt ungefähr 50 ml Massageöl.

Ingwer Salbe mit Cayennepfeffer im Einmachglas

Für die Salbe: Wischen Sie alle restlichen Gewürze aus dem Wasserbad ab und fügen Sie dann das aufgegossene Öl und das Bienenwachs hinzu. Erhitzen Sie bei mittlerer Hitze, bis das Bienenwachs geschmolzen ist. Fügen Sie das ätherische Öl hinzu und rühren Sie gut um. Sofort in vorbereitete Dosen oder kleine Einmachgläser füllen. Vergessen Sie nicht, die Salbe zu beschriften und zu datieren. Dieses Rezept ergibt ungefähr 100-120 ml Salbe.

Anwendung:

Bei Arthritis und anderen chronischen Schmerzen täglich das Massageöl oder die Salbe in die betroffenen Stellen einmassieren. Berühren Sie Ihre Augen und Gesicht nach dem Auftragen nicht mit den Händen.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig