Halloween Rezepte aus Blätterteig: Schaurig-leckeres Gebäck und Fingerfood zur Gruselparty selber machen

Von Ada Hermann

Die gruseligste Nacht des Jahres rückt immer näher! Also jetzt ist die richtige Zeit, die Halloween-Party zu planen und die Einkaufsliste zu erstellen. Was da nicht fehlen darf, sind ein paar Packungen Blätterteig. Warum? Denn damit lassen sich schnell und einfach viele schaurig-schöne und sogar gruselige Party-Snacks zubereiten. Ein paar Ideen gefällig? Dann schauen Sie sich unsere Halloween Rezepte aus Blätterteig an, die etwas für jeden Geschmack zu bieten haben!

Halloween Rezepte aus Blätterteig: Schaurige Mumien aus Himbeer-Taschen

Leckere Blätterteig Mumien mit Himbeer-Füllung zu Halloween zubereiten

Essen Sie auch lieber zuerst das Dessert? Wir auch! Deshalb beginnen wir unsere Halloween-Rezepte-Sammlung mit zwei süßen Ideen.

Knusprige Himbeer-Taschen genießen wir gerne zu jeder Zeit, aber zu Halloween verwandeln wir diese in unheimliche Mumien. So geht’s:

Zutaten:

  • 2 x 375 g Packung Blätterteig, aufgetaut
  • 6 EL Himbeer-Konfitüre
  • 3 EL Milch (zum Bestreichen)
  • Zuckeraugen

Himbeer-Taschen Gebäck als Mumien dekorieren

Anleitung:

  1. Den Backofen auf 190 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen (oder das Pergament aus der Teigpackung verwenden)
  2. Den Teig ausrollen und ein Blatt in 6 gleich große Quadrate schneiden, dann jedes Quadrat in der Mitte durchschneiden, sodass 12 Rechtecke entstehen.
  3. Dan anderen Teig ausrollen und in dünne Streifen schneiden.
  4. Die Himbeerkonfitüre oder auf die Rechtecke geben, dabei den äußeren Rand aussparen.
  5. Die Teigstreifen dekorativ wie Mumien auflegen und die Ränder leicht andrücken, um sie zu verschließen, zum Beispiel mit einer Gabel.
  6. Mit der Milch bepinseln und 20 Minuten backen, bis die Himbeer-Taschen goldgelb sind.
  7. Mit essbaren Augen verzieren und servieren.

Coole Hexenbesen als Halloween Gebäck aus Blätterteig

Hexenbesen Partysnacks für eine Gruselparty selber machen

Was wäre Halloween ohne ein paar böse Hexen? Es scheint aber, dass die Hexen unsere Party verlassen haben, ohne ihre Besen mitzunehmen. Kein Problem – wir essen sie stattdessen! Möchten Sie auch welche? Dann sammeln Sie die Zutaten und legen Sie los!

Zutaten:

  • 1 Packung Blätterteig, aufgetaut
  • 150 g Nutella
  • 8 Salzstangen
  • 2 Esslöffel Zucker (braun oder weiß, je nach Wahl)

Anleitung:

  1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Den Blätterteig ausrollen und mit einem Nudelholz leicht platt drücken. Den Teig in ca. 16 Stücke mit Maßen 7 x 8 cm schneiden.
  3. Einen Teelöffel Nutella auf die Hälfte der Stücke geben und gleichmäßig verteilen, jedes belegte Stück mit den restlichen Stücken bedecken, sie vertikal drehen und dünne Schlitze in den Teig machen, dabei oben einen Rand von ca. 7-8 mm lassen.
  4. Den Teig vorsichtig um das obere Ende einer Salzstange wickeln, auf das vorbereitete Backblech legen und die Schlitze vorsichtig ausbreiten. Für die anderen Hexenbesen wiederholen.
  5. Mit Zucker bestreuen und etwa 15 bis 20 Minuten backen. Vor dem Servieren vollständig abkühlen lassen.

Herzhafte Blätterteig Geister

Herzhaftes Blätterteig Gebäck zu Halloween als Geister formen


Soll es lieber herzhaft sein? Kein Problem! Denn mit Blätterteig lässt sich auch eine Vielzahl herzhafter Rezepte zubereiten. Vielleicht haben Sie schon unsere Vorschläge für leckere Mumien-Würstchen in Blätterteig gesehen (wenn nicht, gehen Sie direkt zur Link!). Aber auch ohne Fleisch kann man ein simples, doch effektvolles Halloween-Partyessen mit Blätterteig zubereiten. Das folgende Rezept für Blätterteig-Geister ist nur eine mögliche Idee.

Zutaten:

  • 2 Packungen Blätterteig, aufgetaut
  • 50 g geriebener Pecorino Romano Käse
  • 2 EL gehackter frischer Rosmarin
  • 18 Holzspieße, ca. 20 cm lang
  • Kapern und Frischkäse

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 200 °C Grad vorheizen.
  2. Die Arbeitsfläche mit Mehl und der Hälfte des Käses bestreuen. Eine Seite des Teigs mit Wasser bestreichen und mit der befeuchteten Seite nach unten auf die mit Mehl und Käse bestäubte Arbeitsfläche legen. Es hilft, mit einem Nudelholz über den Teig zu fahren, um ihn etwas zu dehnen.
  3. Die Oberseite des Teigs mit Wasser bestreichen und mit dem restlichen Käse und dem Rosmarin bestreuen. Die Käsemischung mit den Händen oder dem Nudelholz leicht in die Oberfläche des Teigs drücken.
  4. Den Teig mit einem Pizzaschneider in etwa 16 bis 18 1 cm breite Streifen schneiden.
  5. Die Teigstreifen wie ein Akkordeon auf die Spieße fädeln. Ein paar Spieße auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die restlichen Spieße im Kühlschrank aufbewahren, bis sie zum Backen bereit sind.
  6. 10 Minuten backen und prüfen, ob sie gar sind. Bis zu 5 Minuten länger backen, bis das Gebäck durchgebacken ist.
  7. Herausnehmen und auf einem Gitterrost abkühlen lassen.
  8. Gespenster machen: Eine Seite der Kapern mit Frischkäse bestreichen und als „Augen“ auf den vorbereiteten Teig setzen. Aushärten lassen und servieren.

Abgehackte Hand als gruseliges Party-Essen

Gruseliges Halloween Essen abgehackte Hand aus Blätterteig mit Brie und Konfitüre

Diese gruselige Hand wird Ihren Halloween-Tisch perfekt abrunden! Und die Kombination aus knusprigem Blätterteig, geschmolzenem Brie und leckerer Konfitüre ist einfach unwiderstehlich. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie diesen coolen Snack für Ihre Party selber machen können.

Zutaten:

  • 4 Möhren, unterschiedlich groß, geschält
  • 2 Packungen Blätterteig, aufgetaut
  • 250 g Brie-Käse, rund, ganzes Stück
  • 250 g Himbeerkonfitüre
  • 1 großes Ei, verquirlt
  • 1 Teelöffel Honig
  • gehobelte Mandeln
  • Cracker, zum Servieren

Zubereitung:

  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Karotten auf die Länge von Fingern zuschneiden: etwa 5 cm für den Daumen, 8 cm für den Zeige- und Ringfinger, 8 cm für den Mittelfinger und 5 cm für den kleinen Finger. (Für den Daumen und den kleinen Finger dieselbe Möhre verwenden).
  3. Mit einem Gemüseschäler die Spitzen leicht abrunden.
  4. Der eine Teig auf das vorbereitete Backblech ausrollen und den Brie und die Karotten in der Mitte zu einer Hand anordnen. Den Brie mit der Himbeerkonfitüre bestreichen.
  5. Die Umrisse der Hand mit dem verquirlten Ei bestreichen und den anderen Blätterteig darauf legen, dabei den Teig um die „Hand“ herum zusammendrücken.
  6. Mit einem Messer den Umriss der Hand ausschneiden und den überschüssigen Teig entfernen. Den ganzen Teig mit dem verquirlten Ei bestreichen. Mit dem Messer kleine Einschnitte machen, um Knöchel und Fingernägel darzustellen.
  7. Die Blätterteig-Hand mindestens 30 Minuten und maximal 1 Stunde, im Gefrierfach kühlen.
  8. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.
  9. Die Hand in den Ofen schieben und 30 Minuten lang backen, bis der Teig aufgeblasen und goldbraun ist.
  10. Die Hand vorsichtig auf eine Servierplatte legen. Mit einem Teelöffel einen kleinen Klecks Honig auf die Oberseite jedes Fingers geben. Die Mandeln als Fingernägel auf jeden Finger drücken. Mit einem Messer an einigen Stellen in die Hand schneiden, damit die Konfitüre wie Blut herausläuft.
  11. Sofort mit Crackern servieren und die Gäste auf Ihrer Party abschrecken.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig