Augen-Make-up ab 50: Das sind die häufigsten Schminkfehler, die Sie bei reifer Haut vermeiden sollten!

Von Katharina Müller

Wir glauben schon lange nicht mehr, dass wir der Zeit davonlaufen, den Jungbrunnen finden und mit praller, strahlender Haut glücklich in den Sonnenuntergang hüpfen können – zumindest nicht ohne ein wenig Hilfe. Aber egal, wie viel Retinol wir verwenden, es könnte genauso gut umsonst sein, wenn wir die harte Arbeit, jugendlich auszusehen, mit Make-up-Techniken überdecken, die nicht die richtige Wirkung haben. Vor allem, wenn es um das Augen-Make-up ab 50 geht. Wir verraten Ihnen die häufigsten Schminkfehler, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie reife Haut haben und jünger aussehen möchten.

Fehler Nr. 1 bei dem Augen-Make-up ab 50: Die Augengrundierung weglassen

Fehler Nr. 1 bei dem Augen-Make-up ab 50 - Die Augengrundierung weglassen

Wenn Sie Make-up auf reife Augen auftragen, sollten Sie auf keinen Fall darauf verzichten, die Augenpartie zunächst mit einer für Ihren Hauttyp geeigneten Grundierung vorzubereiten. Eine Augengrundierung ist eine einfache und garantierte Methode, um die Haltbarkeit Ihres Augen-Make-ups zu verlängern. Sie hilft auch, die Haut um die Augen herum zu glätten, damit das Make-up nahtlos aufgetragen werden kann und ein perfektes Finish erhält.

Die Grundierung trägt dazu bei, feine Linien und Poren auf der Haut aufzufüllen und die Ölproduktion bei fettiger Haut zu regulieren bzw. durch die Aufrechterhaltung eines angemessenen Feuchtigkeitsniveaus der Haut die Flachheit und Erschlaffung trockener Haut entgegenzuwirken. Eine Augengrundierung ist auch erforderlich, um Verfärbungen auf den Augenlidern und um die Augen herum zu neutralisieren. Sie trägt dazu bei, den Bereich aufzuhellen, sodass die Lidschatten in intensiveren Farben erscheinen. Dieser Effekt ist fantastisch, um Ihre von Natur aus sanften Gesichtszüge zu betonen.

Fehler Nr. 2: Der falsche Concealer

Fehler Nr. 2 - Der falsche Concealer

Wenn Sie von Natur aus zu Augenringen neigen, wirkt ein Concealer mit einem rosa Farbton am besten bei hellen Hauttönen, während ein Concealer mit einem orange-gelben Farbton bei dunkleren Hauttönen am besten wirkt. Wählen Sie nur eine oder zwei Nuancen heller als Ihr Hautton, um nicht zu verwaschen auszusehen.

Fehler Nr. 3: Zu dunkler Eyeliner oder Kajalstift für Ihre reife Haut

Fehler Nr. 3 - Zu dunkler Eyeliner oder Kajalstift für Ihre reife Haut

Es gibt so viel mehr im Leben als schwarze Eyeliner und Kajalstifte. Einfach ausgedrückt: Er ist zu hart und zwar für alle Altersgruppen. Aber vor allem, wenn die Haut um die Augen herum dünner wird und insgesamt weniger natürlich aussieht. Es gibt keinen Grund, noch müder auszusehen, als man ohnehin schon ist. Entscheiden Sie sich stattdessen für ein sanftes Braun – oder noch besser für etwas, das die Farbe Ihrer Augen unterstreicht. Für blaue Augen ist zum Beispiel ein kupferfarbenes Braun sehr schmeichelhaft. Für grüne Augen ist ein tiefes Pflaumenviolett perfekt und für braune Augen – ein Marineblau.

Fehler Nr. 4 bei dem Augen-Make-up ab 50: Dunkle Lidschatten verwenden

Fehler Nr. 4 bei dem Augen-Make-up ab 50 - Dunkle Lidschatten verwenden


Dunkle Farbtöne als Lidschatten zu verwenden, ist einer der bekanntesten Fehler beim Augen-Make-up über 50. Jetzt, wo Sie 50 sind und höchstwahrscheinlich typische Alterserscheinungen um die Augen herum haben, sollten Sie anfangen, anders über dunkle Farbtöne zu denken oder zumindest lernen, wie man sie so einsetzt, dass sie Ihren Augen-Make-up-Look besser betonen und ergänzen.

Dunkle Farben schrumpfen bekanntlich, während helle Farbtöne sich ausdehnen. Wenn Sie also Ihre Augen größer wirken lassen, ihre natürliche Schönheit betonen und den Blick auf Ihre Augen und nicht auf die feinen Linien, Tränensäcke und Falten um sie herum lenken wollen, sollten Sie zu helleren statt zu dunklen Farben greifen. Tragen Sie neutrale Farbtöne auf Ihre Lider auf, die heller sind, aber Ihrem Hautton ähneln, und verblenden Sie sie dann gut mit einem etwas dunkleren Farbton als Übergangsfarbe. Diese Methode wird den Unterschied ausmachen und Ihre Augen größer und strahlender erscheinen lassen.

Fehler Nr. 5 beim Schminken von reifer Haut: Puderlidschatten statt Cremelidschatten

Fehler Nr. 5 beim Schminken von reifer Haut - Puderlidschatten statt Cremelidschatten

Es geht um die Bedeutung von Feuchtigkeit für eine jünger aussehende Haut und das gilt natürlich auch für Ihr Make-up. Make-up mit pudrigem Finish setzt sich oft in jeder feinen Linie oder Falte ab. Bis zum Mittagessen ist es in der Lidfalte gelandet und trägt zur Austrocknung der Haut bei. Cremelidschatten sorgt dafür, dass die Haut nicht austrocknet und wenn Sie eine Grundierung verwenden, hält der Lidschatten den ganzen Tag.

Fehler Nr. 6: Sie überspringen Ihre Augenbrauen

Fehler Nr. 6 - Sie überspringen Ihre Augenbrauen


Heute ist es völlig in Ordnung, ja sogar erwünscht, die Brauen so natürlich voll zu lassen, wie sie sind. Augenbrauen rahmen das Gesicht ein und ein wenig Augenbrauengel kann viel bewirken. Wenn Sie Hilfe bei der Fülle brauchen, beginnen Sie mit einem Augenbrauenstift. Dann bürsten Sie die Härchen mit dem Gel nach oben und vom Gesicht weg. Es lässt Sie sofort jugendlicher und mit strahlenden Augen aussehen.

Fehler Nr. 7: Mascara und Eyeliner auf die unteren Augenlider und Wimpern auftragen

Fehler Nr. 7 - Mascara und Eyeliner auf die unteren Augenlider und Wimpern auftragen

Nein! Die Wimperntusche sieht wie kleine Spinnenbeine aus und der Eyeliner ist einfach zu hart. Wenn Sie es allgemein mit der Wimperntusche übertreiben, werden Ihre natürlichen Wimpern allmählich geschwächt, spröde und bruchanfällig.

Fehler Nr. 8 beim Augen-Make-up ab 50: Kein Schwingen der Wimpern

Fehler Nr. 8 beim Augen-Make-up ab 50 - Kein Schwingen von Wimpern

Das Schwingen der Wimpern verleiht reifen Augen einen zusätzlichen Schwung und das ist genau das, was wir wollen. Je mehr unsere Augen geliftet sind, desto jugendlicher wirken sie.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig