Baguette backen, schnell und einfach: Tolle Rezepte mit und ohne Hefe, die selbst Anfänger hinbekommen!

von Anne Seidel
Werbung

Ob zur Suppe, als Beilage zum Grillfleisch oder Salat, zum Frühstück mit Marmelade, Käse oder Wurst – das Baguette ist eines jener Lieblinge, die einfach in unserem Alltag dazugehört. Die französische Delikatesse lässt uns jedes Gericht auf eine ganz andere Weise genießen und kann dabei klassisch in Weiß, aber auch gesünder mit Vollkorn zubereitet werden. Und “Zubereitung” ist auch das heutige Stichwort, denn in unserem heutigen Artikel widmen wir uns genau dem: wie kann man ein leckeres Baguette backen? Und damit für jeden etwas dabei ist, bieten wir Ihnen sowohl traditionelle Varianten mit Hefe, als auch eine hefefreie, die besonders schnell gemacht ist.

Kann man Baguette auch ohne Form backen?

Trockene Hefe als Alternative zur frischen verwenden

Ob Sie eine Backform benötigen, hängt von der Konsistenz des Teigs ab. Ist er elastisch wie typischer Brotteig, können Sie ihn auch bequem formen und das Baguette backen ohne Form. Bei Rührteig, der auseinanderläuft hingegen, sollten Sie eine verwenden. Sie können zu diesem Zweck auch ganz einfach eine Form aus Alufolie basteln, die Sie dann mit Backpapier auslegen, damit der Teig keinen Kontakt zum Aluminium hat.

Rezept mit frischer Hefe

Baguette backen mit frischer Hefe

Werbung

Frische Hefe verschafft jedem Gebäck einen ganz besonderen und luftigen Geschmack und sollte daher immer die erste Wahl sein, auch wenn es etwas umständlicher erscheint. Wie Sie Baguette selber backen mit frischer Hefe erklären wir nun:

Für 2 Baguettes:

  • 720 g Mehl, eventuell mehr
  • 720 ml lauwarmes Wasser
  • 2 TL frische Hefe
  • 2 TL Salz

Frische Hefe mit Zucker, Mehl und Wasser mischen und über Ncht gehen lassen

Werbung
kalorienarme Snacks zum Abnehmen Energy Balls Rezepte vegan
Rezepte

Kalorienarme Snacks zum Abnehmen: Naschen Sie ohne Reue mit unseren leckeren und schnellen Snacks-Ideen!

Kalorienarmes Schoko-Eis, Low Carb Cracker oder gebrannte Mandeln ohne Zucker - unsere Rezepte für kalorienarme Snacks zum Abnehmen schmecken

Beginnen Sie bereits am Vorabend mit der Zubereitung, indem Sie alle Zutaten miteinander vermengen. Hierfür mischen Sie erst die trockenen Zutaten und geben dann das Wasser dazu. Sobald ein schöner Teig entstanden ist, decken Sie die Schüssel mit Folie ab und lassen ihn 12 bis 20 Stunden gehen.

Teig mit frischer Hefe am nächsten Tag

In dieser Zeit entsteht ein klebriger und feuchter Teig, den Sie dann mit bemehlten Händen zu zwei Baguettes formen. Zuvor legen Sie noch ein Backblech mit Backpapier aus und bemehlen es. Falls der Teig zu sehr klebt, um geformt zu werden, fügen Sie noch ein wenig Mehl hinzu. Legen Sie die Baguettes auf das Blech, bestreuen Sie sie mit ein wenig Mehl, schneiden Sie sie mit einem scharfen Messer ein und decken Sie sie mit einem sauberen Küchentuch ab, um sie an einem warmen Ort für ein bis zwei Stunden gehen zu lassen.

Baguettes formen, einschneiden und gehen lassen

Heizen Sie den Ofen auf 200 Grad vor und schieben Sie ein tiefes Backblech mit 500 ml heißem Wasser auf die unterste Schiene, um die Baguettes knuspriger zu machen. Auf mittlere Schiene schieben Sie dann die Baguettes und backen Sie 30 Minuten, wobei Sie nach 10 Minuten das Blech mit dem Wasser herausnehmen.

Baguette selber backen mit Trockenhefe

Baguettes mit Trockenhefe zubereiten als Beilage

Frische Hefe hat man nicht immer gerade zu Hause, wenn man nicht regelmäßig backt. Mit Trockenhefe als Alternative sieht es da schon ganz anders aus, denn diese kann man auch mal länger lagern. Unser erstes Rezept erklärt Ihnen deshalb, wie Sie eben mit trockener Hefe ein hervorragendes Baguette backen können.

Für ein Baguette:

  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 360 ml warmes Wasser (40 bis 45 Grad)
  • 480 – 540 g Mehl
  • 2 ½ TL Salz

Geben Sie das Wasser in eine Schüssel und bröseln Sie langsam die Hefe und den Zucker hinein. Lassen Sie das Ganze 5 Minuten ruhen oder bis die Flüssigkeit schaumig wird. Rühren Sie dann mit einem Holzlöffel oder Spatel 240 g Mehl unter sowie anschließend das Salz und weiter 240 g Mehl. Gegebenenfalls kneten Sie mit den Händen weiter, bis ein zäher Teig entsteht.

Brotstangen selber zubereiten mit Allzweckmehl

Bemehlen Sie Ihre Arbeitsfläche und Hände und kneten Sie darauf den Teig für mindestens 8 Minuten weiter. Dabei sollte ein elastischer Teig entstehen, der nicht klebt. Falls doch, geben Sie nach und nach vom restlichen Mehl dazu. Ölen Sie eine Schüssel ein, formen Sie den Teig zu einer Kugel und rollen Sie ihn darin hin und her, bis er komplett bedeckt ist. Decken Sie die Schüssel mit Folie ab und lassen Sie den Teig etwa anderthalb Stunden bei Zimmertemperatur gehen. Dabei sollte er doppelt so groß werden.

Heizen Sie den Ofen auf 200 Grad vor. Schlagen Sie den Teig auf die Arbeitsfläche und formen Sie aus ihm die typische Baguetteform. Für diese Teigmenge streben Sie in etwa nach einer Länge von 50 cm und einer Dicke von 7,5 cm. Den Laib legen Sie dann auf ein eingefettetes Stück Backpapier und lassen ihn eine weitere halbe Stunde gehen.

Französisches Baguette backen - Rezept für Anfänger

camping rezepte für den gaskocher nudeln, kartoffeln und reis kochen oder pancakes backen
Rezepte

Camping Rezepte für den Gaskocher mit Pasta, Kartoffeln oder Reis (+ Pancakes zum Frühstück)

Kompakt und dabei vielseitig, verwandelt sich der Kocher in ein Must-have, wenn Sie oft Campen. Camping Rezepte für den Gaskocher gefällig?

Schneiden Sie die Oberseite dann mit einem scharfen Messer ein und streichen Sie die Oberseite mit ein wenig Wasser ein. Nun können Sie das Baguette backen – für 30 Minuten auf mittlerer Schiene. Sobald es eine goldene Farbe bekommt, nehmen Sie es aus dem Ofen und lassen es abkühlen.

Schnelles Baguette backen ohne Hefe

Backrezept ohne Hefe für eine Last-Minute-Beilage zum Grillen

Sie können ein besonders schnelles Baguette selber backen ohne Hefe, da der Teig dann nicht gehen muss. Folgende Zutaten verwenden Sie stattdessen:

  • 360 g Mehl
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Backpulver
  • 240 ml Wasser
  • 1 EL Zitronensaft, am besten Bio und frisch gepresst
  • 50 ml Olivenöl

Schnelles Baguette backen mit Backpulver und Natron

Mischen Sie die trockenen Zutaten in einer Schüssel und geben Sie anschließend das Wasser, den Zitronensaft und das Olivenöl dazu. Formen Sie einen klebrigen, elastischen Teig, den Sie anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche kneten. Formen Sie dann das Baguette und schneiden Sie die Oberseite mit einem bemehlten Messer ein. Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus, woraufhin Sie bei 200 Grad und für 30 bis 40 Minuten das Baguette backen.

Rezepte für leckere Grillbrote erhalten Sie in diesem Artikel.

Baguette backen und daraus ein Knoblauchbaguette zubereiten mit Butter

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.