Ackerschachtelhalm bekämpfen: Was hilft gegen Zinnkraut im Garten und wie kann man es erfolgreich loswerden?

Von Katharina Müller

Die Beseitigung des Schachtelhalms kann ein Albtraum sein, wenn es sich erst einmal in der Landschaft etabliert hat. Die Familie der Schachtelhalmgewächse (Equisetum) umfasst über 30 alte Pflanzenarten. Vor langer Zeit war der Schachtelhalm, auch unter den Namen Zinnkraut, Katzenschwanz und Pferdeschwanz bekannt, die vorherrschende Pflanze auf der Erde und soll sehr groß geworden sein. Es gibt heutzutage zwei Formen dieses mehrjährigen Unkrauts. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie den Ackerschachtelhalm bekämpfen können.

Wie können Sie Ackerschachtelhalm bekämpfen?

Wurzeln entfernen: wirksame Methoden

Ackerschachtelhalm bekämpfen - Ideen für den Garten

Den Schachtelhalm kann man häufig auf Feldern, an Teichen und entlang von Straßen finden. Leider kann er sich auch in Ihrem Garten breitmachen. Die Beseitigung des Schachtelhalmkrauts in Ihrem Außenbereich ist keine leichte Aufgabe. Das Zinnkraut kann ein großes Problem darstellen, da diese Pflanze enorme Wurzeln (mit Rhizomen) besitzt, die man per Hand schwierig entfernen kann. Rhizome, die nahe der Oberfläche wachsen, können zwar ausgegraben werden, aber tiefere Wurzeln erfordern viel Aushub. Gelegentliches, oberflächliches Jäten ist nicht effektiv und kann das Problem verschlimmern, da die Pflanze aus den zurückgelassenen kleinen Stücken nachwachsen kann. Das Entfernen von Trieben, sobald sie über dem Boden erscheinen, kann jedoch den Befall verringern, wenn es über mehrere Jahre hinweg durchgeführt wird.

Zinnkraut vernichten - Was hilft gegen das Unkraut?

Auf kleinen Flächen kann es möglich sein, die Pflanze an den Wurzeln auszugraben. Dabei müssen alle Wurzeln entfernt werden, sonst kommt das Unkraut wieder zum Vorschein. Wenn der Katzenwedel in Rasenflächen auftritt, kann er aber durch regelmäßiges Mähen in Schach gehalten werden.

Sind die chemischen Mittel eine gute Idee?

Chemische Mittel gegen Zinnkraut

Der Schachtelhalm-Befall kann mit Unkrautvernichtungsmitteln eingedämmt werden. Vor allem ist es sehr wichtig, dass Sie möglichst nur natürliche Mittel verwenden, um das Unkraut loszuwerden. Informieren Sie sich in Ihrem Gartenzentrum gut, welches Mittel die anderen Pflanzen nicht tötet. Auf freiem Boden, wo es keine Stauden, Zwiebeln oder Nutzpflanzen gibt, können Sie chemische Mittel verwenden, um den Neuaustrieb zu verhindern.

Starke glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel können im Spätsommer beim Wachstum eingesetzt werden. Zerkleinern Sie die Triebe vor der Anwendung mit einer Harke, um ein wirksames Eindringen zu gewährleisten. Denken Sie daran: Schachtelhalm ist hartnäckig und es können mehrere Anwendungen – möglicherweise über mehrere Jahre hinweg – erforderlich sein, um das Problem vollständig zu beseitigen.

Zinnkraut vernichten mit Plastikplane

Schachtelhalm loswerden - Was hilft dabei?


Sie können die Pflanze mit einer großen Plastikplane ersticken, um sie zu vernichten. Lassen Sie die Folie mindestens eine Gartensaison lang darauf. Dadurch sollte das Zinnkraut unter der Folie absterben.

Ackerschachtelhalm bekämpfen – verbessern Sie den Boden

Ackerschachtelhalm im Rasen vernichten

Die beste Methode, um zu verhindern, dass sich dieses Acker-Zinnkraut in Ihrem Garten breitmacht, ist die Vorbeugung. Ihren Außenbereich, der nicht optimal entwässert, sollten Sie verbessern. Halten Sie die Bodenbearbeitung in der Umgebung des Schachtelhalms so gering wie möglich, da dies zur Sporen-Verbreitung führt.

Verbessern Sie den Boden, um Ackerschachtelhalm zu bekämpfen


Der Pferdeschwanz gedeiht in schlecht entwässerten Gebieten mit saurem Boden (typischerweise Sand- oder Tonböden). Die folgenden Verfahren tragen dazu bei, die Bodenbedingungen so zu verändern, dass sie für erwünschte Pflanzen besser und für den Ackerschachtelhalm weniger geeignet sind.

  • Verbessern Sie die Drainage

Sie können die Drainage verbessern, indem Sie sumpfige oder niedrige Stellen mit zusätzlicher Erde auffüllen. Heben Sie Entwässerungsgräben aus, um den Abfluss von Ihrem Rasen oder Garten abzuleiten. Ständig feuchte Flächen sind ein Paradies für den Schachtelhalm und in der Regel das Todesurteil für die Pflanzen oder Gräser, die Sie anbauen möchten.

Ackerschachtelhalm bekämpfen mit Hausmitteln

  • Verwenden Sie Dolomitkalk

Der Katzenschwanz gedeiht in saurem Milieu. Kalk reduziert den Säuregehalt des Bodens, sodass das Unkraut unter weniger sauren Bedingungen nicht mehr so gut gedeihen kann. Indem Sie die Bodenchemie verändern, können Sie auch Ihre anderen Pflanzen gesünder machen und so das Zinnkraut verdrängen. Achten Sie nur darauf, dass Sie die Anweisungen auf der Verpackung des gekauften Dolomitkalkes befolgen, bevor Sie ihn verwenden.

Schachtelhalm im Garten beseitigen - Tipps

  • Zum Schluss – Düngen

Zwei Wochen nach dem Ausbringen des Dolomitkalks sollten Sie Ihren Boden düngen. Wenn Sie Kalk und Dünger zur gleichen Zeit ausbringen, wirken Kalk und Stickstoff gegeneinander. Gießen Sie den Kalk in den Boden, warten Sie mindestens 14 Tage und düngen Sie dann mit einem Langzeitdünger mit hohem Stickstoffgehalt. Der Dünger wird das Unkraut nicht vernichten, aber er wird das Wachstum der gewünschten Pflanzen fördern und die Bedingungen für den Ackerschachtelhalm verändern.

Ackerschachtelhalm bekämpfen mit Hausmitteln

Ackerschachtelhalm bekämpfen mit Hausmitteln - Essig

  • Mit Essig

Das Abtöten von Schachtelhalm mit Essig ist ein Heimwerkermittel, das nur für kurze Zeit gut funktioniert. Gießen Sie eine 10-prozentige Essigkonzentration auf die Basis der Pflanze und den sie umgebenden Boden. So wird Ihr Rasen aber nur für kurze Zeit vom Schachtelhalm befreit.

Schachtelhalm beseitigen mit Salz

  • Mit Salz

Sie können den Schachtelhalm auch mit Salz bekämpfen, aber Sie müssen wissen, dass an dieser Stelle keine andere Pflanze wachsen kann. Deshalb wird die Verwendung einer Salzlösung zur Beseitigung vom Ackerschachtelhalm in Gärten nicht empfohlen. So können Sie ein Hausmittel gegen Katzenwedel selber produzieren: Fügen Sie 1 kg Kochsalz zu 11 l kochendem Wasser hinzu und tränken Sie das Unkraut mit dieser Lösung. Es kann sein, dass Sie diese Lösung drei- oder viermal anwenden müssen, damit sie wirksam ist. Sie werden sehen, dass die Blätter des Schachtelhalms nach dem Besprühen mit dieser Lösung braun werden.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig